Hauptmenü öffnen

Wladimir Smirnow (Radsportler)

litauischer Radrennfahrer

Wladimir Smirnow (* 13. April 1978 in Klaipėda) ist ein litauischer Radrennfahrer russischer Herkunft.

KarriereBearbeiten

Wladimir Smirnow begann seine Karriere 1999 bei der belgischen Mannschaft Palmans-Ideal. In seinem zweiten Jahr dort gewann er den Gran Premio Nobili Rubinetterie und wurde litauischer Meister im Straßenrennen. Im nächsten Jahr wechselte er zum polnischen Team CCC Mat, wo er den Sieg beim Gran Premio Nobili Rubinetterie verteidigen konnte. Seit 2007 fährt Smirnow für das Continental Team Cinelli-Endeka-OPD.

2008 wurde Smirnow wegen Dopings mit EPO für zwei Jahre bis Oktober 2010 gesperrt.[1]

ErfolgeBearbeiten

TeamsBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. "Radsport-Dopingfälle 2008" auf cycling4fans.de

WeblinksBearbeiten