Hauptmenü öffnen

Wochenspiegel (ARD)

Ehemaliges Nachrichtenmagazin der ARD

Der Wochenspiegel war ein Nachrichtenmagazin der ARD. Es wurde in deren Hauptsender Das Erste ausgestrahlt und bot einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse der Woche aus Politik, Wirtschaft und Kultur; vorübergehend enthielt es zudem eine Ausgabe der Tagesschau in 100 Sekunden, die im April 2011 einen aktuellen Nachrichtenblock, der von einem Tagesschau-Sprecher präsentiert wurde, ablöste. Die Sendung wurde aus Beiträgen der Tagesschau und der Tagesthemen zusammengestellt.

Seriendaten
OriginaltitelWochenspiegel
ProduktionslandDeutschlandDeutschland Deutschland
Jahr(e)1953–2014
Produktions-
unternehmen
ARD aktuell
Länge30 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
Sonntags um 12:45 auf Das Erste
GenreMagazin
Erstausstrahlung4. Januar 1953 auf NWDR-Fernsehen
Sendestudio des Wochenspiegels im ARD-Studio 1 in Hamburg-Lokstedt (bis Oktober 2008)

GeschichteBearbeiten

Zum ersten Mal wurde der Wochenspiegel am 4. Januar 1953 (damals im Deutschen Fernsehen) ausgestrahlt; die letzte Ausgabe lief am 24. August 2014. Verschiedene Sender der ARD haben die aktuellen Ausgaben des Wochenspiegels am selben Tag wiederholt. Darüber hinaus werden noch heute alte Ausgaben in den Dritten Programmen oder in den Spartenkanälen der ARD als Wochenspiegel vor […] Jahren gezeigt.

Der Wochenspiegel stand in der Tradition der filmischen Wochenschauen, die in eigenen Lichtspielhäusern oder im Vorprogramm des Hauptfilms gezeigt wurden. Dies erklärt auch, warum in den ersten Jahren politische Inhalte kaum vorkamen.[1]

Die veränderte Mediennutzung – besonders die Ausbreitung der Mediatheken im Internet – führte zur Absetzung der langjährigen Sendung. Dazu erklärte ARD-Programmdirektor Volker Herres gegenüber dem Internetmagazin dwdl.de: „Der 'Wochenspiegel' erscheint uns als Rückschau auf die wichtigsten Themen der Woche im Zuge der verstärkt zeitunabhängigen Nutzung unseres Programms entbehrlich.“[2]

Am 27. April 2014 sendete der Wochenspiegel erstmals aus einem neuen Nachrichten-Studio.[3] Es wurde eine 18 Meter breite, halbrunde Medienwand installiert, die von hinten mit sieben Beamern mit 3-D-Grafiken, Panoramabildern, Fotos und Videos bespielt wurde. Ein Grafiksystem korrigierte Verzerrungen in Echtzeit. Zwei separate Tische gaben den Moderatoren mehr Bewegungsfreiheit. Dank der Medienwand ließen sich schwierige Sachverhalte in Form von animierten Grafiken anschaulicher darstellen. Zudem setzte man stärker auf exzellenten Fotojournalismus. Journalistisch habe sich am Konzept der Sendungen jedoch nichts geändert, hieß es. Außerdem wurde eine neue Eröffnungsfanfare produziert und der Nachrichtenüberblick wieder von einem Tagesschau-Sprecher im Studio verlesen. Mit dem neuen Studio erfolgte die Produktion des Wochenspiegels zudem nun in HD.

ModeratorenBearbeiten

Moderator Einstieg Ausstieg
Freuer, JürgenJürgen Freuer 1982 1989
Hansen, HansHans Hansen
Kipp-Thomas, HelgaHelga Kipp-Thomas 1982 1991
Rohleder, Hans-JoachimHans-Joachim Rohleder 1982 8. August 1993
Nagel, BurkhardBurkhard Nagel 18. Juni 1989 1991
vonGusovius, BettinaBettina von Gusovius/ von Wahl 6. August 1989
Pflüger, BertBert Pflüger 12. November 1989
Kirst, ClaudiaClaudia Kirst 15. August 1993
Ziegenhagen, StephanStephan Ziegenhagen 16. Januar 1994
Gerhard Delling 2011 24. August 2014
Sven Lorig 2012 2014
Susanne Stichler 2012 2014
Anna Planken 2014 2014
Thorsten Schröder 2014 2014
Charlotte Maihoff 3. August 2014 2014
Ahlers, ClarissaClarissa Ahlers
Leitner, BiancaBianca Leitner
Hahnen, AndreaAndrea Hahnen
Petry, KerstinKerstin Petry
Wolkenhauer, KatharinaKatharina Wolkenhauer

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. [1] auf tagesschau.de, abgerufen am 23. August 2014; dort lässt sich der erste Wochenspiegel, die erste noch archivierte moderierte Sendung und der Rückblick der letzten Sendung downloaden
  2. „Wochenspiegel“ wird nach 61 Jahren eingestellt auf DWDL.de, 2. Juli 2014, abgerufen am 3. Juli 2014
  3. Neues Tagesschau-Studio nimmt am Karsamstag 2014 seinen Betrieb auf (Memento vom 18. April 2014 im Internet Archive) auf tagesschau.de, 15. April 2014, abgerufen am 18. April 2014