Hauptmenü öffnen

Windkraftanlage Weißandt-Gölzau

Windkraftanlage in Sachsen-Anhalt
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres sollte auf der Diskussionsseite angegeben sein. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Windkraftanlage Weißandt-Gölzau ist eine der ungewöhnlichsten Windkraftanlagen in Deutschland, denn sie verwendet einen ehemaligen Stahlbetonschornstein als Turm.

Windkraftanlage Weißandt-Gölzau
Lage
Windkraftanlage Weißandt-Gölzau (Sachsen-Anhalt)
Windkraftanlage Weißandt-Gölzau
Koordinaten 51° 39′ 59″ N, 12° 5′ 3″ OKoordinaten: 51° 39′ 59″ N, 12° 5′ 3″ O
Land Deutschland
Ort Weißandt-Gölzau
Daten
Typ Windkraftanlage
Primärenergie Windenergie
Turbine Enercon E-66
Eingespeiste Energie pro Jahr 4 GWh

Dieser Schornstein, der 1982 errichtet und bereits 1989 wieder stillgelegt wurde, hatte ursprünglich eine Höhe von 120 Metern. Für den Bau der Windkraftanlage wurde er 1996 auf 68 Meter Höhe gekürzt und anschließend auf dem Stumpf ein Stahlrohrturm aufgesetzt. Auf diesem wurde eine Windkraftanlage des Herstellers des Typs Enercon E-66 montiert. Das Regelarbeitsvermögen liegt bei ca. 4 Mio. kWh pro Jahr; die mögliche Nutzungsdauer des Turmes mit ca. 100 Jahren angegeben.

Die Gesamthöhe der Anlage beträgt 135,6 Meter.

WeblinksBearbeiten