Wladimir Semjonowitsch Subkow

russischer Eishockeyspieler

Wladimir Semjonowitsch Subkow (russisch Владимир Семёнович Зубков, * 14. Januar 1958 in Moskau, Russische SFSR) ist ein ehemaliger sowjetisch-russischer Eishockeyspieler auf der Position des Verteidigers, der über viele Jahre für Spartak Moskau und ZSKA Moskau in der höchsten Spielklasse der UdSSR, der Wysschaja Liga, aktiv war. Nach seiner Karriere in der Sowjetunion war er bis 2000 bei verschiedenen französischen Verein aktiv, unter anderem beim HC Amiens Somme und dem Chamonix Hockey Club. Mit der sowjetischen Nationalmannschaft gewann er zwei Goldmedaillen bei Herren-Weltmeisterschaften sowie den Canada Cup 1981. Im Juniorenbereich wurde 1976 U19-Europameister sowie 1977 und 1978 Junioren-Weltmeister.

RusslandRussland  Wladimir Subkow Eishockeyspieler
Geburtsdatum 14. Januar 1958
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 189 cm
Gewicht 90 kg
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 1988, 10. Runde, 208. Position
Edmonton Oilers
Karrierestationen
bis 1981 Spartak Moskau
1981–1988 ZSKA Moskau
1988–1991 HC Amiens Somme
1991–1994 Chamonix Hockey Club
1994–1996 HC Amiens Somme
1996–1998 Nantes AHG
1998–2000 Hockey Club Choletais

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

  • 1982 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1982 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1983 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1983 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1984 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1984 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1985 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1985 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1986 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1986 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1987 Europapokal-Gewinn mit ZSKA Moskau
  • 1987 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau
  • 1988 Sowjetischer Meister mit ZSKA Moskau

InternationalBearbeiten

  • Goldmedaille bei der Europameisterschaft
  • Goldmedaille bei der Europameisterschaft

SonstigeBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1976/77 Spartak Moskau Wysschaja Liga 31 5 5 10 26
1977/78 Spartak Moskau Wysschaja Liga 24 2 2 22
1978/79 Spartak Moskau Wysschaja Liga 42 2 7 9 44
1979/80 Spartak Moskau Wysschaja Liga 32 0 6 6 16
1980/81 Spartak Moskau Wysschaja Liga 38 8 7 15 20
1981/82 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 44 5 4 9 20
1982/83 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 29 2 3 5 24
1983/84 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 20 3 3 6 0
1984/85 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 28 6 3 9 12
1985/86 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 39 1 6 7 14
1986/87 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 33 3 1 4 10
1987/88 ZSKA Moskau Wysschaja Liga 48 7 3 10 13
1988/89 HC Amiens Ligue Magnus 41 15 40 55 37
1989/90 HC Amiens Ligue Magnus 35 9 20 29 20
1990/91 HC Amiens Ligue Magnus 28 8 8 16 165 4 1 0 1 0
1991/92 Chamonix HC Ligue Magnus 34 15 19 34 43
1992/93 Chamonix HC Ligue Magnus 33 10 22 32 12
1993/94 Chamonix HC Ligue Magnus 24 6 14 20 2 6 0 1 1 4
1994/95 HC Amiens Ligue Magnus 28 7 14 21 4 8 1 3 4 4
1995/96 HC Amiens Ligue Magnus 28 5 8 13 4 7 0 3 3 27
1996/97 Nantes HG Division 1 27 5 14 19 8
1997/98 Nantes HG Division 1 3 9 12
1998/99 HC Cholet Division 1 8 9 17
1999/00 HC Cholet Division 1

InternationalBearbeiten

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM Resultat
1976 UdSSR U19-EM 4 0 1 1 4 Goldmedaille
1977 UdSSR U20-WM 7 1 3 4 9 Goldmedaille
1978 UdSSR U20-WM 6 0 1 1 12 Goldmedaille
1981 UdSSR Canada Cup 2 0 1 1 4 Goldmedaille
1982 UdSSR WM 2 0 1 1 0 Goldmedaille
1983 UdSSR WM 10 0 4 4 8 Goldmedaille
1984 UdSSR Canada Cup 4 0 2 2 2 3. Platz

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten