Wladimir Jewgenjewitsch Issaitschew

russischer Bahn- und Straßenradrennfahrer

Wladimir Jewgenjewitsch Issaitschew (russisch Владимир Евгеньевич Исайчев, auch Vladimir Isaychev; * 21. April 1986 in Kuibyschew) ist ein ehemaliger russischer Bahn- und Straßenradrennfahrer.

Wladimir Jewgenjewitsch Issaitschew Straßenradsport
Wladimir Issaitschew (2016)
Wladimir Issaitschew (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 21. April 1986
Nation RusslandRussland Russland
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Karriereende 2016
Letzte Aktualisierung: 9. November 2018

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Wladimir Issaitschew wurde 2003 in Moskau Junioren-Europameister in der Mannschaftsverfolgung gemeinsam mit Michail Ignatjew, Anton Mindlin und Nikolai Trussow. Von 2008 bis 2010 fuhr er für das spanische Professional Continental Team Karpin Galicia, das später den Namen Xacobeo Galicia führte. In der Saison 2009 startete Issaitschew beim Giro d’Italia, wo er den 164. Platz in der Gesamtwertung belegte.

Ab 2011 fuhr er für das russische Team Katusha. Auf der fünften Etappe der Tour de Suisse 2012 gewann er den Sprint einer sechsköpfigen Ausreißergruppe und feierte damit seinen ersten Profisieg.[1] Er startete im Straßenrennen der Olympischen Spiele im Straßenrennen und belegte Platz 52. Im Jahr darauf wurde er russischer Straßenmeister. 2015 entschied er eine Etappe der Burgos-Rundfahrt für sich sowie mit dem Team Katusha das Mannschaftszeitfahren der Österreich-Rundfahrt. 2016 beendete er seine Radsportlaufbahn.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2012
2013
  • Russland  Russischer Meister – Straßenrennen
2015

BahnBearbeiten

2003

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour2009201020112012201320142015
  Giro d’ItaliaGiro159
  Tour de FranceTourDNF157
  Vuelta a EspañaVuelta133131DNF
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Vladimir Isaychev – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Isaichev wins stage 5 of the Tour de Suisse. In: Cycling News. 13. Juni 2012, abgerufen am 9. November 2018.