Wikipedia:Projektdiskussion

Abkürzung: WP:PRD

Auf dieser Seite können Themen besprochen werden, die das Projekt der deutschsprachigen Wikipedia betreffen. Probleme können konstruktiv diskutiert und Verbesserungsvorschläge eingebracht werden.

Hinweise:

  • Themen, die einzelne Seiten aus dem Wikipedia-Namensraum betreffen, sollten auf der jeweiligen Diskussionsseite besprochen werden.
  • Bevor du ein Meinungsbild anlegst, sollte das Thema entweder hier oder auf einer passenden Diskussionsseite (sofern vorhanden) besprochen worden sein.
  • Bei Beobachtung der Seite WP:Projektdiskussion erscheint ein Thema nur einmal bei der Neuanlage in der eigenen Beobachtungsliste. Will man dort danach über weitere Änderungen zu diesem Thema informiert werden, so muss man auf den Link Beobachten neben der entsprechenden Überschrift klicken. Man kann so selektiv die interessierenden Diskussionsthemen verfolgen und die übrigen ignorieren. Stattdessen kann man aber auch die gebräuchliche Beobachtung aller Änderungen an der gesamten Seite WP:Projektdiskussion aktivieren, indem man statt dieser Seite die Seite WP:Projektdiskussion/PRD-subst beobachtet.
Min-width 350x1x2 transparent.gif
Ist das die richtige Seite für mich?

Für einige verwandte Anliegen gibt es andere spezielle Seiten:

  • Wikipedia:Fragen zur Wikipedia für Hilfe zur Bedienung und Wissensfragen zur Wikipedia
  • Wikipedia:Verbesserungsvorschläge für technische Verbesserungsvorschläge
  • Wikipedia:Feature-Requests für Ideen zu neue Funktionen der Wiki-Software
  • Wikipedia:Tellerrand, um Anregungen aus anderen Wikimedia-Projekten zu diskutieren
  • Wikipedia:Redaktionen für fachlich abgegrenzte Themen im Artikel-Namensraum
  • Wikipedia:Nachrichten aus der Wikipedia-Gemeinschaft
  • Wikipedia:Anfragen; Übersichtsseite für weitere Anlaufstellen
So wird eine neue Diskussion angelegt (zwei Schritte):
  1. Gib zunächst unten eine aussagekräftige(!) Überschrift ein. Öffne dann mit einem Klick auf den Knopf das Bearbeitungsfenster der gleichnamigen Unterseite und verfasse dort deinen Beitrag. Beachte die Hinweise am oberen Rand des dortigen Bearbeitungsfensters.
  2. Nun muss dein neues Thema hier in diese Seite eingebunden werden. Befolge dazu die Hinweise, die auf deiner neueröffneten Seite nach dem Abspeichern oben angezeigt werden.
    Nur wenn das nicht klappt, klicke hier und ergänze {{<includeonly>safesubst:</includeonly>PRD-Diskussionsthema|Die in Schritt 1 gewählte Überschrift}} am Ende der Seite, damit das Thema dort sichtbar wird.
Archivierung beendeter Diskussionen:

Um eine Diskussion als beendet zu markieren (Richtwert bei eingeschlafenen Diskussionen: 90 Tage nach der letzten Bearbeitung), markierst du die Unterseite am Ende (wie bei anderen Diskussionen auch) mit:

{{Erledigt|1=--~~~~}}

Bitte vergiss die Unterschrift nicht, denn sonst funktioniert die automatische Archivierung nicht!

Frühestens fünf Tage nach dem Eintragen dieses Bausteins wird dann der Abschnitt in die Archivkategorie eingetragen sowie zum Zweck einer besseren Durchsuchbarkeit an eine jährliche Archivseite angehängt (siehe Archivübersicht).

Gruppendiskussion am Rande der Occupy-Proteste.

Werkzeuge:


Weitere Abzocke trotz gerichtlichem Urteil schadet Wikipedia

Leider ist diese Diskussion von 2017 aktueller denn je. Herr Wolff treibt immer noch sein Unwesen. Gestern hatte ich bei der Telefonberatung eine Dame am Apparat, die sich bitterlich über ihn beschwert hat. Er sucht immer noch seine Bilder, die er auf Commons hochgeladen hat, bei Google-Bildersuche und schreibt an diese Person Abmahnungen bzw. droht mit Gerichtsverfahren, wenn ihm nicht ein dreistelliger Betrag überwiesen wird. Inzwischen gab es ja auch schon ein Gerichtsurteil von Dezember 2018 (das zweite von oben) gegen ihn. Aber auch das hält ihn nicht davon ab, Angst und Schrecken zu verbreiten. Ich weiß nicht wieviele Personen ihm schon Geld überwiesen haben, nur um vermeidlichen Scherereien aus dem Weg zu gehen. Die sind für Wikipedia sicherlich für immer verloren. Auch die Dame zeigte kein Verständnis, dass Wikipedia weiterhin Betrüger unterstützt. Ich weiß, dass der Fall Anfang 2017 auch in einem Meinungsbild ausführlichst diskutiert wurde. Aus meiner Sicht sollte man, die Diskussion nochmals aufnehmen. Ich will keine Fotos von Fotografen in Wikipedia-artikel (auf Commons lässt es sich kaum verhindern), die den Projekt schaden, in dem sie Nutzer der Fotos mit Abmahnungen überziehen. Das ist nicht der Geist von Wikipedia. Falls mein Wissen zu dem Fall nicht der aktuelle Stand ist, wäre ein Hinweis hier hilfreich. Ansonsten freue ich mich über Eure Meinung, ob nicht doch noch was machen kann.--Berlinschneid (Diskussion) 22:40, 27. Mär. 2020 (CET)

Die Stimmen auf Diskussion:Stadt#WP:Dritte Meinung sind recht eindeutig: es gibt eine Mehrheit dafür, die Bilder solcher Fotografen, die trotz ständiger Niederlagen vor Gericht ihre Abzockerei weiter betreiben, nicht in der de-WP zu verwenden.--Chianti (Diskussion) 11:01, 28. Mär. 2021 (CEST)
Meiner Meinung sollte man „Kollegen“, die dieses Projekt als Abmahnfalle benutzen, genau so behandeln wie Werbetreibende: Unbeschränkt sperren und ihr Werbematerial, in diesem Falle die Fotos, allesamt rauswerfen. Ich habe vor Jahren einmal eines seiner Fotos durch ein besseres ersetzt, wurde aber sofort agressiv revertiert. Den Streit war es mir damals nicht wert, aber da er seine Betrugsmasche unbeirrt weitertreibt, kann man das nicht einfach so weiterlaufen lassen. Jedenfalls will ich nicht Teil eines Projektes sein, dass sich von solchen Mitgliedern nicht trennt. --Arabsalam (Diskussion) 11:19, 28. Mär. 2021 (CEST)
Danke für Euren Zuspruch nach genau einem Jahr. Aber besser spät als nie! Wie gehen wir jetzt weiter vor, wie können wir solchen Typen das Handwerk legen? --Berlinschneid (Diskussion) 14:36, 28. Mär. 2021 (CEST)

Übertrag von Wikipedia:Projektdiskussion/Wikipedia:Projektdiskussion/Abmahnungen / Bildlizenzen: Ich persönlich habe ja eigentlich nichts gegen Paid Editing/Paid Photography und würde sogar befürworten in bestimmten Bereichen z.B. von der WMDE/WMF bezahlte Mitarbeiter auch für inhaltliche Arbeit einzusetzen. Das muss aber transparent und abgesprochen sein und sollte bei relevanten Motiven und Themen passieren, die hobbymäßig nicht berücksichtigt werden/nicht zu einer guten Qualität führen werden. Ob auch bei der Bebilderung so ein Mangel besteht vermag ich nicht einzuschätzen. Was aber in jedem Fall inakzeptabel ist, sich solche Bezahlungen über krumme und intransparente Wege zu erschleichen: Von dem hohen Ranking bei Google profitieren (s. die Bildersuche) und die Wikipedia als Werbeplattform für private Fotoagenturen zu nutzen und möglicherweise sogar Abmahnfallen als Nebeneinkunft zu beziehen. Es ist toll, wenn professionelle Fotografen ihr Know-How frei zu Verfügung stellen. Aber wenn zufällig die bekanntesten Postkarten/Wallpaper-Motive prominent in etlichen Artikeln platziert werden (Frankfurt Skyline, Berlin Skyline, Mount Rushmore, Neuschwanstein), diese aber doppelt auf einer privaten Agenturwebsite kommerziell erhältlich sind, kann ich eine nichtkommerzielle Motivation schwer glauben: Entweder existiert die redundante Verfügbarkeit (private Agentur/WP-CC-Bild), um vor Gericht eine professionelle Tätigkeit glaubhaft zu machen (a, -> Abmahnfalle), oder um die WP primär als Werbeplattform für die private Agentur zu nutzen (b, -> Werbung). Beides ist denke ich nicht im Sinne der Wikipedia.

Ein erster Schritt ist, diese Fotos aus der DEWP herauszunehmen, falls qualitativ hinreichende Alternativen existieren. Ob ein Foto nun ein gutes 10-20MP-Spiegelreflex/Systemkamerafoto oder ein ultrascharfes 150MP-Stitching ist, macht aus meiner Sicht für den Zweck der DEWP keinen großen Unterschied. Ein zweiter Schritt wäre diese Diskussion auf Commons verlagern, um eine globale Lösung für diese Geschäftspraktiken zu finden. Das ist aber tatsächlich nicht mehr so wichtig: Ein paar Stichprobem ergaben, dass die Auffindbarkeit bei Google von der Artikeleinbindung abhängt, nicht ob ein Bild irgendwo in einer Commons-Datenbank liegt. Auch sind in den Bildbeschreibungsseiten von Commons die Lizenzhinweise ja tatsächlich unübersehbar. Ich sehe als Ziel dieser Aktion, unerfahrene Bildnutzer zu schützen, die sich naiv z.B. für ihre Ferienwohnungs-Anzeige oder private Website solche Bilder aus dem Netz holen (Mit dem unbeabsichtigten Denkfehler CC-BY-SA = CC0). Wenn diese Bilder im Suchranking nicht mehr weit oben stehen, ist das Problem gelöst. Wenn Medienkonzerne oder auch andere Nutzer tatsächlich Bilder nach einer aktiven Suche bei Commons falsch verwenden, sind sie IMHO selbst Schuld, auf den entsprechenden Beschreibungsseiten steht es ja deutlich genug. Und eine Diskussion über Werbung auf Commons wäre denke ich eher aussichtslos...--Tesla - 💬 16:27, 28. Mär. 2021 (CEST) Übertrag Ende. --Tesla - 💬 12:15, 31. Mär. 2021 (CEST)

Nachdem Diskussion:Stadt#WP:Dritte Meinung, wie Benutzer:Chianti schon gesagt hat, eindeutig ist, würde ich vorschlagen nun die Bilder bei hinreichender Qualität von Alternativen auszutauschen. Gibt es dafür Zustimmung?--Tesla - 💬 10:55, 2. Apr. 2021 (CEST)
Klar, hau rein! Hätte ich schon längst gemacht, wenn ich die Zeit dazu hätte. Fotos von solchen Abzockern gehören nicht auf Wikipedia! Berlinschneid (Diskussion) 11:02, 2. Apr. 2021 (CEST)
(BK) Klar doch. Wenn ich nicht durch andere Pojekte gebunden wäre, ginge ich die betreffenden Fotos ohnehin systematisch durch, um zumindest diese Sprachversion von den Abmahnfallen zu säubern. --Arabsalam (Diskussion) 11:06, 2. Apr. 2021 (CEST)
Ich bin z.Z. ebenfalls sehr eingespannt, aber ich denke wenn Zeit ist können wir das mal systematisch angehen. Dieses Tool mit der Kategorie "Pictures by Der Wolf im Wald" und der Option Show details sollte dafür geeignet sein. Tesla - 💬 12:32, 2. Apr. 2021 (CEST)
Alternativbilder ohne Abmahnfalle
Abmahnbild Alternative erl?
c:File:Brandenburger_Tor_nachts_2012-07.jpg c:File:Puerta de Brandeburgo, Berlín, Alemania, 2016-04-21, DD 52-54 HDR.jpg nein
c:File:Stadtbild_München.jpg c:File:Frauenkirche and Neues Rathaus Munich March 2013.JPG ja
c:File:Frauenkirche München abends.jpg c:File:Frauenkirche Munich March 2013.JPG nein
c:File:Schloss Neuschwanstein 2013.jpg c:File:Castle Neuschwanstein.jpg nein
c:File:File:Cityscape Berlin.jpg c:File:Summer Berlin, view from the Victory Column.JPG nein
c:File:Hohenzollernbrücke Köln.jpg c:File:Kölner Dom bei blauer Stunde.jpg nein
c:File:Hohenzollernbrücke Kölner Dom.jpg c:File:Kölner Dom bei blauer Stunde.jpg nein
c:File:Skyline Frankfurt 2011-01.jpg c:File:Skyline Frankfurt am Main.jpg nein
c:File:Deutsche Bank neue Fassade.jpg TODO nein
c:File:Deutsche_Bank_Taunusanlage.jpg c:File:Frankfurt Deutsche Bank Headquarters.20140221.jpg nein
c:File:Speicherstadt abends.jpg c:File:Hamburg, Speicherstadt, Wasserschloss -- 2016 -- 3265-71.jpg nein
c:File:Cityscape Frankfurt 2010 panorama.jpg TODO nein
etc etc etc

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. In dem Meinungsbild wurde doch geklärt, dass Bilder nicht aus den Artikeln entfernt werden dürfen, nur weil der Fotograf seine Rechte wahrnimmt. Außerdem hat gerade der hier betroffene Fotograf nahc der Diskussion 2017 sein Verhalten geändert und mahnt keine Privatleute mehr ab. Und die Gerichte sprechen bei CC-Bildern regelmäßig dreistelige Beträge zu, wieso darf er sie dann nicht verlangen? Wegen einem Fehlurteil unterster Instanz müssen wir hier doch nicht so einen Aufriss machen. --90.186.72.163 14:16, 2. Apr. 2021 (CEST)

Das ist faktisch falsch: 1. bekam er nur in einzelnen Fällen 50 Euro als "Lizenzschaden" zugesprochen, die verdoppelt wurden und 2. in der Mehrheit genau 0 (null) Euro [1][2][3]. Trotzdem versucht er es weiterhin (Septemper 2020).--Chianti (Diskussion) 16:11, 11. Apr. 2021 (CEST)
Zu Punkt 1: Zu einer offenen Diskussion gehört IMHO, dass man sich nicht für einen Metabeitrag extra abmeldet. Zu 2: In dem Meinungsbild wurde nur eine pauschale Regelung nicht beschlossen, die tatsächlich sehr weit gefasst war. Das ist etwas anderes als was du oben schreibst. Hier sollen einzelne Fotos eines einzelnen Fotografen durch gleichgeeignete Bilder ersetzt werden. Zu 3: Bitte Beleg für die Aussage, es würden keine Privatleute mehr abgemahnt werden. Aus diversen Anwaltsblogs geht etwas anderes hervor. Tesla - 💬 15:28, 2. Apr. 2021 (CEST)
Erst vor ein paar Wochen hatte ich eine Nutzerin in der Telefonberatung die sich bitterlich beschwert hatte, über das Vorgehen. Sie war den Tränen nahe und konnte sich nicht vorstellen, dass Wikipedia solche Maschen unterstützt. Sie hatte ein Bild von ihm auf ihrer Homepage verwendet und den Ersteller auch angegeben, aber halt nicht die Lizenz. Zack, Abmahnung im dreitstelligen Bereich. Was soll das. Wer Wikipedia bzw. Commons seine Fotos zur Verfügung stellt, sollte kein Geld damit verdienen wollen oder es einfach lassen. Solches Methoden schaden dem Projekt und dagegen sollten wir uns wehren. Berlinschneid (Diskussion) 18:48, 2. Apr. 2021 (CEST)

Wolf im Wald hat als Fazit der Diskussion von 2017 mehrfach geäußert, gegen Privatleute nicht mehr vorzugehen:

  • „Gegen Privatleute gehe ich nur in Ausnahmefällen vor, wenn sie bpsw. ihre zu vermietende Ferienwohnung bewerben oder wenn der Verstoß ziemlich dreist ist“ Aussage vom 20.02.2017, siehe hier
  • „Für mich steht ohnehin fest, dass ich gegen nichtkommerziell agierende Privatleute in Zukunft nur noch nach vorheriger Hinweismail aktiv werde, wenn überhaupt.“ Aussage vom 20.02.2017, siehe hier
  • „Ich bin auch kein Freund von Abmahnungen. Daher werde ich bei formalen Kleinigkeiten oder nichtkommerziellen Urheberrechtsverstößen durch einzelne Privatpersonen gar nicht erst aktiv.“ Aussage vom 26.02.2017, siehe [4]

Es gibt keine Anhaltspunkte, dass er sich an dieses Versprechen nicht gehalten hätte, daher frage ich mich, warum man gerade ihn wieder angreift, der sein Verhalten offenbar angepasst hat. Denn ich finde diesen Grundsatz sehr ehrenhaft, Privatleute zu verschonen. Außerdem hat er seine Bilder vorbildlich (sogar mit doppeltem Lizenzhinweisgenerator) gekennzeichnet, wodurch bestimmt schon Verstöße verhindert werden könnten. So würde keiner handeln, der bewust Verstöße fördern will, denn Maßnahmen wie Lizenzhinweisgenerator sind auf Commons keine Pflicht, sodass man diesen hätte weglassen können. Die Anwaltsblogs berichten seit 2017 auch nicht von irgendwelcehn Abmahnungen gegenüber Privatleuten. @Berlinschneid: Sind dir noch die genauen Umstände des Telefonats bekannt? --90.186.72.163 19:22, 2. Apr. 2021 (CEST)

Entweder du bist erschreckend schlecht informiert oder du willst bewusst Unwahrheiten verbreiten. Tatsache ist, dass Wolf es weiterhin probiert - wohl in der Hoffnung, dass die die Eingeschüchterten nicht wehren Septemper 2020.--Chianti (Diskussion) 16:11, 11. Apr. 2021 (CEST)
(BK) Willst du deine Erfahrungen in der Telefonberatung bezüglich dieses professionellen Abmahners, der ein freies, auf ehrenamtlicher Mitarbeit beruhendes Wissensprojekt für seine miese Masche ausnutzt, nicht in einen Kurierartikel gießen? Das schafft mit Sicherheit mehr Aufmerksamkeit als diese versteckte Seite hier. Vielen dürfte das Treiben dieses „Kollegen“ und das vergangene MB nicht bekannt sein, während etliche erfahrene Benutzer*innen nur eine entsprechende Initialzündung bräuchten, um dabei mitzuhelfen, diesen Kerl samt seiner Fotos hier endlich rauszukicken. --Arabsalam (Diskussion) 19:27, 2. Apr. 2021 (CEST)
Also der Fall in der Telefonberatung war natürlich nur ein Einzelfall. Das ist mir ein bisschen zu wenig für einen Kurierartikel. Es wäre wirklich wichtig zu wissen, ob der noch weiter agiert... Berlinschneid (Diskussion) 20:13, 2. Apr. 2021 (CEST)
Weißt du denn noch, ob es eine Privatperson war und wenn ja, ob sie das Bild komerziell genutzt hat oder nicht? --90.186.72.163 20:29, 2. Apr. 2021 (CEST)
1. Die Zitate oben sind alles keine Belege, eher luftleere Aussagen. Und auch das Symbolfoto für die Ferienwohnung (oder die private Website etc.) sollte nicht mit Abmahnbriefen geahndet werden: Denn genau dazu ist doch eine freie Lizenz da, diese 0815-CC-Fotos von bekannten Motiven sind in Zeiten des Internets eben nicht 1500€ wert, sondern genau 0€, auch wenn sie technisch hochwertig sind. Und für einen fehlenden Namen unterm Bild kann man doch nicht 1500€ verlangen, als ob Herr Wolf ein Starfotograf wäre...
2. Es bleibt weiterhin dabei, dass ich gerne wissen würde mit welchem User wir hier diskutieren.
3. Dem Revert im Artikel München stimme ich nicht zu: c:File:Frauenkirche and Neues Rathaus Munich March 2013.JPG ist hinreichend belichtet. Tesla - 💬 14:59, 3. Apr. 2021 (CEST)

Auf Diskussion:Stadt#WP:Dritte Meinung haben sich Benutzer:Commander-pirx, Benutzer:Meloe, Benutzer:Siehe-auch-Löscher, Benutzer:Agentjoerg, Benutzer:KlauRau, Benutzer:Zweimot, Benutzer:Dr. Peter Schneider, Benutzer:Louis Wu, Benutzer:Sascha-Wagner für das Austauschen des Bildes ausgesprochen, nur Benutzer:Alabasterstein hat vehement das Vorgehen des Herrn Wolf verteidigt. Zweimot verfügt auch über eine Liste ähnlich vorgehender Individuen [5].--Chianti (Diskussion) 16:26, 11. Apr. 2021 (CEST)

Chianti: ich habe kein Verhalten verteidigt sondern nachweislich für den Verbleib des Bildes ausgesprochen. Der vor Wochen erwirkte Kompromiss, mit dem ich übrigens einverstanden war, hat die Sache beendet. Die Angelegenheit lässt dich aber offenkundig keine Ruhe, so dass du hier Wochen später noch herumrennst und nachweislich Falschaussagen verbreitest. --Alabasterstein (Diskussion) 15:17, 12. Apr. 2021 (CEST)
Auch in Beantwortung der Anfrage von Alabasterstein auf meiner Diskussionsseite: Chianti, wo hat Alabasterstein "vehement das Vorgehen des Herrn Wolf verteidigt"? In der Diskussion zur VM hat er sogar ausdrücklich geschrieben: "Man kann das Verhalten des Fotografen kritisch hinterfragen, kritisieren oder auch verwerflich finden." Sein Standpunkt ist aber, dass es "regelwidrig und zum Nachteil des Artikels" sei, solche Bilder zu entfernen, solange sie "in der Datenbank sind und es keine besseren gibt". Auch diesen Standpunkt muss man nicht teilen. Jedenfalls hat Alabasterstein seine Argumentation auf die fotografische Qualität fokussiert, soviel ich sehe. Wenn allerdings eine überwältigende Mehrheit der Diskussionsteilnehmer dafür ist, das Bild auszutauschen, kann man das dann natürlich auch mal umsetzen - in der VM-Abarbeitung schrieb ich ja am 24. März "Chianti ersetzt vorerst keine Fotos mehr nur mit dieser Begründung, sondern diskutiert das zunächst an geeigneter Stelle". Seither haben sich in der Diskussion tatsächlich verschiedene weitere Leute dafür ausgesprochen, das Bild auszutauschen. Diese scheinen der Ansicht zu sein, dass die Probleme mit dem Fotografen schwerer wiegen als die Qualitätsfragen. Muss man dann wohl irgendwann auch als den "Willen der Community" hinnehmen. Gestumblindi 20:53, 12. Apr. 2021 (CEST)
Diese scheinen der Ansicht zu sein, dass die Probleme mit dem Fotografen schwerer wiegen als die Qualitätsfragen. - das kann ich nicht so stehen lassen. Bilder im Artikel stehen (genau wie besonders elegant formulierte Sätze, übrigens) niemals für sich, sondern sie sollen einen bestimmten konkreten Sachverhalt im Artikel illustriereren. Wie gut sie das können, macht ihre Qualität aus!
Mir kann niemand weismachen, dass es eine eine besonders gute Qualität sei, ein und dassselbe Bild am 22.Mai 2012 [6] in 9 Artikel einzufügen: Berlin, Stadt, Millionenstadt, Landmarke, Kultur Deutschlands, Liste_der_Groß-_und_Mittelstädte_in_Deutschland, Weltstadt, Deutschland, Liste der größten Städte der Europäischen Union. Niemand kann mir erzählen, dass das fragliche Bild diese 9 verschiedenen Artikel besser illustrieren würde, als es andere Bilder täten. Die Abmahnpraxis ist das eine, aber dieser Bilderspam allein wäre Grund genug, die Dinger nach 9 Jahren auszutauschen. Und ja: das sind auch Qualitätsgründe!--Global Fish (Diskussion) 13:23, 13. Apr. 2021 (CEST)
Ich diskutiere an dieser Stelle nicht über Bildqualität. Ich lasse mir keine Dinge in den Mund legen, die ich nie geäußert habe. Die Beurteilungsfähigkeit was Bildqualität angeht ist hier in weiten Fällen so oder so unterirdisch. Guten Tag. --Alabasterstein (Diskussion) 15:51, 13. Apr. 2021 (CEST)
Ich kann Dir hier keine Dinge in den Mund gelegt haben, da ich mich in keiner Weise auf einen Beitrag von Dir bezogen habe, nur auf Gestumblindi. --Global Fish (Diskussion) 15:56, 13. Apr. 2021 (CEST)
Offensichtlich verstehst du den Zusammenhang von Gestumblindis Kommentar nicht. Aber in diesem Fall spielt es auch keine Rolle. --Alabasterstein (Diskussion) 19:25, 13. Apr. 2021 (CEST)

Was mich an den Diskussionen hier zum Thema wundert: Bei auch nur vermutetem bezahltem Schreiben wird ein Aufstand gemacht bis hin zur infiniten Sperre, aber bei diesen offensichtlich betrügerischen Zeitgenossen, die keine Berufsfotografen sind und andere definitiv schädigen, lässt man allgemein Milde walten. Was ist los mit unseren Werten? Zweimot (Diskussion) 12:59, 13. Apr. 2021 (CEST)

Ich bin strikt gegen solche Abmahnpraxen, aber wie damals im MB auch gegen solche Bilderentfernungen. Aufgrund des MBs gibt es dafür auch eh keine rechtliche Grundlage, daher würde ich davon sowieso abraten. Was ich mir aber gut vorstellen könnte wären infinite Sperren solcher notorischer Abmahner. Auch hilfreich sein könnte das Verbot selbstgebastelter Pseudo-Lizenzbausteine; nur noch ausschließlich die offiziellen sollten erlaubt sein. -- Chaddy · D   21:12, 13. Apr. 2021 (CEST)

Die Gemeinschaft hat ganz klar votiert, daß solche Bildentfernungen zu unterbleiben haben. Deshalb werde ich das jetzt auch zurücksetzen. --M@rcela   17:22, 16. Apr. 2021 (CEST)

Also dass du gerade sämtliche Bearbeitungen von mir, Benutzer:KaiMartin und Benutzer:Arabsalam zu diesen Fotos im Alleingang innerhalb von wenigen Minuten rückgängig machst, und EW im Artikel München anfängst, ist ja nicht gerade sehr behutsam.
Wie schon Arabsalam gesagt hat: Keines dieser Meinungsbilder hat festgelegt: "Abmahnbilder haben im Artikelnamensraum zu verbleiben!", nein, vielmehr wurde dort abgelehnt, eine zugegebenermaßen sehr pauschale Regelung zu etablieren, die womöglich zu massenhaften Bildentfernungen geführt hätte. Was wir nach breiter Zustimmung in der dritten Meinung gemacht haben, war sorgfältig Alternativbilder herauszusuchen (Alles QIs oder sogar exzellente Bilder). Wenn man auch mal in der Versionsgeschichte der Artikel sucht ist die Art und Weise, wie diese 08/15-Fotos von Herrn Wolf hineingeklatscht wurden auch abenteuerlich. Wären das Wörter würde hier WP:KORR greifen.
Für die Transparenz hättest Du auch selbst schreiben können, dass offensichtlich finanzielles Eigeninteresse besteht, s. auch [7] und viele andere Fälle. Hast du nicht getan, daher nun hier in der Replik. Ich bitte dich die Rückgängigmachungen nun zu stoppen und hier erstmal den Dialog zu suchen. --Tesla - 💬 17:47, 16. Apr. 2021 (CEST)
Wieso machen wir hier eigentlich MBs, die solche Entfernungen verbieten, wenn sie dann doch einfach gemacht werden? ---- Chaddy · D   18:27, 16. Apr. 2021 (CEST)
Was das Meinungsbild forderte, war die pauschale Entfernung sämtlicher Bilder des Abmahners ("Wenn ein Fotograf (...) so sollen die Bilder dieses Fotografen (...) ersetzt, bzw. (...) entfernt werden"). Die Ablehnung dieser Forderung ist nicht gleichbedeutend mit einem bedingungslosen Bestandsschutz dieser Bilder. Insbesondere schützt es einzelne Bilder nicht vor dem Ersatz durch bessere Bilder desselben Motivs. ---<)kmk(>- (Diskussion) 21:37, 16. Apr. 2021 (CEST)
Genau das, was abgelehnt wurde, fordert die obige Tabelle und die Ersetzungen mittels der Begründung "Abmahnfalle s. Wikipedia:Projektdiskussion/Weitere_Abzocke_trotz_gerichtlichem_Urteil_schadet_Wikiepdia" widersprechen den MB. Gibt es ein besseres Foto, kann es ausgetauscht werden aber nicht, weil jemandem der Fotograf nicht paßt. MBs können nicht mittels 3M mit einer Handvoll Benutzern ausgehebelt werden. Macht ein neues MB, wenn ihr sowas durchziehen wollt. --M@rcela   02:24, 17. Apr. 2021 (CEST)
Nicht wirklich. Pauschal alle Bilder, wie es das Meinungsbild gefordert hat, wären ein paar mehr als die elf in der Tabelle. ---<)kmk(>- (Diskussion) 02:46, 17. Apr. 2021 (CEST)
Wie ist es mit solchen "Nachnutzungen" [8]? Statt Commons mit Name und Lizenz steht dort einfach nur "© Archiv". Das untergräbt die freien Lizenzen, die von Viralität leben. Da bin ich nicht genannt, keine freie Lizenz, kein Commons, keine Wikipedia. Das ist einfach nur Bilderklau. --M@rcela   02:56, 17. Apr. 2021 (CEST)
Es wäre eine Strohmann-Argumentation zu behaupten wir würden solchen "Bilderklau" befürworten. Aber man kann dagegen auch anders vorgehen. Diese konsequente und direkte - ja fast automatisierte - Abmahnung ist eine Masche, kein Schutz der freien Lizenz. Im Gegenteil: Die Abmahnungen haben dem Gedanken der CC-Lizenzen enerm geschadet und tun das weiterhin.
Und nochmal sei gesagt, dass es einen Unterschied gibt zwischen einem Meinungsbild, das eine feste Regel etablieren möchte, aber nicht umgesetzt wird, und der Zementierung der Verwendung der entsprechendne Abmahn-Bilder. Nicht alles, was nicht explizit per MB beschlossen wurde ist deshalb verboten. --Tesla - 💬 03:47, 17. Apr. 2021 (CEST)
  • Es ist schon erstaunlich, wie viele Benutzer*innen den professionellen Abmahnfallensteller*innen hier die Stange halten. Wenn bei WP ein Artikel oder Teile eines Artikels vermeintlich oder tatsächlich Werbung enthalten, die vlt von vermeintlich oder tatsächlich bezahlter Seite verfasst wurden, so schnell kann man gar nicht gucken, wie so ein Abschnitt ohne Widerspruch gelöscht oder ein LA auf solch einen Artkel meist erfolgreich gestellt wird.
  • Das mit krimineller Energie behaftete WP-Abmahnfallen-Geschäftsmodell wird jedoch von einigen bei WP aus vollem Herzen unterstützt. Kiminelle Energie im Übrigen schon deshalb, weil hier einfach Steuern hinterzogen werden. Würde Wolf die Fotos regulär über seine Fotoargentur verkaufen, wäre er für den Gewinn steuerpflichtig. Abmahngebüren und Schadenersatzfoderungen unterliegen jedoch keiner Steuerpflicht.
  • Dass bei dem besagten MB eine knappe Mehrheit für den status quo abstimmte, liegt vermutlich daran, dass da einige der Abstimmeden selbst von profitieren. Wenn ich mal mehr Zeit habe, werde ich die einzelnen Pro-status-quo-Abstimmenden auf ihre Hochlade-Aktivitäten bei Commons abklopfen.
  • Im Übrigen finde ich diese WP-Abmahnfallen-Abzocke ein ziemlich heißen Eisen, dass auch die Medien interessieren könnte. Beispiele und Beweise finden sich ja mittlererweile jede Menge im Internet. Leben doch viele Bürger*innen mit dem falschen Glauben, dass bei WP nur Friede Freude Eierkuchen herrscht und alles mit rechten Dingen zugeht.--Ciao • Bestoernesto 07:27, 3. Dez. 2021 (CET)

Löschanträge

Ist mal erwogen worden, die Löschanträge stärker zu formalisieren, so dass die Relevanzkriterien direkt mitgeliefert werden (müssen) und das ganze z. B. in einer Tabelle eingefügt wird? Ich stelle mir etwa Folgendes vor:

Löschantrag wurde gestellt von: Paintdog (Diskussion)

Buch Erfüllt Fehlend
Autor bekannt
Wichtige Veröffentlichung
  • Es handelt sich um keine wichtige Veröffentlichung. --Paintdog (Diskussion) 00:48, 26. Sep. 2021 (CEST)
Mindestens zwei Buchbesprechungen
  • Buchbesprechungen konnten nicht gefunden werden; das Buch wird nur nebenbei erwähnt 2003 im Spiegel 23 (2003), S. 12. --Paintdog (Diskussion) 00:48, 26. Sep. 2021 (CEST)
Bekannte Schullektüre
Weitere Argumente für oder gegen

Ich erinnere mich hier vor einigen Jahren an lange Listen mit vielleicht 70, 100 Einträgen pro Tag. Demgegenüber ist es heute sehr viel ruhiger. Gefühlt tummeln sich dort aber immer noch einige 'interessante' Mitarbeiter, die keine wesentliche Artikelarbeit leisten, dafür aber gern diskutieren und oder gerne Löschanträge - gerne auch haufenweise - stellen oder m. E. das Werkzeug missverstehen und missbrauchen.

Löschanträge sollten nicht als Werkzeug der Qualitätsverbesserung missverstanden werden, das begegnete mir in den letzten Tagen häufiger: Da meinen Benutzer, sie stellen einen LA und dann erbarmt sich jemand und verbessert den Artikel (für sie), woraufhin sie sich bestärkt fühlen, dass sie eine gute Tat getan haben. Ich fände es besser, wenn die entsprechenden Leute Artikel, die sie für nicht gut halten, selbst verbessern würden. Ich finde solche Diskussionen, gerne mit PAs, demotivierend und abschreckend, zudem bin ich nicht bereit Mühe und Zeit zu investieren, wenn nicht einmal sicher ist, dass ein entsprechender Artikel behalten wird.

Eigentlich sollte es möglich sein, Löschanträge ganz sachlich zu diskutieren. In den letzten Tagen ist mir da einiges negativ aufgestoßen. Die Löschung erscheint mir für am Artikel interessierte Autorinnen und Autoren abschreckend, weil sie einer 7-Tage-Frist ausgeliefert sind und nicht sachlich diskutieren können.

Mir schwebt etwas wie Stackoverflow vor: Dort kann man nur sachlich an der Lösung der Aufgabe arbeiten, alles weitere wird moderiert und gelöscht (?). Das fände ich hier auch sinnvoll.

BTW: Mir ist ein Tag auch ein Artikel in der Löschdiskussion aufgefallen, wo es eine ellenlange Diskussion gab, der Artikel aber viele personenbezogene Daten enthielt, die eigentlich schnell gelöscht werden müssten: Bei der Strukturierung fände ich es auch gut, wenn bei bestimmten Artikeln eine Löschung ggf. auch beschleunigt werden könnte und das vorstrukturiert wäre. --Paintdog (Diskussion) 00:48, 26. Sep. 2021 (CEST)

Bleib uns bitte mit Bürokratismus fern, danke. --ɱ 13:19, 26. Sep. 2021 (CEST)
Ich vermisse momentan eine Diskussion in der Sache. Daher leider kein Dank, dass du direkt mein Anliegen personalisierst und nicht in der Sache diskutieren magst. --Paintdog (Diskussion) 15:27, 26. Sep. 2021 (CEST)
Löschanträge sind ein Mittel der Qualitätssicherung, nach wie vor das beste, was wir haben. Wenn Leute das nicht sinnvoll nutzen, musst Du das den Leuten sagen, nicht die Strukturen verkrusten. Wie Du richtig festgestellt hast ist die Seite der LAe ggen früher doch sehr ruhig, warum denkst Du, dass es da Handlungsbedarf gibt? -- Perrak (Disk) 16:41, 26. Sep. 2021 (CEST)
Mein Eindruck: Einige stimmstarke Benutzer mit viel Zeit machen dort die sachliche Diskussion schwierig, weil Stimmungen mitgeteilt werden können. Dort scheinen meinem Eindruck nach Löschbefürworter in der Überzahl, so dass leicht ein schiefer Eindruck entsteht.
Mich ärgert, dass Benutzer Löschanträge als Mittel zur Qualitätssicherung nutzen, indem sie von anderen erwarten, Artikel unter Zeitdruck zu verbessern, wobei sie gleichzeitig von der Relevanz des Lemmas ausgehen! Das ist kontraproduktiv, weil man dieses Rennen als normaler Mitarbeiter nur verlieren kann. --Paintdog (Diskussion) 18:24, 26. Sep. 2021 (CEST)
Es gibt hier kein Rennen. Admins entscheiden nach Argumenten und nicht nach Anzahl der Meinungen. Das ist aber bekannt. Ürigens als Zitat von dieser Seite: „Das Löschen von Artikeln ist deshalb ein notwendiger Bestandteil der Qualitätskontrolle“. Das kann Dich ärgern, ist aber nunmal so. Da Bürokratismus drauf kippen, soll jetzt was bringen? --ɱ 21:39, 26. Sep. 2021 (CEST)
Ich hatte in den letzten Tagen mehr „persönlichen“ Kontakt und persönliche Ansprache, als ich hier eigentlich haben wollte. Die Strukturierung könnte helfen zu einem strukturierten Prozess zu gelangen, der die Diskussion auf der Seite versachlicht.
Löschen, wenn etwas nicht relevant ist, finde ich bereits zum Schutz der betroffenen Personen bzw. zur Pflege des Gesamtkonzepts auch zum Wohle der Leserinnen und Leser sinnvoll. Mich 'ärgert' ehrlich gesagt der leider nur scheinbar wenig raue Umgangston dort, das selbstherrliche Auftreten einiger Benutzer dort und die unsachliche Arbeitsweise.
Ich würde mir schon ein Mehr an Struktur, ein Mehr an Transparenz und teils beschleunigte Abläufe davon besprechen. Das müsste nicht notwendigerweise mehr Aufwand bedeuten, da man Löschanträge "einfach" per Formular strukturieren könnte, so dass z. B. eine Band direkt mit einer geeigneten Vorlage versehen wird und ein Künstler z. B. direkt mit den RKs für Künstler versehen wird. --Paintdog (Diskussion) 23:41, 26. Sep. 2021 (CEST)
Wenn jemand einen unfertigen Artikel in den ANR setzt, ist das halt riskant. Wenn jemand aber schreibt, dass er noch Zeit benötigt, einen Artikel zu einem an sich relevanten Lemma auszubauen, wird dieser normalerweise nicht gelöscht, sondern in den BNR verschoben, wo man alle Zeit der Welt hat. Es sei denn, der Benutzer ist so stur, dass er das nicht will, kam auch schon vor.
Unsachliche Bemerkungen in einer Löschdiskussion sind ärgerlich, auch für den abarbeitenden Admin, da sie den durchzulesenden Text unnötig aufblähen. Enthalten sie nicht auch Argumente, sind sie aber normalerweise wirkungslos, was das Ergebnis betrifft.
Wenn man der Meinung ist, ein Artikel solle nicht gelöscht werden, ist es übrigens weit effektiver, diesen zu verbessern als gegen die Löschung zu polemisieren. Ist die Verbesserung nicht so einfach möglich, gehört der Artikel möglicherweise doch noch nicht in den ANR. -- Perrak (Disk) 00:11, 27. Sep. 2021 (CEST)

Freedom of being insulted on my very own Discussion Page

Jemand glaubte dass unbedingt ein nicht sehr beleidigender Kommentar von meiner Diskussionsseite gelöscht werden musste ehe ich ihn sogar sah.

Den nicht sehr beleidigenden Kommentar sah ich als nicht sehr beleidigend. Wirklich,

"Betrüger!!!!"

ist das eine sehr grobe Beleidigung? Der Kommentator sagte mir nicht einmal warum ich ein Betrüger bin.

Was ich sehr viel gröber fand ist dass dieser Kommentar von jemandem einfach so beseitigt wurde, nichtverunredentlicht wurde. (Yeah. There's a reason my reply to them below isn't in my Gerglish.)

Quite obviously, we have different standards when it comes to freedom of speech. I've had the privilege of living in a country where I was free to give the middle finger in the middle of the day in the middle of Oxford Street to two police officers when they drove their car at me carelessly while I crossed the street carelessly.

Now I'm glad to live in a country where my right to call police officers names and giving them the middle finger, should I deem it necessary, is protected by the constitution.

Conversely, I believe people have the right to call me names on my very own Discussion Page, and that I, and I alone, have the right to deal with such commentary.

Anyone else tampering with commentary on my very own Discussion Page violates freedom of speech thrice: namely the right of anyone to insult me; my right to be insulted and respond as appropriate; and then the very principle of freedom of speech itself.

A cousin of mine was murdered in Auschwitz-Birkenau on May 21, 1942. He was arrested after saying the wrong thing. How I wish people had learned more about freedom of speech nearly 80 years later.

 == Peter NYC 08:35, 16. Okt. 2021 (CEST)

P.S. Village pump hat mich auf diese Seite verwiesen. Wenn das falsch ist, was dann... ?  == Peter NYC 08:42, 16. Okt. 2021 (CEST)


Congratulation! You win 1 Godwin point with your opening statement. --Drahreg01 (Diskussion) 08:49, 16. Okt. 2021 (CEST)

Well, yeah, I know all about Godwin and all that, but a cousin of mine was actually murdered in Auschwitz-Birkenau on May 21, 1942, for speaking his mind -- though nobody seems to be sure what exactly it was that he said that got him murdered -- so please excuse me for bringing this up when people seem quite unperturbed just deleting the most inoffensive stuff they personally find offensive. Isn't that Wheret den Anfaengen... and all that? Stuff always starts somewhere.  == Peter NYC 09:03, 16. Okt. 2021 (CEST)
A person came along and threw some garbage around, among other places in your front yard (where it still can be seen, in case of wanting to). Another Person came along, took the garbage and put it in the garbage can (with best intentions, I presume). Is it appropriate to yell "Auschwitz!"? Instead of making a fuzz about it, just put the garbage modern art back in your front yard by clicking here. Not all cultural differences between Germany and the US are Nazi stuff. --Drahreg01 (Diskussion) 09:59, 16. Okt. 2021 (CEST)

Es ist ganz einfach: In der deutschsprachigen Wikipedia wollen wir keine Beleidigungen. -- Hans Koberger 08:55, 16. Okt. 2021 (CEST)

May I refer you to the very reference you referred me to? The Tatbestand seems, at least in my example, nicht erfuellt. And then -- why should anyone bowdlerize my pages simply because they think some sort of offense has been committed? Is it not up to me to be offended, and answer correspondingly?  == Peter NYC 09:10, 16. Okt. 2021 (CEST)
Hallo Peter NYC, entschuldige wenn ich auch auf Deutsch antworte: du kannst die Free speech gerne wiederherstellen. Niemand wird sie ein zweites Mal entfernen. Benutzer:Quintil Jan Verus wollte helfen und verhindern, dass du dich ärgerst. Er wollte sich freundlich verhalten Das tun Menschen auf der ganzen Welt. Ich sehe keinen Bezug zu deiner oder seiner Nationalität oder zur Nazizeit. Damit erledigt? —MBq Disk 20:57, 16. Okt. 2021 (CEST)

Lemmafindung Sales-Funnel/Marketing-Funnel

Ich möchte Purchase funnel übersetzen bzw. auf Deutsch anlegen. Ich bin aber im Marketing nicht so bewandert und möchte daher Fragen welcher Begriff im Deutschen der Verbreitetste ist. Sales-Funnel , Marketing-Funnel oder einfach nur Funnel ? --Tavin (Diskussion) 12:32, 9. Mai 2022 (CEST)

Wiki Loves Folklore is back!Bearbeiten

Hilf bitte mit, in deine Sprache zu übersetzen

You are humbly invited to participate in the Wiki Loves Folklore 2022 an international photography contest organized on Wikimedia Commons to document folklore and intangible cultural heritage from different regions, including, folk creative activities and many more. It is held every year from the 1st till the 28th of February.

You can help in enriching the folklore documentation on Commons from your region by taking photos, audios, videos, and submitting them in this commons contest.

You can also organize a local contest in your country and support us in translating the project pages to help us spread the word in your native language.

Feel free to contact us on our project Talk page if you need any assistance.

Kind regards,

Wiki loves Folklore International Team

--MediaWiki message delivery (Diskussion) 14:14, 9. Jan. 2022 (CET)

Subscribe to the This Month in Education newsletter - learn from others and share your storiesBearbeiten

Dear community members,

Greetings from the EWOC Newsletter team and the education team at Wikimedia Foundation. We are very excited to share that we on tenth years of Education Newsletter (This Month in Education) invite you to join us by subscribing to the newsletter on your talk page or by sharing your activities in the upcoming newsletters. The Wikimedia Education newsletter is a monthly newsletter that collects articles written by community members using Wikimedia projects in education around the world, and it is published by the EWOC Newsletter team in collaboration with the Education team. These stories can bring you new ideas to try, valuable insights about the success and challenges of our community members in running education programs in their context.

If your affiliate/language project is developing its own education initiatives, please remember to take advantage of this newsletter to publish your stories with the wider movement that shares your passion for education. You can submit newsletter articles in your own language or submit bilingual articles for the education newsletter. For the month of January the deadline to submit articles is on the 20th January. We look forward to reading your stories.

Older versions of this newsletter can be found in the complete archive.

More information about the newsletter can be found at Education/Newsletter/About.

For more information, please contact spatnaik wikimedia.org.


About This Month in Education · Subscribe/Unsubscribe · Global message delivery · For the team: ZI Jony (Talk), Dienstag 2:49, 05 Juli 2022 (UTC)

Maryana Iskander lädt Sie ein, ihre Kommentare zu hinterlassenBearbeiten

Maryana Iskander, die neue Geschäftsführerin der Wikimedia Foundation, bittet Sie um Kommentare zu Rätseln innerhalb unserer Bewegung sowie zu Trends in der Welt, die sich auf die Arbeit der Wikimedia Foundation und der Wikimedia-Bewegung auswirken. Feedback ist hier und auf den Diskussionsseiten von Meta-Wiki bis zum 4. März willkommen. Im April wird die Foundation auch Community-Gespräche zu den Entwurfs Schwerpunkten für unseren kommenden Jahresplan veranstalten. VGrigas (WMF) (Diskussion) 19:29, 22. Feb. 2022 (CET)

Mehrere Wiki-Referenzen oder eine?

What is Fie Frage? Mehrere Wiki-Referenzen oder eine? Was ist besser? Mehrere Referenzen oder falsche Namen haben? Für Benutzer ist letzteres eher besser. Wenn ich einen Verweis bearbeite, orientiere ich mich nicht an seinem Namen, sondern wo er sich befindet. Jetzt ist es fast weniger überladen.

Wir können meine Änderung als Zwischenschritt nehmen. Jemand kann sie finden und in den erforderlichen Zustand bringen.

✍️ Dušan Kreheľ (Diskussion) 19:47, 30. Mär. 2022 (CEST)

Wikiconomy-Gesamtübersicht der Weltwirtschaft brauchen wir das?

Ich weis nicht ob es sowas schon gibt, aber ich denke das solch ein Projekt für viele Menschen sinnvoll sein kann.
Das stelle ich mir vor:
Eine Gesamtübersicht der einzelnen Branchen/Wirtschaftszweige -> Unternehmen -> Interressenvertretungen (Arbeitnehmer und Industrie) mit einer Verlinkung zu den Wikipediaseiten und Unternehmensdatenbanken (Handelsregister...). Man könnte sich an der International Standard Industrial Classification orientieren.
Ich versuche mal am Beispiel der Bau- bzw. Bergbauwirtschaft die Idee zu erläutern:
F – Construction (Bauwirtschaft)
-> Bauwirtschaft -> Interessenvertreter -> IGBau
-> Bauwirtschaft -> Interessenvertreter -> Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V.
-> Bauwirtschaft -> Hochbau -> Unternehmen -> Hochtief AG
-> Bauwirtschaft -> Tiefbau
B – Mining and quarrying (Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden)
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> CEMEX Deutschland AG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Dyckerhoff GmbH
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> HeidelbergCement AG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Holcim GmbH
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Märker Zement GmbH
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> OPTERRA GmbH
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Phoenix Zementwerke Krogbeumker GmbH & Co. KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Portlandzementwerk Wittekind Hugo Miebach Söhne KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Portlandzementwerk Wotan H. Schneider KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> SCHWENK Zement KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Sebald Zement GmbH
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Solnhofer Portland-Zementwerke GmbH & Co. KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Spenner GmbH & Co. KG
-> Zementindustrie -> Unternehmen -> Spenner Zementwerk Berlin GmbH & Co. KG
-> Zementindustrie -> Interessenvertreter -> Verein Deutscher Zementwerke e.V.
-> Zementindustrie -> Interessenvertreter -> Wirtschaftsverband Mineralische Nebenprodukte e.V.
-> Zementindustrie -> Interessenvertreter -> IGBCE

So eine Übersicht hätte für viele Interressensgruppen Vorteile:
z.B.:
Arbeitnehmer -> Wer vertritt die Interessen der Branche? Welche Mitbewerber gibt es?
Anleger -> Wie ist der Markt aufgeteilt? Wer sind die großen Player? Wie entwickelt sich die Branche?
Politik -> Wie ist der Markt aufgeteilt? Wo gibt es Probleme? (Lieferengpässe, Missbrauch, Monopole, Abhängigkeiten zu anderen Bereichen) Wie entwickelt sich die Branche?
Verbraucher -> Welche Hersteller/Anbieter gibt es am Markt? Welche Alternativen habe ich? Wer kann Preise bestimmen, bzw. wie setzt er sich zusammen?
Mitbewerber -> Wie ist der Markt aufgeteilt? Wer sind die großen Player?
Allgemeinheit -> Wie ist der Markt aufgeteilt? Wer sind die großen Player? Wie entwickelt sich die Branche? Wie hängt was voneinander ab?

Wie denkt Ihr darüber? Gibt es sowas schon? Ich kenne nur Brachenübersichten einzelner Zweige und nicht öffentliche Sammlungen.

Artikelaktualität und Gamification

Hallo zusammen,
ich hatte hier einen Vorschlag für ein Feature gemacht, scheint aber nicht so die meistfrequentierteste Seite zu sein, deshalb betreibe ich hier etwas Canvassing - falls verboten, gerne wieder löschen.
Viele Grüße, Grueslayer 00:05, 24. Jun. 2022 (CEST)