Hauptmenü öffnen

Xara Designer Pro

(Weitergeleitet von Xara Xtreme)

Xara Designer Pro (früher Xara Xtreme) ist ein vektorbasiertes Grafik- und Zeichenprogramm. Es wird von der britischen Softwarefirma Xara Group Ltd. entwickelt, welche seit dem 30. Januar 2007 eine 100%ige Tochter der deutschen Magix AG ist.

Xara Designer Pro

XaraLX-Icon.png
Xara Xtreme LX.png
Vektorgrafikprogramm
Basisdaten

Entwickler Xara Group Ltd.
Aktuelle Version 9
(15. September 2013)
Betriebssystem Windows
Programmiersprache C++
Kategorie Vektorgrafikprogramm
Lizenz proprietär und GNU General Public License
deutschsprachig ja
xara.com

Xara Designer Pro bietet eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit, die durch die Programmierung in Assembler in Xaras Renderer erreicht wird.

Inhaltsverzeichnis

Die Entwicklungsgeschichte [1]Bearbeiten

  • 1992 erschien unter dem Namen ArtWorks der erste Vorläufer von Xara Xtreme auf einem Acorn Archimedes 32-bit-RISC-Computer und lief unter dessen Betriebssystem RISC OS. Der damals noch unter dem Namen Computer Concepts firmierende Hersteller stellte später die Entwicklung der RISC OS-Version ein und konzentrierte sich von da an auf die vorerst Xara Studio benannte Windows-Version, übertrug jedoch die Rechte zur Weiterentwicklung von ArtWorks dem deutschen Entwickler Martin Würthner, der die RISC OS-Variante seitdem als eigenständige Version weiterentwickelt und bis heute verkauft.
  • 1995 bis 2000 vertrieb Corel die Software unter dem Namen CorelXARA
  • Ab 2000 wurde die Software wieder vom Hersteller selbst unter dem Namen Xara X vertrieben.
  • Im Jahr 2004 folgte die Version Xara X¹ mit Funktionen für die Druckvorstufe.
  • Die aktuelle Version, Xara Xtreme, wurde 2005 veröffentlicht. Die Funktionen für die Druckvorstufe wurden nun ein exklusives Merkmal der später hinzugekommenen Pro-Version (siehe unten).
  • Im Oktober 2005 kündigte die Xara Ltd. an, Xara Xtreme auf die Betriebssysteme Linux und Mac OS X zu portieren und den Quellcode von Xara Xtreme unter den Bedingungen der GNU General Public License offenzulegen.
  • Im November 2006 veröffentlichte der Hersteller das Produkt Xara Xtreme PRO. Neben der von Xara X¹ abgetrennten Druckvorstufe enthält es weitere exklusive Funktionen wie mehrseitige Dokumente, RAW-Import/PDF-Export und anderes, des Weiteren ist das Animationsprogramm Xara 3D enthalten.
  • Zum 30. Januar 2007 übernahm die deutsche Magix AG (jetzt Magix GmbH & Co. KGaA) die Xara Groups Ltd. zu 100 %. Der Vertrieb der Endanwender-Produkte erfolgt durch die Magix GmbH & Co. KGaA, die Produkte, die sich an professionelle Benutzer richten, werden weiterhin durch die Xara Group Ltd. vertrieben.
  • Im Jahr 2009 veröffentlichte Magix das Programm Magix Web Designer, eine Software zur Erstellung von Webseiten. 2011 wurde dieses Programm um eine Premium-Version mit erweitertem Funktionsumfang ergänzt.
  • Im Jahr 2010 wurde Xara Xtreme Pro in Xara Designer Pro umbenannt.
  • Im Jahr 2013 veröffentlichte Magix das Programm Magix Page & Layout Designer zur Erstellung von Drucksachen.[2]

Verschiedene ProgrammversionenBearbeiten

Es werden zurzeit fünf verschiedene Programmversionen veröffentlicht:[3]

Xara Designer Pro
ist die proprietäre Vollversion für das Windows-Betriebssystem.
Magix Foto & Grafik Designer
eine vor allem auf die Bearbeitung von Fotos optimierte Version.
Magix Web Designer
eine vor allem auf das Erstellen von Webseiten optimierte Version.
Magix Page & Layout Designer
eine für DTP-Anwendung optimierte Version.
Magix 3D Maker
eine speziell auf das Erstellen von 3D-Grafiken optimierte Version

Open-Source-Version von Xara XtremeBearbeiten

Am 11. Oktober 2005 kündigte die Xara Ltd. an, eine Open-Source-Version von Xara Xtreme für die Betriebssysteme Linux- und Mac OS X zu entwickeln. Am 20. März 2006 schließlich wurde die Entwicklerversion 0.3 unter der GPL freigegeben. Sie erlaubte zunächst nur das Laden von Grafiken im hauseigenen .XAR-Dateiformat. Ab der Version 0.5 beherrschte die Open-Source-Version auch Funktionen zum Speichern. Mit der zurzeit aktuellen Version 0.7 verfügt Xara Xtreme auch über Funktionen zum Importieren von SVG-Dateien.

Nur die Linux-Version wird als Open-Source-Version entwickelt und freigegeben werden. Da die Windows-Version lizenzbehafteten Code anderer Hersteller (Plugins) beinhaltet, wird die Windows-Version nach wie vor unter einer proprietären Lizenz vertrieben.

Der Hersteller hat eine Zusammenarbeit mit dem Open-Source-Vektorgrafikprogramm Inkscape angekündigt, um gemeinsam ein leistungsfähiges freies Vektorprogramm für Linux zu entwickeln.

Laut kontinuierlichen Informationen aus dem Jahr 2007 von Pro-Linux ist die 100%ige Umsetzung als Open-Source-Version nach der Übernahme durch die Firma Magix derzeit unwahrscheinlich und die Zukunft des Open-Source-Projektes ungewiss (die proprietäre Version ist davon nicht betroffen).[4]

WeblinksBearbeiten

QuellenangabenBearbeiten

  1. http://www.xara.com/eu/history/ Geschichte von Xara (englische Version)
  2. http://www.xara.com/eu/outsider/ Xara Outsider Newsletter-Archiv (englische Version)
  3. http://www.xara.com/eu/products/localised/de/ Auflistung der Xara-Produkte
  4. http://www.pro-linux.de/news/2007/11655.html