World Extreme Cagefighting

World Extreme Cagefighting (Abkürzung: WEC) war ein US-amerikanisches Unternehmen, das Mixed-Martial-Arts-Kämpfe veranstaltete. Die Organisation bestand von 2001 bis 2010 und wurde danach in die Ultimate Fighting Championship eingegliedert. Bis zu diesem Zeitpunkt hielt die WEC 53 Events ab.[1][2]

Weigh-In für WEC 53

WEC wurde im Juni 2001 von Reed Harris und Scott Adams gegründet. Die Events fanden hauptsächlich im kalifornischen Lemoore statt und wurden auf dem amerikanischen Fernsehkanal HDNet ausgestrahlt. Ende 2006 wurde WEC von Zuffa LLC aufgekauft, dem Besitzer der UFC. Ab da sollte sich die WEC auf die unteren Gewichtsklassen konzentrieren, so auch auf Feder- und Bantamgewicht, zwei in der UFC nicht existierende Kampfgewichte. Ausgestrahlt wurden WEC-Events unter anderem auf dem amerikanischen Sportkanal Versus, in Kanada auf The Sports Network und The Score und in Australien von Setanta Sports. Auf Januar 2011 wurde die WEC in die UFC eingegliedert und die Titelträger im Feder- und Bantamgewicht übernommen.[3][2][4][5][6][7][8]

Zu den WEC-Champions gehört der ehemalige UFC-Champion im Bantamgewicht Dominick Cruz.[9][10] Zu den weiteren Titelträgern gehörten Ron Waterman, Frank Shamrock, Chris Leben, Anthony Pettis, Carlos Condit, Karo Parisyan, Urijah Faber und Brian Stann.[11][12][13][14][15][16][17][18]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. mmafighting.com - Dana White: WEC, UFC to Merge in 2011 Abgerufen am 26. März 2011.
  2. a b sherdog.com - World Extreme Cagefighting Abgerufen am 26. März 2011.
  3. mmaweekly.com - UFC-WEC Merger: Reed Harris Proud to See His Baby Grow Up Abgerufen am 26. März 2011.
  4. mmaweekly.com UFC ON HBO; WEC ON VERSUS Abgerufen am 26. März 2011.
  5. mmaweekly.com - UFC BUYING WORLD EXTREME CAGEFIGHTING Abgerufen am 26. März 2011.
  6. tsn.ca - FABER LOOKS TO RECLAIM WEC TITLE FROM BROWN ON TSN2 Abgerufen am 26. März 2011.
  7. thescore.com - WEC (Memento des Originals vom 18. April 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/tv.thescore.com Abgerufen am 26. März 2011.
  8. setanta.com - Cagefighting: World Extreme Cagefighting WEC 48 - Live & Exclusive to Setanta Sports (Memento des Originals vom 25. März 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.setanta.com Abgerufen am 26. März 2011.
  9. New UFC champion Jose Aldo officially awarded title belt (Memento vom 23. November 2010 im Internet Archive) Abgerufen am 26. März 2011.
  10. mmajunkie.com - WEC 53 play by play and live results (Memento vom 19. Dezember 2010 im Internet Archive) Abgerufen am 26. März 2011.
  11. ronwaterman.com - Bio Abgerufen am 26. März 2011.
  12. usadojo.com - Frank Shamrock Abgerufen am 26. März 2011.
  13. mmafighting.com - The History of the WEC: A Timeline Abgerufen am 26. März 2011.
  14. ufc.com - WEC 53: Anthony Pettis redefines The Matrix Abgerufen am 26. März 2011.
  15. mmajunkie.com - Former WEC champion Carlos Condit returns to New Mexico, training at Jackson's MMA (Memento vom 2. Oktober 2009 im Internet Archive) Abgerufen am 26. März 2011.
  16. sbnation.com - Karo Parisyan Abgerufen am 26. März 2011.
  17. mmamania.com - Former WEC Featherweight Champion Urijah Faber is unfazed over his loss to Mike Brown and expects a war at WEC 38 Abgerufen am 26. März 2011.
  18. mmajunkie.com - WEC champ Brian Stann makes first title defense Aug. 3 (Memento vom 26. Mai 2008 im Internet Archive) Abgerufen am 26. März 2011.

WeblinksBearbeiten