Wunmi Mosaku

englische Schauspielerin

Wunmi Mosaku (* 31. Juli 1986 in Zaria als Oluwunmi Olapeju Mosaku) ist eine nigerianisch-britische Schauspielerin.

Wunmi Mosaku in London (2010)

Leben und KarriereBearbeiten

Mosaku wuchs bei ihrer Mutter Irene Mosaku und den zwei älteren Schwestern Iyiola Mosaku und Kunbi Mosaku in Chorlton, South Manchester auf.[1] Sie schloss 2007 den Bachelor of Arts an der Londoner Royal Academy of Dramatic Art ab.[2]

Mosaku gab ihr Schauspieldebüt 2006 in dem Drama The Women of Troy, welches jedoch direkt auf Video erschien. Ihren ersten Fernsehauftritt hatte sie, ein Jahr später, in der fünften Folge der ersten Staffel von Sold als Feuerwehrfrau. Es folgten Auftritte in den Serien Father & Son, Moses Jones, The Bill, Doctors, Never Better und Gerichtsmediziner Dr. Leo Dalton. 2007 wurde sie als eine der „Super Seven: Fresh Faces“ auf dem Toronto International Film Festival für ihre Rolle in Ich, die Sklavin ausgewählt.[3] 2012 stand sie als Marie im irischen Horror-Drama-Thriller Citadel vor der Kamera.

2018 wurde sie in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[4]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Wunmi Mosaku – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TV.com: Wunmi Mosaku. Abgerufen am 3. Juli 2019.
  2. Ten Minutes With... Wunmi Mosaku, Articles | ARISE (Memento vom 31. Januar 2012 im Internet Archive)
  3. Naomi West: ‘Slavery’s not in the past, it’s happening here and now’. 24. August 2010, ISSN 0307-1235 (telegraph.co.uk [abgerufen am 3. Juli 2019]).
  4. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).