Wikipedia:WikiProjekt Recht/Qualitätssicherung

Um die Qualität im Arbeitsbereich Recht zu sichern, sollen Artikel, die stark überarbeitungswürdig sind, auf dieser Qualitätssicherungsseite gesammelt werden. Die auf dieser Seite gelisteten Artikel sind mit dem Wartungsbaustein {{QS-Recht|Begründung --~~~~}} zu versehen.
Neue Diskussionen bitte unten angefügen.

Abschnitte, die in den letzten 6 Monaten nicht bearbeitet wurden, werden automatisch zu den Knacknüssen verschoben.


Bitte bewertet die Seiten und entscheidet, wie zum Zeitpunkt der Einstellung deren Status ist. Verwenden mit

  • Grün {{Wertung|Grün}} Lemma ist überarbeitet und wieder freigegeben.
  • Gelb {{Wertung|Gelb}} Lemma weist noch Mängel auf.
  • Orange {{Wertung|Orange}} Lemma ist stark überarbeitungsbedürftig, in 1 Monat kann ein LA folgen.
  • Rot {{Wertung|Rot}} Aktueller Löschkandidat.

Wurde ein Artikel ausgebaut, sollte der Baustein entfernt und der Diskussionsabschnitt mittels {{Erledigt|1=~~~~}} als erledigt gekennzeichnet werden. Eine Abstimmung ist dabei nicht notwendig. Erledigte Diskussionsabschnitte finden sich im Archiv

www.dejure.de, Kostenlose Website mit allen deutschen Gesetzen und Rechtsprechungsdatenbank;

Stabi Hamburg mit kostenlosem Zugang zu Juris und Wolters Kluwer; (nicht signierter Beitrag von Fridoliene (Diskussion | Beiträge) 04:40, 19. Dez. 2020 (CET))

RechtswissenschaftBearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte. Wesentlicher Grundlagenartikel mit erheblichen Überarbeitungsbedarf

Weite Teile des Artikels sind unzureichend belegt, der Abschnitt zur Geschichte einfach nur wirr, der Abschnitt zu Grenzen, Defiziten und Prinzipien zweifelhaft. Andere wichtige Teile fehlen, z. B. Methoden, Trägergruppen oder der Vergleich mit anderen Staaten. (nicht signierter Beitrag von 2A02:908:1A8:5B40:99BD:B02D:68F0:E6F8 (Diskussion) 22:34, 09. Nov. 2018‎)

Eigentlich ein Wiedergängerantrag: Das ganze Thema wurde unter anderem schon hier, hier, hier und hier diskutiert, wo Aschmidt auch schon einen Verbesserungsvorschlag gemacht hat. Bei allem Verständnis für den Überarbeitungswunsch habe ich gewisse Zweifel, dass der Artikel sich dadurch nennenswert verbessert, dass man ihn noch 50 Mal auf irgendwelchen Wartungsseiten eintstellt. --Domitius Ulpianus (Diskussion) 13:23, 10. Nov. 2018 (CET)
Trotzdem hilfreich, den Artikel hier zu behalten, weil die Probleme ja nicht behoben wurden.
Es bräuchte dringend eine effizientere Vorgehensweise zur Verbesserung der Qualität, aber wie?--Aschmidt (Diskussion) 16:28, 2. Dez. 2018 (CET)

Mein Vorschlag ist, dass Einfügungen oder Änderungen nach Sichtungen in Grundlagenartikeln mit erheblichen Überarbeitungsbedarf zunächst eingestellt werden sollten, sofern sie entweder von einen Sachkundigen eingestellt wurden, oder zumindest hinreichend nachvollziehbar nebst Quellen begründet worden sind. Sofern mindestens zwei Bearbeiter eines Artikels unterschiedlicher Auffassung sind, könnte man sich an an einen sachkundigen Dritten wenden (sofern verfügbar) oder die zwei widerstreitenden Bearbeiter einigen sich auf eine gemeinsame Fassung des Textes bzw. der strittigen Aussage. Sofern ein Bearbeiter seine Auffassung nicht begründen oder Quellen nachweisen kann, ist die andere Auffassung, die nachvollziehbar nebst Quellen begründet wurde, vorzuziehen. Schließlich sollten gerügte Texte, die keine Begründung des Erstellers und Quelle nachweisen können, solange raus ausgenommen werden, bis eine Einigung oder Beibringung der Belege erfolgte.----v. Sy. (Diskussion) 21:04, 11. Nov. 2020 (CET)

Good Distribution Practice (Drug Product)Bearbeiten

Ist da auch im deutschsprachigen wirklich die englische Bezeichnung die gebräuchliche? Die zugrundeliegende Leitlinie gibt es ja auch in Deutsch(gute Vertriebspraxis von Humanarzneimitteln). --S.K. (Diskussion) 23:02, 6. Jun. 2020 (CEST)

Ich halte hier analog zu Gute Herstellungspraxis Gute Vertriebspraxis für ein sinnvolles Lemma. Mir begegnet zumindest die deutsche Bezeichnung ebenso häufig wie die englische. In jedem Fall halte ich jedoch den Klammerzusatz für unnötig. --Ameisenigel (Diskussion) 13:53, 10. Okt. 2020 (CEST)

Sexueller Missbrauch von KindernBearbeiten

Eine Dauerbaustelle, die dringend mal einer fach- und sachkundigen Überarbeitung bedarf. Der Text ist auf vielfältige Weise schwierig und mit etlichen Bausteinen bestückt, immer wieder kommt es zu Relativierungen und psychologisierenden Aussagen durch einzelne User, um die Kernaussagen zu verwässern. Aufgrund der aktuellen Brisanz in Deutschland, aber sicher auch darüber hinaus, mit aktuell rund 1000 Seitenabrufen pro Tag verschärft sich die Situation dieses Artikels (weshalb der Baustein auch als Leserwarnung zu verstehen ist). Ich fände es gut, wenn sich hier ein Team findet, der den Artikel mal grundsätzlich umkrempelt und neu schreibt bzw. zumindest die schlimmsten Teile überarbeitet. -- Achim Raschka (Diskussion) 14:34, 13. Jun. 2020 (CEST)

Einverstanden, dann sollte man aber auch die Forensiker und ggf. Psychologen mit einbeziehen, da es hier (wie auch im Artikel ersichtlich) Überschneidungen gibt. Wenn man das nur von der rechtlichen Seite her betrachtet, gibt es unter Garantie Probleme. Chz (Diskussion) 20:00, 27. Jun. 2020 (CEST)
Es ist ein Kreuz mit diesem Artikel. Er beherbergt keinerlei Zahlen, was Phantasien Tür & Tor öffnet. Nun hat auch noch eine Kollegin einen riesengroßen Abschnitt über Täterinnen eingefügt – ebenfalls ohne Zahlen. (Irrtum korrigiert. --Andrea (Diskussion) 14:05, 4. Aug. 2020 (CEST)) Das ist prinzipiell ja nicht verkehrt, aber nun hat der Artikel eine ziemliche Schieflage, denn noch immer dürfte nach PKS die größere Tätergruppe dem männlichen Geschlecht zuzuordnen sein – allerdings habe ich nicht frisch geprüft. Ich bin völlig ratlos, wie man diesen Artikel in eine Fassung bringen könnte, mit der wir uns nicht blamieren. MfG --Andrea (Diskussion) 11:35, 4. Aug. 2020 (CEST)
Nach der PKS 2018 sind 95,5% der Täter männlich (PKS Jahrbuch 2018 Band 4, Seite 20 – Tatverdächtige - Geschlecht (Tabelle 20)).--Pistazienfresser (Diskussion) 11:54, 4. Aug. 2020 (CEST)

Ein Kind ist kein Gegenstand und kann nicht, wie im Artikel beschrieben, "verwendet" werden. Ein Kind unter 14 Jahren kann kein "Anstifter" sein. Die Anstiftung zu einer Straftat regelt das Strafgesetzbuch. Sexuelle Handlungen an, mit und/oder durch Kinder/Jugendliche sind bis zur Volljährigkeit immer strafbar. Es gibt vor der Volljährigkeit auch kein "gegenseitiges Einvernehmen". Es wäre sinnvoll, die entsprechenden Bestimmungen des StGB zu zitieren und dazu auch einmal in die Kommentare zu schauen. Sehr hilfreich kann es sein, sich Urteile anzuschauen, weil dort die Fälle sehr detailliert beschrieben sind. (nicht signierter Beitrag von Fridoliene (Diskussion | Beiträge) 02:54, 19. Dez. 2020 (CET))

@Fridoliene: bitte schaue immer erst nach, ob bereits schon ein Abschnitt zu dem Thema existiert, und signiere Deine Beiträge. Für dieses Mal habe ich das für Dich gerne korrigiert. Deine Vorschläge solltest Du aber eh besser auf der Diskussionsseite des Artikels platzieren, zumal Deine Änderungen reveriert [1] wurden. --Chz (Diskussion) 11:07, 19. Dez. 2020 (CET)

HerstellererklärungBearbeiten

Der Artikel hat m. E. keinen Nutzen der über den Nutzen des Artikels Richtlinie 2006/42/EG hinaus geht. Ich halte den ersten Satz auch für sachlich falsch. --Bcoh (Diskussion) 21:22, 19. Jul. 2020 (CEST)

HausdurchsuchungBearbeiten

In diesem Artikel fehlen noch folgende wichtige Informationen:

  • einschlägige §§
  • wegweisende Urteile
  • seriöse Belege zur Kritik
  • geltendes Recht in anderen Staaten

--Kulturkritik (Diskussion) 19:49, 12. Jan. 2021 (CET)

Fahrtkosten (Krankenversicherung)Bearbeiten

Ein durchaus engagierter Benutzer/Benutzerin hat diesen Artikel mit einem Aufsatz zur stufenweisen Wiedereingliederung ergänzt, der in keinster Weise den Richtlinien entspricht. Im Übrigen sollte der Artikel wieder auf Fahrkosten (ohnt t) zurückverschoben werden, denn so heißt das amtlich. -- 95.223.230.222 16:28, 18. Jan. 2021 (CET)

@„... Aufsatz, der in keinster Weise den Richtlinien entspricht. Im Übrigen sollte der Artikel wieder auf Fahrkosten (ohnt t) zurückverschoben werden, denn so heißt das amtlich.“
  • Welcher zitierte „Aufsatz“ ist denn da konkret gemeint? Geht’s evtl. etwas präziser, damit man sich auch konkret damit befassen könnte? Das wäre dann konstruktiv! So ist das viel zu pauschal. Danke!
  • JA, bitte diesen „Artikel“ wieder auf Fahrkosten (statt Fahrtkosten) verschieben, da verwirrend — weil Schreibweise (mit t) in keinem einzigen Buch des SGB vom Gesetzgeber verwendet wird! Einige Instanzengerichte haben‘s zwar noch immer nicht gecheckt, aber relevant ist nun mal der jeweilige „amtliche“ Gesetzestext. Danke! Doris02 (Diskussion) 18:04, 18. Jan. 2021 (CET)