Wysschaja Liga (Sowjetunion) 1990

Die Wysschaja Liga 1990 war die 53. und damit vorletzte Spielzeit der höchsten sowjetischen Fußballliga. Sie begann am 1. März und endete am 20. Oktober 1990.[1]

Wysschaja Liga 1990
Logo
Meister Dynamo Kiew (13. Titel)
Europapokal der
Landesmeister
Dynamo Kiew
UEFA-Pokal Dynamo Moskau, Torpedo Moskau, Spartak Moskau
Pokalsieger Dynamo Kiew
Europapokal der
Pokalsieger
ZSKA Moskau
Relegation ↓ Rotor Wolgograd
Absteiger Rotor Wolgograd
Mannschaften 13
Spiele 156 + 2 Relegationsspiele
Tore 364  (ø 2,33 pro Spiel)
Torschützenkönig Oleg Protassow (Dynamo Kiew) Waleri Schmarow (Spartak Moskau)
Wysschaja Liga 1989

Dynamo Kiew gewann mit zwei Punkten vor ZSKA Moskau zum 13. Mal die sowjetische Fußballmeisterschaft.

ModusBearbeiten

Nach dem Rückzug der litauischen und georgischen Vereine bestand die Liga nur noch aus 13 Mannschaften. Diese spielten jeweils zweimal gegeneinander. Der Tabellenletzte spielte in der Relegation gegen den Abstieg.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte Republik
 1. Dynamo Kiew  24  14  6  4 044:200 +24 34:14 Ukraine Sozialistische Sowjetrepublik  UKR
 2. ZSKA Moskau (N)  24  13  5  6 043:260 +17 31:17 Russland Sozialistische Foderative Sowjetrepublik  RUS
 3. Dynamo Moskau  24  12  7  5 027:240  +3 31:17 Russland Sozialistische Foderative Sowjetrepublik  RUS
 4. Torpedo Moskau  24  13  4  7 028:240  +4 30:18 Russland Sozialistische Foderative Sowjetrepublik  RUS
 5. Spartak Moskau (M)  24  12  5  7 039:260 +13 29:19 Russland Sozialistische Foderative Sowjetrepublik  RUS
 6. Dnjepr Dnjepropetrowsk (P)  24  11  6  7 039:260 +13 28:20 Ukraine Sozialistische Sowjetrepublik  UKR
 7. FC Ararat Jerewan  24  8  7  9 025:230  +2 23:25 Armenien Sozialistische Sowjetrepublik 1952  ARM
 8. Schachtjor Donezk  24  6  10  8 023:310  −8 22:26 Ukraine Sozialistische Sowjetrepublik  UKR
 9. Tschernomorez Odessa  24  8  3  13 023:290  −6 19:29 Ukraine Sozialistische Sowjetrepublik  UKR
10. Pamir Duschanbe  24  7  4  13 026:340  −8 18:30 Tadschikistan Sozialistische Sowjetrepublik  TJK
11. Metalist Charkow  24  5  8  11 013:280 −15 18:30 Ukraine Sozialistische Sowjetrepublik  UKR
12. FK Dinamo Minsk  24  6  3  15 020:340 −14 15:33 Weißrussland Sozialistische Sowjetrepublik  BLR
13. Rotor Wolgograd  24  4  6  14 014:390 −25 14:34 Russland Sozialistische Foderative Sowjetrepublik  RUS

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • sowjetischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1991/92
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1991/92
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1991/92
  • Teilnahme an der Relegation
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1990[1]                     MCH   RWO
    1. Dynamo Kiew 4:1 0:1 4:3 3:1 2:1 1:0 2:0 2:1 3:1 2:0 3:0 3:0
    2. ZSKA Moskau 1:1 0:0 3:1 2:1 1:2 0:1 4:0 2:0 4:1 3:2 1:0 7:0
    3. Dynamo Moskau 0:0 0:0 1:2 1:1 1:0 1:2 2:0 3:2 2:1 1:0 1:0 1:1
    4. Torpedo Moskau 0:0 0:2 3:1 1:0 1:0 2:1 1:1 1:0 1:0 0:0 2:1 1:0
    5. Spartak Moskau 1:3 5:4 1:2 2:0 2:0 4:0 0:0 3:1 1:0 6:0 2:1 0:0
    6. Dnjepr Dnjepropetrowsk 1:0 2:2 5:1 1:0 1:1 1:1 4:2 2:0 4:1 3:0 3:1 3:1
    7. FC Ararat Jerewan 2:1 4:0 1:2 0:1 1:3 2:2 0:0 1:0 1:0 0:0 3:0 3:0
    8. Schachtjor Donezk 2:2 1:0 1:1 2:1 0:0 0:0 1:0 1:0 0:0 2:2 1:0 3:0
    9. Tschernomorez Odessa 0:3 0:0 2:3 0:1 1:0 1:0 1:0 4:2 3:1 1:0 3:1 0:0
    10. Pamir Duschanbe 1:1 0:2 2:0 0:1 5:1 2:3 3:2 2:1 0:0 1:0 3:1 1:0
    11. Metalist Charkow 0:2 0:1 0:1 2:1 0:1 0:0 0:0 1:1 1:0 1:1 1:0 1:0
    12. FK Dinamo Minsk 3:2 1:2 0:0 1:2 0:1 2:0 0:0 2:0 2:1 1:0 0:0 3:1
    13. Rotor Wolgograd 0:0 0:1 0:1 2:2 0:2 2:1 0:0 3:2 0:2 1:0 1:2 2:0

    RelegationBearbeiten

    Die Spiele fanden am 11. und 17. November 1990 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Lokomotive Moskau 3:2 Rotor Wolgograd 3:1 0:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Saison 1990. In: wildstat.com. Abgerufen am 31. Dezember 2018.