Hauptmenü öffnen
Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium
Einführungsjahr: 1976
Förderungsdauer: 2 Jahre
Stifter: Stadt Duisburg
Stipendiaten: 43
Voraussetzungen
Zielgruppe: bildende Künstler

Die Stadt Duisburg hat 1976 das nach dem in Duisburg-Meiderich 1881 geborenen Bildhauer Wilhelm Lehmbruck benannte Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium gestiftet. Dieses Stipendium wird alle zwei Jahre an drei Bildende Künstler vergeben, die ein Atelier für die Dauer von zwei Jahren im Dreigiebelhaus bekommen und einen monatlichen Geldbetrag erhalten. Das Stipendium wird mit einer Ausstellung der in Duisburg erarbeiteten Werke der Stipendiaten im Lehmbruck-Museum abgeschlossen, den ein Katalog dokumentiert.

Bisherige StipendiatenBearbeiten

WeblinksBearbeiten