Hauptmenü öffnen

Willis Linn Jepson

US-amerikanischer Botaniker
Willis Linn Jepson 1911

Willis Linn Jepson (* 19. August 1867 in Vacaville, Kalifornien; † 7. November 1946 in Berkeley (Kalifornien)) war ein US-amerikanischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Jeps.

Leben und WirkenBearbeiten

Willis Linn Jepson war von 1899 bis 1937 Professor der Botanik an der Universität von Kalifornien in Berkeley.[1] Er befasste sich besonders mit der Vegetation der San Francisco Bay Area. Er gründete 1892 zusammen mit John Muir den Sierra Club, eine Art Umweltschutz-Organisation. Er gründete 1913 die California Botanical Society.[1] 1928 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.

EhrentaxonBearbeiten

Die Pflanzengattung Jepsonia (Small) aus der Familie der Steinbrechgewächse (Saxifragaceae) ist nach ihm benannt.[1]

WerkeBearbeiten

  • A Flora of Western Middle California, 1901
  • The Silva of California, 1910
  • A Flora of California, 1909–1943

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen. Erweiterte Edition. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin Berlin 2018. [1]

WeblinksBearbeiten