Eine Winterknospe ist eine häufig von Holzgewächsen gebildete Art einer Blatt- oder Blütenknospe, die oft schon im Frühsommer angelegt wird und anschließend bis zum nächsten Frühling in Ruhe verbleibt.

Winterknospe der Gemeinen Esche

Winterknospen werden durch derbe Knospenschuppen (Tegmente) geschützt, die beim Austreiben abgeworfen werden.

LiteraturBearbeiten

  • Günter Throm: Grundlagen der Botanik. 2. Auflage. Nikol, Hamburg 2007, ISBN 3-937872-61-2, S. 150.