World Series of Snooker 2009/10

Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Turnieren der Sportingbet.com World Series of Snooker in der Saison 2009/10.

Logo der World Series of Snooker

Es war das zweite und letzte Jahr, in dem diese Turnierserie ausgetragen wurde, welche vom mehrfachen Weltmeister John Higgins mitorganisiert wurde. Es traten pro Turnier vier Spieler aus dem oberen Bereich der Snookerweltrangliste und einige Wildcardspieler an, die aus der Ausrichternation kamen.

Die Turnierserie sollte den Snookersport auch in Ländern populär machen, die nicht von der Main Tour besucht werden. Weltranglistenpunkte gab es jedoch keine.

Aufgrund der Bestechungsvorwürfe gegen Mitorganisator John Higgins und der, auf der Main Tour neu eingeführten, Players Tour Championship, die einen ähnlichen Ansatz wie die World Series verfolgt, wurde die World Series letztlich eingestellt.

1. Turnier in KillarneyBearbeiten

Das erste Turnier der World Series of Snooker 2009 fand am 16. und 17. Mai im INEC, Gleneagle Hotel in der Stadt Killarney statt. Offiziell hieß das Turnier Champion of Champions Challenge.[1] In der ersten Runde wurde erneut mit zehn (statt 15) Roten gespielt. Dies wurde bereits im Finalturnier der vorherigen Saison so geregelt.

In der Vorrunde konnten sich alle vier Profis durchsetzen, auch wenn sowohl Ken Doherty als auch Jimmy White durch die jungen einheimischen Spielern an den Rand einer Niederlage gebracht wurden. Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des WM-Finals 2009 beziehungsweise auch des WSoS-Grand Finals der Vorsaison (08/09) zwischen John Higgins und Shaun Murphy. Wie auch beim Grand Final konnte sich Murphy durchsetzen und traf im Finale auf Jimmy White, dass er recht deutlich mit 5:1 gewinnen konnte.

SpielerBearbeiten

Profispieler:

Wildcardspieler:

TurnierverlaufBearbeiten

  Viertelfinale
16. Mai 2009
Best of 9
10 rote Kugeln
Halbfinale
17. Mai 2009
Best of 9
15 rote Kugeln
Finale
17. Mai 2009
Best of 9
15 rote Kugeln
                           
  England  Shaun Murphy 5        
Irland  Greg Casey 0  
England  Shaun Murphy 5
  Schottland  John Higgins 3  
Schottland  John Higgins 5
Irland  Andrew Gray 1  
England  Shaun Murphy 5
  England  Jimmy White 1
Irland  Ken Doherty 5    
Irland  Tony Moore 4  
Irland  Ken Doherty 4
  England  Jimmy White 5  
England  Jimmy White 5
  Irland  Jason Devaney 3  

Century BreaksBearbeiten

  • 131, 129 – Shaun Murphy
  • 118 – Ken Doherty
  • 100 – Jimmy White (auf 10 Rote)

2. Turnier in PragBearbeiten

Das zweite Turnier der Saison 2009/10 fand am 17. und 18. Oktober in der Aréna Sparta Podvinný Mlýn in Prag statt.[2][3] In der Vorrunde machte von den Wildcardspielern Lukáš Křenek den besten Eindruck und schaffte kurz vor dem Ende gar einen Framegewinn gegen den amtierenden Weltmeister John Higgins. Die anderen drei Profispieler gewann ihre Spiele gegen die tschechischen Lokalmatadoren jeweils ohne Frameverlust. Im Halbfinale konnte Jimmy White in überraschender Deutlichkeit dann Higgins ausschalten, während Graeme Dott seinen Landsmann Stephen Maguire bezwang, welcher schon im Viertelfinalspiel gegen Kryštof Michal nicht sein bestes Snooker zeigte.[4] Das Finale zwischen White und Dott endete schließlich 5:3 für den Engländer, der damit seinen ersten Sieg auf der World Series feiern konnte.

SpielerBearbeiten

Profispieler:

Wildcardspieler:

TurnierverlaufBearbeiten

  Viertelfinale
17. Oktober 2009
Best of 9
10 rote Kugeln
Halbfinale
18. Oktober 2009
Best of 9
10 rote Kugeln
Finale
18. Oktober 2009
Best of 9
15 rote Kugeln
                           
  Schottland  Stephen Maguire 5        
Tschechien  Kryštof Michal 0  
Schottland  Stephen Maguire 1
  Schottland  Graeme Dott 5  
Schottland  Graeme Dott 5
Tschechien  Osip Zusmanovic 0  
Schottland  Graeme Dott 3
  England  Jimmy White 5
Schottland  John Higgins 5    
Tschechien  Lukáš Křenek 1  
Schottland  John Higgins 1
  England  Jimmy White 5  
England  Jimmy White 5
  Tschechien  Sishuo Wang 0  

Century BreaksBearbeiten

WeblinksBearbeiten

ReferenzenBearbeiten

  1. Global Snooker: Champion of Champions Challenge (Ergebnis) (Memento vom 8. September 2009 auf WebCite)
  2. World Series of Snooker: Playing Schedule (2. Turnier) (Memento vom 27. September 2009 auf WebCite)
  3. Global Snooker: Prague (Ergebnis) (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive)
  4. Eurosport Nachricht vom 18. Oktober 2009 (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive)