Hauptmenü öffnen

Wodzisław Śląski [vɔˈd͡ʑiswaf ˈ ɕlɔ̃skʲi] (deutsch Loslau) ist eine oberschlesische Stadt im südlichen Teil Polens. Sie liegt rund 50 km südwestlich von Katowice sowie etwa 25 km nördlich von Ostrava in unmittelbarer Nähe der tschechischen Grenze. Von 1464 bis 1483 war es Sitz des damals přemyslidischen Herzogtums Loslau. Ab 1515 war der Inhaber der Herrschaft Loslau ein Status minor, d. h. ein Stand ohne Stimmrecht auf den Fürstentagen, in Abgrenzung zu den Freien Standesherren.

Wodzisław Śląski
Wappen von Wodzisław Śląski
Wodzisław Śląski (Polen)
Wodzisław Śląski
Wodzisław Śląski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Schlesien
Powiat: Wodzisław Śląski
Fläche: 49,62 km²
Geographische Lage: 50° 0′ N, 18° 27′ OKoordinaten: 50° 0′ 0″ N, 18° 27′ 0″ O
Höhe: 290 m n.p.m.
Einwohner: 48.573
(31. Dez. 2016)[1]
Postleitzahl: 44-300
Telefonvorwahl: (+48) 32
Kfz-Kennzeichen: SWD
Wirtschaft und Verkehr
Straße: GliwiceOstrava
Nächster int. Flughafen: Katowice
Gmina
Gminatyp: Stadtgemeinde
Einwohner: 48.573
(31. Dez. 2016)[1]
Gemeindenummer (GUS): 2415041
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: Mieczysław Kieca
Adresse: ul. Bogumińska 5
44-300 Wodzisław Śląski
Webpräsenz: www.wodzislaw-slaski.pl



Marktplatz in Wodzisław Śląski
Wohnsiedlung Piastów
Loslau um 1860, Sammlung Alexander Duncker
Dreifaltigkeitskirche aus dem 14. Jahrhundert

StadtgliederungBearbeiten

Auf Beschluss des Stadtrats vom 28. Juni 1996 wurde das Stadtgebiet von Wodzisław Śląski in neun Stadtteile gegliedert:

  • Jedłownik Osiedle
  • Jedłownik (Jedlownik)-Turzyczka (Klein Thurze)-Karkoszka (Krausendorf)
  • Kokoszyce (Kokoschütz)
  • Nowe Miasto (Neustadt)
  • Osiedle XXX-lecia-Piastów-Dąbrówki
  • Radlin II
  • Stare Miasto (Altstadt)
  • Wilchwy (Wilchwa)
  • Zawada

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

StraßeBearbeiten

EisenbahnBearbeiten

KulturBearbeiten

  • Museen Wodzisław, Kubsza 2 strasse
  • Kino, WCK Gladbeck platz
  • Stadion, Bogumińska 8 strasse

StädtepartnerschaftenBearbeiten

Wodzisław Śląski unterhält mit folgenden Städten Partnerschaften:

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.