Wimbledon Championships 1913/Damendoppel

Wimbledon Championships 1913
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
Wimbledon Championships
Damendoppel
1912 ◄ 19131914
Grand Slams 1913
Damendoppel
Australasian Championships
Französische Tennismeisterschaften
Wimbledon Championships
U.S. National Championships

Damendoppel der Wimbledon Championships 1913.

Die ersten Sieger des offiziellen Meisterschaftswettbewerbs waren Winifred McNair und Dora Boothby.

All-Comers-WettbewerbBearbeiten

Zeichenerklärung

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
 Vereinigtes Konigreich 1801  Armstrong
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. B. Manser
3 6 3      
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Cooper-Sterry
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
6 2 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Cooper-Sterry
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
6 2 r
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Boothby
4 4
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Thomson-Larcombe
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
3 4
 
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Boothby
6 6  

Obere HälfteBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  Armstrong
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. B. Manser
w. o.        
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Bingley-Hillyard
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. Eastlake-Smith
     Vereinigtes Konigreich 1801  Armstrong
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. B. Manser
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. Morton
 Vereinigte Staaten 46  E. Ryan
6 6      Vereinigtes Konigreich 1801  A. Morton
 Vereinigte Staaten 46  E. Ryan
4 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  A. A. Hall
 Vereinigtes Konigreich 1801  K. M. Allen
2 3        Vereinigtes Konigreich 1801  Armstrong
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. B. Manser
6 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  P. Satterthwaite
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Holman
6 6        Vereinigtes Konigreich 1801  P. Satterthwaite
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Holman
3 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  F. S. Warburg
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Coles
2 1      Vereinigtes Konigreich 1801  P. Satterthwaite
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Holman
6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  Perrett
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. M. Lee
3 2  
       Vereinigtes Konigreich 1801  Armstrong
 Vereinigtes Konigreich 1801  O. B. Manser
3 6 3
       Vereinigtes Konigreich 1801  C. Cooper-Sterry
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
6 2 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  C. Cooper-Sterry
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
w. o.  
   Vereinigtes Konigreich 1801  A. Edgington
 Deutsches Reich  M. Rieck
 
       Vereinigtes Konigreich 1801  C. Cooper-Sterry
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Douglass-Chambers
6 6
       Vereinigtes Konigreich 1801  A. Tuckey
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitchison
1 2  
   Vereinigtes Konigreich 1801  A. Tuckey
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Aitchison
6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. F. Rose
 Vereinigtes Konigreich 1801  J. Greene
1 3  
   

Untere HälfteBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Thomson-Larcombe
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
6 6        
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. O’Neill
 Vereinigtes Konigreich 1801  W. Beamish
2 1      Vereinigtes Konigreich 1801  E. Thomson-Larcombe
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
6 2 6  
 Vereinigtes Konigreich 1801  C. Wilson-Luard
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Hannam
w. o.      Vereinigtes Konigreich 1801  C. Wilson-Luard
 Vereinigtes Konigreich 1801  E. Hannam
1 6 3  
 Vereinigtes Konigreich 1801  Nesham
 Vereinigtes Konigreich 1801  H. Lane
       Vereinigtes Konigreich 1801  E. Thomson-Larcombe
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
6 6  
       Vereinigtes Konigreich 1801  T. Hall
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Spofforth
3 3  
   Vereinigtes Konigreich 1801  T. Hall
 Vereinigtes Konigreich 1801  V. Spofforth
 
   frei  
       Vereinigtes Konigreich 1801  E. Thomson-Larcombe
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Parton
3 4
       Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Boothby
6 6
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Boothby
6 4 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  W. E. Hudleston
 Vereinigtes Konigreich 1801  B. Tulloch
4 6 3  
       Vereinigtes Konigreich 1801  W. McNair
 Vereinigtes Konigreich 1801  D. Boothby
6 7
       Vereinigtes Konigreich 1801  E. L. Austin-Greville
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Brooksmith
4 5  
   Vereinigtes Konigreich 1801  E. L. Austin-Greville
 Vereinigtes Konigreich 1801  M. Brooksmith
6 6  
   Vereinigtes Konigreich 1801  Lambert
 Vereinigtes Konigreich 1801  G. B. Foster
1 2  
   

QuelleBearbeiten

  • L. Tingay: One Hundred Years of Wimbledon. Guinness World Records Ltd, London 1977, ISBN 0-900424-71-0, S. 174.
  • A. Albiero u. a.: The Grand Slam Record Book. Vol. 2, Effepi Libri, Monte Porzio Catone 2011, ISBN 978-88-6002-023-9, S. 535.