Wilhelm Stupenhausen

deutscher evangelisch-lutherischer Geistlicher und Landessuperintendent

Wilhelm Stupenhausen († 27. September 1950 in Verden) war ein deutscher evangelisch-lutherischer Geistlicher und Landessuperintendent des Sprengels Göttingen-Grubenhagen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

LebenBearbeiten

Stupenhausen war zunächst Verwalter des Pfarramts in Bruchhausen (1910 bis 1916) und Diemarden, ehe er als Pastor und Superintendent nach Neustadt a. Rbge. kam. Mit der Reorganisation der landeskirchlichen Verwaltung unter Landesbischof August Marahrens wurde er 1936 erster Landessuperintendent des Sprengels Göttingen-Grubenhagen in Northeim.

LiteraturBearbeiten

  • Kirchliches Amtsblatt für die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, 24/1950, S. 101