Hauptmenü öffnen
Wyschhorod
Вишгород
Wappen von Wyschhorod
Wyschhorod (Ukraine)
Wyschhorod
Wyschhorod
Basisdaten
Oblast: Oblast Kiew
Rajon: Rajon Wyschhorod
Höhe: 95 m
Fläche: 8,7 km²
Einwohner: 27.825 (2016)
Bevölkerungsdichte: 3.198 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 07300
Vorwahl: +380 4496
Geographische Lage: 50° 35′ N, 30° 30′ OKoordinaten: 50° 35′ 0″ N, 30° 30′ 0″ O
KOATUU: 3221810100
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt
Bürgermeister: Aleksej Momot
Adresse: пл.Шевченка 1
07300 м. Вишгород
Website: http://vyshgorod.osp-ua.info/
Statistische Informationen
Wyschhorod (Oblast Kiew)
Wyschhorod
Wyschhorod
i1

Wyschhorod (ukrainisch Вишгород; russisch Вышгород/Wyschgorod) ist eine Stadt in der Ukraine mit rund 27.800 Einwohnern (2016[1]), 20 km nördlich von Kiew und das Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Denkmal der Heiligen Boris und Gleb vor dem Rathaus von Wyschhorod

GeographieBearbeiten

Die Stadt liegt in der Oblast Kiew am südlichen Ende des Kiewer Meeres, rechtsseitig des Dnepr nahe der Mündung der von links mündenden Desna. Nördlich der Stadt im Dorf Nowi Petriwzi befindet sich das Anwesen Meschyhirja, die ehemalige Residenz von Wiktor Janukowytsch.

GeschichteBearbeiten

Wyschhorod wurde im Jahre 946 n. Chr. gegründet. Erst 1968 erhielt der Ort das Stadtrecht.

Im Zweiten Weltkrieg bildeten die Seen in der Zentralukraine eine Sperre für die gen Westen vorziehende Rote Armee. Sie erlitt 1943 hohe Verluste bei Wyschhorod, denn südlich des Kiewer Meeres gab es geeignetere Möglichkeiten, den Dnepr zu überqueren. Nahe der Desnamündung kam es zu heftigen Kämpfen, weil sowjetische Truppen dort ihre Kämpfe konzentrierten. Die Kämpfe hatten zur Folge, dass die Grabeskirche der Märtyrer-Heiligen Boris und Gleb, der Schutzheiligen des Kiewer Reiches, zerstört wurde. Diese wurde bis 2010 wieder aufgebaut. Ein Monument mit den Schutzheiligen wurde anlässlich der Stadtfeier am 30. Juli 2011 vor dem Rathaus enthüllt und vom ukrainisch-orthodoxen Bischof der Region Kiew geweiht. Von 2006 bis zu seinem Tod 2015 war Viktor Reschetnjak Oberbürgermeister der Stadt.

SportBearbeiten

Vom 29. bis 31. Juli 2011 fand das erste weltweit ausgeschriebene F1-Motorbootrennen (F1H2O) statt, das mehr als 80.000 Zuschauer anzog. Das Team aus Abu Dhabi errang den Sieg. Die Weltmeisterschaftsrennen für die Jahre 2012 bis 2015 sind für Wyschgorod bereits vertraglich gesichert.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl (ab 2004 jeweils zum 1. Januar[1])

  • 1970 – 11.200
  • 2004 – 23.800
  • 2006 – 24.487
  • 2011 – 27.000
  • 2016 – 27.800

Städtefreundschaften und PartnerschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wyschhorod – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Einwohnerzahlen ukrainischer Städte auf pop-stat.maske; abgerufen am 14. Mai 2017