Hauptmenü öffnen
Übersicht Projektseite Fotowettbewerb Statistik Nachbesprechung Dokumentation
Zur Website von WikiDaheim
(Firefox oder Chrome als Browser empfohlen)
WIK Daheim Logo Icons-04.png

Willkommen bei WikiDaheim! WikiDaheim ist ein von der österreichischen Wikimedia-Community organisiertes Projekt, das sich mit der Dokumentation und Bebilderung von Gemeinden in Österreich beschäftigt. Dabei soll besonderes Augenmerk darauf gelegt werden, dass die Orte in ihrer Gesamtheit bebildert und beschrieben werden, um so wertvolle Informationen zu Wikipedia und ihren Schwesterprojekten beizutragen.

Das Projekt und der zugehörige Fotowettbewerb fand vom 1. Juli bis zum 6. Oktober 2019 zum dritten Mal statt. Zentrale Anlaufstelle dafür ist die Website www.wikidaheim.at, die Informationen aus verschiedensten Teilen der Wikipedia, Wikimedia Commons und Wikidata aufbereitet und in einer übersichtlichen Form je Gemeinde darstellt. Die dafür verwendeten Daten stammen aus den Listen zu den Denkmalen, Naturdenkmälern, Naturschutzgebieten, Nationalparks, Kellergassen, Public Art und diversen Commons-Kategorien sowie Wikipedia-Artikeln und Wikidata-Einträgen zu den Gemeinden selbst.

ThemenBearbeiten

Die verschiedenen Datenquellen wurden für WikiDaheim in eigenen Themen organisiert und sind auch einzeln pro Gemeinde auswählbar.

FotowettbewerbBearbeiten

Der Fotowettbewerb zum Projekt fand ebenfalls vom 1. Juli bis zum 6. Oktober 2019 statt. Gesucht werden die (noch) unbekannten Seiten der österreichischen Gemeinden, sei es in der Form von Gebäuden, Natur, öffentlichen Ereignissen oder auch historischen Bildern. Im Prinzip also alles, was dabei hilft, das Leben und die Gegebenheiten in den österreichischen Gemeinden zu dokumentieren und genauer zu beleuchten. Das betrifft natürlich genauso die Schattenseiten jeder Gemeinde!

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Benutzername auf Wikimedia Commons mit aktivierter E-Mail-Funktion, um dich im Gewinnfall darüber auch informieren zu können. Bilder müssen mit der Vorlage WikiDaheim markiert werden, um den Teilnahmewunsch erkennbar zu machen.

Wiki Loves Monuments 2019 in Österreich fand im Rahmen von WikiDaheim im September 2019 statt.

RegelnBearbeiten

  • Das teilnehmende Bild muss in Österreich fotografiert worden sein.
  • Das Bild muss während des Wettbewerbszeitraums hochgeladen worden sein.
  • Das Bild kann vor und während des Wettbewerbszeitraums aufgenommen worden sein.
  • Der dokumentarische Ansatz steht vor dem künstlerischen Aspekt.
  • Fotos müssen unter einer freien Creative-Commons-Lizenz auf Wikimedia Commons veröffentlicht werden.
  • Eine aussagekräftige Beschreibung/Kategorisierung ist ausdrücklich erwünscht.
  • In den Benutzereinstellungen auf Wikimedia Commons muss die Einstellung „E-Mail-Empfang von anderen Benutzern ermöglichen“ aktiviert sein sowie eine funktionstüchtige E-Mail-Adresse angegeben werden. Sonst ist uns eine Kontaktaufnahme leider nicht möglich.

Zu beachten ist weiters, dass die Fotos den Richtlinien und Leitfäden auf Commons entsprechen sollten. Ein weiterer Anhaltspunkt sind die Bild-Richtlinien für Qualitätsbilder auf Commons.

JuryBearbeiten

Eine Vorjury aus WikipedianerInnen sichtet alle Einsendungen, überprüft die Einhaltung der Wettbewerbsregeln und übermittelt eine Auswahl von ca. 500 Fotos an die Jury, welche die Gewinner ermittelt.

Du kannst dich auf Wikipedia:WikiDaheim/Jury für die Vorjury anmelden und erhältst Ende September / Anfang Oktober die Zugangsdaten zugeschickt.

Sonderpreis zum Tag des DenkmalsBearbeiten

Der Wettbewerb zum Tag des Denkmals am 29. September 2019 stand unter dem Motto Kaiser, Könige und Philosophen – 100. Jahre Frauenwahlrecht. Dieses Thema ist Anlass, Gebäude und Plätze, die an diesem Tag geöffnet sind, zu fotografieren. Alle Veranstaltungsorte sind in den Listen des Bundesdenkmalamtes verzeichnet, von wo aus man die Bilder auch hochladen kann. Die Bilder können auch vor oder nach dem Tag des Denkmals gemacht worden sein. Hochladezeitraum war vom 1. September bis zum 6. Oktober 2019.


WeblinksBearbeiten