Hauptmenü öffnen

Wustvieler Forst

gemeindefreies Gebiet im Landkreis Schweinfurt in Bayern

Der Wustvieler Forst ist ein 8,49 km² großes gemeindefreies Gebiet im Unterfränkischen Landkreis Schweinfurt im Steigerwald. Das Gebiet ist komplett bewaldet.

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Der Wustvieler Forst liegt nördlich der Gemeinde Rauhenebrach mit dem namensgebenden Ortsteil Wustviel. Die höchste Erhebung im gemeindefreien Gebiet ist ein namenloser Berg mit 473 m ü. NN. Im Wustvieler Forst liegt der Ursprung der Rauhen Ebrach.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Altbuchen im Naturwaldreservat Kleinengelein

Das Waldgebiet Kleinengelein, ein ca. zwei Quadratkilometer großer ehemaliger Forstschulungswald, der forstwirtschaftlich nicht mehr genutzt wird. Im Gefolge der Diskussion um die Ausweisung eines Nationalparks im nördlichen Steigerwald[1] wurde im Jahr 2010 eine Fläche von 53,7 ha als Naturwaldreservat[2] unter Schutz gestellt.

NachbargemeindenBearbeiten

Hundelshausen
(gemeindefreies Gebiet)
Gemeinde
Michelau
 
Gemeinde
Rauhenebrach

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wustvieler Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 54′ 45,2″ N, 10° 29′ 23″ O