Wtora liga 2019/20

71. Saison der zweithöchsten bulgarischen Fußballspielklasse

Die Wtora liga 2019/20 war die 71. Saison der zweithöchsten bulgarischen Fußballspielklasse. Sie begann am 20. Juli 2019 und sollte ursprünglich am 23. Mai 2020 enden.[1]

Wtora liga 2019/20
Logo
Meister ZSKA 1948 Sofia
Aufsteiger ZSKA 1948 Sofia
PFK Montana
Relegation ↑ Septemwri Sofia
PFK Montana
Absteiger Spartak Warna
FK Spartak Plewen
OFK Pomorie
Mannschaften 17
Spiele 272 + 2 Play-off-Spiele
 (davon 176 gespielt)  (davon 3 strafverifiziert)
Tore 475 (ø 2,75 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Wtora liga 2018/19
Parwa liga 2019/20

Wegen der COVID-19-Pandemie wurde das Spielbetrieb am 13. März 2020 niedergelegt.[2] Nachdem am 6. Mai die bulgarische Regierung erklärte die Lockerung der Maßnahmen gegen die Pandemie, erklärte das bulgarische Fußballverband am 7. Mai 2020 sein Plan entweder den Spielbetrieb am 5. Juni neuzustarten oder die Saison als abgeschlossen zu erklären.[3] Die Entscheidung sollte nach einer Besprechung mit den Vereinen in der Wtora Liga getroffen werden. Am 15. Mai 2020 teilte der Fußballverband seine Entscheidung mit, die Saison als beendet zu erklären und den Stand nach dem 22. Spieltag als Abschlusstabelle zu nutzen.[4]

Dadurch stieg ZSKA 1948 Sofia automatisch auf, während Septemwri Sofia und PFK Montana sich für die Relegation qualifizierten. Absteiger waren Spartak Warna, FK Spartak Plewen und OFK Pomorie. Zudem verzichteten Botew Galabowo und Tschernomorez Baltschik aus finanziellen Gründen auf eine Teilnahme in der folgenden Saison und spielten stattdessen in der drittklassigen Treta liga.

Modus Bearbeiten

17 Mannschaften sollten an insgesamt 34 Spieltagen, aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde, jeweils zwei Mal gegeneinander antreten. Der Meister stieg direkt in die Parwa liga auf. Der Zweite und Dritte konnte noch über die Play-offs aufsteigen. Die letzten drei Teams stiegen ab.

Vereine Bearbeiten

Der letztjährige sportliche Absteiger aus der Parwa liga, FC Wereja Stara Sagora, war aufgrund von Spielmanipulationen disqualifiziert worden.[5] Stattdessen trat das Team in der südöstlichen Gruppe der drittklassigen W Grupa an. Infolgedessen besteht die Wtora liga nur aus 17 Mannschaften, ohne Ersatz für den vakanten Platz für Wereja.[6]

Spielorte der Wtora liga 2019/20
Verein Stadt
Tschernomorez Baltschik Baltschik
Pirin Blagoewgrad Blagoewgrad
Kariana Erden Bojtschinowzi
FK Neftochimik Burgas
Botew Galabowo Galabowo
Lok Gorna Orjachowiza Gorna Orjachowiza
Litex Lowetsch Lowetsch
PFK Montana Montana
FC Hebar Pasardschik Pasardschik
FK Spartak Plewen Plewen
OFK Pomorie Pomorie
Strumska Slawa Radomir Radomir
Ludogorez Rasgrad II Rasgrad
Lokomotive Sofia Sofia
Septemwri Sofia Sofia
ZSKA 1948 Sofia Sofia
Spartak Warna Warna

Abschlusstabelle Bearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. ZSKA 1948 Sofia  21  18  1  2 059:180 +41 55
 2. Septemwri Sofia (A)  20  17  1  2 047:190 +28 52
 3. PFK Montana  21  13  3  5 040:170 +23 42
 4. Lokomotive Sofia  21  12  3  6 034:180 +16 39
 5. FK Neftochimik (N)  21  10  3  8 035:290  +6 33
 6. FC Hebar Pasardschik (N)  21  10  3  8 035:300  +5 33
 7. Litex Lowetsch  20  9  5  6 029:150 +14 32
 8. Kariana Erden  20  9  5  6 030:240  +6 32
 9. Lok Gorna Orjachowiza  21  8  5  8 032:300  +2 29
10. Botew Galabowo  21  6  7  8 023:320  −9 25
11. Pirin Blagoewgrad  20  6  7  7 024:290  −5 25
12. Ludogorez Rasgrad II  21  5  9  7 020:250  −5 24
13. Strumska Slawa Radomir  21  7  1  13 021:340 −13 22
14. Tschernomorez Baltschik  20  6  4  10 015:270 −12 22
15. Spartak Warna (N)  21  2  4  15 006:420 −36 10
16. FK Spartak Plewen (N) 1  21  2  4  15 010:410 −31 07
17. OFK Pomorie 2  21  2  3  16 015:450 −30 06

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Aufstieg in die Parwa liga
  • Teilnahme am Play-off zum Aufstieg
  • Abstieg in die Treta liga
  • (A) Absteiger aus der Parwa liga
    (N) Neuaufsteiger aus der Treta liga
    1 
    Dem FK Spartak Plewen wurden wegen der unbegründeten Nichtaustragung ihres Spiels gegen PFK Montana 3 Punkte abgezogen.
    2 
    Dem OFK Pomorie wurden wegen der unbegründeten Nichtaustragung ihres Spiels gegen Kariana Erden 3 Punkte abgezogen. Nachdem auch das Spiel gegen FK Neftochimik unbegründet nicht ausgetragen wurde, wurde der Verein am 25. Februar 2020 in die Treta liga zwangsversetzt. Alle seine weitereb Spiele für diese Saison wurden abgesagt und als 3:0-Sieg am grünen Tisch für ihre Gegner erklärt.

    Play-off Bearbeiten

    Datum Ergebnis Stadion
    17. Juli 2020, 20:00 Uhr (OESZ) Dunaw Russe 1:4 PFK Montana Sofia (Owtscha-Kupel-Stadion)
    18. Juli 2020, 20:00 Uhr (OESZ) FC Tsarsko Selo Sofia 2:0 Septemwri Sofia Sofia (Wassil-Lewski-Nationalstadion)

    PFK Montana stieg in die Parwa liga auf.

    Torschützenliste Bearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    01. Bulgarien  Andon Guschterow ZSKA 1948 Sofia 26
    02. Bulgarien  Atanas Iliew PFK Montana 14
    03. Bulgarien  Preslaw Jordanow Septemwri Sofia 11
    04. Bulgarien  Dimitar Mitkow Ludogorez Rasgrad II 10
    05. Bulgarien  Swetoslaw Dikow Lokomotive Sofia 09
    Bulgarien  Redscheb Halil Kariana Erden
    Bulgarien  Georgi Rusew Septemwri Sofia
    08. Bulgarien  Todor Tschaworski FC Hebar Pasardschik 08
    Bulgarien  Schiwko Petkow FK Neftochimik
    10. Bulgarien  Wasil Schopow ZSKA 1948 Sofia 07

    Einzelnachweise Bearbeiten

    1. Wtora liga 2019/20. In: soccerway.com. Abgerufen am 21. Dezember 2019.
    2. БФС преустановява временно първенствата в Първа и Втора лига, bfunion.bg (bulgarisch), abgerufen am 7. Mai 2020
    3. Решения след заседанието на Експертната група към БФС, bfunion.bg (bulgarisch), abgerufen am 7. Mai 2020
    4. Решения след заседанието на Изпълнителния комитет на БФС, bfunion.bg (bulgarisch), abgerufen am 15. Mai 2020
    5. Lizenzverweigerung für Wereja. In: sportal.bg. 14. Juni 2019, abgerufen am 21. Dezember 2019.
    6. Teilnehmer Gruppe W Südost. In: sportal.bg. 20. Juni 2019, abgerufen am 21. Dezember 2019.