Hauptmenü öffnen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.


1. JuniBearbeiten

2. JuniBearbeiten

3. JuniBearbeiten

4. JuniBearbeiten

Schadenersatzrecht - Schadensersatz - Haftpflichtrecht (Schweiz) Bearbeiten

Der grösste Teil der Information des Artikels Schadenersatzrecht ist in Schadensersatz enthalten, wobei letzterer ausführlicher ist. "Funktionen des Schadenersatzrechtes" müsste hinübergenommen werden. (nicht signierter Beitrag von Digiti17 (Diskussion | Beiträge) 20:49, 4. Jun. 2012 (CEST))

Das sehe ich anders. Der Artikel Schadensersatz ist stark deutschlandlastig und beschreibt daher sehr genau die Normen in Deutschland (auch wenn unten ein kurzer Abschnitt zu Österreich existiert). Der Artikel Schadenersatzrecht beschreibt vielmehr allgemeinere Aspekte des Schadenersatzrechts, die mehr oder weniger länderübergreifend sind (siehe auch die Kategorienzuweisung). Außerdem veweist dieser Artikel auch auf andere allgemein gehaltene Artikel, wie Verschuldenshaftung.--Orchester (Diskussion) 00:10, 6. Jun. 2012 (CEST)
Das kann man so sehen, auch wenn es sehr schwierig ist, allgemeingültige, nicht an einen Rechtskreis gebundene Aussagen über das Haftpflichtrecht/Schadenersatzrecht zu machen. Das sollte dann aber auch mit Literatur belegt werden, die sich auf vergleichendes Privatrecht bezieht und man sollte die Artikel dann auch entsprechend bezeichnen. Wenn es in einem Artikel primär um deutsches Haftpflichtrecht geht, sollte er auch so heissen, also "Schadensersatzrecht (Deutschland)". Der Schadensersatz, der Name des jetzigen Artikels, ist genau genommen auch nur die Rechtsfolge. Ich bin an der Arbeit an Haftpflichtrecht (Schweiz) und versuche dort vorzumachen, was ich meine. --Digiti17 (Diskussion) 08:33, 6. Jun. 2012 (CEST)
Selbstverständilich ist die Umsetzung schwierig. Da gebe ich Dir Recht. Es liefen auch etliche Diskussionen in Wikipedia darüber, wie "allgemeine" Rechtsartikel und länderspezifische Rechtsartikel verbunden werden sollten oder ob es überhaupt so eine Trennung geben sollte (Beispiel: Mord). Auch rechtstheoretische Aspekte ( nicht nur rechtsvergleichende) sollen in so einen "allgemeinen" Artikel einfließen. Dies könnte auch für einen Laien verständlicher sein. Problematisch ist bei länderzugehörigen Artikeln die Redundanz. Ich müsste dann beispielsweise die Funktionen des Schadenersatzrechts in jeden länderspezifischen Artikel kopieren oder auch was überhaupt ein Schaden ist oder was Verschuldenshaftung bedeutet. Die Literatur zu so einem "allgemeinen Artikel", gebe ich zu, ist dünn, da sich Juristen ( auch aufgrund des Studiums) eher mit dem Recht des eigenen Landes beschäftigen.--Orchester (Diskussion) 15:12, 6. Jun. 2012 (CEST)
Ich sehe in diesem Fall keine Redundanzproblem. Privatrechtliche Konzepte sind zwar in deutschsprachigen Ländern häufig ähnlich aber halt eben doch nicht gleich und das beginnt schon im Allgemeinen, auch im Fall des Haftpflichtrechts. So käme in der Schweiz kaum jemand auf die Idee, dass es eine Sanktionsfunktion haben könnte (wie gem. Artikel in Österreich einige finden), hingegen ist z.B. umstritten, ob es eine Funktion im Sinne der ökonomischen Analyse des Rechts hat. So gesehen, macht es durchaus Sinn, auch das Allgemeine in jeden Artikel separat einzubauen, damit diese Teile für jedes Land separat bearbeitet und weiterentwickelt werden können.--Digiti17 (Diskussion) 15:22, 7. Jun. 2012 (CEST)
Naja, solange es kein Redundanzproblem gibt, gibt es für mich auch kein Problem. Die Vorgehensweise derzeit ist (soweit ich beobachten kann), dass es einen allgemeinen Artikel zu einen Thema gibt und anschließend auf die länderspezifischen Artikel verwiesen wird (siehe : Mord, Strafrecht, Verfassung). Wenn es aber nichts rechtsphilosophisches, rechtstheoretisches (Warum überhaupt Schadenersatz, Was bedeutet Ausgleich, Grundideen), vielleicht auch europarechtliches (Harmonisierung des Schadenersatzrechts) zu einem Thema gibt, ist der Artikel natürlich überflüssig.--Orchester (Diskussion) 15:43, 9. Jun. 2012 (CEST)
Mein Vorschlag wäre eben, dass man die beiden Artikel in Schadenersatzrecht zusammenführt, weil die Lemmata im Moment ähnliches meinen, die dazugehörigen Artikel ähnliches beschreiben aber halt nicht gleich sind. Damit die Lemmata weniger irreführend wären, müsste (fast) alle Information beider Artikel in Schadenersatzrecht enthalten sein (ob dann immer noch ein spezieller Fokus auf Deutschland liegt oder nicht, ist mir eigentlich egal). Unter dem Lemma Schadensersatz müsste dann der Schadensersatz als solcher beschrieben sein - als Rechtsfolge des Schadenersatzrechts, nicht als Oberbegriff. -- Digiti17 (Diskussion) 08:43, 12. Jun. 2012 (CEST)
Mein Vorschlag wäre den Artikel Schadenersatzrecht so zu lassen oder auszubauen und in diesem Artikel dann auf Schadersatzrecht (Deutschland), Schadenersatzrecht (Österreich) und Schadenersatzrecht (Schweiz) zu verweisen. Kann aber auch Haftpflichtrecht heißen. Den Artikel Schadensersatz würde ich in Schadenersatzrecht (Deutschland) umbenennen. Das Lemma Schadensersatz bliebe dann frei. Artikel sollten nicht deutschlandlastig sein. Frag aber vielleicht auch die Autoren dieses Artikels, was sie meinen. --Orchester (Diskussion) 14:32, 16. Jun. 2012 (CEST)
Völlig einverstanden! -- Digiti17 (Diskussion) 15:18, 19. Jun. 2012 (CEST)

Herrgott, das ist ja noch viel schlimmer (siehe Deliktsrecht und Deliktsrecht (Deutschland)). --Digiti17 (Diskussion) 19:15, 20. Jun. 2012 (CEST)

Habe mal die (bisher entdeckten) betroffenen Seiten in dieser Diskussion zusammengefasst, damit die Diskussion gesamthaft geführt werden kann.

Die Seiten Schadenersatzrecht und Deliktsrecht sollten zusammengeführt werden. Alle länderspezifischen Angaben sollten nach Deliktsrecht (Deutschland), Haftpflichtrecht (Schweiz) und Haftpflichtrecht (Österreich) überführt werden. Damit sollten die länderspezifischen Bedürfnisse in punkto Terminologie gedeckt sein (zudem bräuchte es natürlich entsprechende Redirects von den bisher bestehenden Seiten aus). --Digiti17 (Diskussion) 19:27, 20. Jun. 2012 (CEST)

Ja, Schadenersatzrecht und Deliktsrecht sollten zusammengeführt werden, meiner Meinung nach. Fragt sich nur, welcher Artikel bleibt. BKS oder redirects sind natürlich nötig.--Orchester (Diskussion) 21:39, 20. Jun. 2012 (CEST)
Vom Begriff her ist "Deliktsrecht" in der deutschen Lehre geläufiger als "Schadenersatzrecht", in der Schweiz und in Österreich ist "Haftpflichtrecht" der am häufigsten verwendete Begriff. --Digiti17 (Diskussion) 23:55, 20. Jun. 2012 (CEST)
Die Zusammenführung halte ich für den exakt falschen Weg: Schadensersatz gibt es nicht nur im Deliktsrecht, sondern auch in vertraglichen Schuldverhältnissen und dem EBV. Im Gegenteil tut eine bessere Trennung Not: Alle Ausführungen zum Deliktsrecht sollten in den entsprechenden Artikel eingearbeitet werden, Artikel zum Schadensersatzrecht hingegen der Konzeption des BGB (und ich vermute auch des ABGB) entsprechend allgemein gehalten werden. --Ildottoreverde (Diskussion) 19:21, 9. Okt. 2013 (CEST)

5. JuniBearbeiten

6. JuniBearbeiten

7. JuniBearbeiten

8. JuniBearbeiten

9. JuniBearbeiten

10. JuniBearbeiten

11. JuniBearbeiten

12. JuniBearbeiten

13. JuniBearbeiten

Bildfrequenz - BildwiederholfrequenzBearbeiten

Nachgetragen, Antrag von 217.253.16.58 (Diskussion • Beiträge • SBL-Log • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • automat. Sichtungen • Whois • GeoIP • RBLs). --Bibonius (Diskussion) 10:22, 31. Jul. 2019 (CEST)

14. JuniBearbeiten

15. JuniBearbeiten

16. JuniBearbeiten

Microsoft Internet Information Services - Microsoft Internet Information Services 7Bearbeiten

War LA. Inhaltlich sind die Texte nicht toll, existieren aber beide schon länger und haben längere Versionsgeschichten, die nicht einfach so gelöscht werden dürfen. --TMg 20:26, 16. Jun. 2012 (CEST)

  Info: Microsoft Internet Information Services 7 ist ein Teilaspekt vom Hauptartikel Microsoft Internet Information Services --JARU69 (Diskussion) 08:22, 5. Jun. 2018 (CEST)

17. JuniBearbeiten

18. JuniBearbeiten

19. JuniBearbeiten

20. JuniBearbeiten

21. JuniBearbeiten

22. JuniBearbeiten

23. JuniBearbeiten

24. JuniBearbeiten

25. JuniBearbeiten

26. JuniBearbeiten

27. JuniBearbeiten

28. JuniBearbeiten

29. JuniBearbeiten

30. JuniBearbeiten

Optionston - Spannungston Bearbeiten

Begriffe sind in der Jazzharmonik synonym gebraucht. --FordPrefect42 (Diskussion) 11:57, 30. Jun. 2012 (CEST)

@FordPrefect42: Das Problem besteht nun seit sieben Jahren. Ist eine Lösung in Sicht? --89.144.194.79 15:44, 30. Jun. 2019 (CEST)

Nicht die erhoffte, da sich die Erst- und Hauptautoren nicht konstruktiv beteiligt haben. @Musicproducer, Roomsixhu: Irgendwelche Beiträge von eurer Seite? Ansonsten werde ich mich selber mal an das Thema machen, danke für die Erinnerung. Als Erstes wäre mal abzuklären, ob es außerhalb der Jazzharmonik noch weitere Verwendungen der Begriffe gibt. --FordPrefect42 (Diskussion) 16:49, 30. Jun. 2019 (CEST)
PS: IMHO müssten beide Artikel zusammengefasst und dann mit en:Tension (music) (wörtliche Übersetzung zu Spannungston) verbunden werden. --FordPrefect42 (Diskussion) 18:54, 30. Jun. 2019 (CEST)
Spannungston ist mir unbekannt, obwohl er gut und richtig klingt. Es kommt halt alles aus dem Englischen jetzt Berklee und heißt dort dann auch mal kurz "option", Erweiterungstöne, ist von der Sache eh nicht eindeutig, da Polytonalität und Akkordschichtungen berührt werden. (Ich hab dann auch noch eine OR-Meinung: Terzschichtungen (Option) wie (komplexe) Orgelregister(-klänge) auffassen. Oder wie begründet ihr die dauernde 11 in m7 Akkorden.) Und für den Blues passt dann wieder alles nicht, da der mehr Quarten schichtet á la Gitarre. (Die Möglichkeiten lasssen sich aber streng logisch durchdeklinieren und sind dann endlci, an einem Ende vermindert, am anderern übermäßige, Tonleiteren Känge etc. Dazwischen variiert diatonsich.)-- Room 608 (Diskussion) 15:21, 1. Jul. 2019 (CEST)
Dem Optionston wird im Gegensatz zum Spannungston erstmal kein Auflösebedürfnis zugeschrieben. Das hängt aber alles wieder vom Ansatz des Musikstückes ab, wie der halt kadenzierend oder nicht aufgebaut werden soll. Im Blues ist das gemischt, die Harmonielehre ist da auch nur teils hilfreich. -- Room 608 (Diskussion) 15:26, 1. Jul. 2019 (CEST)

Also man könnte sie zusammenfassen, wenn man historisch arbeitet: Spannunston von Schein/Scheidt/Schütz bis Frühromantik, Optionston von Milestones (Modal) über Coltrane und Free Jazz (s. Ekkehard Jost) immer gebräuchlicher. Im Rock selten. --Room 608 (Diskussion) 15:53, 2. Jul. 2019 (CEST)

Nichtschülerprüfung - Schulfremdenprüfung - Abitur für Nichtschüler Bearbeiten

behandeln offensichtlich alle dasselbe Thema, Nichtschülerprüfung ist allgemeiner aber am kürzesten, Schulfremdenprüfung ist offenbar Baden-Württemberg-lastig, Abitur für Nichtschüler behandelt nur eine spezielle Prüfung. Ich würde vorschlagen, das auf Nichtschülerprüfung zusammenzufassen, evtl. gibt's bei Abitur für Nichtschüler zusätzlich ohnehin Redundanz zu Abitur, das wäre zu prüfen.--Fritzbruno (Diskussion) 20:46, 30. Jun. 2012 (CEST)

  Info: Beachtet bitte diesen Weblink beim Abararbeiten der Redundanz, vielleicht mache ich das selber. --JARU69 (Diskussion) 11:43, 5. Jun. 2018 (CEST)

Nichtschülerprüfung ist das Oberthema, es fehlt somit Hauptschulabschluss für Nichtschüler, Mittlere Reife für Nichtschüler und wohl auch Prüfung für besonders befähigte Berufstätige (das wird nur ganz am Rande in Begabtenprüfung erwähnt, braucht aber eigentlich sein eigenes Lemma). Schulfremdenprüfung ist in der Tat verzichtbar, das ist nur der BW-Begriff. Abitur für Nichtschüler hat als Unterthema seine eigene Daseinsberechtigung. -- 95.208.59.218 11:31, 11. Mär. 2019 (CET)

@Fritzbruno: @JARU69: Das Problem besteht nun seit sieben Jahren. Ist eine Lösung in Sicht? --89.144.194.79 15:47, 30. Jun. 2019 (CEST)