Wilfried Rosendahl

deutscher Bioarchäologe, Geowissenschaftler und Kulturmanager

Wilfried Rosendahl (* 1966 in Ratingen) ist ein deutscher Bioarchäologe, Geowissenschaftler und Kulturmanager.

LebenBearbeiten

Wilfried Rosendahl studierte an der Universität zu Köln. Direkt im Anschluss an das Diplom im Jahr 1992 erfolgte das Promotionsstudium, welches er 1994 mit der Promotion abschloss.

Von 1994 bis 1996 absolvierte Rosendahl ein wissenschaftliches Volontariat am Hessischen Landesmuseum im Darmstadt. Ab 2003 war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am Institut für Angewandte Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt tätig, wobei der Schwerpunkt seiner Forschung auf dem Thema Mensch, Klima und Umwelt (insbesondere Höhleninhalte) lag.

Zum Jahresbeginn 2004 erfolgte der Wechsel zum Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim.[1] Seit 2016 war er Direktor für den Bereich „Archäologie und Weltkulturen“ und seit 2017 stellvertretender Generaldirektor. Im Sommer 2020 wurde er als Generaldirektor zum Jahresstart 2021 bestätigt.[2] Rosendahl ist Nachfolger von Alfried Wieczorek.[3]

Er ist unter anderem Mitglied im Vorstand des West- und Süddeutschen Verbandes für Altertumsforschung e.V.,[4] im Vorstand des Mannheimer Altertumsverein von 1859[5] und Mitglied im Stiftungsrat des Technoseum, Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim.[6]

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Rosendahl, W., Darga, R., Kühn, R. & Pacher, M: Der Höhlenbär in Bayern. Verlag Dr. F. Pfeil, München 2000, ISBN 978-3-931516-82-6.
  • Wieczorek, A. & Rosendahl, W.: Mummies of the World. Munich, New York 2010.
  • Fiedler, L., Rosendahl, G. & Rosendahl, W.: Altsteinzeit von A - Z. WBG, Darmstadt 2011.
  • Rosendahl, G., Döppes, D., Friedland, S.N. & Rosendahl, W.: Eiszeit-Safari: Reisebegleiter. Verlag Dr. Friedrich Pfeil, München 2016, ISBN 978-3-89937-204-5 (224 S.).
  • Sui, C. W., Herrmann, S. & Rosendahl, W.: In 80 Bildern um die Welt - Reisefotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Nünnerich-Asmus Verlag, Oppenheim 2021, ISBN 978-3-96176-150-0.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mumien – Zeugen der Vergangenheit: Vortrag im Neanderthal Museum. In: Pressestelle des Kreises Mettmann. Abgerufen am 25. Mai 2021.
  2. Hans-Ulrich Fechler: Wilfried Rosendahl wird neuer Direktor der Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen - Porträt. In: Rheinpfalz. 3. August 2020, abgerufen am 25. Mai 2021.
  3. Mannheim: Wilfried Rosendahl ist neuer Chef der Reiss-Engelhorn-Museen (Update). Abgerufen am 25. Mai 2021.
  4. Alexandra Berend, Alfried Wieczorek, Andrea Zeeb-Lanz: Die Geschichte des West- und Süddeutschen Verbands für Altertumsforschung e. V. Abgerufen am 9. Juni 2021.
  5. Mannheimer Ausstellungsbände | Mannheimer Altertumsverein. Abgerufen am 9. Juni 2021 (deutsch).
  6. „Science-Manager” in der modernen Museumswelt. Abgerufen am 9. Juni 2021.