Willem Claeszoon Heda

niederländischer Maler
Stillleben (Mauritshuis, Den Haag)

Willem Claeszoon Heda (geboren 14. Dezember 1594 in Haarlem; begraben 24. August 1680 ebenda) war ein niederländischer Stilllebenmaler.

LebenBearbeiten

Heda kultivierte mit ungewöhnlicher malerischer Kraft das Stillleben, insbesondere das Mahlzeitstillleben, indem er seine Gemälde gern aus gefüllten Gläsern, silbernen Pokalen, Weintrauben, angeschnittenen Zitronen und dergleichen komponierte. Er gilt neben Pieter Claesz als Hauptvertreter des Monochromen Banketjes.[1]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Commons: Willem Claesz Heda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vroom, N.R.A.: De Schilders Van Het Monochrome Banketje. Amsterdam 1945.
  Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888 bis 1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.
Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.