Xtrac Limited

(Weitergeleitet von Xtrac)
Xtrac Transmission Technology
Rechtsform Limited Company (Ltd.)
Gründung 1984
Sitz Thatcham
Leitung Adrian Moore CEO[1]
Branche Automobilindustrie
Website www.xtrac.com
Stand: 30. März 2020

Xtrac Limited ist ein englischer Getriebehersteller, 1984 gegründet vom ehemaligen Hewland-Ingenieur Mike Endean, mit Sitz in Thatcham. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die Entwicklung und den Bau von verschiedenen Getrieben für den Motorsportsektor, insbesondere zu Beginn der Unternehmensgeschichte Allradgetriebe für Rallycross-Fahrzeuge.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Mike Endean und Chris Goddard waren Mitarbeiter beim britischen Getriebehersteller Hewland, als sie 1983 das erste Xtrac-Allradgetriebe für den norwegischen Rallycross-Fahrer Martin Schanche entwickelten.

Im Jahr 2000 wurde in Thatcham ein neues Hauptquartier auf einer Fläche von 8200 m² gebaut, wo das Unternehmen heute noch seinen Hauptsitz hat. Außerdem gibt es seit 2003 in Indianapolis sowie Mooresville zwei Außenstellen von Xtrac.[2]

2010 nutzten in der Formel 1 alle drei neuen Teams, HRT F1 Team, Virgin Racing sowie Lotus Racing, ein Getriebe aus Thatcham, da es mit dem Cosworth CA2010-V8-Saugmotor verbunden ist.

2011 wurde der Pagani Huayra, ein völlig in Handarbeit hergestellter Supersportwagen, vorgestellt. Dieser Wagen des italienischen Sportwagenherstellers enthält das Xtrac 1007 AMT, ein sequentielles Siebenganggetriebe.

2018 eröffnete die Premierministerin von Großbritannien, Theresa May, den neuen 22-Millionen-Pfund-Ausbau der Produktionsstätte. Des Weiteren expandierte das Unternehmen in den Automobil-, Schifffahrts- und Raumfahrtbereich.

MotorsportBearbeiten

Xtrac beliefert eine große Anzahl verschiedener Teams und Rennserien mit seinen Getrieben. So war Xtrac unter anderem seit 2006 an vier Formel-1-Weltmeisterschaftsgewinnen beteiligt. Neben Formel 1 haben elf Teams mit einem Xtrac-Getriebe seit 2006 die 500 Meilen von Indianapolis sowie acht weitere die IndyCar-Serie gewonnen.

Des Weiteren setzten viele Gewinner von Langstreckenrennen wie den 24-Stunden-Rennen von Le Mans, den 24-Stunden-Rennen von Daytona sowie dem 12-Stunden-Rennen von Sebring Xtrac-Getriebe ein.

2015 verwendete Kyle Busch beim NASCAR Sprint Cup ein Xtrac-Getriebe, 2016 nutzte bei den ADAC GT Masters das siegreiche Team Montaplast by Land-Motorsport mit seinem Fahrer Connor De Phillippi ein Xtrac-Getriebe und gewann damit die Meisterschaft.

Auch im Rallye-Sport ist Xtrac erfolgreich, so bezogen seit 2006 jeweils neun siegreiche Teams der Rallye-Weltmeisterschaft sowie der Rallye Dakar die Getriebe.

WeblinksBearbeiten

Commons: Xtrac Limited – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. xtrac.com: Board Changes at Xtrac. Xtrac, 22. Oktober 2019, abgerufen am 30. März 2020 (englisch).
  2. xtrac.com: Contact us. Xtrac, 30. März 2019, abgerufen am 30. März 2020 (englisch).