Hauptmenü öffnen
Abkürzung: WP:RBIO/B
   Unbestimmte Bilder        Neue Bilder des Monats        Exzellente Bilder        Bilderbasar        Portal Lebewesen      
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 5 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?


„Was hab’ ich da eigentlich fotografiert?“
HIER erstellst du einen neuen Fragenabschnitt und bald bekommst du eine Antwort – (im Bild: Waldbrettspiel)
Vorwort
Auf dieser Seite können hochgeladene Bilder von noch unbestimmten Lebewesen eingetragen werden. Fachkundige Wikipedianer bemühen sich dann um die taxonomische Zuordnung. Neue Kandidaten können einfach unten angefügt werden. Hinweis: Für die Bestimmung von Hunderassen gibt es eine Extraseite.
Bitte immer Angaben zu Fundort (Region, Biotoptyp) und Funddatum machen, da diese oft wichtige Bestimmungshinweise sind.
Bitte übertragt sowohl die Angaben zu Fundort und -datum, als auch die Bestimmungsergebnisse (Art, Gattung, Familie) immer auch auf die Bildbeschreibungsseite.

Bitte neue Bilder, auch Einzelfotos, als Format "gallery" einbinden.
Beispiel:
<gallery>
Waran.jpg| → kurze Beschreibung ←
</gallery>
(ggf. bei voranstehenden Abschnitten
schauen, wie das geht).
Vielen Dank an alle fleißigen Helfer :-)
Und noch zwei kleine Bitten zum Schluss: Ist die Datei lokal auf der de.WP hochgeladen worden, bitte den Baustein {{Temporäres Bild}} einsetzen, damit das Lebewesen-Bild nicht vor der Bestimmung per Bot auf die Commons verschoben wird. Ist die abgebildete Art identifiziert und das Bild von vornherein bei Wikimedia Commons hochgeladen worden, so bietet sich eine Umbenennungsanfrage an. Denn es ist wünschenswert, Bilddateien von Lebewesen möglichst immer unter dem korrekten wissenschaftlichen („lateinischen“) Artnamen abzuspeichern. Zu einer Dateiumbenennung ist die Commons-Vorlage Template:Rename geeignet.
Busy desk red.svg Bitte fertig bestimmte oder unbestimmbare Abschnitte mittels {{Erledigt|1=~~~~}} markieren. Ansonsten werden sie ins Kellerarchiv eingelagert.
Archiv
Zur Archivierung beantworteter Abschnitte bitte {{Erledigt|1=~~~~}} einfügen.
Eine Übersicht der vorhandenen Archive gibt es hier. Aktuelles Archiv: Archiv 37.
Ältere unbestimmte Bilder
Bilder, welche auch nach längerer Verweildauer auf dieser Seite leider noch nicht bestimmt werden konnten, aber dennoch nicht chancenlos sind, befinden sich in den Kellerarchiven.
Commons
Auch in der Category:Unidentified organisms wartet das eine oder andere Bild auf eine genaue Bestimmung.
Bestimmungshilfen

Keine Salakpalme?Bearbeiten

Auf diesem Foto sollen, nach Aussagen des Fotografen, Früchte der Salakpalme sein. Auf Commons wurde mir das Bild aber in die Kategorie "Unidentified Arecaceae" verschoben. Kann mir jemand das genauer identifizieren? --JPF just another user 13:24, 2. Jan. 2018 (CET)

Fledermäuse näher bestimmbar?Bearbeiten

  • Fundort: Puthia, in der Rajshahi (Division) in Bangladesch
  • Umgebung: ehemaliger Vorratsraum in einem verlassenen Palast
  • Zeitpunkt: Ende November letzten Jahres

--Kritzolina (Diskussion) 12:28, 31. Mär. 2018 (CEST)

RüsselkäferlarvenBearbeiten

  • Fundort:Deutschland, NRW
  • Umgebung:Blumenkasten mit Erika
  • Zeitpunkt:April 2018
  • Länge: 12 mm

Von welchem Rüsselkäfer sind die Larven? Was hier so an Rüsselkäfern mit einer Länge von 8-12 mm rumkrabbelt:

- Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus)

- Gespornter Blattrüssler (Phyllobius glaucus)

- Grün-metallic mit orangen Beinen

- Schwarz-weiß, längsgestreift mit gelben Rand

Da die Tierchen keine Beinchen haben, sind es zumindest keine Rosenkäfer oder Junikäfer.

--Dat doris (Diskussion) 15:33, 19. Apr. 2018 (CEST)

Fische: Rotfedern?Bearbeiten

sind das Rotfedern im Seeburger See?

  • Fundort: Seeburger See
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: heute

--Rabe19 (Diskussion) 19:09, 28. Apr. 2018 (CEST)

Dermestidae-LarveBearbeiten

  • Fundort: Walldorf/Baden
  • Umgebung: Feldweg
  • Zeitpunkt: 16. Juli 2018

Hallo, wer hilft mir bei der Bestimmung dieser 12 mm langen Käferlarve? Sie gehört offensichtlich zur Familie Dermestidae. In dem Fundbereich habe ich in der Vergangenheit Käfer von Dermestes laniarius beobachtet. Könnte diese Larve zu dieser Käferart gehören?--Slimguy (Diskussion) 20:59, 20. Jul. 2018 (CEST)

SilphieBearbeiten

  • Fundort:Westseite Müritz
  • Umgebung: Biogasfeld
  • Zeitpunkt: Juli 2018

--Mehlauge (Diskussion) 21:47, 26. Jul. 2018 (CEST)

Eier der Gewächshausmottenschildlaus oder der KohlmottenschildlausBearbeiten

  • Umgebung: Rotkohlblatt

Dieses Foto ist im Artikel Gewächshausmottenschildlaus eingebunden, aber dort mit „Rotkohlblatt mit Eiern der Kohlmottenschildlaus“ beschriftet. Was stimmt nun? Je nachdem müsste die Beschriftung korrigiert oder das Bild in den anderen Artikel verschoben werden. --Leyo 01:07, 28. Jul. 2018 (CEST)

Schwarze Würmchen auf Monarde in schleimigem KokonBearbeiten

Fundort: Niederösterreich Fundstelle: auf den Blütenköpfen einer Monarde Beschreibung: fadendünne schwarze bewegliche Würmchen in einer schleimigen Hülle (nicht signierter Beitrag von Anima vienna (Diskussion | Beiträge))

Datei:20180803 083651 (Small)
Monarde Blüte mits chwarzen Würmchen
Die Bildeinbindung ist defekt. So wird's schwierig … --Leyo 01:12, 31. Okt. 2018 (CET)

Schlupfwespe an KratzdistelBearbeiten

  • Fundort: an einer Kratzdistel, Walldorf/Baden
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 20.08.2018

Hallo, diese eher kleine Schlupfwespe (könnte auch eine Brackwespe sein) habe ich heute an einer Kratzdistel entdeckt. Die Beine sind rotgelb, die Fühlerenden sind orange, ansonsten ist das Insekt schwarz. Der Legestachel ist relativ lang, das Flügelmal ist gut erkennbar. Vielleicht findet sich hier ein Experte, der die (mögliche) Unterfamilie oder mehr zuordnen kann?--Slimguy (Diskussion) 20:02, 20. Aug. 2018 (CEST)

Allantus sp.Bearbeiten

  • Fundort: Walldorf/Baden
  • Umgebung: Streuobstwiese
  • Zeitpunkt: 5. September 2018

Hallo, meiner Meinung nach ist das eine Allantus-Art. Für A. cinctus passt u.a. die Beinfärbung nicht. Welcher Insektenexperte hilft mir weiter?--Slimguy (Diskussion) 18:52, 7. Sep. 2018 (CEST)

Felsenspringer am RheinuferBearbeiten

  • Fundort: Ketscher Rheininsel, Rheinufer
  • Umgebung: Steine direkt am Wasser
  • Zeitpunkt: 8. September 2018

Hallo, welcher Experte kann mir bei der näheren Bestimmung dieses Felsenspringers helfen?--Slimguy (Diskussion) 17:38, 8. Sep. 2018 (CEST)

Eichenblatt mit SchädenBearbeiten

Guten Tag, ich vermute, es handelt sich um durch Salz verursachte Schäden. Die Roteichen stehen an einer asphaltierten Straße, einige der Herbstblätter sind merkwürdig gefleckt.

  • Fundort: Ruhland,
  • Umgebung: Straßenrand
  • Zeitpunkt: Mitte September (trockener Sommer !)

Danke, viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 13:36, 20. Sep. 2018 (CEST)

die Flecken sind meiner Meinung nach Pilze. Ich kenne sowas an Ahornblättern. --mw (Diskussion) 08:59, 22. Sep. 2018 (CEST)
Daran erinnere ich mich auch, ohne die Ursache zu kennen. Ich hatte aber auch mal vor 19 Jahren ein Buch über Salzschäden in der Hand, wo so etwas beschrieben war. Natürlich kann es auch Pilz sein. Habe aber bei Commons kein Damages and diseases on Quercus rubra (und damit keine vergleichbaren Bilder) gefunden. Ob dann da eine Ursache beschrieben wäre, ist natürlich auch nicht sicher. Viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 17:16, 22. Sep. 2018 (CEST)
Da es sich um Blätter von Quercus rubra handelt, sollte man in dieser Richtung suchen und nicht nur an Pilze oder Salz denken, sondern auch Bakterien und Viruserkrankungen nicht ausschließen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Schadbild von Tubakia dryina verursacht ist. -- Geaster (Diskussion) 12:28, 23. Sep. 2018 (CEST)

Habe an zwei Baumportale geschrieben, die sich auch mit Eichen und Schäden befassen - keine Antwort. Viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 20:11, 23. Okt. 2018 (CEST)

Unidentifizierter VogelBearbeiten

  • Fundort: Botanischer Garten Heidelberg
  • Umgebung: Botanischer Garten
  • Zeitpunkt: 30.7.

Okay, dieser Vogel treibt mich ein wenig tiefer in den Wahnsinn ;) Wurde von kohlmeisen gejagt, daher leider kein besseres Bild, wirkte kleiner als diese. Aber zur Kombination auffälliger Überaugenstreif, grauer Kopf, brauner Rücken, helle Schwanzseiten, dunkle Beine fällt mir nix vernünftiges ein. --Cymothoa 22:34, 27. Sep. 2018 (CEST)

mein Favorit wäre Waldlaubsänger. -- Geaster (Diskussion) 23:14, 27. Sep. 2018 (CEST)
Der kommt mir so viel grüner vor, aber was Farben angeht, bin ich nicht so die Autorität XD -- Cymothoa 23:55, 27. Sep. 2018 (CEST)
Also ich würde eher auf Fitis tippen. --Membeth (Diskussion) 13:51, 23. Okt. 2018 (CEST)

Biene und WespeBearbeiten

Hallo, hier eine Biene und Wespen (nur eine Art) mit Bitte um Artzuordnung so weit möglich.

  • Fundort: Ruhland, Gartenmauer
  • Umgebung: Straße und Waldrand
  • Zeitpunkt: Ende Sept.

Danke und viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 17:34, 29. Sep. 2018 (CEST)

unbekannte Webspinne ? in SchwetzingenBearbeiten

  • Fundort: Schwetzingen
  • Umgebung: Brücke am Schlossgraben (Leimbach)
  • Zeitpunkt: September 2018

--AnRo0002 (Diskussion) 13:06, 5. Okt. 2018 (CEST)

Mehr als "Familie Araneidae" kann man bei der Bildqualität kaum sagen. --Mhohner (Diskussion) 12:32, 22. Okt. 2018 (CEST)

Unbekannte Pflanze aus LanzaroteBearbeiten

Kann mir jemand weiterhelfen? --Gerhars Scherer (Diskussion) 22:03, 6. Okt. 2018 (CEST)

Das ist eine Salsola (Salzkräuter): auf den Kanaren kommt zum Beispiel Salsola divaricata vor. Herzlichst --Ziegler175 (Diskussion) 07:44, 7. Okt. 2018 (CEST)
Salsola vermiculata. -- Geaster (Diskussion) 08:02, 7. Okt. 2018 (CEST)
Hm, die Pflanze auf dem Bild wirkt allerdings nicht so richtig "wurmförmig". --Ziegler175 (Diskussion) 10:08, 7. Okt. 2018 (CEST)
ist angekommen, geht bei dem neuen Benutzer nur noch etwas holperig. An seiner Stelle vielen Dank --SigaDiskussionKeller 19:23, 14. Okt. 2018 (CEST)

Stubenfliege ?Bearbeiten

Hallo Zusammen, habe ich hier die Stubenfliege ?

  • Fundort:Zimmerwand
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt:Ende September

Viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 14:47, 9. Okt. 2018 (CEST)

Welcher Regenpfeifer ist das?Bearbeiten

  • Fundort: Nordküste vom Darß
  • Umgebung: Ostsee
  • Zeitpunkt: 6.10.18

Ist das ein Sandregenpfeifer?

--Rabe19 (Diskussion) 15:00, 17. Okt. 2018 (CEST)

Ja, gut erkannt. -- Geaster (Diskussion) 15:47, 17. Okt. 2018 (CEST)
Danke! Rabe19 (Diskussion) 17:59, 17. Okt. 2018 (CEST)

TaillenwespeBearbeiten

Zwecks genauerer Kategorisierung auf Commons:

Ich würde auch gerne wissen, zu welcher Pflanzenart die gelbe Blüte im ersten Bild gehört. Vielen Dank im Voraus. --Bautsch 11:13, 22. Okt. 2018 (CEST)

ich vermute die gelbe Blüte stammt von der Kanadische Goldrute. Rabe19 (Diskussion) 15:31, 23. Okt. 2018 (CEST)

SchwebfliegeBearbeiten

Zwecks genauerer Kategorisierung auf Commons:

Vielen Dank im Voraus. --Bautsch 11:13, 22. Okt. 2018 (CEST)

Die "Wespe" ist eine Schwebfliege, die sind oft schwer bestimmbar, bei dem Bild mache ich mir wenig Hoffnung. Gruß, Cymothoa 11:21, 22. Okt. 2018 (CEST)
Danke ! Es handelt sich also um einen Schwirrflug und gar keinen Schwebeflug.
Zusatzfrage: Ich habe schon häufiger beobachtet, dass diese Schwebfliegen im Sonnenschein minutenlang mehr oder weniger auf der Stelle fliegen. Mir scheint, dass sie, wenn sie durch einen Windzug in den Schatten abgedrängt werden, sofort wieder ins Sonnenlicht zurückfliegen. Falls der Schwirrflug wie der Schwebeflug bei Flugzeugen auch energieaufwendiger ist, als der Vorwärtsflug, fragt man sich natürlich, was der Zweck dieser Flugübungen ist. Wärme tanken ? Aber das könnten die Tiere ja auch im Sitzen machen. Leider habe ich in den einschlägigen Wikipedia-Artikeln zu diesem Thema nichts finden können. Ist hier jemandem von den Experten etwas dazu bekannt ? --Bautsch 13:05, 22. Okt. 2018 (CEST)

Fledermaus TotfundBearbeiten

  • Fundort: vor einem Wohnhaus bei Ebergötzen, Südniedersachsen
  • Umgebung: Ackerlandschaft
  • Zeitpunkt: 16.10.18

hat jemand eine Idee, um welche Fledermausart es sich hier handelt? Spannweite etwa 17 cm, Kopfrumpflänge 50 mm, Ohren 8 mm lang, Hinterfüße 5 mm

--Rabe19 (Diskussion) 14:48, 23. Okt. 2018 (CEST)

Ähnelt der Zwergfledermaus, die ich mal (lebend) in der Hand hatte:
aber warte lieber auf jemanden, der sich wirklich auskennt. Gruß, --Burkhard (Diskussion) 23:10, 24. Okt. 2018 (CEST)
Leider anhand der Bilder nicht eindeutig bestimmbar. Auf jeden Fall ist es eine Pipistrelle, ob Zwerg- oder Rauhautfledermaus ist ohne die Flügelfelder oder Zähne anzuschauen nicht eindeutig zu unterscheiden. Theoretisch wäre auch die Mückenfledermaus möglich, jedoch unwahrscheinlicher auf Grund der Seltenheit. Da gerade Migrationszeit war, ist die Rauhaut auch außerhalb ihres Sommerlebensraumes unterwegs, also gibt der Ort auch keinen weiterführenden Hinweis. Viele Grüße, --MissMhisi (Diskussion) 19:56, 28. Okt. 2018 (CET)
Der Bestimmungsschlüssel im Handbuch der Fledermäuse Europas (Dietz/Helversen/Nill) zweigt die Rauhaut anhand der Länge des fünften Fingers (Rauhaut >43 mm) von Zwerg- und Mückenfledermaus ab - das sollte sich doch (zur Not auch anhand der Fotos) ausmessen lassen? Als weitere Merkmale werden der erste Prämolar und der zweite Schneidezahn genannt (falls der Schädel noch vorhanden sein sollte).
@Benutzer:MissMhisi - Ich sehe gerade, dass HdF als Erkennenungsmerkmal der Mücke den senkrechten Hautwulst zwischen den Nasenlöchern nennt (S 147, Abb. 248 vs. 249). Genauso einen Wulst meine ich auf "meinem" Foto (Hausfund in Nürnberg) wiederzuerkennen - kann es sein, dass das Exemplar damals fehlbestimmt wurde? Gruß, --Burkhard (Diskussion) 21:04, 29. Okt. 2018 (CET)
Moin, ja, also wenn der 5. Finger über 43mm lang ist, wäre es eine Rauhaut, ist er kürzer können es alle drei Arten sein. Ich würde für eine sichere Bestimmung nur mit einer Schieblehre am Exemplar rangehen, anhand der Fotos nachträglich nachzumessen ist mir zu ungenau, da es hier um mm geht. Flügelfelder (müssten aber beidseitig gleich sein) halte ich für das sicherste Merkmal wie auf S. 146 HFE. Hatte aber auch schon Exemplare in der Hand, die auf beiden Seiten unterschiedliche Flügelfelder hatten. Merkmale wie Nasenwulst und Fellfarbe sind Hinweise, aber ich würde keine Bestimmung nur anhand von diesen durchführen. Und für alle Interessierten, die das HFE nicht haben gibt es z.B. hier einen Bestimmungsschlüssel, der zeigt, was mit Flügelfeldern gemeint ist. Viele Grüße, --MissMhisi (Diskussion) 11:44, 30. Okt. 2018 (CET)
habe gerade erfreut gesehen, dass sich hier eine rege Bat-Diskussion entfaltet hat. Da ich den Leichnam bei mir noch liegen habe, habe ich gerade mal den 5. Finger des Tieres mit Maß fotografiert (s. Foto "5. Finger"), danach ist dieser Finger (ohne den Hautlappen unterhalb des Fingers) max. 40 mm lang, und also keine Rauhautfledermaus.Rabe19 (Diskussion) 14:41, 6. Nov. 2018 (CET)

ApfelsorteBearbeiten

Hallo ihr Lieben, ein Bekannter brachte mir heute diese Äpfel mit. Da ich das Thema gut finde und jüngst auch 2 Artikel über alte Apfelsorten schrob, wollte ich natürlich gerne rausfinden, welche Sorte das ist. Allerdings komme ich auch in unseren Listen nicht so wirklich weiter. Also frage ich mal hier. Erworben wurden die Äpfel in einem Bauernladen in der Sächsischen Schweiz, ich glaube genauer gesagt in Stolpen. Kann mir jemand einen Tipp geben? Ein Ping an dieser Stelle auch an @Sternrenette: Erkennst du die Sorte vielleicht? Viele Grüße --Maddl79orschwerbleede! 22:22, 24. Okt. 2018 (CEST)

Hallo Maddl79, bei so einer Frage empfehle ich immer die Termine auf der Webseite des Pomologen-Vereins. Zu einer dieser Obstsortenausstellung werden oft Pomologen eingeladen, die Deine Äpfel auch zusätzlich mit Hilfe von Geruch, Geschmck und Konsitenz bestimmen können. Grüße —RalfDA (Diskussion) 13:17, 26. Okt. 2018 (CEST)

Welche Limikolen?Bearbeiten

Hallo,

kann jemand erkennen, welche Limikolen hier zu sehen sind? Ist auch eine Pfuhlschnepfe dabei?

  • Fundort: Libbertsee, Darß
  • Umgebung: Ostsee
  • Zeitpunkt: 4.10.2018

--Rabe19 (Diskussion) 10:01, 27. Okt. 2018 (CEST)

Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe bei der Entfernung! Ich bin nicht sicher, aber am Anfang von rechts nach links könnte ein Rotschenkel unterwegs sein, dann kommt von links nach rechts mit hellerer Unterseite, aber etwa gleichgroß, ein Bruchwasserläufer (?) entgegen, der im weiteren Verlauf im Mittelpunkt ist. Pfuhlschnepfe ist nicht dabei. -- Geaster (Diskussion) 12:31, 27. Okt. 2018 (CEST)
danke, Geaster! Rabe19 (Diskussion) 13:01, 27. Okt. 2018 (CEST)

TenthredoBearbeiten

20.7.2018, NSG Fragenstein bei Zirl, Innsbruck-Land, Tirol, Österreich, ca. 650m ü. NN. Ist das T. vespa? Gruß, --Pristurus (Diskussion) 16:47, 27. Okt. 2018 (CEST)

KeleksBearbeiten

Sind die Keleks richtig kategorisiert? Stehen unter commons:Cucumis melo cantaloupe group.

Fundort: türkischer Lebensmittelladen

Sollen unreif geerntete Zuckermelonen sein (aber welche?). --Duschgeldrache2 (Diskussion) 18:18, 28. Okt. 2018 (CET)

Verlassener KokonBearbeiten

Guten Tag, hier ein verlassener Kokon, hängend

  • Fundort: Ruhland
  • Umgebung: Haus und Garten
  • Zeitpunkt: Ende Oktonber

Danke und viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 19:07, 28. Okt. 2018 (CET)

Unbekannter WeberknechtBearbeiten

Guten Tag, hier ein unbekannter Weberknecht

  • Fundort: Ruhland
  • Umgebung: Weißdornhecke am Waldrand
  • Zeitpunkt: Anfang Oktober

Danke und viele Grüße --Wilhelm (Diskussion) 21:58, 28. Okt. 2018 (CET)

Watvogel am Strand (Darß)Bearbeiten

  • Fundort: Weststrand Darß
  • Umgebung: Ostsee
  • Zeitpunkt: 5.10.18

Kann jemand erkennen, welchen Watvogel ich hier leider nur von hinten getroffen habe?

--Rabe19 (Diskussion) 16:26, 29. Okt. 2018 (CET)

Steinwälzer. -- Geaster (Diskussion) 17:59, 29. Okt. 2018 (CET)
danke!! Rabe19 (Diskussion) 20:40, 29. Okt. 2018 (CET)

Limikole auf dem DarßBearbeiten

  • Fundort: Libbertsee Darß
  • Umgebung: Ostsee
  • Zeitpunkt: 4.10.18

Ist hier zu erkennen, welche Limikole durchs Bild läuft?

--Rabe19 (Diskussion) 16:36, 29. Okt. 2018 (CET)

Grünschenkel. -- Geaster (Diskussion) 18:01, 29. Okt. 2018 (CET)

Regenpfeifer?Bearbeiten

  • Fundort: Nordstrand Darß
  • Umgebung: Ostsee
  • Zeitpunkt: 6.10.18

ich hoffe die vielen Vögel vom Darß nerven nicht - zumindest kann man auf diesen Fotos was erkennen: ist das ein Kiebitzregenpfeifer?

--Rabe19 (Diskussion) 17:05, 29. Okt. 2018 (CET)

Wahrscheinlich wieder ein Kiebitzregenpfeifer (Schlichtkleid), auch wenn die Sonne einen leicht bräunlichen Schimmer auf seine Federn zaubert und man auch an einen Goldregenpfeifer denken könnte. -- Geaster (Diskussion) 18:08, 29. Okt. 2018 (CET)

Auf welcher Malve sitzt der Käfer?Bearbeiten

  • Fundort: Peleponnes, Breitengrad 37.499° Längengrad 21.971° 487 m hoch
  • Umgebung: Feldwegrand
  • Zeitpunkt: 17. 5. 2016

Bei dem Käfer ist die Art nicht bombensicher. Es wäre hilfreich, wenn man an der Knospe (oder Behaarung) erkennen würde, ob er auf der Wilden Malve oder auf der Weg-Malve sitzt. Meiner eigenen Laien-Einschätzung nach ist die Knospe der Wilden Malve runder, so dass Weg-Malve eher richtig ist.

--SigaDiskussionKeller 16:56, 30. Okt. 2018 (CET)

Just my humble 2ct: Also, bei dem "Wespenbock" dürfte es genauso interessant werden, wie bei der Malvenfrage. Der Käfer könnte genausogut Chlorophorus varius oder Clytus arietis sein. Bei dem Malvenbild fehlen einfach zu viele Details. Ein "Ganzpflanzenbild" würde die Bestimmung gewiss erleichtern (ist es überhaupt eine Malve?). LG;--Dr.Lantis (Diskussion) 17:02, 30. Okt. 2018 (CET)
Der Wespenbock ist weder ein Chlorophorus noch ein Clytus, sondern ein Plagionotus, nach neuerem Vorschlag die aufgewertete Untergattung Neoplagionotus. Zur Diskussion steht bobelayei oder scalaris - mehr möchte ich noch nicht verraten. --SigaDiskussionKeller 17:13, 30. Okt. 2018 (CET)

Fliege mit AnhängselBearbeiten

  • Fundort: Wohnung in norddeutscher Großstadt
  • Umgebung: Meine Küche
  • Zeitpunkt: Heute Abend

Moin, was hängt dieser Fliege aus dem Hinterteil? Ich habe drei Theorien: 1. Legerüssel zur Eiablage, 2. Larve eines Parasiten, 3. Larve der Fliege selbst (weil lebendgebärend, wie z. B. en:Sarcophaga haemorrhoidalis). Falls weitere Aufnahmen gewünscht sind, bitte melden. Die Fliege ist noch nicht wieder in die Freiheit entlassen. Ist ein sehr bewegungsfreudiges Exemplar, daher sind Aufnahmen vor allem von oben ziemlich schwierig (sie sitzt derzeit in einem Glas). Danke und Viele Grüße, XenonX3 – () 19:02, 31. Okt. 2018 (CET)

Ist Theorie: 1. Siehe: Fliege reinigt ihren Legerüssel --62.46.52.161 19:27, 31. Okt. 2018 (CET)

Unbekanntes KernobstBearbeiten

Vor ein paar Tagen aufgenommen. Ich kann mich nicht erinnern, das schon mal gesehen zu haben, sieht aus wie Miniäpfel. Der Baum ist mittelgroß, die Früchte sind ungefähr mirabellengroß, keine roten Bäckchen oder sowas. Jetzt im Nachhinein hätte ich den Geschmack mal testen sollen und ein paar Früchte mitnehmen und sie aufschneiden. Ich geh mal davon aus, dass das keine gefährliche Pflanze ist, da sie an einem Fußweg steht bei einer Kirche mit Schulen in der Nähe. Und von selber ist die nicht gewachsen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 23:05, 1. Nov. 2018 (CET)

Gattung Apfel ist schon ganz richtig. Diese Mini-Zieräpfel werden im Englischen als "crab apple" zusammengefasst und umfassen mehrere Arten, Hybriden und noch mehr Sorten. Dieser hier gehört wahrscheinlich zu Malus x zumi. Geschmacklich eher sehr herb und säuerlich und erst vollreif und mit Zuckerzusatz zu Apfelgelee genießbar zu machen -- Geaster (Diskussion) 08:55, 2. Nov. 2018 (CET)
Danke für die Infos. Bei dem unteren Exemplar aus Deckenpfronn habe ich den Baumbesitzer gefragt, der zufällig im Garten war. Das ist definitiv ein Miniapfel mit dekorativer Funktion, der sei nur zum angucken, nicht zum essen (probiert habe ich nicht, der Besitzer wahrscheinlich auch nicht, insofern keine Infos zum Geschmack). Er entschuldigte sich noch dass der Baum in letzter Zeit nicht in Kugelform geschnitten wurde. Das Bäumchen hat wahrscheinlich auch eine schwach wachsende Unterlage wie ein Spalier. Das obere Exemplar würde ich als noch nicht ausgewachsenen Hochstamm identifizieren. Hast du eine Idee, in welche Kategorie man beides steckt?--Giftzwerg 88 (Diskussion) 09:07, 2. Nov. 2018 (CET)
Kategorien? Kernobstgewächse und Ziergehölze. -- Geaster (Diskussion) 09:16, 2. Nov. 2018 (CET)
Ich bin letztens nochmals am Baum vorbei und habe ein paar von den Äpfelchen mit und fotografiert, auch aufgeschnittene. Vom Geschmack her tatsächlich etwas herb, aber durchaus mit Zuckergehalt, könnte man sich als Zusatz für Apfelweine vorstellen oder in einem Kuchen oder als Beimengung zu einem Kompott etc. Zum so essen aber doch etwas herb, aber durchaus noch genießbar wie manches Mostobst. Wird dann demnächst hochgeladen.--Giftzwerg 88 (Diskussion) 19:41, 5. Nov. 2018 (CET)

Unbekannter BodendeckerBearbeiten

  • Fundort: NRW
  • Umgebung: Vorgarten, städtisches Wohngebiet
  • Zeitpunkt: Heute (2.11.18)

Der Junior hat im Vorgarten des Nachbars wohl dieses Blatt eines Bodendeckers (?) ausgerissen. Seine Mutter möchte wissen, ob das ungesund sein könnte. -- MonsieurRoi (Diskussion) 18:46, 2. Nov. 2018 (CET)

Ungesund für den Bodendecker? Ja. Ungesund für den Nachbarn? Kommt auf seinen Blutdruck an. Ungesund für Mutter? Ja, sie macht sich zu viele Sorgen. Ungesund für den Junior? Nein. Das Blatt gehört zu einer harmlosen Storchschnabel-Art. -- Geaster (Diskussion) 19:00, 2. Nov. 2018 (CET)
Danke. -- MonsieurRoi (Diskussion) 19:04, 2. Nov. 2018 (CET)

Bachläufer, Mückenlarve?Bearbeiten

Nach den Vergleichen verschiedener Bilder vermute ich, dass es sich hier um Velia caprai handelt. Kann das jemand korrigieren, bestätigen oder aufklären, falls es nicht sicher ist? Interessieren würde mich natürlich auch, ob das linke Ding an der Wasseroberfläche auf dem fünften Bild tatsächlich eine Mückenlarve ist. --Biodehio (Diskussion) 17:20, 5. Nov. 2018 (CET)

Du hast zur Auswahl, nach Verbreitung, zwei Arten, Velia caprai und V.saulii. Zur sicheren Bestimmung müsstest Du die Form der Parameren und des neunten Hinterleibstergiten vergleichen (es sind Männchen). Das geht anhand der Bilder nicht. Es handelt sich, nach Färbungsmerkmal, aber wahrscheinlich um caprai. Bei dieser sind die orangen Flecken auf dem Connexivum (der abgeteilten "Randleiste" des Hinterleibs) eher keilförmig, bei V.saulii müssten sie rechteckig sein. Die Mückenlarve ist eine.--Meloe (Diskussion) 11:30, 8. Nov. 2018 (CET)
Herzlichen Dank, Meloe! Dann lasse ich die Benennung und Kategorisierung erst mal so. Wenn es jemand doch sieht, soll er es gern ändern oder mir bescheid sagen. Vielleicht treffe ich ja auch noch mal ein Weibchen da und kann ein Foto machen, auf dem man deren Merkmale besser sieht und die Art vielleicht noch sicherer bestimmen kann. Dann würde ich hier noch mal eine Anfrage aufmachen, wenn ich darf. Leider kann man da nur sehr schwer Fotos von der Seitenansicht machen. --Biodehio (Diskussion) 19:57, 8. Nov. 2018 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Biodehio (Diskussion) 19:57, 8. Nov. 2018 (CET)

Bilder aus dem Vivarium im Naturkundemuseum GörlitzBearbeiten

Bilder aus dem Vivarium im Naturkundemuseum Görlitz. Leider hab ich nicht für jedes Tier die Beschreibung mitgeknipst. Vielleicht könnt ihr helfen.

Gruss --Nightflyer (Diskussion) 22:18, 5. Nov. 2018 (CET)

Der erste Fisch ist ein Flösselhecht, der zweite ein junger Feilenfisch. Die Arten kann ich aber nicht bestimmen.--Haplochromis (Diskussion) 09:18, 6. Nov. 2018 (CET)
Das mit der Trübung vor der Häutung stimmt. Die zweite Schlange sollte ein Grüner Baumpython sein. Die Schönnatter ist nach Reptile Database Elaphe taeniura, mit Orthriophis taeniurus als Synonym [1]. -- Cymothoa 13:41, 6. Nov. 2018 (CET)
Haplochromis, Danke! Dann ist es ein Senegal-Flösselhecht, der wird im Artikel Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz erwähnt. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 13:42, 6. Nov. 2018 (CET)
Cymothoa, Danke! Dann ist es ein Schreibfehler im Museum. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 13:52, 6. Nov. 2018 (CET)
Ich denke, dass sich taeniura auf den schmalen Schwanz bezieht (ist bei der Art tatsächlich ziemlich peitschenförmig) von lat. tenuis - dünn und gr. oura - Schwanz. -- Cymothoa 13:59, 6. Nov. 2018 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Nightflyer (Diskussion) 19:45, 10. Nov. 2018 (CET)

Vögel aus TansaniaBearbeiten

Ich war in den letzten zwei Wochen im Süden von Tansania unterwegs. Folgende Vögel kann ich nicht bestimmen bzw. bin mir unsicher.--Haplochromis (Diskussion) 09:28, 6. Nov. 2018 (CET)

Säuger in TansaniaBearbeiten

Welche der jetzt 11 Klippspringerarten kommt denn im Ruaha-Nationalpark vor?--Haplochromis (Diskussion) 13:35, 6. Nov. 2018 (CET)

Wahrscheinlich der Massai-Klippspringer (Oreotragus schillingsi), der Tansania-Klippspringer (O. aceratos) kommt weiter östlich vor. Grüße --DagdaMor (Diskussion) 20:00, 6. Nov. 2018 (CET)
Ich danke dir.--Haplochromis (Diskussion) 08:44, 7. Nov. 2018 (CET)

Und welcher der acht Buschböcke im Mikumi-Nationalpark?--Haplochromis (Diskussion) 13:35, 6. Nov. 2018 (CET)

Das ist wohl die Südliche Schirrantilope (Tragelaphus sylvaticus), die hat das größte Verbreitungsgebiet von Ost- bis Südafrika. Grüße --DagdaMor (Diskussion) 20:00, 6. Nov. 2018 (CET)
Danke.--Haplochromis (Diskussion) 08:44, 7. Nov. 2018 (CET)

Was sind das für Hörnchen?--Haplochromis (Diskussion) 13:35, 6. Nov. 2018 (CET)

Eine Variabilität von Rotfüßiges Sonnenhörnchen (Heliosciurus rufobrachium) denke welche in Tansania vorkommt. --194.166.55.163 10:15, 7. Nov. 2018 (CET)
Nach der Verbreitungskarte des IUCN kommt das Rotfüßige Sonnenhörnchen nur im äußersten Nordwesten von Tansania vor. Die Aufnahme wurde im Selous im Süden von Tansania gemacht.--Haplochromis (Diskussion) 13:20, 8. Nov. 2018 (CET)

Und welcher Flughund hätte uns, unter dem Dach des Rastplatzes im Selous hängend, fast in die Foodbox geschissen? Der sieht aus wie Casinycteris argynnis aus meinem Bestimmungbuch African Mammals, aber der kommt nur im Kongobecken vor.--Haplochromis (Diskussion) 13:35, 6. Nov. 2018 (CET)

Ich denke das ist der Wahlberg-Epaulettenflughund (Epomophorus wahlbergi).--Haplochromis (Diskussion) 16:24, 6. Nov. 2018 (CET)
Vom Verbreitungsgebiet käme noch Temmincks Epaulettenflughund (E. labiatus) nin Frage, habe aber aktuell keine Bilder.... Grüße --DagdaMor (Diskussion) 20:00, 6. Nov. 2018 (CET)

Eier an trockenem Herbst-LöwenzahnBearbeiten

  • Fundort: magere Rinderweide bei Reinhausen
  • Umgebung: Wald, Acker
  • Zeitpunkt: 22.9.2018

Hat jemand eine Idee, wer an diesem Herbst-Löwenzahn seine Eier abgelegt hat?

--Rabe19 (Diskussion) 16:11, 6. Nov. 2018 (CET)

Bäume an der Donau in Krems, Österreich am 22. Oktober 2018Bearbeiten

Hallo! Könnte jemand diese Bäume identifizieren? Danke und LG: --GT1976 (Diskussion) 06:37, 8. Nov. 2018 (CET)

Die rechten 3 Bäume sind Weiden, ich gehe von Korbweide aus. --Of (Diskussion) 07:58, 8. Nov. 2018 (CET)
Der erste könnte von der Verzweigung und dem Laub her ein Maulbeerbaum sein, bin aber nicht sicher. --mw (Diskussion) 08:11, 8. Nov. 2018 (CET)
Danke! --GT1976 (Diskussion) 12:40, 8. Nov. 2018 (CET)
der baumförmige Wuchs der rechten 3 Bäume spricht ganz klar gegen Korbweide. Denkbar wäre Bruchweide oder Silberweide. Vielfach werden Kopfweiden als Korbweiden bezeichnet, weil sie (meist Salix fragilis) regelmäßig geköpft wurden und die frischen Triebe dann zum Korbflechten verwendet wurden. Ich habe auch meine Zweifel, ob dieses Foto in dem Korbweiden-Artikel wirklich Salix viminalis darstellt, ich würde diesen Baum auch eher als Salix fragilis ansehen. Entscheidend ist, ob der Blattrand glatt (Salix viminalis) oder gesägt ist, und ob der Blattrand umgerollt ist (Salix viminalis). Hier kann man S. viminalis-Blätter gut erkennen und hier Salix fragilis-Blätter Rabe19 (Diskussion) 17:36, 8. Nov. 2018 (CET)
Dazu gibt´s dann außerdem noch den Hybriden Fahlweide (Salx x rubens). Der ist regional durchaus häufiger als die reinen Arten.--Meloe (Diskussion) 08:17, 9. Nov. 2018 (CET)

MöwenBearbeiten

  • Fundort:Bremerhaven
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 31.10.2018

--Irgendeen (Diskussion) 17:51, 9. Nov. 2018 (CET)

Was spricht dagegen, von einer juvenilen Silbermöwe auszugehen? --Burkhard (Diskussion) 20:12, 10. Nov. 2018 (CET)

Noch ne MöweBearbeiten

  • Fundort: Bremerhaven
  • Umgebung:
  • Zeitpunkt: 31. Oktober 2018

Lassen sich die beiden näher bestimmen.

--Irgendeen (Diskussion) 17:53, 9. Nov. 2018 (CET)

Ich behaupte mal, die kleinere hier ist eine Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus) im Schlichtkleid... --Gretarsson (Diskussion) 16:40, 10. Nov. 2018 (CET)

OxalisBearbeiten

  • Fundort: Schlossgarten Schwetzingen
  • Umgebung: in einem Baumkübel
  • Zeitpunkt: November 2018

Dieser Sauerklee war im Baumkübel sicher nicht beabsichtigt. Er hat ungewöhnlich grosse Blätter im Vergleich zu den mir bekannten Spezies, aber vielleicht liegt es nur daran dass die Kübel regelmässig gegossen werden und es ist Oxalis stricta

In einem anderen Forum hat jemand einen Vorschlag gemacht: Oxalis latifolia, dann ist er wahrscheinlich doch absichtlich eingesetzt. --AnRo0002 (Diskussion) 14:11, 13. Nov. 2018 (CET)

--AnRo0002 (Diskussion) 12:41, 12. Nov. 2018 (CET)

Gelb blühende Pflanze auf Ruderalfläche - eine Doppelsamen-Art?Bearbeiten

  • Fundort: Walldorf/Baden
  • Umgebung: Ruderalfläche
  • Zeitpunkt: 12.11.2018

Hallo, wer kann mir sagen, welche Pflanze das ist? Als Botanik-Laie würde ich sagen, dass es mit Diplotaxis tenuifolia verwandt sein könnte, die hier auch wächst.--Slimguy (Diskussion) 17:30, 12. Nov. 2018 (CET)

Es ist in der Tat als Kreuzblütler mit der Rauke verwandt. Für mich sieht es nach Brassica nigra aus, also ein Acker-Flüchtling, ziemlich häufig hier in der Gegend --AnRo0002 (Diskussion) 19:44, 12. Nov. 2018 (CET)
Nein, Schwarzer Senf hat andere Blätter. Dies hier ist die Weg-Rauke (Sisymbrium officinale), ebenfalls ein Kreuzblütler. Gruß von --Thiotrix (Diskussion) 22:53, 12. Nov. 2018 (CET)
Hallo Thiotrix, danke für die Bestimmung!! Hallo AnRo0002, danke für den Tipp! Doch kein "Acker-Flüchtling".--Slimguy (Diskussion) 18:11, 13. Nov. 2018 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Slimguy (Diskussion) 18:11, 13. Nov. 2018 (CET)