Hauptmenü öffnen
Logo von PokerStars

Die World Championship of Online Poker, kurz WCOOP, ist eine Onlinepokerturnierserie. Sie wird seit 2002 einmal jährlich auf der Plattform PokerStars ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

2002 fand in Anlehnung an die World Series of Poker die erste WCOOP auf PokerStars statt. Mittlerweile hat sich die WCOOP zur größten Onlinepokerturnierserie entwickelt. Wie bei der WSOP in Las Vegas wird bei der WCOOP in jeder Pokervariante mindestens ein Turnier ausgetragen. Zusätzlich zum Preisgeld erhält der Sieger eines WCOOP-Turniers ein 14-karätiges goldenes Bracelet.

Die 15 Turniere im Jahr 2005 hatten ein gesamtes Preisgeld von 12.783.900 Dollar. Somit war es das bis dahin größte Online-Event und im Jahr 2005 die weltweit drittgrößte Turnierserie überhaupt. Im Jahr 2006 gewann ein deutscher Spieler mit dem Nickname F.Briatore das erste Bracelet für Deutschland. 2007 wurden die Varianten Texas Hold’em, Omaha Hold’em, Seven Card Stud, Razz sowie H.O.R.S.E. in den verschiedenen Limits und Wertungsvarianten (High/Low) ausgetragen. Das teuerste Turnier war, wie bei der WSOP, ein H.O.R.S.E.-Turnier mit einem Buy-in von 5200 Dollar. In jenem Jahr konnte pes4fans das zweite Turnier für Deutschland bei einem 320$-NLHE-Shorthanded-Turnier gewinnen. Beim Main Event, welches ein Buy-in von 2600 Dollar hatte, kam es zu einem Eklat, da der eigentliche Gewinner TheV0id (Mark Teltscher) das Turnier mit mehreren Accounts gespielt hatte und sich so einen strafbaren Vorteil verschaffte. Zwei Wochen nach dem Main Event wurde er von PokerStars disqualifiziert und der US-Amerikaner ka$ino zum Gewinner erklärt.

AustragungenBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

# Jahr Turniere
1 2002 09
2 2003 11
3 2004 12
4 2005 15
5 2006 18
6 2007 23
7 2008 33
8 2009 45
9 2010 62
10 2011 62
11 2012 65
12 2013 66
13 2014 66
14 2015 70
15 2016 82
16 2017 81
17 2018 61

Gewinner des Main EventsBearbeiten

 
J. C. Tran gewann das Event im Oktober 2006
Beginn Buy-in (in $) Teilnehmer Sieger Nickname Herkunft Preisgeld (in $)
28. Juli 2002 1050 0238 unbekannt MultiMarine Schweden  0.065.450
17. Aug. 2003 0891 Joseph Cordi DeOhGee Vereinigte Staaten  0.222.750
08. Aug. 2004 2600 0843 Edgar Skjervold Ragde Norwegen  0.424.945
18. Sep. 2005 1494 Jordan Berkowitz Panella86 Vereinigte Staaten  0.577.342
01. Okt. 2006 2510 J. C. Tran area23JC Vereinigte Staaten  0.670.194
30. Sep. 2007 2998 Kyle Schroeder ka$ino1 Vereinigte Staaten  1.378.331
21. Sep. 2008 5200 2185 Carter King ckingusc Vereinigte Staaten  1.265.432
20. Sep. 2009 2144 Jewhen Tymoschenko Jovial Gent Ukraine  1.715.200
26. Sep. 2010 2443 Tyson Marks POTTERPOKER Vereinigte Staaten  2.278.098
25. Sep. 2011 1627 Thomas Pedersen Kallllle Danemark  1.260.019
23. Sep. 2012 1825 Marat Scharafutdinow maratik Russland  1.000.907
29. Sep. 2013 2133 David Kaufmann PlayinWasted Deutschland  1.493.499
28. Sep. 2014 2142 Fedor Holz CrownUpGuy Deutschland  1.300.000
27. Sep. 2015 1995 Kristof Coenen Coenaldinho7 Belgien  1.300.000
25. Sep. 2016 5000 2091 Jonas Lauck IIJaYJaYII Deutschland  1.517.541
24. Sep. 2017 5200 2183 Steven van Zadelhoff SvZff Niederlande  1.624.502
16. Sep. 2018 2044 unbekannt wann2play Niederlande  1.352.968

RekordsiegerBearbeiten

Stand: Ende der WCOOP 2018[1]

Platz Spieler Nickname Herkunft Anzahl
1 Denis Strebkow aDrENalin710 Russland  9
2 Shaun Deeb shaundeeb Vereinigte Staaten  6
3 Dan Kelly djk123 Vereinigte Staaten  5
4 Dzmitry Urbanovich Colisea Polen  4
unbekannt nilsef Deutschland  4

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WCOOP Stats auf pokerstars.eu, abgerufen am 19. September 2016 (englisch)