Wikipedia:Lebenslang dabei!

Portal   Schule   Hochschule   Lebenslang dabei!    

Neben, nach und über Schule und Hochschule hinaus ist Wikipedia seit ihren Anfängen in doppelter Hinsicht zu einem lebenslangen Betätigungsfeld geworden: einerseits als weltweit meistgenutztes Online-Nachschlagewerk für nahezu jeden und alles; sowie andererseits als Wissenssammelbecken für Autorenbeiträge und Nachbesserungen aller Art – im Rahmen der Wikipedia-Grundprinzipien und Projektrichtlinien.

Wer immer in Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, an Volkshochschulen, in Bibliotheken oder auch in speziellen Programmen der Seniorenbildung mit Wikipedia in Kontakt kommt, soll hier zum Mitmachen eingeladen und wo nötig angeleitet werden. Wo ein persönlicherer Kontakt gewünscht ist, kann auf der Ebene der Online-Kommunikation das eigens dafür geschaffene Mentorenprogramm genutzt werden; Wikipedianer suchen aber auch den unmittelbaren Kontakt zu Einrichtungen der Erwachsenenbildung wie zum Beispiel Volkshochschulen, Fortbildungsseminare und Bibliotheken, um in die Arbeitsweisen der Wikipedia einzuführen und neue Autorinnen und Autoren zu gewinnen.

Wikipedia in der SeniorenbildungBearbeiten

Workshop an der Seniorenuniversität der BTU Cottbus im Juni 2013

Auch in der „Seniorenbildung“ gewinnt Wikipedia zunehmend an Bedeutung. Die stetig wachsende Anzahl der Menschen im sogenannten dritten Lebensalter, die mit dem Internet umgehen, bringt auch immer mehr von ihnen in Kontakt mit den Wikimedia-Projekten. Nachfolgend sollen Initiativen auf diesem Gebiet angeregt, begleitet und dokumentiert werden. Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite sind herzlich willkommen.

Senioren sind als Autoren und Mitwirkende bei der Qualitätssicherung eine wichtige Zielgruppe der Wikipedia, da sie häufig sowohl großes Fachwissen als auch die nötige Zeit mitbringen, dieses in die Wikipedia einzubringen.

Erste systematisch angelegte Erfahrungen im Bereich der wikipedia-spezifischen Seniorenbildung wurden seitens Wikimedia Deutschland in Kooperation mit dem Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm im Rahmen des EU-Projekts Third Age Online (TAO) bis 2013 in einem Projekt unter dem Namen Silberwissen gesammelt, das Senioren als Autoren für die Wikipedia gewinnen wollte. Mit lokalen Partnern aus dem Bereich der Seniorenbildung wurden Veranstaltungsreihen mit einführendem Vortrag und anschließenden Workshops angeboten, bei denen Wikipedianer als Referenten auftraten.