Wladislaw Hedeler

deutscher Historiker, Übersetzer und Publizist

Wladislaw Hedeler (russisch Владислав Хеделер; * 1953 in Tomsk) ist ein deutscher Historiker, Übersetzer und Publizist.

Wladislaw Hedeler, 2018

LebenBearbeiten

Wladislaw Hedeler ist der Sohn des deutschen Kommunisten Walter Hedeler, der von 1943 bis 1955 in Tomsk verbannt war. 1955 zog er mit seinen Eltern in die DDR um. Hedeler studierte von 1973 bis 1978 Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1985 promovierte er über Nikolai Iwanowitsch Bucharin. Hedeler hat vor allem zur Geschichte der Sowjetunion gearbeitet und gilt als einer der international namhaften Kommunismusforscher. Hedeler rezensiert regelmäßig für das geschichtswissenschaftliche Fachforum H-Soz-u-Kult.[1]

PublikationenBearbeiten

HerausgeberBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Wladislaw Hedeler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beiträge von Wladislaw Hedeler für H-Soz-u-Kult