Wikipedia:Relevanzcheck

Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Herzlich willkommen beim Relevanzcheck!

Bitte nimm dir einen kurzen Moment Zeit, um sicher zu gehen, dass du mit deinem Anliegen hier richtig bist.

Icons8 flat delete generic.svg Der von dir gewünschte Artikel wurde bereits einmal gelöscht?
Bitte wende dich mit deinen Argumenten an die Löschprüfung. Das gilt auch für schnellgelöschte Artikel.
Deine Frage ist weg?
Wenn sich eine Weile nichts tut, verschieben wir Abschnitte ins Archiv:
Icons8 flat full trash question.svg Du findest, ein vorhandener Artikel gehört nicht in die Wikipedia?
Du kannst die Diskussionsseite des Artikels für Kritik nutzen oder ihn zum Löschen vorschlagen.
Icons8 flat idea.svg Du möchtest einen neuen Artikel schreiben und weißt nicht, ob er für Wikipedia relevant ist? Dann bist du hier richtig!
  • Schaue zunächst selbst nach, ob das Thema noch keinen eigenen Artikel in Wikipedia hat, und ob es unsere vereinbarten Kriterien für enzyklopädische Relevanz erfüllt – wenn ja, kannst du einfach hier bei Schritt 3 weitermachen und einen Artikel anlegen.
  • Du bist dir noch unsicher? Dein Thema wird in der Auflistung nicht behandelt? Du hast andere Argumente für Relevanz deines Themas – dann klicke den Button und folge den Tipps:

Bitte beachte:

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 5 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.

Sächsischer ForstvereinBearbeiten

Der Sächsische Forstverein (SFV) ist ein regionaler Verein mit einer langen Tradition, er wurde 1847 gegründet und 1990 wieder gegründet. Spannend finde ich die sehr wechselvolle Geschichte.

Geschichte: Der SFV ist ein gemeinnütziger Verein. Er wurde 1847 gegründet und ist damit einer der ältesten sächsischen Vereine. Erster Vorsitzender war Carl Heinrich Edmund von Berg. 1933 verlor der Verein seine Eigenständigkeit und war nur noch eine Gruppe im Deutschen Forstverein. Unter den neuen Machthabern war eine vielfältige Verbandslandschaft nicht erwünscht, man wollte reichseinheitliche Verbände. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurden in der Sowjetischen Besatzungszone (Sowjetische Besatzungszone) durch die die Sowjetische Militäradministration Vereine und deren Neugründungen verboten. Auf dem Gebiet der DDR gab es dann ab 1960 im Rahmen der "Deutschen Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft" eine Zentrale Fachkommission Forstwirtschaft, Bezirksfachgruppen und Betriebsgruppen. Es wurden Fachtagungen und Exkursionen organisiert, die als ein erneuter Ansatz einer forstvereinsähnlichen Tätigkeit gewertet werden können. 1990 wurde dann der "Forstverein der DDR e.V." gegründet und einen Monat später wurde der SFV wieder gegründet. Der Forstverein der DDR löste sich Ende 1990 wieder auf (Grund: Beitritt der DDR zur BRD). 1991 wurde der SFV offiziell in den Deutscher Forstverein (Dachverband) aufgenommen.

weitere Themen: Aktivitäten des Vereins: Organisation von forstlichen Exkursionen ins In- und Ausland, Veröffentlichungen von Broschüren und Büchern zu forstlichen und forst-geschichtlichen Themen, politische Betätigung (Arbeitskreis Forstpolitik und Forstgeschichte), aktive Unterstützung der forstlichen Ausbildung an der TU Dresden, außerdem: Ziele, Organisation, Mitgliedschaft, Vorsitzende

Quellen: Hans-Jürgen Wegener: Verantwortung für Generationen – 100 Jahre Deutscher Forstverein, Herausgegeben vom Deutschen Forstverein e.V. Hainholz, Göttingen 1999, ISBN 3-932622-70-7

Webpräsenz des Sächsischen Forstvereins (https://www.forstverein.de/sfv/profil.html)

Satzung des Sächsischen Forstvereins (https://www.forstverein.de/fileadmin/pdf/SFV/SFV_Satzung2017.pdf)

Es wäre mein erster Artikel in Wikipedia. Neben einer ausführlichen Darstellung der Geschichte, werde ich auch auf die aktuelle Vereinstätigkeit eingehen (s. weitere Themen). Bisher findet man zur Geschichte des SFV im Internet nur eine kurze Darstellung auf der Seite des SFV selbst. Andere im Internet frei zugängliche Quellen habe ich dazu nicht gefunden. Grundlage meiner Recherche ist das in den Quellen angegebene Buch von Wegener.

Relevanz: Meiner Ansicht nach erfüllt der Verein aufgrund der langen Geschichte das Relevanzkriterium für Vereine "besondere Tradition". Der Verein hat gegenwärtig ca. 320 Mitglieder, dies ist aus meiner Sicht auch eine signifikante Mitgliederzahl.

Was denkt Ihr? Kann ich starten? --13forsi (Diskussion) 15:43, 11. Jan. 2020 (CET)

@13forsi: wird eher knapp denke ich, jedenfalls sind die RKs nicht klar erfüllt. Signifikante Mitgliederzahl bezieht sich auf ne deutlich höhere Größenordnung.
Und bei der besonderen Tradition müsste man das im Vergleich zu anderen Vereinen in dem Bereich sehen. Ein Beispiel: Die jeweils ältesten Fußballvereine/Studentenverbindungen/karitativen Einrichtungen Deutschlands sind idR als erste in ihrem Sektor relevant. Vereine, die jünger sind, sind es dann nicht zwingend, selbst wenn sie auch schon eine lange Tradition haben, weil es dann halt oft nicht mehr „besonders“ ist. Wäre also die Frage an dich, wie alt andere Forstvereine in Deutschland sind? Der Sächsische Forstverein ist jedenfalls knapp 50 Jahre älter als der Deutsche Forstverein, das klingt schonmal ganz vielversprechend. Wenn sie einer der ältesten Landesverbände wären, könnte das für Relevanz sorgen.
Anderseits hat bisher kein Landesverband einen eigenen Artikel, was ein Indiz gegen die Relevanz sein könnte (aber nicht sein muss, vl. hat einfach noch niemand einen erstellt...?). Viele Grüße --Johannnes89 (Diskussion) 22:09, 12. Jan. 2020 (CET)

Vielen Dank für die Rückmeldung. Leider ist für mich nicht eindeutig, was eine „signifikante Mitgliederzahl“ ist. Will man darüber regionale Ortsvereine ausschließen? Hier könnte man berücksichtigen, dass der SFV in Sachsen auch ein politisches Gewicht hat, da er Stellungnahmen zu forstpolitischen Themen und qualifizierte Stellungnahmen in öffentlichen Verfahren (z.B. Rekultivierung Bergbaufolgelandschaften) verfasst.

Der Gründungsvergleich mit anderen Landesverbänden ist etwas schwierig, da Deutschland im 19 Jh. bekanntermaßen viel stärker zersplittert war als heute. Ich habe mal recherchiert, welche Forstvereine vor 1847 gegründet wurden und sich zumindest nicht wieder aufgelöst haben, sondern durch Zusammenschluss untergingen: 1839 Forstlicher Verein im Badischen Oberlande (1861 Umwandlung in Badischer Forstverein), 1840 Forstlicher Verein an der Tauber (1876 Zusammenschlüsse mit anderen Forstvereinen zum Württembergischen Forstverein), 1839 Forstlesverein Göttingen (hier gab es später Zusammenschlüsse mit anderen kleineren Vereinen und 1884 dann den Nordwestdeutschen Forstverein), 1844 Harzer Forstverein (1910 Zusammenschluss zu Harz-Sollingen-Forstverein), 1845 Idsteiner Forstverein (wurde 1848 Verein nassauischer Land- und Forstwirte). Leider kann ich nichts zu damaligen Mitgliederzahlen sagen. Aber es waren doch eher kleine, regionale Vereine, die nur wenige Jahre vor dem SFV gegründet wurden und nur kurze Zeit selbständig weiterbestanden. Ich denke, man kann schon sagen, dass der Sächsische Forstverein einer der ältesten Landesverbände ist. Jedenfalls ist er der einzige Verband der tatsächlich originär 1847 gegründet wurde.

Bemerkenswert ist auch, dass es von Anfang an eine enge Bindung an eine der ältesten forstlichen Fakultäten der Welt die Forstliche Hochschule Tharandt gibt. Der erste Vorsitzende und auch der jetzige Vorsitzende lehrten/lehren beide an diese Fakultät. Vermutlich trifft das auch noch auf mehr Vorsitzende zu, die muss ich aber noch recherchieren.

Dass bisher kein anderer Landesverband einen Eintrag hat, sollte nicht gegen einen Eintrag des SFV sprechen. Es muss eben mal jemand anfangen. Man könnte damit auch darstellen, dass die Forstvereinsgeschichte bereits vor der Gründung des Deutschen Forstvereins 1899 (bzw. Reichsforstverein 1897) auf regionaler Ebene begann. Viele Grüße --13forsi (Diskussion) 12:20, 14. Jan. 2020 (CET)

@13forsi: das sind doch schonmal interessante Gesichtspunkte. Sowas wie „ältester noch existierender Forstverein“ (und auch generell wohl einer der ältesten Forstvereine) könnte Relevanz begründen. Als zusätzliche Indikatoren könntest du schauen, inwieweit zum Verein unabhängige Belege existieren, also z.B. wissenschaftliche Veröffentlichungen oder überregionale Berichterstattung, auch historisch. Oder ob der Verein mal größere Auszeichnungen erhalten hat. Insbesondere ein Vorhandensein von mehreren unabhängigen Quellen im Zusammenspiel damit, dass er wohl einer der ältesten (noch existenten) Forstvereinen ist, könnte dann passen. --Johannnes89 (Diskussion) 23:24, 14. Jan. 2020 (CET)
Tut dieser Verein irgendetwas anderes als sein Dachverband, der Deutsche Forstverein? Denn wenn der sächsische Verein einfach der Landesverband für Sachsen ist und die übliche Arbeit einfach dort macht, dann hielte ich es für sinnvoller, den Artikel zum Bundesverein auszubauen und dort Inhalte hinzuzufügen. Grüße --h-stt !? 23:02, 17. Jan. 2020 (CET)


Vielen Dank für die Hinweise dazu muss ich noch ein bisschen recherchieren. Ich melde mich dann wieder.--13forsi (Diskussion) 11:12, 18. Jan. 2020 (CET)

Thema Dachverband Der SFV ist nicht einfach ein Landesverband des DFV. Die Landesforstvereine sind eigenständige Vereine, die auf Regional- und Landesebene tätig werden. Darauf wird Wert gelegt. Die Interessen und Aufgaben sind verschieden. Der DFV beteiligt sich an forstpolitischen Prozessen auf Bundeseben sowie auf europäischer Ebene und Weltweit. Außerdem fungiert er als Bindeglied zwischen den Landesforstverein, so werden alle zwei Jahre forstliche Fachtagungen für ganz Deutschland organisiert. Die Landesforstvereine hingegen werden ausschließlich regional tätig unabhängig vom DFV. Sie bestimmen ihre Agenda selbst. Es werden fachliche Exkursionen, Workshops und Tagungen zu regionalen forstlichen Themen organisiert sowie Broschüren und Bücher veröffentlicht. Aufgrund der historischen, geografischen, klimatischen und eigentumsrechtlichen Besonderheiten unterscheiden sich die Wälder und die fachlichen Fragestellungen auf dem Gebiet der jeweiligen Landesforstvereine erheblich. Ein weiterer Punkt: Im Gegensatz zum SFV war der DFV von Anfang an politisch tätig. Der SFV wurde gegründet, um den fachlichen Austausch und die Weiterbildung der Forstleute zu befördern. Gemeinsame Vertretertagungen des DFV mit den Landes- und Regionalforstvereinen gab es erst ab 1921. Einen organisatorischen Zusammenschluss gab es erst 1933 verbunden mit dem Verlust der Eigenständigkeit. Eine Erweiterung des Artikels des DFV würde diesen unübersichtlich machen und m.E. schnell zum Auslagern des Artikels führen. Der Artikel zum Bundesland Sachsen ist auch nicht unter der Bundesrepublik Deutschland eingefügt.--13forsi (Diskussion) 16:37, 18. Jan. 2020 (CET)

Schön und gut, aber machen die Sachsen was anderes als die Thüringer, die Saarländer und die BaWüs? Wenn nein, dann gehört das alles in einen Artikel, den des Bundesverbands, wo man ansprechen kann, dass die Bundesebene politisch tätig ist, während die Landesverbände eher praktisch orientiert sind. Mir geht es darum, dass es nicht 16 Artikel zu den Landesverbänden gibt in denen immer das Selbe steht. Grüße --h-stt !? 22:12, 20. Jan. 2020 (CET)

Minecraft Monday / Minecraft SaturdayBearbeiten

Hallo, wie sieht es mit diesen E-Sport-Turnieren aus? Ich habe weder in den normalen RK etwas gefunden, noch in denen von den E-Sport-RK (vielleicht habe ich etwas übersehen, dann entschuldige ich mich). Folgende Punkte sprechen für die Aufnahme in Wikipedia:
- "Minecraft Monday" hat über 300.000 Google-Treffer (auch mit Anführungszeichen)
- viele bekannte und relevante Personen sind Teilnehmer (z.B. aus Liste der meistgefolgten Twitch-Kanäle oder Liste der meistgefolgten deutschen Twitch-Kanäle)
- Preisgeld von mehreren tausend Dollar (Minecraft-Monday-Standard: 12.000$, einmal 27.000$)
- einziges E-Sport-Turnier von Minecraft
vielleicht gibt es weitere Gründe, die eine Relevanz ausmachen. Grüße --Timakekse (Diskussion) 21:31, 12. Jan. 2020 (CET)

Könntest du bitte zunächst noch eine grundlegende Frage aus den Tipps für den Relevanzcheck beantworten: "Welche (unabhängigen) Quellen können hinzugezogen werden?" Denn eine Suche bei Google und bei Google-News brachte keine Ergebnisse, die ich als ernstzunehmend bezeichnen würde. Sollten keine reputablen Quellen vorhanden sein, auf denen der Artikel basieren könnte, ist vom Anlegen eines Artikels abzuraten, da dann nicht nur schlicht keine enzyklopädische Relevanz nachweisbar wäre, sondern der Inhalt des Artikels auch nicht reputabel belegt werden könnte, was aber bei einem WP-Artikel notwendig ist. --Fit (Diskussion) 01:04, 17. Jan. 2020 (CET)

Mode Express Textilhandelsgesellschaft mbHBearbeiten

Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Langelsheim, Niedersachsen. Es gibt ca. 140 Filialen im deutschen Osten verteilt und es wird ein Umsatz von ca 50 Millionen Euro pro Jahr erwirtschaftet. Als derartiges Unternehmen sollte es auch in der Enzyklopädie auffindbar sein.

Website:http://www.modeexpress-online.de/home.html XING: https://www.xing.com/companies/modeexpresstextilhandelsgesellschaftmbh


In regionalen Zeitungen wie der "Freien Presse" oder der "Volksstimme" wird regelmäßig über das Unternehmen bzw. die Filialen berichtet: https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/rochlitz/winter-ad-shoppen-und-sparen-artikel10432574 ; https://www.volksstimme.de/lokal/burg/oktoberfest-wiesn-veraergert-burger-haendler

Der Artikel soll die Gründung und die Verbreitung des Unternehmens beinhalten.--Wortpresse (Diskussion) 13:26, 14. Jan. 2020 (CET)

Wäre relevant, wenn die 140 Filialen echte Filialen sind und die Firma "wenigstens einer Großen Kapitalgesellschaft" entspricht. Sonst stehen die Relevanzkriterien zum Lesen bereit. 50 Mio reichen nicht (müssen das doppelte sein) und "sollte [...] auch in der Enzyklopädie auffindbar sein" ist kein Grund. --91.13.119.238 15:20, 14. Jan. 2020 (CET)
Die 140 "Filialen" sind eben keine solchen , sondern es wird mit einem Franchise-Sytem gearbeitet, so dass die Filialen auch nicht relevanzstiftend sein können. In Gesamtheit muss die enzyklopädische Relevanz verneint werden. Spart euch die Arbeit--Lutheraner (Diskussion) 17:56, 14. Jan. 2020 (CET)

Es ist nur bedingt ein Franchise System, es gibt auch genug eigene Filialen, die nur Filialleiter haben, aber eben nicht selbstständig geführt werden. Zudem sind mit Ü 40 Millionen Umsatz und über 250 Mitarbeitern im Jahresdurchschnitt doch die Kriterien einer großen Kapitalgesellschaft erfüllt? --Wortpresse (Diskussion) 10:16, 16. Jan. 2020 (CET)

ManOnAMission.de - Online-MännermagazinBearbeiten

Wir als Kies-Media GmbH sind die neuen Betreiber der Webseite: ManOnAMission.de (kurz MOAM)

Bevor wir einen Eintrag in die Wikipedia machen, wollten wir kurz abchecken, ob unser Magazin relevant genug ist.

Was spricht für die Aufnahme:

  • Hohe Verbreitung: MOAM hat monatlich rund 570.000 Online-Leser mit gut 2mio Seitenzugriffen (Stand: Dez 2019)
  • Wir sind Markeninhaber der Wortmarke: "Man On A Mission"

Dagegen

  • nichts :)

Wir sind bekannt aus den Medien

  • N24 => https://www.youtube.com/watch?v=sIkvAk4_OLM (die ManGlory GmbH war der alte Betreiber)
  • Axel Springer => Wir sind Mitglied im Axel Springer Plug&Play
  • Outbrain => wir sind seit Jahren neben "GQ" und "Playboy" Premiumpartner bei Outbrain => wir sind also Seriös
  • Deutsche Startups => die größte deutschsprachige Webseite für Startups hat über uns berichtet
  • über "Upday" sind unsere Nachrichten automatisch auf allen Samsung Handys lesbar (Werkseinstellung)

Sonstiges

--Martin Kiesewetter (Diskussion) 21:48, 15. Jan. 2020 (CET)

Ich sehe im Moment keine enzyklopädische Relevanz des Themas, die genannten Daten können nicht überzeugen. 2.Ich sehe im Moment auch nicht, dass ihr in der Lage seid, den zweifellos vorhandenen Wikipedia:Interessenkonflikt zu überwinden und völlig neutral und ohne Marketingsprech einen entsprechenden Artikel zu verfassen - da braucht man sich nur eure o.a. Darstellung anzusehen. Die PR- und Marketingleiúte sind in der Wikipedia in der Regel die schlechtesten Botschafter ihrer Sache. Freundliche Grüße--Lutheraner (Diskussion) 00:03, 16. Jan. 2020 (CET)
Ergänzend: Kriterien findet ihr unter WP:RK#WEB und zusätzliche Indizien unter Wikipedia:Richtlinien Websites. --elya (Diskussion) 07:31, 16. Jan. 2020 (CET)

Hybridgroßspeicher VarelBearbeiten

Hierbei handelt es sich um ein Deutsch-japanisches Gemeinschaftsprojekt zur Realisation eines neuartigen Batteriespeicherkonzeptes aus den zwei unterschiedlichen Speichertechnomogien. Der Standort des Projektes ist Varel im Landkreis Friesland. Das Projekt besitzt großen Innovations- und Demonstrationscharakter und fokussiert auf Anwendungsfälle zur Unterstützung der Energiewende. Das Gemeinschaftsprojekt wurde vom japanischen Wirtschaftsministerium gefördert. Aufgrund seines innovativen und internationalen Charakter ist seine besondere Relevanz für die Energiewende hervorzuheben, zusätzliches Interesse erzeugte der Zusammenarbeit zwischen jeweiligen Staaten im Rahmen dieses Projektes.

Der Eintrag soll auf die Historie des Projektes, die beteiligten Partner, die eingesetzte Technologien sowie die Energiewirtschaftlichen Anwendungsfälle sowie Nutzen und Risiken der jeweiligen Technologien eingehen.

https://www.nwzonline.de/wirtschaft/weser-ems/varel-hybridgrossspeicher-so-funktioniert-die-riesenbatterie-in-varel_a_50,3,107852245.html


https://www.photovoltaik.eu/Archiv/Meldungsarchiv/article-845876-110949/ewe-nimmt-hybridspeicher-in-betrieb-.html

https://www.euwid-energie.de/hybridgrossspeicher-von-ewe-in-varel-in-betrieb-genommen/

https://www.friesland.de/downloads/datei/OTAxMDA2NjA4Oy07L3Vzci9sb2NhbC9odHRwZC92aHRkb2NzL2ZyaWVzbGFuZC9mcmllc2xhbmQvbWVkaWVuL2Rva3VtZW50ZS9oeWJyaWRncm9zc3NzcGVpY2hlcl9mbHllcl9mdWVyX2ludGVybmV0LnBkZg%3D%3D (nicht signierter Beitrag von 95.33.173.130 (Diskussion) 23:51, 15. Jan. 2020 (CET))

Hallo: Relevanz für die Energiewende ist nicht gleichzusetzen mit der enzyklopädischen Relevanz, gemäß unserer Relevanzkriterien. Alle vorgebrachten Superlative müssen durch Dritte belegt sein. Da reicht die NWZ-Online alleine nicht. Es werden entweder große Tageszeitugen wie die SZ oder TAZ, bzw. Magazine wie Spiegel und Focus etc. dafür erwartet. Bislang kann ich also noch keine enzyklopädische Relevanz erkennen und rate von einem Artikel ab.--Ocd→ schreib' mir 08:30, 16. Jan. 2020 (CET)

Es ist eine technische Anlage, die ich von der Größenordnung her mit einem mittleren Umspannwerk vergleichen würde. Diese haben keine Relevanz. Der Ansatz ist sicher neu, aber Relevanz eher nein.--Rogald (Diskussion) 00:43, 21. Jan. 2020 (CET)

Rädlinger primus line GmbHBearbeiten

Die Rädlinger primus line GmbH ist Hersteller und Entwickler des Systems Primus Line, gegründet im Jahr 2001.

Das System ist patentiert und DIN-zertifiziert und wird weltweit eingesetzt, um schadhafte Rohrleitungen (Gas, Wasser, Öl) instand zu setzen. Ein Entwurf wurde bereits angelegt: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:R%C3%A4dlingerGruppe/Artikelentwurf

Hier finden sich auch unabhängige Quellen.

Als Mitarbeiter der Werner Rädlinger Gruppe ist uns der bestehende Interessenskonflikt bewusst. Als Mitglieder der German Society for Trenchless Technologie und des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfachs sind wir aber auch an einer neutralen Information der Bevölkerung interessiert. In diesem Sinn haben wir unter anderem an der Erstellung der neuen GSTT-Information 20-1 (http://www.gstt.de/doks/pdf/GSTT-Info_20-1_DE.pdf, zum freinen Download hier: http://www.gstt.de/index.cfm?menuID=20) mitgewirkt sowie an der Anpassung der DIN ISO 11295. In beiden Fällen handelt es sich um neutrale Informationen bzw. Zertifizierungen ohne Nennung von Firmennamen.

Primus Line wird seit 2001 weltweit verbaut. Gerade im deutschsprachigen Raum nutzen viele Wasserwerke die Technologie zur Sanierung alter Druckrohrleitungen. Diese sind in der REgel in öffentlicher Hand, weshalb die Bevölkerung ein berechtigtes Interesse an der eingesetzten Technologie hat.

Wir hoffen, unseren Artikelentwurf bereits in der nötigen Neutralität gestaltet zu haben. Gern können wir aber entsprechend überarbeiten.

--RädlingerGruppe (Diskussion) 08:45, 16. Jan. 2020 (CET)

Was soll denn Thema des Artikels sein? Die Firma oder das Produkt? --Magnus (Diskussion) 08:53, 16. Jan. 2020 (CET)
Schwerpunkt wäre das Produkt. Der Artikel kann auch das Produkt behandeln, die Firma nur als Unterpunkt auftreten. Produkt ohne Hersteller wäre ja wenig sinnvoll, da dieses Produkt nur von der Rädlinger Primus Line hergestellt wird.--RädlingerGruppe (Diskussion) 09:05, 16. Jan. 2020 (CET)
Ich lese weder hier noch im Artikelentwurf irgendetwas, das auf Relevanz hindeutet. Der Artikelentwurf ist so auch unbrauchbar. Erst mal die Relevanzkriterien für Unternehmen lesen und verraten, was davon erfüllt ist. --Sylvia Anna (Diskussion) 20:59, 16. Jan. 2020 (CET)
Ne, mischen geht nicht. Wenn das der Artikelnamen sein soll, wird dort die Firma beschrieben. Es kann ein Hinweis (mehr nicht) auf das Produkt sein. Wenn das Produkt das Thema sein soll, gibt es einen (1) Hinweis auf die Firma:"Wird hergestellt und Vertrieben von der Rädlinger primus line GmbH". Aber Unterpunkt ist nicht. Grundsatz: Ein Lemma - ein Thema.Abweichen kann man in ganz geringen Maße, wenn das Produkt SHER bekannt ist. Dann wird ein klitzekleiner Absatz für das Produkt im Firmenartikel möglich (aber dafür muss die Firma zweifelsfrei relevant sein). Firmenartikel: Was von unseren Relevantkritierien erfüllt die Firma? Stelle das bitte hier vor. Dann werden wir über genau das unsere Einschätzung geben. Wenn es um den Inliner geht, dann zeige uns (mit neutralen WP:Belege), dass DIESES System wenigstens das führende Inliner/Schlauchliner-System ist. Besser wäre, wenn es das marktbeherrschende wäre. Der Artikelentwurf wie er jetzt ist, würde sich mit Sicherheit einen Löschantrag, wahrscheinlich sogar einen Schnelllöschantrag fangen. Vorteilhaft wäre auch, sich einen WP:Mentor zu holen (wobei bei unseren Mentoren die Bereitschaft, zu helfen einen Werbeartikel zu schreiben, verständlicherweise sehr gering ist). Im Moment Chancen = 0. Sorry. Lesenswert: 1.) Verifizierung von bezahlten Benutzerkonten, 2.) wichtige Hinweise zu Interessenkonflikten, 3.) was Wikipedia nicht ist (Punkt 7.2), 4.) das Grundprinzip der neutralen Darstellung, 5.) die Relevanzkriterien: Wann kann überhaupt ein neuer Artikel angelegt werden?, 6.) Wie schreibe ich gute Artikel? --217.226.153.190 04:50, 17. Jan. 2020 (CET)
Danke für die Hinweise. Vermutlich wäre es dann sinnvoller, die Artikel Grabenlose Rohrsanierung und Schlauchliner bzw. Schlauchliner (Rohrsanierung) entsprechend zu ergänzen - ohne Nennung des Markennamens.--RädlingerGruppe (Diskussion) 08:23, 17. Jan. 2020 (CET)

Georg RammerBearbeiten

Ich finde, dass Georg Rammer eine wichtige Person ist. Er ist Psychologe und Publizist und hat viele sehr interessante und relvante Beiträge geleistet. Diese betreffen seine berufliche Tätigkeit 1974 - 2009 als Gründer und Leiter des Psychosozialen Dienstes der Stadt Karlsruhe als auch seine Tätigkeit als Publizist, Autor und Referent zu wichtigen gesellschaftlichen Themen. Die Google-Suche ergibt zahlreiche Treffer. Ich möchte einen Artikel schreiben, der sein Wirken und seine Bedeutung für die Allgemeinheit angemessen darstellt.

https://hinter-den-schlagzeilen.de/category/xautoren/georg-rammer https://www.blaetter.de/autoren/georg-rammer https://das-blaettchen.de/schlagwort/georg-rammer http://www.ossietzky.net/15-2019&textfile=4852 (hier schreibt Georg Rammer regelmäßig) https://www.nachdenkseiten.de/?p=57419 https://buchfindr.de/autoren/rammer-georg/ https://www.youtube.com/watch?v=3KTaCx6JdZM https://www.ngfp.de/2015/05/georg-rammer-gegen-militarisierung/ https://buchhandlung-schmidt.buchkatalog.de/product/4099276460841326677/Buecher_Politik-und-Gesellschaft/Georg-Rammer/Armut-essen-Seele-auf-Reichtum-auch https://www.buecher.de/shop/abenteuer--reiseberichte/israel-und-palaestina/rammer-georg/products_products/detail/prod_id/36386860/

und viele mehr --SiMuFi (Diskussion) 17:31, 17. Jan. 2020 (CET)

Er hat bisher zwei Sachbücher geschrieben, um als Autor relevant zu sein, müssten es vier sein oder eine herausragende Rezension, die ich nicht erkennen kann. Sein weiteres Engagement erscheint mir nicht ausreichend, um eine zeitübergreifende überregionale Wahrnehmung anzunehmen. Das spricht gegen einen Wikipedia-Artikel. Grüße --h-stt !? 22:58, 17. Jan. 2020 (CET)
Publikationen im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek:
Beiträge in Konferenzbänden, Aussatzsammlungen und Zeitschriften (Auswahl):
Weiteres bei Google Scholar.
Die Forderung "mindestens zwei Monografien der Belletristik oder vier nicht-belletristische Monografien (z. B. Sachbücher)" erscheint mir erfüllt. Andere könnten argumentieren, daß drei der vier Monographien nur eine zweistellige Seitenzahl haben und er bei der vierten nur zweiter Autor ist, aber da gibt es dann ja noch die anderen Aufsätze und Beiträge. Daher ist er aus meiner Sicht enzyklopädisch relevant. --Fit (Diskussion) 01:15, 18. Jan. 2020 (CET)

Danke, ich mache mich dann mal an die Arbeit ...--SiMuFi (Diskussion) 18:09, 20. Jan. 2020 (CET)

SandkamperBearbeiten

Ich habe vor den Wolfsburger Songwriter "Sandkamper" (Maurizio Menendez Cina) vorzustellen.

Argumente die für die Relevanz sprechen: - er ist eine Person des öffentlichen Lebens. - er ist ein Newcomer in der deutschen Rockszene mit einer einzigartigen Mischung aus Grunge/Stone Rock Musik mit deutschen Texten. - er findet bereits Erwähnung bei Wikipedia. - Diverse Zeitungen, Webzines und Musikmagazine haben bereits über ihn berichtet.


Unabhängige Quellen:

Ich habe vor, einen Artikel mit Basisdaten wie in dem Folgenden zu erstellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Squintaloo

--Whoissandkamper (Diskussion) 02:19, 18. Jan. 2020 (CET)

Hallo Whoissandkamper, die Liste ist lang, enthält jedoch auf den ersten Blick nur Seiten, wo man sich entweder selber einträgt oder was verkauft oder die völlig lokal/regional sind, die könntest du vielleicht zu zunächst entfernen. Die konkreten Merkmale für Relevanz findest du unter WP:RK#Mu, was wäre aus deiner Sicht davon erfüllt? Wieviele Alben bei renommierten Labels, welche überregionalen Solo-Konzerte etc. Beste Grüße, --elya (Diskussion) 08:52, 18. Jan. 2020 (CET)

FreihandquiltenBearbeiten

Freihandquilten ist eine Nähtechnik die zum Beispiel bei Patchwork zur Anwendung kommt. Sie wird nirgends detailliert beschrieben. Es geht mir darum, die Technik genauer zu erläutern und auch die verschiedenen Möglichkeiten, die das Freihandquilten zulässt mit Text und Bild zu erklären. Die Technik findet immer mehr Anhänger.

Einen Artikel habe ich noch nicht geschrieben aber einen Link zu meiner Seite, wo ich die Technik bereits grob beschreibe ist hier auf meiner eigenen Homepage mit meinen eigenen Bildern: https://midnattssol.ch/freemotion-quilting --Bkatrin1 (Diskussion) 09:59, 19. Jan. 2020 (CET)

Scheint mir Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist zu widersprechen, insbesondere die Punkte 2 und 9. --Magnus (Diskussion) 11:34, 19. Jan. 2020 (CET)
Ich denke, es kommt drauf an. Ein Nähverfahren zu beschreiben, halte ich für absolut zulässig (siehe Kategorie:Verfahren (Näherei), so lange es nicht in eine reine Schritt-für-Schritt-Anleitung ausartet (Dafür gibt es dann wieder spezialisierte Websites oder Wikibooks). Bkatrin1, das es aber zu der Technik des Quiltens noch gar keinen Artikel gibt, fände ich es besser, wenn du diesen anlegen könntest und darunter das Freihandquilten vielleicht als Abschnitt einbringen. In der englischen Wikipedia gibt es en:Quilting (was bei uns zu Stepparbeit leitet), dann en:Machine quilting (da ist freemotion quilting drin behandelt) und en:Longarm quilting. Kann man vielleicht als Anhaltspunkt nehmen. Alternativ könnte man hier den recht knappen Artikel Quilt ausbauen, der überhaupt nichts zur Technik enthält … --elya (Diskussion) 17:38, 19. Jan. 2020 (CET)

Das find ich eine gute Idee. Kann ich natürlich so machen und mich auf der englischen Seite orientieren. Die ganzen Quiltarbeiten haben ihren Ursprung ja auch im englischsprachigen Raum. Danke für den Input. (nicht signierter Beitrag von Bkatrin1 (Diskussion | Beiträge) 18:51, 20. Jan. 2020 (CET))

HandOfBloodBearbeiten

Hallo liebe Leute, ist die Person relevant? Ich habe hier bereits einen Artikel im BNR angelegt. Was für eine Relevanz in meinen Augen spricht, sind natürlich Abo- und Aufrufzahlen auf seinem YouTube-Kanal, die Anerkennungen seiner Leistungen (Gewinner des Webvideopreises 2016), der Erfolg als E-Sportler/Teammitglied und das Medienecho relevanter Regionaler- aber auch überregionaler Formate (Zeitungen und Fernsehen). Erfolge als E-Sportler müssten natürlich im Artikel noch besser aufgeführt werden.--DinoKenner (Diskussion) 16:15, 19. Jan. 2020 (CET)

Habe vorhin auch daran gedacht, Zellmer (Diskussion) 16:22, 19. Jan. 2020 (CET)
Ich finde, dass er durch die Auszeichnung und die Pressemitteilungen relevant ist. --Timakekse (Diskussion) 18:30, 19. Jan. 2020 (CET)

Julius Alfred KlostermannBearbeiten

Guten Tag, ich würde gerne einen Artikel zu Julius Alfred Klostermann einstellen. Hierzu konnte ich trotz der Quellenlage schon einige Quellen sichten. Mir stellt sich nun die Frage, ob die momentane Quellenlage für eine Relevanz ausreichend ist.

Basisdaten: Julius Alfred Klostermann war ein deutscher Kaufmann und Gesellschafter sowie schwedisch-norwegischer Generalkonsul in Messina, Italien.

  • geboren am 14.11.1826 in Wengern (Wetter a.d. Ruhr)
  • Schulausbildung in Bochum und Essen, kaufmännische Lehre
  • 1851: Umsiedelung nach Messina (Italien), Mitarbeiter von Konsul W. Jäger
  • 1856: Ernennung zum schwedisch-norwegischen Vice-Konsul in Messina
  • 1862: Gründung eines Export- und Manufakturwarengeschäft Gonzenbach-Klostermann & Co zusammen mit seinem Schwiegervater
  • 1865: Ernennung zum schwedisch-norwegischen Generalkonsul in Messina
  • Anfang der 70er: Auszeichnung mit dem Wasaorden
  • 1874: Teilhaber der Firma W. Jäger
  • 1882: Auszeichnung mit dem Sankt-Olav-Orden
  • 1882: Umzug nach Berlin
  • 12.2.1900: Julius Klostermann stirbt in Jena.

Argumente dafür:

  • als schwedisch-norwegischer Konsul durch Viktor Emanuel II., König von Sardinien-Piemont akreditiert, was als Relevanzkriterium für Gesandte und Botschafter aufgeführt wird
  • Auszeichnung mit dem St. Olav-Orden und dem Wasaorden


  • Großes Engagement für die naturwissenschaftliche Forschung in Messina, beispielsweise durch Besuche von Ernst Haeckel oder Ludwig Graff de Pancsova im Hause Klostermann. Aber auch Unterstützung des Altphilologen Richard Foerster bei seiner Untersuchung zum Raub der Persephone.

Argumente dagegen:

  • Es fehlt ein Eintrag in einer Enzyklopädie aus dem 19. Jahrhundert. Leider erschwert die weit zurückreichende Lebenszeit von Julius Klostermann die Suche nach geeigneten Quellen.

Wichtige Quellen:

  • Scans der Auszeichnungen mit dem St.Olav-Orden und Wasaorden sowie Scan der Akreditierung zum Konsul. Diese würde ich im Falle einer Einstellung auf Wiki:Commons hochladen.
  • Heinrich August Klostermann (Hrsg.): Konsul Julius Alfred Klostermann, Messina. In: Nachrichten über die Familie Klostermann. Köln: 1925.

Vielen Dank im voraus für einen Kommentar bezüglich einer Relevanz.--A. Mandaro (Diskussion) 17:52, 19. Jan. 2020 (CET)

Hallo. Über die enzyklopädische Relevanz wird sich in diesem Fall recht trefflich streiten lassen. Ich sehe das ganze auf der Kippe. Ein Konsul ist weder Botschafter oder Gesandter, sondern je nach Ausprägung ein politischer Beamter oder auch nur jemand der eben vor Ort ist und das auf Honorarbasis macht. Das wäre der erste Streitpunkt. Ein Orden (nicht der höchste) ist bei diesen Tätigkeiten obligat und reicht ebenfalls nicht alleine für die enzyklopädische Relevanz. Verwandschaft oder freundschaftliche Beziehungen verleihen regelmäßig keine Relevanz. Ich persönlich betrachte das Vorhaben als kritisch und würde keinen Artikel anlegen. Aber du solltest noch eventuelle weitere Meinungen abwarten. Gruß--Ocd→ schreib' mir 11:35, 20. Jan. 2020 (CET)

Die Verdienste oder gar eine Bedeutung dieses Geschäftsmannes bleiben doch im Dunkeln. Relevanz eher keine.--Rogald (Diskussion) 00:57, 21. Jan. 2020 (CET)

Als 'Generalkonsul und mit den genannten Orden m.E. so gerade relevant--Lutheraner (Diskussion) 01:54, 21. Jan. 2020 (CET)

newhome.ch UnternehmensprofilBearbeiten

Guten Tag,

Wir bitten Sie den folgenden Beitrag zu kontrollieren:

newhome.ch

--Silvio Frei (Diskussion) 16:31, 20. Jan. 2020 (CET)

Nach wie vor unbrauchbar. --Magnus (Diskussion) 16:36, 20. Jan. 2020 (CET)
Geht's nur um einen Relevanzcheck? Das Verlinkte ist in jedem Fall gaaaanz weit weg von einem Artikel, falls das beurteilt werden sollte.
16 MA ist schon mal quasi gar nichts, TK weit verfehlt. Bilanzsumme sehe ich keine, wird da die erforderlichen 100 Million überschritten? Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 16:39, 20. Jan. 2020 (CET)
@Silvio Frei: Die Anfrage ist hier falsch: Da der Artikel bereits einmal wegen enzyklopädischer Irrelevanz gelöscht wurde ist bei einer evtl. Neanlage die WP:Löschprüfung zu bemühen. Ich denke aber, dass du dir eine weitere Arbeit sparen kannst, da einfach keine Relevanz vorliegt. Denn auch wenn Kollege Sänger hier von "einer erforderlichen Million" spricht, so ist das stark untertrieben - es geht um 100 Millionen. Beste Grüße--Lutheraner (Diskussion) 16:50, 20. Jan. 2020 (CET)
Sorry, danke für den Hinweis, Lutheraner  Vorlage:Smiley/Wartung/facepalm  Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 16:53, 20. Jan. 2020 (CET)

Anfrage: Ist ein Artikel über diese Veranstaltung denkbar / gewünscht? Oder Wird das gleich gelöscht? (nicht signierter Beitrag von 2A02:810D:1540:5308:E5DC:27D3:6771:4AB6 (Diskussion) 17:14, 21. Jan. 2020 (CET))

MIXCONBearbeiten

Die MIXCON ist Deutschlands größte Messe und Convention fürs DJs, Producer, Musikindustrie und Musikbegeisterte im Bereich Dancemusik und HipHop. Sie findet im Februar 2020 zum vierten Mal statt, heuer zum zweiten Mal in der BMW Welt München. 2019 kamen 1600 Gäste, über 70 Speaker auf 14 Ländern und über 30 Aussteller wie Pioneer Dj, Denon, Reloop, Steinberg und viele weitere.

Quellen: https://www.bmw-welt.com/de/experience/event-pool/popups/mixcon-2019.html https://www.messen.de/de/18749/muenchen/mixcon/info https://www.djmag.de/einzelnews/mixcon-2019-deshalb-war-die-diesjaehrige-messe-so-ein-grosser-erfolg/ https://www.soundandrecording.de/equipment/mixcon2019/ https://www.dj-magazin.de/mixcon-2019/ http://beta.musikwoche.de/details/444169 https://www.in-muenchen.de/nightlife/mixcon-2019-muenchen-muenchner-messe-freunde-elektronischen-musik-11798792.html


Basisdaten zum geplanten Artikel:

- Konzept der Mixcon - Gründer und Vision - Historie / Verlauf - Speaker Historie

--95.91.253.124 17:51, 20. Jan. 2020 (CET)

DR. JAZZ DÜSSELDORFBearbeiten

Die DR. JAZZ LEGENDE

Am 1 Juni 1967 kam ich in Düsseldorf an. Meine Mammie brachte mich mit meinen Habseligkeiten hier her. Ein einfaches Zimmer in Benrath sollte meine Heimat werden. DM 60,-- im Sommer, DM 75,-- im Winter. Meine erster Arbeitsstelle war bei Henkel International als Fremdsprachensekretärin.

Meine Nachbarin ging jeden Abend aus dem Haus, und kam spät abends wieder zurück. Nach einer Woche fragte sie mich, ob ich mitkomme, sie würde wieder in die Altstadt fahren. Sie erzählte was da los ist. Angetan ging ich mit. Wir liefen durch die Bolkerstraße, gingen durch die Mertensgasse Richtung Ratinger Straße! Ich war beeindruckt. Am zweiten Abend liefen wir wieder Richtung Ratingerstrasse, aber ich wollte nicht mehr weiter, sondern auf der Mertensgasse in das „Em Pöötzke“, ein Lokal, in dem live Traditional Jazz gespielt wurde. Das war die Musik die meine Eltern zu Hause in Holland immer spielten und sangen.

Ab sofort war ich jeden Abend dort. Im Nachhinein habe ich erfahren, dass die Musiker sich jedes Mal fragten: für welches Bandmitglied kommt die jeden Abend? Aber ich kam nur wegen der Musik!

Irgendwann fing ich an auf einem Sektkübel Rhythmus zu klopfen. Nach einer Weile bekam ich von einem Gast ein Waschbrett geschenkt. Die Fingerhüte bekam ich im Kurzwarengeschäft in der Mertensgasse.

Bald konnte ich von 3 Liedern den Text auswendig: Bill Baily, Basin Street Blues und I can`t Give You. Immer wenn diese Nummern gespielt wurden, durfte ich mitsingen.

Es gab einen Gast, der jeden Abend da war. Er erzählte viel, aber so recht ernst nehmen konnte ich ihn nicht. Es war Manfred Kabey, der Gründer und Besitzer des späteren Dr. JAZZ.

Eines Tages sagte er mir: „du, mit deiner Stimme, solltest auch einen eigenen Jazzclub haben“, ich kümmere mich darum. Ich dachte schon: ja, ja, wieder so ein Spruch.

Aber im August 1967 meinte er: du musst jetzt mal mitkommen, und die letzten Feinheiten mit überlegen und entscheiden. Wir zwei eröffnen im September. Das Lokal hieß RED GARTER. Es sollten Sägespäne auf der Erde liegen, und an der Tür große Jutesäcke mit Erdnüssen stehen. Die oberen Etagen sollten Zimmer für Musiker werden, aber dafür im „Red Garter“ spielen sollten. Dort haben sich diverse Bands gegründet. Das ist dann auch eine Zeit lang gut gegangen, aber es musste doch allmählich ein bisschen professioneller werden. Die Musiker zogen aus, und Manfred machte sein Büro und Wohnung in den diversen Etagen. Aber Manfred wollte mehr. Ideen hatte er reichlich.

Er schaffte ein zweites Lokal auf der Flingerstraße mit Tanzfläche, viel Holz und Plüsch. Die „Badewanne“. Es spielten dort viele bekannte Bands, wie Jochen Brauer, Fats & His Cats, Fats Domino u.s.w. Ich fuhr für ihn nach England, um Bands zu casten, die für einen Monat in Düsseldorf spielen sollten. Sie bekamen eine Unterkunft und eine kleine Gage.

Im Red Garter war es mittlerweile sehr gut angelaufen. Ein Gast schenkte das Schild: Dr. Jazz – Sprechstunden von bis.

Die Gäste fühlten sich immer wohl, wie im Song „Hello Central, give me Dr. Jazz“ beschrieben wird.

Das Schild wurde an die Tür angebracht, und seitdem hieß es nur noch: wir gehen ins DOKTOR JAZZ! Irgendwann wurde das Schild „Red Garter“ dann abgenommen. Eine große schwarze Fahne mit weißer Schrift kam an die Fassade, damit man schon von weitem sehen konnte, wo das DR.JAZZ ist.

In 1986 zog ich auch privat in die oberen Räumlichkeiten des DR.JAZZ.

Das Dr. Jazz war klein aber fein. Wenn man mich gefragt hat: wie viel Gäste passen rein, war die Antwort: 1.000 nach und nach.

Täglich wechselten die Bands. Es müssen tausende Bands gewesen sein. Ich kann sie nicht mehr alle aufzählen.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei allen Musikern bedanken. Ohne euch wäre das Dr. Jazz nie so groß und gut geworden!

Dr. JAZZ war mein Zuhause und mein Leben. (nicht signierter Beitrag von Lous Dassen (Diskussion | Beiträge) 18:09, 20. Jan. 2020 (CET))

Hab die Dopplung (Englisch & Deutsch) mal rausgenommen. Ist das eigentlich ne URV (Kopie von hier)? Jedenfalls eindeutig nicht relevant. --Johannnes89 (Diskussion) 18:12, 20. Jan. 2020 (CET)
Da bin ich vom Grundsatz her anderer Meinung - als eines der über Jahrzehnte wichtigsten Jazzlokale Deutschlands würde ich eine enzyklopädische Relevanz annehmen- allerdings nicht geschrieben vom o.a. Neubenutzer, da diese offensichtlich viel zu wenig Abstand zu seinem Thema hat um hier einen ordentlichen und neutralen WP-Artikel schreiben zu können.--Lutheraner (Diskussion) 01:52, 21. Jan. 2020 (CET)

Ich weiß nicht, was das da oben sein soll, ein enzyklopädischer Text ist das jedenfalls nicht. Und eine anständige Anfrage auch nicht.--82.210.244.108 12:54, 21. Jan. 2020 (CET)