Wiener Melange 0363wien img 9691.jpg

Hier darf gequatscht werden

Willkommen im Wikipedia-Café!

Brauchst du eine Pause? Versteht dein Artikel dich nicht?

Dann bist du hier richtig.

Im Wikipedia-Café ist – fast – alles erlaubt, was Entspannung, Erheiterung, Kommunikation, Kreativität oder Unterhaltung fördert.

Wikipedia-Café-Unterseiten:
Bilderrätsel | Camelot | Trump Tower

Turku cafe.jpg

Café der Woche

Und wenn du uns verlässt…
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 7 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 3 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.
Archivübersicht Archiv

Ältere Beiträge werden
nach 7 Tagen archiviert.

Wie wird ein Archiv angelegt?

Glaskugeleien... Prognosen für 2020Bearbeiten

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

Da mir die Idee gefällt und bald Jahrzehntwende ist, beginne ich mal eine Tabelle. --PantheraLeo1359531 😺 16:01, 30. Dez. 2019 (CET)

<klugscheißmodus> die Jahrzehntwende kommt erst in einem Jahr! --Elrond (Diskussion) 18:01, 30. Dez. 2019 (CET) </klugscheißmodus>
Kommt drauf an, die 2010er laufen von 2010 bis 2019, das 202. Jahrzehnt von 2011 bis 2020 :). --PantheraLeo1359531 😺 18:57, 30. Dez. 2019 (CET)

Thesen 2020Bearbeiten

Nr Thesenaufsteller These +1 +1 +1 –1 –1 –1
01 PantheraLeo1359531 Es wird Neuwahlen geben und die SPD erreicht erstmalig nur einen einstelligen %-Wert. +1. PantheraLeo1359531 –1. Glaub nicht an Neuwahlen, wenn die neue SPD-Führung das wollte, hätte sies schon gemacht. Sie werden sich wieder einigen auf irgendwelche Kompromisse mit denen beiden ihr Gesicht wahren können, bei weniger wichtigen Themen wie Tempolimits wird vielleicht auch eine Seite nachgeben. Daher stellt sich dann die Frage nach dem einstelligen Ergebnis der SPD auch nicht, sie werden aber in den Umfragen einstellig werden. MrBurns

–1. Keine Neuwahlen. Beim Projekt 5-9% werden sie aber erfolgreich sein. Nasir
–1. 79.91.113.116
–1. Katimpe
–1. Diorit
−1. Digamma
–1. Madscientist3
–1. Nichtmal wenn Merz Nachfolger von AKK wird. Expressis verbis

02 PantheraLeo1359531 Eine KI kann ein komplexes Computerspiel (wie Assassin's Creed) lösen und beenden. +1. PantheraLeo1359531

+1. Eine KI kann schon in GTA fahren und Leute abschießen. Zellmer
+1. Madscientist3

–1. Nur wenn man die KI genau für die einzelnen Aufgaben im Spiel programmiert hat, die Komplexität also rausgenommen hat. Zu verstehen, was das Spiel von einem will, ist eine kommunikative Leistung, eine KI wird das noch nicht so bald schaffen. Katimpe

–1. Wie vor. Expressis verbis

03 PantheraLeo1359531 Trump stolpert in eine neue Polit-Affäre, kommt aber davon. +1. PantheraLeo1359531

+1. Dafür muss man kein Hellseher sein (der Mann trägt Fettnäpfchen quasi als Fußbekleidung). Gretarsson
+1. Katimpe
+1. Diorit
+1. GALTZAILE PPD
+1. Madscientist3
+1. Expressis verbis

–1. Geoz
04 PantheraLeo1359531 Stormy Daniels wird politisch aktiv und macht Politik gegen Trump. +1. PantheraLeo1359531

+1. Digamma

–1. Leichte Punkte. Danke. Bluemel1

–1. Nasir
–1. 79.91.113.116
–1. Katimpe
–1. Madscientist3
–1. Expressis verbis

05 PantheraLeo1359531 Transnistrien wird als Land von der Mehrheit der UN-Mitglieder als eigenständiges Land anerkannt. +1. PantheraLeo1359531

+1. Klares Ja. Bluemel1

–1. Definitiv nein, dafür haben die USA und die EU zuviel Einfluss. Gretarsson

–1. Warum jetzt? MrBurns
–1. Nasir
–1. 79.91.113.116
–1. Diorit
−1. Digamma
–1. Madscientist3
–1. Expressis verbis

06 PantheraLeo1359531 Aufgrund der Irritationen nennt sich Björn Höcke in Bernd um ;). +1. PantheraLeo1359531 –1. Einfache Punkte. ;) Bluemel1

–1. Nasir
–1. 79.91.113.116
–1. Angesichts des Zwinkerns in der These wäre ich dafür, dies bei der Auswertung nicht zu zählen. Katimpe
–1. Dito. Diorit
–1. MrBurns
−1. Digamma
–1. Madscientist3
–1. Expressis verbis

07 Gretarsson Der FC Bayern holt die 8. Meisterschaft im Profi-Balltreten für Männer in Folge. +1. Fänd ich immer noch besser als die erste für Scheißleipzig. Gretarsson

+1. Ist mir egal, daher einfach nach Wahrscheinlichkeit. Katimpe
+1. Leider. GALTZAILE PPD
+1. Langweilig. Madscientist3

–1. Allein um meinen Bruder zu ärgern! Elrond

–1. Es wird Schalke oder der BVB. MrBurns
–1. Das wird RBL oder BMG. Morten Haan
–1. 79.91.113.116
–1. Ich tippe auch auf RBL oder BMG. Diorit
–1. Es werden die Leipziger Kapitalisten. Und das ist immer noch besser als die Münchner Fortsetzung der Serie. ObersterGenosse
–1. MannMaus
–1. Expressis verbis

08 Flotillenapotheker Donald Trump wird bei den Präsidentschaftswahlen in den USA in seinem Amt bestätigt. +1. Them Dems are workin' on it. Nasir

+1. Diorit
+1. Hoffe auf das Gegenteil, aber befürchte das hier. Madscientist3
+1. Flotillenapotheker
+1. Expressis verbis

–1. 79.91.113.116

–1. Nachdem er das Amtsenthebungsverfahren überstanden hat, wird er den Bogen überspannen, diktatorische Vollmachten fordern und dafür abgewählt. Allerdings wird er das Wahlergebnis nicht anerkennen. Geoz
–1. Es wird Bernie Sanders. Siehe unten. MrBurns

09 PantheraLeo1359531 Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird seine SD-Sender abschalten. +1. Wurde bereits angekündigt. Universal-Interessierter

+1. Hätte ich kein Problem mit. Morten Haan
+1. Ist zwar schade für die Leute mit alten Röhren-TVs, aber naja, wenigstens kann man da noch seine Nintendo 64 anschließen, die neuen TVs haben ja dafür nur noch wenig bis kein Cinch/Scart mehr. Traurig … Skykun
+1. Diorit
+1. Madscientist3
+1. Expressis verbis

10 Elrond Da ich ein unverbesserlicher Optimist bin, stelle ich meine letztjährige These noch mal ein (und wenn nötig noch ein paar mal)
Die Bundesregierung, oder meine Landesregierung, startet ein großangelegtes Forschungsprogramm Langfristige und skalierbare Speicherung von elektrischer Energie aus regenerativer Erzeugung.
+1. Elrond (Auch wenn ich fürchte, dass es wieder hier landen wird Elrond)

–1. Die Annalena hat das doch schon alles ausgerechnet. Nasir
–1. Nein, denn wenn das Programm kommt, wird es höchstwahrscheinlich Skalierbare und langfristige Speicherung elektrischer Energie aus regenerativer Erzeugung heißen und nicht so, wie vom Einsteller behauptet. 79.91.113.116
–1. Diorit
–1. GALTZAILE PPD
–1. Dazu wäre erstmal eine Gesetzesänderung nötig. Das EEG verbietet die Zweitnutzung von nicht benötigtem Strom. Expressis verbis
–1. Madscientist3

11 Turnstange Tesla wird zum wertvollsten Fahrzeughersteller der Erde. +1. Turnstange –1. Musk ist ein Blender und Tesla (wie auch SpaceX) ein Zuschussbetrieb. Gretarsson

–1. Ich sehe da eher Toyota, aber ich kann mich irren. Nasir
–1. 79.91.113.116
–1. Katimpe
–1. Diorit
–1. Expressis verbis
–1. Madscientist3

12 Turnstange Der soziale Druck auf Raucher wird wegen der Umweltbelastung durch weggeworfene Zigarettenstummel erheblich steigen. +1. Turnstange Tobacco Product Waste: An Environmental Approach to Reduce Tobacco Consumption –1. Zigarettenfilter bestehen aus nachwachsendem Rohstoff. Solange man die Kippen nicht in die Botanik schmeißt (wegen dem Resttabak und Kondensat im Filter), sind die nicht sonderlich problematisch… Gretarsson

–1. Katimpe
–1. Schlecht zu quantifizieren, aber falls Druck erhöht wird, geht er m.E. eher von den Tabakresten aus (nikotinsüchtige Eichhörnchen) Diorit
–1. „Wegen der Umweltbelastung durch weggeworfene Zigarettenstummel“? GALTZAILE PPD
–1. Madscientist3

13 Bluemel1 Das Vereinigte Königreich vollzieht den Austritt aus der Europäischen Union. +1. Johnson und seine Freunde im Parlament werden kaum so blöd sein, es trotz der klaren Mehrheit wieder zu verbocken. MrBurns

+1. Nasir
+1. 79.91.113.116
+1. Katimpe
+1. Diorit
+1. Digamma
+1. Madscientist3

–1. Bluemel1

–1. Wovon träumst Du nachts?! Elrond
–1. GALTZAILE PPD

14 MrBurns Mindestens eine der Revolutionen von 2019 führt dazu, dass wir Ende 2020 nicht dieselbe Regierung im betroffenen Staat haben wie vor der Revolution (auch nicht dieselbe(n) Partei(en)). +1. MrBurns

+1. Das kann man eigentlich schon gleich in grün tun, es sei denn, Omar el-Bashir gelangt auf welchem skurrilen Wege auch immer wieder ins Amt. 79.91.113.116
+1. Diorit
+1. Digamma
+1. Madscientist3

15 Bluemel1 Bis Mitte des Jahres wird das Thema „Geschlechtergerechte Sprache“ in Wikipedia fast vergessen sein, und dann wird es wieder gewaltig aufkommen. +1. Bluemel1 –1. Wieso Mitte des Jahres? Katimpe

–1. MannMaus
–1. Madscientist3

16 Bluemel1 Henryk M. Broder erhält den Deutschen Reporterpreis 2020. +1. Jaaaa. Das wird schön. Ich gratuliere schon mal. Bluemel1
−1. Digamma

–1. Madscientist3

17 MrBurns Die Information, dass Beteigeuze zu einem schwarzen Loch geworden ist, wird uns nicht in diesem Jahr erreichen. +1. Wird wohl "bald" so weit sein, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das innerhalb der nächsten ca. 360 Tage passiert, ist doch sehr gering. MrBurns

+1. Nightflyer
+1. Katimpe
+1. Wäre unwahrscheinlich, dass das gerade dieses Jahr passiert. Digamma
+1. Irgendwann zwischen 2021 und in 100.000 Jahren. Madscientist3

–1. Bluemel1
18 Oberster Genosse Am 31. Dezember 2020 werden mehr Staaten von Klimawandelleugnern regiert als jetzt, obwohl Fridays for Future und die Klimaschutzbewegung nicht beendet sind/an Kraft abgenommen haben. Aktuell ist dies in Brasilien, Australien und den USA der Fall. +1. ObersterGenosse

+1. Die Welle der Ignoranz ist noch nicht am Zenit. GALTZAILE PPD
+1. Madscientist3

−1. Zumindest Australien wird wegfallen. Digamma
19 Oberster Genosse Ende 2020 wird Deutschland kein wirksameres, insbesondere kein mit dem 1,5-Grad-Ziel oder dem 2-Grad-Ziel vereinbares, Gesetz bzw. Gesetzespaket verabschiedet haben, welches Klimaschutz zum Ziel hat und Andreas Scheuer wird auch am 31.12.2020 noch das Amt des Verkehrsministers innehaben. +1. ObersterGenosse

+1. Ohne grundlegende Systemänderung wird man es noch Jahrzehnte lang nicht schaffen, etwas Wirksames zum Klimawandel zu machen. Und Scheuer hat es auch schon bisher geschafft, sich trotz seines Versagens im Amt zu halten, sehe keinen Grund, dass sich das so schnell ändert. MrBurns
+1. Digamma
+1. Madscientist3

–1. Scheuer wird irgendwann als Bauernopfer vom Hof fliegen, damit sie denselben Mist weitermachen können wie bisher. Simon-Martin

–1. Wenn der Klimawandel weiterhin spürbare Folgen zeigt, ist das schon wahrscheinlich. Viel bringen wird es aber nicht, wenn viele andere Länder nicht mitmachen. Katimpe

20 Oberster Genosse Es wird mindestens einen momentan von zumindest 40 UN-Mitgliedsstaaten anerkannten und auch de facto souveränen Staat Ende 2020 nicht mehr geben (entweder durch Vereinigung, Teilung ohne Rechtsnachfolge eines Teilstaats oder natürliche Ursachen wie z. B. den Klimawandel). +1. ObersterGenosse

+1. Die Welt wird immer instabiler, daher nicht unwahrscheinlich, dass irgendwo sowas passieren wird. MrBurns
+1. Durchaus vorstellbar. MannMaus

–1. Diorit

−1. Wie das denn? Aufspaltung ohne Rechtsnachfolge halte ich für sehr unwahrscheinlich, Vereinigung genauso. Digamma
–1. Vielleicht spaltet sich ein neuer Staat ab, aber alle alten gibt es noch. Madscientist3

21 Oberster Genosse Greta Thunberg wird Ende 2020 kaum noch beachtet werden, so dass − gäbe es die jetzige Relevanz nicht − ein dann angelegter Artikel an der Relevanzhürde scheitern oder diese nur knapp nehmen würde. –1. ObersterGenosse

–1. Eher im Gegenteil. MrBurns
–1. Katimpe
–1. Unwahrscheinlich. Das Thema Klimaschutz wird 2020 omnipräsent sein, dito FFF und Thunberg. Gretarsson
–1. Edgequeen
–1. Das denke ich nicht. Die Jugend geht wieder vermehrt auf die Straße, was einigen Politikern wohl immer unbequemer wird. Skykun
−1. Zumindest die Klimaleugner werden sich weiter an ihr abarbeiten. Digamma
–1. Madscientist3

22 Oberster Genosse Es wird ernsthafte Diskussionen, wenn nicht gar Sondierungsgespräche, zwischen der (C)DU oder der (C)SU und der AfD in mindestens einem Land der Bundesrepublik Deutschland bezüglich einer Koalition der beiden Parteien − mit oder ohne Einbeziehung weiterer Parteien − geben und es wird deswegen keinen größeren Skandal mehr geben. +1. ObersterGenosse
–1. Was ist denn ein „größerer Skandal“? Bluemel1

–1. Wo denn bitte? In Hamburg? Katimpe
–1. Edgequeen
−1. Größeren Skandal wird das immer noch geben. Digamma
–1. Madscientist3

23 Edgequeen „Geschichten aus Wikihausen“ wird zum „Unwort des Jahres 2020“ nominiert, schafft aber nicht den ersten Platz. +1. Edgequeen –1. Das ist ja nicht mal ein Wort. Katimpe

–1. Kein Wort, außerdem interessiert sich außerhalb von gewissen Youtube-Nutzerkreisen kaum jemand dafür... MrBurns
–1. Dito. Diorit
–1. Madscientist3

24 Bluemel1 Juventus Turin wird Überraschungssieger der Fußball-Champions-League 2019/20. +1. Bluemel1

+1. GALTZAILE PPD

–1. MrBurns

–1. Diorit
–1. Liverpool oder Barca. Gretarsson
–1. Madscientist3

25 Erfurter63 Hans Peter Doskozil wird Pamela Rendi-Wagner als Vorsitzender der SPÖ ablösen. +1. Erfurter63

+1. Es wird wohl kommen, wie es kommen muss. GALTZAILE PPD

–1. Prognosen sind schwierig, insbesondere wenn sie die Zukunft betreffen, aber damit würde man eine Abspaltung des linken Flügels der SPÖ riskieren, daher wirds wohl eher wieder ein "Vermittler". Vielleicht sogar einE angepassteR GenossIn vom linken Flügel, z.B. Julia Herr. MrBurns

-1 In der SPÖ reiten Tote tote Pferde so lange bis ein anderer für die Parteitagsgänger sympathischerer (!) Toter Platz nimmt. P.R-W. wird deshalb noch länger im Sattel sitzen, der tote Gaul wird nicht so schnell wiederbelebt. Maschinist1968

26 Bluemel1 Die Zahl der registrierten Arbeitssuchenden in Deutschland überschreitet spätestens in den Daten der Auswertung für den November 2020 die Marke von 2,5 Millionen. +1. Gewagte Prognose, aber trotzdem. Bluemel1
27 Erfurter63 Belgien wird Fußball-Europameister 2020. +1. Erfurter63

+1. Warum eigentlich nicht? Gretarsson

–1. Haben Chance, aber Favoriten sind andere. MrBurns

–1. Diorit
–1. Madscientist3

28 Oberster Genosse Ende 2020 werden sich mehr Staaten auf dem Demokratieindex in der Kategorisierung (vollständige Demokratie, fehlerhafte Demokratie, Hybridregime, Autoritäres Regime) nach unten (also in Richtung autoritär) entwickelt haben als nach oben (in Richtung demokratisch). +1. ObersterGenosse

+1. MrBurns
+1. Diorit
+1. Skykun
+1. Madscientist3

–1. Ich tippe auf "Unentschieden". Das sollte jetzt aber nicht heißen, dass ich den Punkt bei einem anderen "-1" nicht haben möchte. MannMaus
29 Oberster Genosse Mindestens zwei Koalitionen auf Landes- oder Bundesebene in Deutschland werden zerbrechen. +1. ObersterGenosse
–1. Bluemel1

−1. Digamma
–1. Madscientist3

30 Oberster Genosse Während der Fußball-Europameisterschaft wird eine ernsthafte innen- oder außenpolitische Krise, vielleicht gar ein Krieg, ausbrechen. Die Bevölkerung wird bis zum Ausscheiden (oder Sieg) der deutschen Nationalelf abgelenkt sein, danach wird es aber wegen genau dieser Krise Demos und/oder Neuwahlen geben. +1. ObersterGenosse

+1. MrBurns

–1. Bluemel1

−1. Digamma
–1. Bin hoffnungsloser Optimist. Madscientist3

31 Oberster Genosse 2020 wird das heißeste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen und mindestens eine nie zuvor gekannte Naturkatastrophe oder "Naturkrise" erfasst West- oder Mitteleuropa. Eine Hitzewelle allein zählt nicht, aber beispielsweise dauernde Waldbrände wie momentan in Australien. +1. ObersterGenosse

+1. Madscientist3

–1. Diorit

-1. Auf einen milden, regnerischen Winter folgt ein ebenso milder, regnerischer Sommer, allerdings mit einigen Extremwetterlagen (Gewitter, Tornados). Geoz

32 Madscientist3 2020 wird es in Schottland ein Referendum über die Unabhängigkeit von England geben, unabhängig davon ob die Regierung in London es erlaubt oder nicht. +1. Madscientist3

+1. Digamma

–1. Bluemel1

–1. Sie werden zuerst versuchen, die Erlaubnis vom Unterhaus zu holen. Danach wirds noch einiges an Vorlaufzeit geben, also wirds das Referendum erst 2021 geben. MrBurns
–1. MannMaus

33 MannMaus Nach den Auftritten der Fussball-Nationalmannschaft bei der EM trennen sich die Wege von DFB und Jogi Löw. +1. MannMaus

+1. Digamma

–1 Glaub er wird mit 60 keinen anderen Job mehr antreten, aber auch noch nicht in den Ruhestand gehen wollen und selbst wen er schlecht abschneidet: der DFB hat ihm schon außergewöhnlich viel verziehen, sehe nicht warum das jetzt anders sein sollte. MrBurns

–1. Madscientist3

34 Flotillenapotheker Michel Houellebecq erhält 2020 den Nobelpreis für Literatur. +1. Flotillenapotheker
+1. Aber es wird einen riesigen Skandal auslösen. Womöglich gar das Ende des (Literatur-)Nobelpreises. ObersterGenosse
–1. Madscientist3

–1. das wäre ein neuer Tiefpunkt - obwohl; es würde insofern passen, dass meist völlig unbekannte, oder talentfreie ausgezeichnet werden Elrond
–1. Nur hier, um Elrond zu widersprechen. Er bekommt ihn (2020) nicht, aber ich wage zu behaupten, dass *keiner* der bisherigen "unbekannt" (fällt nur auf den zurück, der das behauptet) oder "talentfrei" war (und natürlich auch Houellebecq nicht). AMGA

35 Melekeok Nach der Wiederwahl von Donald Trump gewinnen in Kalifornien Unabhängigkeitsbestrebungen an Einfluß, die in der Folge auch auf Hawaii übergreifen. +1. Melekeok??? –1. Melekeok????

–1. Bernie Sanders wird der nächste Präsident (trotz eines Wahlkampfes, in dem er als "Kommunist" bezeichnet wird und Versuchen, das bei sowohl bei den Vorwahlen als auch bei der eigentlichen Präsidentschaftswahl durch Wahlmanipulation zu verhindern). --MrBurns
–1. Passiert nicht in diesem Jahr, vllt. später. Und „an Einfluss gewinnen“ ist sehr schwer falsifizierbar/verifizierbar.--Bluemel1

36 MrBurns Angela Merkel ist am 31.12.2020 um 23:59 noch Bundeskanzlerin +1. Sie hält bis zum Ende ihrer Amtszeit durch oder tritt erst dann zurück, wenn der Wahlkampf beginnt. --MrBurns
+1.--Bluemel1 🔯 06:46, 13. Feb. 2020 (CET)

allgemeine DiskussionBearbeiten

Kombinierte Thesen (wie Neuwahlen UND SPD-Ergebnis) scheinen mir beantwortungstechnisch suboptimal. --AMGA (d) 20:11, 30. Dez. 2019 (CET)

Thesen no. 3 und 12 halte ich nicht für anhand objektiver Kriterien auswertbar. -- 79.91.113.116 11:37, 31. Dez. 2019 (CET)

13 auch nicht unbedingt (genaue Definition von "vollzieht"?) --AMGA (d) 11:36, 1. Jan. 2020 (CET)
Ich bin ja so enttäuscht. Ob das Vereinigte Königreich noch in der EU ist oder den Austritt vollzogen hat, erkennst du daran, in welcher Farbe die Landesfläche des Vereinigten Königreichs im Wikipedia-Artikel Europäische Union erscheint. Aktuell ist sie blau. Blau heißt: Mitglied. Sobald sie grau ist, ist die These richtig. Wenn sie blau bleibt, dann ist die These falsch.--Bluemel1 🔯 18:15, 1. Jan. 2020 (CET)

Um den Hauptpreis bei diesem Spiel zu gewinnen, der pünktlich mit Beginn des nächsten Jahrzehnts (Jahrzehnt? Für Details bitte Elrond konsultieren.) überreicht werden wird, sollte mann/frau sich von seiner geliebten IP-Identität verabschieden und mit einem Benutzerkonto teilnehmen. Der Preis wird bombastisch (relativ).--Bluemel1 🔯 13:19, 31. Dez. 2019 (CET)

Warum gibts den Preis erst 2030? --MrBurns (Diskussion) 17:17, 2. Jan. 2020 (CET)
Wieso 2030? (Hint: "für Details bitte Elrond konsultieren"...) --AMGA (d) 18:46, 2. Jan. 2020 (CET)
Mir ist vorher nicht aufgefallen, dass oberhalb der Tabelle auch schon Leute was geschrieben haben... --MrBurns (Diskussion) 19:44, 2. Jan. 2020 (CET)
@ObersterGenosse: Ich hab es mir erlaubt, bei deinen ersten 4 Fragen jeweils 2019 durch 2020 zu ersetzen. Bin mir sicher, dass du keine Prognosen fürs letzte Jahr machen wolltest... --MrBurns (Diskussion) 01:28, 3. Jan. 2020 (CET)

Ich kenne mich mit der Formatierung nicht so gut aus, z.B. wie man eine Tabelle richtig macht. Deshalb schreibe ich meine Prognose hier. Bitte in die Tabelle eintragen wenn jemand Zeit hat. Prognose: "2020 wird es in Schottland ein Referendum über die Unabhängigkeit von England geben, unabhängig davon ob die Regierung in London es erlaubt oder nicht."--Madscientist3 (Diskussion) 15:57, 9. Jan. 2020 (CET)

Done. Ich kenne mich damit auch nicht aus, aber c&p geht so gerade noch. --94.219.9.122 18:05, 9. Jan. 2020 (CET)

Höhö, Wahlmapf war aber 1 schöne Wortkreation. --AMGA (d) 10:50, 13. Feb. 2020 (CET)

Es wahr "Wahlkmapf". "Wahlmapf" wäre ja fast "Wahlmampf" aber ich denke auch nicht immer nur ans Essen. --MrBurns (Diskussion) 14:20, 13. Feb. 2020 (CET)

Frage 17Bearbeiten

Hinweis zur Frage 17 …

Hinweis zur Frage 17: diese kann erst ca. 2700 ausgewertet werden, da Beteigeuze (640 ± 150) Lichtjahre entfernt ist. Bin daher dafür, diese Frage bei der Auswertung nicht zu berücksichtigen. --MrBurns (Diskussion) 19:42, 2. Jan. 2020 (CET)

Wie entscheiden wir das weitere Vorgehen?--Bluemel1 🔯 20:01, 2. Jan. 2020 (CET) (Ich traue mich nicht, die Frage einfach durchzustreichen)
Würde vorschlagen: einfach am Ende nicht einfärben. Und darunter eine Frage zu Beteigeuze schreiben, die mit Jahresende ausgewertet werden kann. --MrBurns (Diskussion) 20:15, 2. Jan. 2020 (CET)
Hab gerade letzteres gemacht. --MrBurns (Diskussion) 20:18, 2. Jan. 2020 (CET)
Verstehe ich nicht. Es ist doch klar und geht auch klar aus dem verlinkten FR-Wissen-Artikel hervor, dass mit „Wird Beetlejuice zur Supernova?“ eigentlich gemeint ist: „Können wir Beetlejuice 2020 als Supernova am irdischen Himmel sehen?“ Dass das Ganze wegen der Entfernung dann tatsächlich schon vor Jahrhunderten passiert wäre, darf an dieser Stelle geflissentlich vernachlässigt werden, auch wenn ich davon überzegt davon bin, dass sowohl das WP-Café als auch die schöne Tradition der Glaskugelei sich sicher bis zum Jahr 2700 halten werden… --Gretarsson (Diskussion) 20:20, 2. Jan. 2020 (CET)
Dann besser die 17 umschreiben unter Berücksichtigung der von Gretarsson nachgelieferten Einsichten.--Bluemel1 🔯 20:27, 2. Jan. 2020 (CET)

IranBearbeiten

Zur Frage, wie es zwischen USA …

Zur Frage, wie es zwischen USA und Iran weitergeht, kann man ab heute wohl keine Wette mehr abschliessen. -- Edgequeen (Diskussion) 13:11, 3. Jan. 2020 (CET)

Es gibt ja bisher keine Frage zu dem Thema, daher wenn mans die Frage so formuliert dass sie auf dem aufbaut, was schon passiert ist, kann man sie hier durchaus noch stellen. --MrBurns (Diskussion) 18:45, 3. Jan. 2020 (CET)

Prognose 23Bearbeiten

… ist m. E. manipulierbar …

… ist m.E. manipulierbar. „Wikihausen“ wird in der WP-Community kaum rezipiert (Und womit? Mit Recht!), deshalb wurde es für das UdJ 2019 gar nicht nominiert. Deshalb ist es hochwahrscheinlich, dass es nächstes Jahr die Wahl nicht gewinnt. Nur nominieren müsste es jemand, und das könnte jeder, auch der Benutzer „Edgequeen“ selbst. Das ist in etwa so, als würde ich „prognostizieren“, dass 2020 eine „unbekannte“ Berliner IP das Wort „PENIS“ auf meine Benutzerdisk schreibt… --Gretarsson (Diskussion) 16:20, 3. Jan. 2020 (CET)

Hihi.--Bluemel1 🔯 16:23, 3. Jan. 2020 (CET)
Ich denke, es ist das offizielle Unwort des Jahres gemeint (und vermutlich das von Deutschland, da aber kein Land dabeisteht müsste man wohl auch Nominierungen in anderen Ländern berücksichtigen), nicht das von dir verlinkte Wikipedia-Unwort des Jahres. Kann das auch jeder nominieren? --MrBurns (Diskussion) 18:57, 3. Jan. 2020 (CET) --MrBurns (Diskussion) 18:57, 3. Jan. 2020 (CET)
Zwei Gründe für meine spontane Assoziation von Prognose 23 mit dem WP-UdJ: 1) Die Wahl des WP-UdJ läuft gerade. 2) „Wikihausen“ wird, wie gesagt, schon innerhalb der WP, also dem Projekt, das es am ehesten betrifft, weitgehend ignoriert. Eine ernsthafte Nominierung dieses Worts zu Deutschlands Unwort des Jahres (oder das eines anderen Landes) scheint deshalb dermaßen abwegig, dass es mir im Leben nicht in den Sinn gekommen wäre, dass die Prognose so gemeint gewesen sein könnte. Aufklärung könnte da aber wohl nur der Inhaber des Accounts mit dem Namen „Edgequeen“ leisten. Für den Fall, dass da nichts kommt, sollte die Prognose über kurz oder lang wegen Uneindeutigkeit entfernt werden… --Gretarsson (Diskussion) 07:06, 4. Jan. 2020 (CET)

Änderung #26Bearbeiten

Die ursprüngliche These …

Die ursprüngliche These Nummer 26 war: „Die Zahl der Bauernhofstellen und der Misthäufen wird zurückgehen, aber die Zahl der Hähne, die darauf krähen, wird sich trotzdem halten oder sogar zunehmen.“ Der Einsteller hat mir inzwischen signalisiert, dass sie nicht ernst gemeint war.^^ Da sie auch beim besten Willen nicht auswertbar sein wird, wurde sie von mir durch eine andere These ersetzt.--Bluemel1 🔯 14:36, 5. Jan. 2020 (CET)

Wahl der besten ThesenBearbeiten

Neben den richtigen …

Neben den richtigen Antworten sollte es auch Oskars... oder besser Jimbos für gute Thesen geben. Jeder könnte drei Thesen nominieren (ihnen praktisch einen Punkt geben) und die werden am Schluss ausgezählt. Da immer noch Fragen dazukommen können, muss man seine Nominierungen auch noch ändern dürfen. Ich nominierie dann mal:

Den Jimbo für die originellste oder humorvollste These
Expressis verbis: 04, 06, 27 (ohne (gültigen) Zeitstempel signierter Beitrag von Expressis verbis (Diskussion | Beiträge) 02:33, 28. Jan. 2020 (CET))
Da stellt sich die Frage, ob man seine eigenen Thesen auch nominieren darf. Ich würde sagen: nein. --MrBurns (Diskussion) 11:57, 28. Jan. 2020 (CET)
Da stellt sich die Frage, nach welchem Prozedere wir über diese Frage abstimmen sollten. – Frage für einen Bekannten: Ist der 'Jimbo' ebenso schwer wie ein 'Oscar'? Wieviel Platz nimmt so ein 'Jimbo' im Bücherregal ein? Darf ich meinen 'Jimbo', nachts heimlich, 'Bimbo' nennen, wenn keiner zuhört?-Bluemel1 🔯 20:38, 4. Feb. 2020 (CET)
Ich schätz mal
1. Nein, er wird ca. 1-2g haben, wenn du ihn formatfüllend auf A4 ausdruckst und ausschneidest.
2. So viel wie ein A4-Blatt.
3. Ja, er stellt ja einen weißen Mann da, daher ist das nicht rassistisch. --MrBurns (Diskussion) 22:17, 4. Feb. 2020 (CET)
Meine Idee war, dass jeder zu diesem Jimbo drei Nummern (der entsprechenden Thesen) angibt und die werden dann einfach ausgezählt (im Prinzip so, wie ich das oben gemacht habe). Man könnte auch noch den "gendergerechtesten" Jimbo aufstellen oder was auch immer, und da stimmt dann auch jeder ab. Na ja, vielleicht zu kompliziert. Als virtueller Preis hat er natürlich das Gewicht der gesamten Wikipedia bei einem Volumen von null. Was jetzt irgendwie an ein schwarzes Loch erinnert. Und wie du deinen kleinen Bluemel nachts nennst ist für mich eigentlich too much information. --Expressis verbis (Diskussion) 22:33, 4. Feb. 2020 (CET)
Bis kurz vor dem letzten Satz spielte ich mit dem Gedanken, einen positiven Notizeintrag im Ordner "Expressis verbis" zu machen.--Bluemel1 🔯 07:10, 5. Feb. 2020 (CET)
Aber nur, wenn du von der ultra-idealistischen (und eindeutig falschen) Theorie ausgehst, dass die Information nirgendwo gespeichert werden muss. --MrBurns (Diskussion) 22:37, 4. Feb. 2020 (CET)

These 35Bearbeiten

Ich denke, die muss umformuliert werden, es gibt bereits kalifornische Unabhängigkeitsbestrebungen. Sind halt bisher auf eher kleine Kreise beschränkt. --MrBurns (Diskussion) 13:00, 30. Jan. 2020 (CET)

Ist nun anders formuliert. --Benutzer:Melekeok avenidas y flores y mujeres y un admirador 23:39, 30. Jan. 2020 (CET)

These 36Bearbeiten

Habe ich entfernt, da bereits These 13 den Brexit vorhersagt. --MrBurns (Diskussion) 16:12, 30. Jan. 2020 (CET)

Hab gerade eine neue These 36 eingefügt. --MrBurns (Diskussion) 18:48, 12. Feb. 2020 (CET)

These 29Bearbeiten

Zählen die Ereignisse in Thüringen als zerbrechen einer Koalition?
Ich glaube nicht. Wenn ein Ministerpräsident ohne Mehrheit und ohne Minister nach einem Tag zurück tritt kann man das kaum Koalition nennen. Oder war das eine "Koalition" zwischen FDP und AFD ;-) (nicht signierter Beitrag von Madscientist3 (Diskussion | Beiträge) 10:59, 10. Feb. 2020 (CET))

Da Kemmerich nie ein Kabinett gebildet hat würde ich sagen nein. --MrBurns (Diskussion) 18:02, 10. Feb. 2020 (CET)

Wählen bis es passt?Bearbeiten

 
Quo vadis, Tueringi?

Im Zuge der "Thüringer-Verfehlung" (Anm.: Eigene Wortschöpfung) wird heute überall nach Neuwahlen gerufen. Was erhofft man sich davon? Die Wähler würden plötzlich weise, würden plötzlich intelligent, wären schwups geschichtlich aufgeklärt? Diese Ansage ist noch sinnloser als es das Impeachment-Verfahren je hätte sein können. Fehlgeleitete Geister kann man nur mit Denken beseitigen, aber nie nicht mit Kreuzchen auf einem Stimmzettel... --Zollwurf (Diskussion) 13:48, 6. Feb. 2020 (CET)

Der Landtag hat 90 Sitze, davon sind 51 an die Linke bzw. die AfD gegangen. Eine Mehrheit ohne eine der beiden Parteien ist damit rechnerisch nicht möglich. Da aber drei Parteien sagen "nicht mit den Linken" und fünf "nicht mit der AfD", gibt es ein Patt. Das kann nur dadurch aufgelöst werden, dass man entweder miteinander spricht oder die Sitzverhältnisse ändert.
Angeblich will die Mehrheit der Thüringer Ramelow als MP - dann haben sie allerdings bei der Wahl nicht zum Ausdruck gebracht. Denn RRG hat in Summe sogar gegenüber der vorhergehenden Wahl verloren. Da zwei Parteien (Grüne und FDP) es nur knapp über die 5-Prozent-Hürde geschafft haben, kann die Sitzverteilung nach Neuwahlen durchaus anders aussehen. --Vertigo Man-iac (Diskussion) 14:03, 6. Feb. 2020 (CET)
Nachtrag: Es soll Neuwahlen geben --Vertigo Man-iac (Diskussion) 14:05, 6. Feb. 2020 (CET)
Man kann auch ein neues Wahlrecht einführen, das solche Kapriolen verhindert. In Frankreich, Irland, Kanada etc. ist auch Demokratie, auch bei anderem Wahlrecht.--Bluemel1 🔯 14:08, 6. Feb. 2020 (CET)

Einen Vorteil wird die Neuwahl haben: Die FDP fällt ins tiefste Loch, das sie sich selbst gebuddelt hat. --Zollwurf (Diskussion) 14:23, 6. Feb. 2020 (CET)

Selber schuld. Ist Julius Caesar nach einem Tag zurückgetreten? Abraham Lincoln? Stalin? Macht man nicht.--Bluemel1 🔯 14:26, 6. Feb. 2020 (CET)

“Remember, when you are dead, you do not know you are dead. It is only painful for others. The same applies when you are stupid.” ― Ricky Gervais ––87.240.241.136 14:30, 6. Feb. 2020 (CET

Ist Dummheit erblich? --Zollwurf (Diskussion) 14:38, 6. Feb. 2020 (CET)
Mama sagt, dumm ist der, der Dummes tut.--Bluemel1 🔯 14:40, 6. Feb. 2020 (CET)
Schöne, sinnlose Auskunft, Forrest! --Zollwurf (Diskussion) 14:43, 6. Feb. 2020 (CET)

Neuwahl zu diesem Zeitpunkt bedeutet: Man schmeißt den Wählern das Ergebnis vom 27. Oktober vor die Füße mit dem Auftrag: „Liefert uns gefälligst was anderes!“ Problem nur: Werden die Wähler auch gehorchen? Neuwahlen sollte nur der fordern, der zumindest einen Plan B für den Fall hat, dass das neue Ergebnis ≈ das alte Ergebnis ist (oder gar noch unbequemer). --Dioskorides (Diskussion) 14:47, 6. Feb. 2020 (CET)

Ich kann nicht verstehen, wie irgendjemand auf die Idee kommen kann, dass es nach der nächsten Wahl ein verträglicheres Ergebnis geben wird. Die FDP wird wahrscheinlich aus dem Landtag fliegen, die CDU verlieren und Linke und AfD stärker werden. Und dann? Ramelow wird vor genau dem selben Problem stehen, dass Kemmerich jetzt hatte, da hilft auch die „starke Haltung gegen Nazis“ nichts. Schön übrigens zu sehen wie jetzt alle der FDP die Schuld geben, obwohl RRG jegliche Zusammenarbeit ausgeschlossen hat. Ich glaube ja, die sind einfach nur schlechte Verlierer.--Kymbrium (Diskussion) 14:56, 6. Feb. 2020 (CET)

+1. Es ist unwahrscheinlich, dass Rot-rot-grün bei der nächsten Thüringer Landtagswahl mehr als 50 % erreicht, denn dafür ist die CDU noch zu stark. Merkel und AKK sollten sich mal entscheiden: entweder echten Wahlkampf gegen die AfD mit Akzeptanz der Wahlgründe der an die AfD abgewanderten CDU-Wähler oder Öffnung zur Linken und Erlaubnis der Koalition mit dieser. Dieses Zaudern hilft nicht. Das ist ein unverzeihliches Zaudern.--Bluemel1 🔯 15:03, 6. Feb. 2020 (CET)

Versteht ihr die Welt anders als ich? CDU und FDP haben sich gestern und heute ihre Ehrlichkeit dem Wähler gegenüber verspielt. Wer diese Parteien in Thüringen noch wählt, der lebt auf einem maroden Planeten. --Zollwurf (Diskussion) 15:10, 6. Feb. 2020 (CET)

Naja, es wird mehr Nichtwähler geben. Die CDU hat natürlich einiges verspielt, denn ab 1990 war sie eine unangefochtene Landesvater-Partei. Der Niedergang setzte aber schon mit Christine Lieberknecht ein, die Basis wird immer dünner, aber es wird ja auch noch einiges passieren bis zur nächsten Wahl. Es ist nicht so, dass ein neuer Landtag, wenn es zur Neuwahl kommt, aus der aktuellen Stimmung heraus gewählt werden würde. Also gemach.--Bluemel1 🔯 15:20, 6. Feb. 2020 (CET)
Die CDU hat soweit ich weiß, damit Kampagne gemacht RRG zu beenden und auch hier angekündigt für einen bürgerlichen Kandidaten zu stimmen. Sie hat also alle ihre Versprechen gehalten.--Kymbrium (Diskussion) 15:43, 6. Feb. 2020 (CET)

Man könnte auch den ganzen Freistaat Thüringen auflösen und dieses Territorium an Hessen anschliessen. Dieses Bundesland kann man dann Groß-Hessen nennen, das gab es ja schon einmal. --Flotillenapotheker (Diskussion) 16:12, 6. Feb. 2020 (CET. )

Ja, einverstanden, auch wenn „Anschließen“ und „Anschluss“ keine schönen Wörter sind, das kommt mir historisch doch verbrannt vor. Pfui. Aber Groß-Hessen an sich geht in Ordnung, natürlich nicht mit so einem häßlichen Namen. Thüringen wäre ein schöner Name. Es muss aber nicht immer Ebblwoi sein. «Gab es schon mal»: Die Geschichte Thüringens beginnt im Wesentlichen mit dem Reich der Thüringer, das im Jahr 531 unterworfen und ins Frankenreich eingegliedert wurde. Anschluss an Frankreich. Das wäre die Lösung.--Bluemel1 🔯 17:12, 6. Feb. 2020 (CET)
Na ja, da muss man aber auch einrechnen, dass das Frankenreich quasi ein gemeines Land der Deutschen und Franzosen war. Also wurde Thüringen da eher ein Teil von Deutschland als von Frankreich. Ich halte es da für die beste Option, Thüringen wieder in acht einzelne Länder aufzuspalten. Vielleicht kriegt ja wenigstens eins davon ein verwertbares Parlament.--Kymbrium (Diskussion) 20:54, 6. Feb. 2020 (CET)
Oder back in the USSR.;) --134.3.35.233 22:04, 6. Feb. 2020 (CET)
Oder eine Union mit Südthürol. --134.3.35.233 22:38, 6. Feb. 2020 (CET)
Oder einfach weniger Melodramatik und 'ne Neuwahl.--Bluemel1 🔯 06:53, 7. Feb. 2020 (CET)

BildBearbeiten

Tolles Bild. Sind das Mike Mohring, Heike Drechsler, Bodo Ramelow und Bernd Höcke?--Bluemel1 🔯 15:20, 7. Feb. 2020 (CET)

Nunja, das ist eine Ikonenmalerei. Würdest Du die vier als Ikonen bezeichnen? --178.4.107.157 21:13, 12. Feb. 2020 (CET)

Was wäre in Thüringen eigentlich passiert, ....Bearbeiten

 
Hätten diese Thüringer es vermeiden können, geroastet zu werden ...?

... wenn K. die Wahl zum Ministerpräsidenten abgelehnt hätte? Wäre dann der Zweitplatzierte gefragt und gewählt worden? Wenn man den verhindern wollte, musste er annehmen? Allerdings ist die Kurzsichtigkeit dann, ob die Chancen bei Neuwahlen wirklich besser sind. Lieber das Risiko als weiter einen Linken als Chef? --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 15:02, 6. Feb. 2020 (CET)

Die Frage könnte heute abend bei Maybrit Illner diskutiert werden. Mal sehen wer sich heute da alles hintraut! --Flotillenapotheker (Diskussion) 16:19, 6. Feb. 2020 (CET)
Eher langweilig. Gestern beim Lanz, die spontane Gruppentherapiesitzung, war wesentlich unterhaltsamer. --178.0.194.164 01:24, 7. Feb. 2020 (CET)
Dann hätte die AfD wohl den CDU-Kandidaten gewählt und das Problem wäre ähnlich. Verteilt doch gleich Kinderrasseln. Fest steht, dass an der AfD nichts mehr vorbeiführt. Geht die CDU mit der AfD eine Regierung ein, verliert sie am linken Wählerrand Stimmen, geht sie mit ihr keine Koalition ein, verliert sie am rechten Wählerrand Stimmen. Denn rechte CDU-Wähler werden die Tolerierung einer linken Minderheitsregierung nicht honorieren. Also bleibt nur das FPÖ-ÖVP Modell eine Option. Ich denke nicht, dass der Faschismus ausbricht, nur weil CDU, FDP und AfD in Thüringen eine Regierung bilden. In jedem Fall sitzt die CDU in der Zwickmühle. Ebenso die FDP, die ja davon lebt, immer wieder mal an der Regierung beteiligt zu werden. NEUWAHLEN dürften gar nichts bringen, da man den Wählerwillen ja nicht wegzaubern kann. Demokratie ist v.a. politische Willensbildung durch den Wähler, kein kindischer Wunschpunsch von Moralaposteln.--Krummbinich (Diskussion) 11:38, 7. Feb. 2020 (CET)
Es war kein CDU-Kandidat angetreten ;-) Ich mein das bezogen auf den einen letzten Wahlgang: K hatte die meisten Stimmen - lehnt aber ab. Wird dann wie in unserem "Karnickelverein" sofort der Zweitplatzierte gefragt, ob er annnimmt. Dann wäre Rammelow jetzt MP. Und die AfD hat mit verloren. Ehe da kein Weg vorbei führt, müssten die den Flügel und vor allem den Bernd rauswerfen. Die Lage ist in Deutschland unglücklich. Es fehlt eine bürgerlich-konservative Partei. Die Leute, die das wollen, werden aber immer wieder von Rechten gekapert und bei den "Säuberungen" (Lucke, Petry) werden die falschen rausgeschmissen. Und wenn die Nazis Oberhand gewinnen, werden die auch nicht mmehr von den Leuten gewählt, die sich nach bürgerlich-konservativer Politik sehnen. Mein Knie sagt mir, dass das die Mehrzahl der aktuellen Wähler ist. --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 18:05, 8. Feb. 2020 (CET)
"bürgerlich-konservativer Politik" ist eine inhaltsleere Phrase. Du darfst sie aber gerne mit Inhalt füllen. :) --XPosition (Diskussion) 00:20, 9. Feb. 2020 (CET)
Stimmt schon, seit die CDU eine linke Partei ist, weiss keiner mehr, was das ist ;-) ZB Kohl und Strauss sind tot, die hatten immerhin Mehrheiten, da hätte es keine AfD gegeben. Das Männel Merz ist nur ein schlechter Verschnitt, andere haben nicht mehr das auch notwendige Charisma (geht auch der SPD ja so) und sind Populisten geworden. Und Angela macht nur, was sie in ihrer Sozialisation gelernt hat - der fehlt da auch einiges an Werten. So beweist sie nur, dass Ossis nicht dümmer sind ;-) --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 06:55, 9. Feb. 2020 (CET)
Die Einschätzung stimmt. Wem die CDU zu SPD-mäßig ist, der kann nichts mehr wählen, weil die FDP eine leere Keksdose ist und die AfD rassistisch. Brainswiffer erkennt wenigstens das Dilemma. Zu Merz nur ein Punkt: Er ist als Kanzler ungeeignet, weil ein Kanzler nicht nur kalt dozieren darf, sondern immer auch etwas Onkel- oder Tantenhaftes oder im Fall von Adenauer etwas Grandseigneuriges mitschwingen lassen muss. In dieser Beziehung liefern aber heute nur noch ganz wenige Politiker. Mit gutem Willen: Merkel, Gysi, Dreyer, Kretschmann, Bouffier ansatzweise und Ramelow inzwischen auch.--Bluemel1 🔯 09:54, 9. Feb. 2020 (CET)
Das ist doch nicht die Liga der Charismatiker. Selbst Gysi hatte in Berlin versagt, als es ums konkrete Regieren ging. Der ist ein brillanter Rhetoriker, mehr aber auch nicht. --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 12:21, 9. Feb. 2020 (CET)
Er kann mehr Menschen einfangen, wenn man nicht so genau hinhört, als Merz.--Bluemel1 🔯 12:34, 9. Feb. 2020 (CET)
Das stimmt, aber wozu einfangen? ;-) Seine Genossen machen doch alles sofort wieder kaputt. Der hätte eine neue eigene Partei früher gründen sollen. --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 15:39, 9. Feb. 2020 (CET)
Die CDU ist eine Partei die mehr als eine politische Richtung beinhaltet. Wenn man also der sagenumwobenen „bürgerlich‐konservativen Politik“ verfallen ist, kann man trotzdem die CDU wählen, solche Leute gibt es da nämlich auch zu genüge, genauso wie Nationalkonservative, Sozialkonservative und Christdemokraten.--Kymbrium (Diskussion) 18:36, 9. Feb. 2020 (CET)
Ich kann eine Partei nur wählen, wenn die von mir gewünschte Richtung auch eine wirkliche Rolle in der Politik spielt. --Brainswiffer (Disk) SICHTET! 07:53, 10. Feb. 2020 (CET)

Was passiert in Thüringen eigentlich, wenn...Bearbeiten

 
... oder ist ein never ending Roast of die Thüringer gar unausweichlich?

… bei der nächsten MP-Wahl Herr Ramelow wieder ohne eigene Mehrheit antritt - und die AfD wählt aus Spaß mal ihn? (Kann ich mir durchaus vorstellen, allein um die "Empörungsmaschinerie" mal richtig vorzuführen). Muss Ramelow dann auch einen Tag später wieder zurücktreten? Grüße--Plantek (Diskussion) 17:03, 6. Feb. 2020 (CET)

Vielleicht würde Ramelow die Wahl dann erst garnicht annehmen. In jedem Fall ist dies der Geheimplan für den nächsten "perfiden Trick" der AfD, denn damit kann sie auch im nächsten Anlauf Rot-Rot-Grün verhindern. Grüße--Plantek (Diskussion) 17:19, 6. Feb. 2020 (CET)
(BK, & führst du Selbstgespräche?) "Empörungsmaschinerie", yo. Falls du noch nicht bist: geh doch zur AfD, die nehmen dich mit Kusshand. --AMGA (d) 17:23, 6. Feb. 2020 (CET) Ist geklärt. Sorry. --AMGA (d) 17:51, 6. Feb. 2020 (CET)
Nein, habe mit der AfD nichts am Hut. Ich versuche mich nur gerade in sie hineinzuversetzen. Genau so denken die doch, oder? Die überlegen sich, wie sie die (aus ihrer Sicht) "Empörungsmaschinerie" vorführen können. Grüße--Plantek (Diskussion) 17:25, 6. Feb. 2020 (CET)
OK, der Sinn der "" war nicht so klar... --AMGA (d) 17:36, 6. Feb. 2020 (CET)
(nach BK) Nein, er muss nicht zurücktreten. Aber was passiert, wenn nach Neuwahlen von den 90 Sitzen 23 an die CDU gehen (zwei mehr als jetzt) und 23 (einer mehr als jetzt, also beides nicht ganz ausgeschlossen) an die AfD und sich die AfDler alle enthalten und alle CDUler in der geheimen Wahl für den RRG-Kandidaten stimmen, weil sie wollen, dass es irgendwie weitergeht? Dann wissen wir doch gar nicht, ob das nicht vielleicht alles CDU-ler waren, die sich enthalten haben. Gilt der dann auch als von der AfD gewählt? Dann müssten ihn doch mindestens zwei AfD-ler wählen, damit er sich als nicht von der AfD unterstützt bezeichnen kann, oder? (Weil er dann 23 Stimmen mehr hat, als er braucht.) Das verstehe ich immer nicht an dem "ich lass mich von denen nicht wählen!" --MannMaus (Diskussion) 17:30, 6. Feb. 2020 (CET)
Ergänzung: Die FDP scheitert in meinem Beispiel an der 5-%-Hürde, von mir aus ganz knapp. --MannMaus (Diskussion) 17:33, 6. Feb. 2020 (CET)

Toll. Die AfD kann anscheinend jede Regierung stürzen, indem sie sie wählt. --Expressis verbis (Diskussion) 17:35, 6. Feb. 2020 (CET)

Alles andere fände ich unverzeihlich.--Bluemel1 🔯 17:48, 6. Feb. 2020 (CET)
Aber Brandmauer gegen Faschisten!!--Kymbrium (Diskussion) 18:43, 6. Feb. 2020 (CET)

Genau meinen Gedanken von oben hat (nach mir) auch Deniz Yücel aufgegriffen [1]: "(...)WELT: Angenommen, Thomas Kemmerich stellt die Vertrauensfrage, es kommt zu neuen Wahlgängen für das Amt des Ministerpräsidenten – und diesmal stimmt die AfD für Bodo Ramelow. Was würden Sie in diesem Fall machen?

Hennig-Wellsow: Ich bin mir sicher, dass die AfD nicht Bodo Ramelow wählen wird.

WELT: Wenn die Einschätzung stimmt, dass es der AfD darum geht, die parlamentarische Demokratie und ihre Parteien vorzuführen, könnte das der nächste logische Schritt sein. (...)" --Plantek (Diskussion) 20:28, 6. Feb. 2020 (CET)

@ "Ich bin mir sicher" - Ich dachte ja, die Wahlen da sind geheim. Und ich vermute, dass die Altvorderen diese Wahlen aus gutem Grund geheim angesetzt hatten. Eine logische Folgerung aus den Ereignissen von gestern wäre imho, jetzt mal drüber nachzudenken, ob man das Wahlgeheimnis für die Ministerpräsidentenwahl nicht aufheben sollte. Dann wüssten die Parteien auch gleich, wer es nicht so genau nimmt mit der Loyalität. Achtung, Ironie! manchmal weiss man ja hier nie ;) Zweiter Punkt: was ist denn eigentlich mit diesem ominösen AfD-Wähler da draussen? Darf man um seine Stimme buhlen? Sollten wir uns nach der Wahl dann die Grafiken mit den Wählerwanderungen genau anschauen, und die Partei, die dann signifikante Anteile an früheren AfD-Wählern hinzugewinnen konnte, von der Regierungsbildung ausschliessen? --Hareinhardt (Diskussion) 07:27, 7. Feb. 2020 (CET)
Die CDU wird auf Dauer mit der AfD Koalitionen eingehen. Es sei denn sie interpretiert den Willen ihrer Wähler so, dass sie eine ultralinke Minderheitenregierung tolerieren soll.--Krummbinich (Diskussion) 11:31, 7. Feb. 2020 (CET)
"Ultralinks" muhaha. Bilde dich, du Lappen. --AMGA (d) 11:50, 7. Feb. 2020 (CET)
Lappen. Gnihi. Themenwechsel: Warum ist Gretarsson nicht da? Die letzten Tage wären ein Fest gewesen.--Bluemel1 🔯 15:18, 7. Feb. 2020 (CET)

Bin mal gespannt, wer bei den Tür-Ringern am Ende die Nase vorn hat!--Hopman44 (Diskussion) 16:33, 7. Feb. 2020 (CET)

Tja, genau in diese Richtung (Planek, Eröffner des Threads) gehen Gaulands Gedanken. Eine Auflösung des Trilemmas ist nur möglich, wenn die CDU ihr Verhältnis zu links und rechts grundlegend überdenkt. Dies traue ich Merkel mehr zu, als den hufescharrenden Alpha-Boys der 2. Reihe. --Belladonna Elixierschmiede 20:25, 8. Feb. 2020 (CET)

So ist es [2]. Und um es gleich vorwegzunehmen: Nein, ich trage keine Dackelkrawatte. --Plantek (Diskussion) 20:52, 8. Feb. 2020 (CET)

CDU runter auf 12 %Bearbeiten

CDU droht Debakel bei Neuwahl in Thüringen, während die Linke anscheinend am meisten davon profitiert. --94.219.13.76 01:05, 9. Feb. 2020 (CET)

Ganz ehrlich, ein guter Teil diese Umfrageergebnisse basiert wahrscheinlich auf kurzfristigem Schock nach den Ereignissen und wird nicht längerfristig anhalten. Selbst wenn eine Neuwahl angesetzt wird, ist die Stimmung bis zum tatsächlichen Termin wahrscheinlich schon wieder ganz anders.--Kymbrium (Diskussion) 18:40, 9. Feb. 2020 (CET)
Trotzdem dürfte die CDU saftig verlieren. Der Wähler weiß nicht mehr, was er von ihr haben wird und halten soll. --KnightMove (Diskussion) 18:58, 9. Feb. 2020 (CET)
Ich zitiere einmal einen unbekannten aber geschätzten Glaskugelleser: Prognosen... --An-d (Diskussion) 19:14, 9. Feb. 2020 (CET)
Ein bisschen präzisieren kann man es schon, siehe die Wahlergebnisse Sachsen und Brandenburg: Der Anti-AfD-Effekt lenkt viele Wähler zu der Partei, die den Spitzenkandidaten mit den höchsten Zustimmungswerten stellt. Das war und ist in Thüringen nicht die CDU. Die Wähler hingegen, die AfD wählen, haben sich wohl abgewandt von der CDU, also müsste die CDU von den Linken, SPD, Grünen, FDP und Nichtwählern gewinnen. Wie hoch ist aber deren Motivation, zur CDU zu wechseln, nachdem diese sich als so eine Chaostruppe präsentiert?--Bluemel1 🔯 19:21, 9. Feb. 2020 (CET)
also müsste ... Eben nicht. Man wählt außer dem nicht den, der letztes mal gewonnen hat, sondern den, der nächstes mal gewissen wird. Soziologen haben manchmal echt Humor. Da gab es vor einigen Jahren eine Studie, bei der heraus das herauskam. Offenbar halten viel Wähler Wahlen für eine Art Wettspiel, bei dem es darum geht vorherzusehen, wer die Wahl gewinnt. Wer "richtig" getippt hat, darf sich dann am Ende auch als Gewinner fühlen. --188.107.62.114 21:41, 9. Feb. 2020 (CET)
Wenn du den Gedanken, dass die CDU von den Linken, SPD, Grünen, FDP und Nichtwählern Wähler zurückgewinnen müsste, kritisierst, dann gehst du davon aus, dass die CDU von der AfD Wähler zurückgewinnen wird. Oder dass die Wähler der anderen Parteien zu Hause bleiben und die CDU deswegen zulegt? Was genau spricht nach deiner Ansicht gegen die These „Die CDU wird saftig verlieren“, denn auf diese beziehen sich die Antworten seit 18.58 Uhr?--Bluemel1 🔯 21:46, 9. Feb. 2020 (CET)
Ich hatte Dich so verstanden, daß Du meinst, daß die CDU automatisch profitieren würde (müsste die CDU [...] gewinnen). Ich gehe von gar nichts aus, denke aber, daß der CDU jede Stimme genehm wäre, egal welche Partei derjenige vorher gewählt hat. --188.107.62.114 22:21, 9. Feb. 2020 (CET)

CDU schon wieder 14 %Bearbeiten

Also demnächst 16 %.--Bluemel1 🔯 19:21, 14. Feb. 2020 (CET)

BlauschimmelkäseBearbeiten

OT, aber es gibt keinen guten anderen Ort: Danke für deine Bearbeitung in Blauschimmelkäse. --KnightMove (Diskussion) 11:14, 9. Feb. 2020 (CET)

Freut mich, daß es Dir gefällt! --188.107.62.114 16:10, 9. Feb. 2020 (CET)

„Das durchschimmelte Brot wird getrocknet, fein vermahlen und verflüssigt, dann wird die Schimmelmasse mit einer groben Spritze in den noch unreifen Käse eingebracht.“ Ich hätte nicht gedacht, dass der Blauschimmelkäse-Artikel so erotisch ist.--Bluemel1 🔯 11:38, 9. Feb. 2020 (CET)

Ich bin mir sicher, daß es auch für solch exotische Fetische irgendwo im Web ein Forum gibt, in dem Du Dich mit anderen über Deine Phantasien austauschen kannst. --188.107.62.114 16:10, 9. Feb. 2020 (CET)
Da bin ich unsicher.--Bluemel1 🔯 16:48, 9. Feb. 2020 (CET)
Falls Du wirklich nichts findest dazu im Web, mach halt einen Blog auf, dann kommen sie zu Dir. --188.107.62.114 17:01, 9. Feb. 2020 (CET)
Darf ich „Daddy“ zu dir sagen?--Bluemel1 🔯 18:40, 9. Feb. 2020 (CET)
You can call me whatever you want. --188.107.62.114 21:19, 9. Feb. 2020 (CET)
Geht klar, du kleine Klappstulle.--Bluemel1 🔯 23:59, 9. Feb. 2020 (CET)
Weiß Dein Schatzi, daß Du mir inzwischen schon Kosenamen gibst? --188.107.62.114 01:19, 10. Feb. 2020 (CET)
Mir wurde klar, dass du eine instabile Persönlichkeit hast. Es gehört zu einem Plan, dem du nicht mehr entrinnen kannst.--Bluemel1 🔯 07:13, 10. Feb. 2020 (CET)
Hui, Du planst also schon eine gemeinsame Zukunft für uns. Also wenn er jetzt nicht eifersüchtig wird, dann liebt er Dich nicht wirklich. --88.68.27.149 17:25, 10. Feb. 2020 (CET)
 
Gay Pride
Hui, so ist es. Ich werde dir jeweils ein Thema vorschlagen und du entwickelst in selbsttherapeutischer Manier deine Gedanken dazu. Erstes Thema: »Jemand hat in Wikipedia einem anderen User ein Danke geechot und du hast es mitbekommen. Wie geht ein erwachsener Mensch damit souverän um?« Der Aufsatz soll nicht unter 200.000 Zeichen haben. When you lose small mind You free your life, also nutze deine inneren Ressourcen. Du musst aber nicht mitmachen, in späteren Selbsterfahrungsaufsätzen wird es um so schlimme Dinge wie den VfB Stuttgart und Schalke 04, Autorenschwund und Amgas Catsuit gehen. Und ich werde jedem dieser Themen ein fucking Dankeecho schicken.--Bluemel1 🔯 19:15, 10. Feb. 2020 (CET)
Die Funktion "fucking Dankeecho" kenne ich gar nicht. Hat die noch irgendjemand außer Dir? --88.68.27.149 21:39, 10. Feb. 2020 (CET)
Catsuit... meeeoooow 😹... --AMGA (d) 22:50, 10. Feb. 2020 (CET)

Hochinteressant!!! Klima!Bearbeiten

Da schreibt doch in der ZEIT am 15.1.2020 ein Autor Quentin Lichtblau einen Artikel "Free day for future". Könnt ihr Euch noch an meinen ! Artikel nebst Diskussion ff. bereits vom 29.9.2019 hier im Cafe erinnern, mit dem Eingangstitel "WHITE WEDNESDAY"? Wenn Greta "Fridays for Future" markenrechtlich schützen lassen will, lasse ich natürlich "WHITE WEDNESDAY" ebenfalls für mich schützen. Brauche jetzt nur noch einen versierten Patentanwalt, der mit mir das durchfechtet! Danke für Eure WP Unterstützung! mfG--Hopman44 (Diskussion) 18:59, 7. Feb. 2020 (CET) Das ist doch wohl der Oberhammer!--Hopman44 (Diskussion) 20:03, 7. Feb. 2020 (CET)

Service: [3] Tja, Hopman, da hat jemand den gleichen weltfremden Gedanken gehabt wie du. Soll vorkommen. „White Wednesday“ kannst du du dir gerne für teuer Geld schützen lassen. Ich würd’s aber lassen, weil das niemand so nennen wollen würde (viel zu hohes Shitstorm-Potenzial wegen „white“)… --Gretarsson (Diskussion) 02:57, 8. Feb. 2020 (CET)
Danke, vielen Dank Gretarsson für den Service! Aber Du hast Recht, auf so einen genialen Gedanken kann nur Einer kommen, deswegen gehe ich davon aus, dass Lichtblau von mir abgekupfert (Plagiat) hat...--Hopman44 (Diskussion) 09:20, 8. Feb. 2020 (CET)
Hi, hi, GRETArrson.--Wikiseidank (Diskussion) 09:36, 8. Feb. 2020 (CET)
Was war noch mal der Sinn vom White Wednesday? Bitte um kurze Zusammenfassung der Notwendigkeit des WW.--Bluemel1 🔯 10:15, 8. Feb. 2020 (CET)
Schau mal unter WP-Cafe, Archiv 3. Quartal 2019, Nr. 162 "Noch ne steile These pp..."--Hopman44 (Diskussion) 15:22, 8. Feb. 2020 (CET)
Ok, das mache ich dann am White Wednesday.--Bluemel1 🔯 15:26, 8. Feb. 2020 (CET)

Ich hatte immer gedacht, zumindest die ZEIT schreibt nur seriöse Artikel und keine fake-news. Nur was der Autor vorschlägt, voller Lohnausgleich, wäre schwierig. Ich meine, mit 90% und flankiert mit völliger Abschaffung der nutzlosen Umweltsteuern und -abgaben würde der Kaufkraftverlust eliminiert und das Klimaziel, wenn alle Staaten dieses Modell ab 2021 anwenden würden, wäre neben den weiteren Anstrengungen das Klimaziel bereits 2030 erreicht. Man muß das Pferd nur von hinten aufzäumen! Stichwort Plastikreduzierung: Um Plastik zu sparen, wird bei der Kondensmilch aus Pappe/Plastik neuerdings der Miniausgießer aus Plastik weggelassen. Dafür ist ein kleiner LED-Strahler, der 5,-- € oder früher 10,-- DM kostet, vorne und hinten mit sehr stabilem Plastik verpackt. Das ist doch alles nur Symbolik. Und jetzt kommt der Brüller: Dieser kleine LED-Strahler, das Wundermittel gegen Stromverschwendung, würde während seiner Lebensdauer weniger als 0,1 Prozent des gesamten Haushaltsstromes einsparen. Das ist schon im Promillebereich, jedoch: Mühsam nährt sich das Eichhörnchen! --Hopman44 (Diskussion) 13:33, 11. Feb. 2020 (CET)

Eine sehr, sehr traurige Cafe-NachrichtBearbeiten

Am 31.Januar ist Harry8 von uns gegangen. Er war einer der produktivsten Wikipedianer! Ruhe er in Frieden! mit traurigem Gruß --Hopman44 (Diskussion) 10:36, 8. Feb. 2020 (CET)

Benutzer:Harry8/Kondolenzliste --Mabschaaf 11:08, 8. Feb. 2020 (CET)
 :((( --Bluemel1 🔯 11:25, 8. Feb. 2020 (CET)
Ruhe in Frieden, Dank an sein Werk --PantheraLeo1359531 😺 19:09, 10. Feb. 2020 (CET)

Man muss auch mal lobenBearbeiten

Grosses Lob an die Mitarbeiter der Deutschen Bahn, die vor dem Sturm die Züge sicher ans Ziel gebracht haben und bezüglich der Zugverbindungen die richtigen Informationen gegeben haben. Trotz Sturmwarnung pünktlich am Zielbahnhof angekommen!!! Danke! --Dodecaeder (Diskussion) 16:53, 9. Feb. 2020 (CET)

Ja, sie haben wohl gelernt. Gestern vormittag in Hamburg-Altona: Keine S-Bahn Richtung Pinneberg möglich, irgendwelche Trottel spazieren in Langenhorn in den Gleisen rum. Dumm nur: Der ganze Bahnhof voll von HSV-Fans, die nach Stellingen wollten... Aber die Bahn hat alle zwei Minuten eine Durchsage gemacht, so blieb die Stimmung völlig friedlich. Gruss --Nightflyer (Diskussion) 17:10, 9. Feb. 2020 (CET)
Boah, deutsche Eisenbahner haben den Zielbahnhof gefunden, obwohl es nachher gewindet hat. Das ist erwähnenswert in einem Land, das es nicht mehr schafft einen Flughafen selbständig fertigzubauen. --213.208.157.36 18:23, 9. Feb. 2020 (CET)
Genau mein Humor. ;-) -- Nasir Wos? 19:24, 9. Feb. 2020 (CET)
Das war ernst gemeint. Bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 km/h kann man nicht von "gewindet" sprechen, das sind schon orkanartige Böen, bei denen einem Einiges um die Ohren fliegen kann. --Dodecaeder (Diskussion) 20:02, 9. Feb. 2020 (CET)
Loben ist fein. Ich will auch loben. Hat jemand Vorschläge?--Bluemel1 🔯 20:57, 9. Feb. 2020 (CET)
 
Lobenswert!
Auch, weil die Kaffeekanne meiner Oma in ihrer neuen Heimat immer noch lebt!
Klar, unser Koch beim Grünkohlessen hat jedes Lob verdient. Also leg los! Gruss --Nightflyer (Diskussion) 22:15, 9. Feb. 2020 (CET)
Grünkohl gab es übrigens auch, obwohl im Bild nicht (evtl. rechter Topf?) zu sehen. Der war auch gut. (Wegen totem Tier wäre ich auch nicht gekommen. Das musste jetzt sein ;-) --AMGA (d) 22:29, 9. Feb. 2020 (CET)
Ok, ich lobe hiermit den Dekorateur, der das Punktmuster auf dem Suppenteller auf diesem rechts eingeklinkten Bild entworfen hat.--Bluemel1 🔯 23:47, 9. Feb. 2020 (CET)
Am Design des Tellers war der Koch nicht beteiligt. Das mit dem Loben mußt Du wohl erst noch üben. --188.107.62.114 01:16, 10. Feb. 2020 (CET)
Reinhard, ich lobe dich.   --Bluemel1 🔯 07:12, 10. Feb. 2020 (CET)
Das war ernst gemeint. Ahso. In der ganzen BRD sowie Rottweil (derzeit unter deutscher Verwaltung) präventiv flächendeckend den Zugsverkehr einzustellen weil es windet, das tönt schon nach Laurel und Hardy. Also eigentlich eher nach Laurel. --2A02:120B:C3C4:AC80:85E7:1083:E82E:D145 09:51, 10. Feb. 2020 (CET)
Warum wirst du nicht selbst aktiv, in einem gestalterischen politischen Amt zum Beispiel? Unbesetzte Ämter sind zur Zeit und demnächst: Thüringer Ministerpräsident und Bundesvorsitzender der CDU. Nichts für dich dabei? Dann noch ein paar Wochen abwarten.--Bluemel1 🔯 16:31, 10. Feb. 2020 (CET)
Haha, du bist vermutlich derselbe, der sich aufregt, wenn der Betrieb *nicht* präventiv eingestellt wird und irgendwas passiert. --AMGA (d) 17:38, 10. Feb. 2020 (CET)
 
Ach was, "Schienenbegleitgrün" ist nice. --AMGA (d) 17:54, 11. Feb. 2020 (CET)

In der guten alten Zeit (tm) wurde einfach das Schienenbegleitgrün so weit zurück geschnitten, dass nichts auf die Gleise fallen konnte. Dank Privatisierung und Personalkosteneinsparung wird das ja nicht mehr hinreichend gemacht. Realwackel (Diskussion) 15:51, 11. Feb. 2020 (CET)

Nicht geschnitten, totgespritzt. Und ein Meter von unserem Garten ging auch drauf... Gruss --Nightflyer (Diskussion) 16:25, 11. Feb. 2020 (CET)
Eagl, Hauptsache das Mistzeugs ist weg. Realwackel (Diskussion) 21:19, 12. Feb. 2020 (CET)

Wann tritt Merkel zurück?Bearbeiten

17. Februar 2020 (www.kleiner-kalender.de), schätze ich.--Bluemel1 🔯 10:06, 11. Feb. 2020 (CET)

Frau Merkel klammert sich genauso an die Macht wie ihre Vorgänger, den geeigneten Moment zum Rücktritt hat sie längst verpasst. --Flotillenapotheker (Diskussion) 10:23, 11. Feb. 2020 (CET)
Faru Merkel denkt weiter als die meisten glauben, man wird ihr noch mal nachtrauern. Natürlich kann sie zurücktreten, das weiß sie auch, aber sie braucht dann einen Nachfolger. Zwei Möglichkeiten: 1. Rücktritt auf freier Wildbahn. Wer? Mit dem AKK-Versuch hat sie Schiffbruch erlitten. Zwar nur in ihrer Partei, aber nicht auszudenken, AKK hätte gleich beide Ämter übernommen. 2. Schnelle Neuwahl. Dann braucht die Union einen Kandidaten – Dame oder Herr. Keine(r) der in Sicht stehenden hat auch nur die Hälfte der Truppe hinter sich. In dieser unklaren Gemengelage (und bei der SPD ist es auch nicht klarer) bleibt sie lieber erstmal. Das dürften etwa ihre Überlegungen sein. Sie wird gar nicht zurücktreten, sie wird ihr Amt erst an den irgendwann gewählten Amtsnachfolger übergeben. --Dioskorides (Diskussion) 11:05, 11. Feb. 2020 (CET)
+1. Faru Merkel hat eine Entwicklung durchgemacht, die nichts mit der medialen (auch virtuelle Medien) Berichterstattung zu tun hat. Sie zeigt, dass regieren auch ohne Machtanspruch ("Klammerung") geht. In "dienender" Haltung (Amtseid) sucht die den Kompromiss, ohne Ideologie/Parteiprogramm.--Wikiseidank (Diskussion) 12:15, 11. Feb. 2020 (CET)
Faru Merkel“ klingt wie eine Sagengestalt aus Helheim (En hon sagði, at Anngret hafði þar riðit um Thuringui).--Bluemel1 🔯 19:43, 11. Feb. 2020 (CET)
Nee, das klingt eher nach Orient in meinen Ohren. faðir wäre da passender - oder doch nicht, es müsste ja mōðir heißen.--IP-Los (Diskussion) 20:05, 11. Feb. 2020 (CET)
Die letzten fünf Jahre in Berlin und der politischen Provinz geben auch genug Stoff für eine Saga. --Dioskorides (Diskussion) 23:33, 11. Feb. 2020 (CET)

hier kann man jetzt bei Nr. 36 abstimmen, ob sie noch bis Jahresende durchhält oder nicht. Und dafür wirds wahrscheinlich auch einen Punkt geben wenn man richtig liegt und einen Minuspunkt, wenn man falsch liegt. --MrBurns (Diskussion) 18:50, 12. Feb. 2020 (CET)

Sie wird nicht zurücktreten, sie wird erst abwarten, ob der KKK (künftige Kanzlerkandidat) besser klar kommt als AKK. Interessant nunmehr die SPD: Erst wollte sie überhaupt nicht mit AM, weil sie alle klein macht (z.B. M.Schulz bei der „Elefantenrunde“ von 2017), nunmehr um 180° gedreht: GroKo nur mit Merkel. --Dioskorides (Diskussion) 19:23, 12. Feb. 2020 (CET)

Die einzig relevante Frage ist doch, ob die Seele der Frau Merkel zur Verdammnis oder zum ewigen Leben berufen ist. --Flotillenapotheker (Diskussion) 00:04, 13. Feb. 2020 (CET)

Cyborgs haben eine Seele? Ich dachte immer die müsste man in einem Stahlbad vernichten. Realwackel (Diskussion) 06:43, 13. Feb. 2020 (CET)

Frei nach Heino JaegerBearbeiten

Beim Zahnarzt

Oh, die Beisserchen haben ja gehalten. Auch die Coronabrücke sitzt wie angegossen. Hatten Sie Schmerzen? Eher nicht. Wann kommt ihr Mann zur fälligen Wurzelbehandlung? Der Termin ist schon überfällig. Aus China habe ich vor einiger Zeit günstig Plomben eingekauft. Aber in Indien sollen die noch preiswerter sein.

Haben sie notiert? 1.4, 6.0. Zahnfleisch entzündet.

Aber bitte keine Zahnseide mehr! Kann Schüttelfrost auslösen. Und ohne Gesundheitskarte kann ich Sie nicht behandeln. Der nächste Termin wäre in drei Monaten, gebe Ihnen ein doppelte Packung Schmerztabletten mit, die halten so lange. Und dann unterhalten wir uns auch über den Zahnersatz für Ihr Restgebiss. Auch der linke, untere Backenzahn ist angegriffen. Festzuschüsse bezahlt Ihre Krankenkasse auch nur noch in dringenden Fällen, müssen wir mal schauen. So, gleich habe ich Feierabend. Und in drei Monaten implantiere ich Ihnen noch eine Schnarcherschiene.

Haben sie notiert? 2.1, 3.2. Paradontose und Karies.

Auf Wiedersehen


--Hopman44 (Diskussion) 15:41, 12. Feb. 2020 (CET)

Die Zauberformel lautet "Privatpatient mit Zahnzusatztarif". Damit löst sich das alles wie von selbst. ;) Realwackel (Diskussion) 21:16, 12. Feb. 2020 (CET)
Die alten Zähne wurden schlecht,
und man begann sie auszureissen.
Die neuen kamen grade recht,
um mit ihnen ins Gras zu beissen.
Heinz Erhardt
--Expressis verbis (Diskussion) 22:32, 12. Feb. 2020 (CET)

Diputado alemán Andrej HunkoBearbeiten

Genosse Andrej Hunko wurde heute in einer Kampfabstimmung zum Vize der Bundestagsfraktion der Linken gewählt. Gerüchten zufolge hat Companero Presidente Nicolas Maduro bereits die herzlichsten Kampfesgrüsse des venezolanischen Volkes übermittelt. Der vielseitig interessierte Abgeordnete Hunko kann zumindest als Venezuela-Experte bezeichnet werden. Eventuell wird er ja der nächste deutsche Außenminister- oder wird es am Ende doch nur zum Botschafterposten in Havanna reichen? --Flotillenapotheker (Diskussion) 21:22, 12. Feb. 2020 (CET)

"Gerüchten zufolge"? Steht aber nicht in dem verlinkten Artikel, sprich, das sind wohl Gerüchte, die du gerade in die Welt setzt... Und tja, Wessis in der Linken... --AMGA (d) 22:37, 12. Feb. 2020 (CET)
Du meinst Wessis wie den Bodo Ramelow? Und el Companero Presidente Maduro lässt es sich halt gern gut gehen, dagegen ist vom Klassenstandpunkt erstmal nichts zu sagen. Genosse Hunko hat über seine Reise nach Venezuela übrigens einen durchaus lesenswerten Bericht verfasst und sich auch sonst differenziert geäussert. Zum künftigen Außenminister wird es wohl dennoch nicht reichen. --Flotillenapotheker (Diskussion) 00:24, 13. Feb. 2020 (CET)
Ich meine alle. Wohl kaum SED-Vergangenheit. --AMGA (d) 10:00, 13. Feb. 2020 (CET)
Aber SAG-Vergangenheit :-) --Flotillenapotheker (Diskussion) 14:09, 13. Feb. 2020 (CET)
...und auch nicht gerade ein wirklich guter Redner. Zu DDR-Zeiten wäre er allerhöchstens hauptamtlicher Mitarbeiter beim FDGB geworden. --Flotillenapotheker (Diskussion) 16:53, 13. Feb. 2020 (CET)
Schlechte Redner nur FDGB? Ulbricht? Honecker?! --AMGA (d) 22:27, 13. Feb. 2020 (CET)
Für die Volkskammer hätte es definitiv nicht gereicht. --Flotillenapotheker (Diskussion) 22:43, 13. Feb. 2020 (CET)

Der schärfste Fernsehsender aller Zeiten: …Bearbeiten

… Beate-UHDe.TV! --2003:D2:4F0C:11EB:84F8:D95C:CF71:5319 21:37, 12. Feb. 2020 (CET)

Uhde wohl kaum. Und wieso jetzt? Gibt's doch seit fast 20 Jahren. --AMGA (d) 22:29, 12. Feb. 2020 (CET)
HD. Als die Bilder schärfer wurden, wurde das Fernsehen attraktiver. --MannMaus (Diskussion) 00:00, 13. Feb. 2020 (CET)
 Vorlage:Smiley/Wartung/facepalm  OMG. Gar UHD a.k.a. "Unnatural High Definition"?! --AMGA (d) 09:59, 13. Feb. 2020 (CET)

Leider wird die ARD/ZDF-SD-Abschaltung viele Kleinstnetze zur Weißglut treiben. --2003:D2:4F0C:114E:FC15:5F3A:FB8F:1A29 17:38, 13. Feb. 2020 (CET)

Bis 8K wird es noch Jahrzehnte dauern... :) --PantheraLeo1359531 😺 13:51, 15. Feb. 2020 (CET)

Rücktrittsmonat FebruarBearbeiten

Sind meine Erinnerungen irgendwie selektiv, oder ist der Februar ein überproportional beliebter Monat für Rücktritte? Margot Käßmann 2010, Husni Mubarak 2011, Christian Wulff 2012, Benedikt XVI. 2013, Peter Meyer (Unternehmer) 2014, Michael T. Flynn 2017, Martin Schulz 2018 fallen mir alle relativ spontan ein. --132.230.195.181 09:55, 13. Feb. 2020 (CET)

Liste von Bundesligatrainer-Rücktritten nach Monat wäre ein Anfang, aber die Liste wird gleich von den garstigen Relewanzen aufgefressen.--Keimzelle talk 11:37, 13. Feb. 2020 (CET)
Zu Recht. --AMGA (d) 12:41, 13. Feb. 2020 (CET)
Zu mal da nicht mal definiert ist welche Bundesliga gemeint sein sollte. Hallenhalma? Angstfreies Töpfern? Weihnachtsbaumweitwurf? Fragen über Fragen... Realwackel (Diskussion) 13:28, 13. Feb. 2020 (CET)
Morgen ist Valentinstag. Ich bin bereit, für die "Liebe meines Lebens" alles andere aufzugeben. Ist das die richtige Einstellung oder bin ich zu sehr "neben der Spur"? Rücktritt von allem, was bisher für mich wichtig war, "auf zu neuen Taten". --Dodecaeder (Diskussion) 15:29, 13. Feb. 2020 (CET)
Das ist genau die richtige Einstellung.--Bluemel1 🔯 17:01, 13. Feb. 2020 (CET)
Kommt einem wohl nur so vor, weil der Monat Februar meist (nicht 2020) nur 28 Tage hat, zwei/drei Tage weniger als die anderen. Da kulminiert sich vieles.--Hopman44 (Diskussion) 15:34, 13. Feb. 2020 (CET)
Gestern war White Wednesday, da hat sich bei mir auch vieles kulminiert.--Bluemel1 🔯 17:03, 13. Feb. 2020 (CET)

Danke, Bluemel1. Da müssen wir noch einen kulminieren, war da heute nicht der Finanzminister von GB? --Hopman44 (Diskussion) 21:18, 13. Feb. 2020 (CET)

Genau- Bye Bye Mister Sajid Javid, former Chancellor of the Exchequer. Der neue heisst Rishi Sunak. --Flotillenapotheker (Diskussion) 21:38, 13. Feb. 2020 (CET)

Mohring schmeißt auch hin.--Hopman44 (Diskussion) 14:36, 14. Feb. 2020 (CET)

Die "Liebe meines Lebens" ist WIKIPEDIA! --Dodecaeder (Diskussion) 08:16, 16. Feb. 2020 (CET)

In Sachsen-Anhalt hat heute auch wieder einer hingeschmissen. Der Februar scheint doch dafür prädestiniert zu sein. --Hopman44 (Diskussion) 20:06, 16. Feb. 2020 (CET)

KandidatenkarussellBearbeiten

Trump ist 73

Bernie Sanders 78

Joe Biden 77

Herr Bloomberg 77

Frau Warren 70

Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, als man sich über die Gerontokratie im sowjetischen bzw. DDR-Politbüro mokiert hat? --185.12.130.85 19:50, 13. Feb. 2020 (CET)

Ja. Aber das war auch vor mehr als 30 Jahren. 70 ist das neue 60... --Gretarsson (Diskussion) 20:32, 13. Feb. 2020 (CET)
Adenauer war in seiner Amtszeit 73-87. --Expressis verbis (Diskussion) 21:04, 13. Feb. 2020 (CET)

Die haben bestimmt früher alle mal Tennis gespielt. Seriöse Studien haben festgestellt, dass Tennisspieler durchschnittlich 8 (in Worten: acht) Jahre länger leben als z.B. manch andere mit anderen Sportarten...Und die, die überhaupt keinen Sport treiben, sterben im Durchschnitt zwischen 10-15 Jahre früher. Von z.B. 17 Abiturienten 1968 (Jahrgänge 1950) in Lünen sind vier vor Erreichung ihres 70. Lebensjahres hingeschieden, fast 25 %. --Hopman44 (Diskussion) 21:29, 13. Feb. 2020 (CET)

„Seriöse Studien haben festgestellt, dass Tennisspieler durchschnittlich 8 (in Worten: acht) Jahre länger leben“ Und jetzt alle: „Korrelation is nicht gleich Kausalität!“ Allererster logischer Gedanke: Tennisspieler sind tendentiell eher wohlhabend. Ein besseres Einkommen erhöht aber offensichtlich die Lebenserwartung. Mithin: „Seriöse Studien haben festgestellt, dass Geld, auch wenn es vielleicht nicht glücklich macht, das aber immerhin länger.“ Grüße   hugarheimur 02:22, 14. Feb. 2020 (CET)
Ach so, das waren die Lebensalter der Kandidaten? Ich dachte schon, das wären die Prozente gewesen... Flossenträger 13:24, 14. Feb. 2020 (CET)
Kann nicht sein. Der IQ von Trump ist deutlich unter 73. Oder meinst du die Stimmenprozente? Die waren bei Trump knapp unter 50 %, bei Hillary etwas darüber, aber sie wurde nicht genommen, weil Frau. --185.12.130.86 17:30, 14. Feb. 2020 (CET)
Wobei man hier aber dazusagen muss das die meisten der Kandidaten zwar alt sind, aber jetzt doch keine keine Riege erstarrter Greise, physisch und psychisch gelähmter Bürokraten und Apparatschicks (PSL, 1:19) die hier antreten, sondern dennoch Leute die noch Ideen haben. Wobei, verglichen mit Trump ist das auch leicht.--Antemister (Diskussion) 00:00, 15. Feb. 2020 (CET)

So leicht bekommt man Preise?Bearbeiten

Man muss nur eine Frage an den Potus stellen, schon kriegt man einen Journalistenpreis? Was darf ich denn dann erwarten? 'Ich habe schon mal Merkel und Macron in ihren Konvois auf dem Weg zu einer Preisverleihung zugewunken. Das muss dann doch auch etwas wert ein, oder? Aus Kristina Dunz: "Im Jahr 2017 stellte sie für ihre Frage an US-Präsident Donald Trump in Washington, warum er so große Angst vor Pressevielfalt habe, den Preis der Bundespressekonferenz." (Satzfehler einfach mitkopiert) Flossenträger 13:23, 14. Feb. 2020 (CET)

Wenn man an Staatssubventionen ranwill weil der Clickbaitrubel nicht so rollt wie man sich das vorstellt muss man halt den Politikern zeigen dass einem Haltung sehr sehr wichtig ist. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Naja wenigstens hat die Episode stattgefunden und scheint erstmal nicht frei erfunden zu sein. Das is' ja schon mal ein Fortschritt. ;-) -- Nasir Wos? 08:26, 15. Feb. 2020 (CET)
Hehe, Haltung (süffisant gedacht oder ausgesprochen) ist immer das, was so "Schelme" bei *Anderen* voraussetzen... --AMGA (d) 08:47, 15. Feb. 2020 (CET)
Wenn die dt. Presse schon das stellen von Suggestivfragen als preiswürdig erachtet dann sind wir tatsächlich am sprichwörtlichen rock bottom angekommen. Aber dir steht es natürlich frei diesen Quatsch für Journalismus zu halten. Oder kennst den scho : If the NIH developped a pill to cure all cancers what would be in the headlines in Europe? Crazy US president seeks to destroy EU pharmaceutical industry. Dafür gäbs dann sicher einen Sonderpreis mit Ehrung und Fleißsternchen. ;-) -- Nasir Wos? 09:01, 15. Feb. 2020 (CET)
Schenkelklopfer. --AMGA (d) 20:58, 15. Feb. 2020 (CET)
Ja, das ist schon so was hier. Sache ist erst einmal so, für Preise müssen Preisträger gefunden werden, und nachdem es heute sehr viele Preise gibt ist es nicht unbedingt einfach, Leute zu finden die den Preis auch wollen. Das Renomee eines Preises hängt nämlich ja auch davon ab, wer zu Verleihung erscheint, und wer ein enstprechendes Renomme schon hat, der hat nicht unbedingt Lust sich zwei Tage für die Reise zur Verleihung eines bedeutungslosen Preises einzuplanen. Viele dürften sie mitbekommen haben, die Geschichte vom falschen Ryan Gosling bei der Goldenen Kamera, da schreiben Joko & Klaas im Namen dieses Herrn den Axel-Springer-verlag an, mit dem Hinweis Gosling würde dort vorbeikommen wollen. Und flugs wurde ein Preis eigens für ihn kreiert. Zwei Jahre später das gleiche mit (der dann aber wohl echten) Greta. Andererseits ist es so, dass sich niemand mit Renomee mit einem Preis schmücken will der auch für das verbreiten antisemitischer Hasstiraden verliehen wird. Deswegen war der Echo von heute auf morgen am Ende. Jetzt konkret bei dem Fall hier handelt es sich um einen Mini-Preis verliehen von einer kleinen, der eig. nach außen keine wirklich Wirkung hat. Aber die Frau, offensichtlich eine Durchschnittsjournalistin ohne weitere Besonderheiten, die nimmt so was dann in ihren Lebenslauf auf.--Antemister (Diskussion) 11:33, 16. Feb. 2020 (CET)
"... die nimmt so was dann in ihren Lebenslauf auf"? Wo? --AMGA (d) 13:04, 16. Feb. 2020 (CET)

Stahlkäfig mit „Au“ am WortanfangBearbeiten

Schon vor fast 13 Jahren wurde ein aus der Automobilbranche bekannter Markenname, der durch Umstellung und Wiederholung der Buchstaben des englischen Namens des schwersten lange Zeit für stabil gehaltenen chemischen Elements gebildet werden kann, im Zusammenhang mit dem Liftkartell genannt. --2003:D2:4F0C:11FC:B063:EC76:5486:ECC9 22:14, 14. Feb. 2020 (CET)

Fortschritt EBOVBearbeiten

Ich hab mal (vor geraumer Zeit) in so nem Hörsaal von so nem Typ mit Habil gehört wir würden die kausale Therapie vs. Ebola nicht erleben. Maximal einen Impfstoff. Kausale Ansätze würden nicht gehen weil kein pharmakologisches Target. Virus zu einfach gebaut, deswegen kein Angriffspunkt für Medis möglich. Ebenso würden Virustatika die Ausnahme bleiben weil Virustatika immer nur spezifisch auf ein Virus wirken würden. Mittlerweile ist schon nach ZMapp und Remdesivir mit mAb114 und REGN-EB3 eine neue Kombi rekominbanter Antikörper gegen das ehemals unbesiegbar geltende Ebolavirus am Start. Damit konnte das Überleben in Studien im Kongo von <10% auf 30% und jetzt auf 50% angehoben werden. Mittlerweile scheint sich auch mehr und mehr abzubilden dass die Angriffspunkte für Wirkstoffe bei vielen Viren doch sehr ähnlich sind, so dass Substanzen im Labor eine Breitbandwirkung gegen Viren verschiedener Spezies Aktivität gezeigt haben. Ergo ist mittlerweile ein Breitbandvirustatikum absehbar. Der naturwiss.-techn. Fortschritt. Spannend. -- Nasir Wos? 23:09, 14. Feb. 2020 (CET)

Na endlich bist Du hier, am Stammtisch des Mensa-Cafés...in der Ecke der Virologen, Immunkompetenten und Dauerausscheider. Ich freue mich! Komm...Nasir, hier ein Bier. Nun nimm aber mal den Mundschutz ab. Bei uns kannst Du Dich über (fast) alles auskotzen. Wie läuft es denn auf Station Covid 19? Ich höre von dort nix Gutes. Darum Dein Viruswechsel von Corona zu Ebola? Stimmt..., daran dachte ich auch schon...schlimmer geht immer. Aber warte: gleich kommt Bluemel1, Spezialist für humorvolle Gentechnik und ein Star im melodischem besummen von beimpften Zellkulturen mit Liedgut von Frau Grün. Möglicherweise schaut auch noch Hope-man44 vorbei und verbreitet gute Laune. Und sollte es Dir dabei schlecht werden, hat der Flottillenapotheker sicherlich ein Mittelchen im Schrank, oder eben Ipecac. Und wenn erst Sohn-von-Greta erscheint, wird Dir warm werden. Also schieß los...wird unser Planet etwas unruhiger werden durch die Coronarien? Was meinst Du? Wie pathologisch editieren die Influenza auf der Disk. der Coronaepidemie 2019? Was hälst Du von der Verschwörungstheorie, dass COvid 19 die Rache des Dichters der Metamorphosen sei, aber genau darum erfolgreich verbannt werden kann? Sollten wir Dr. Who zu Hilfe rufen? Oder ist er schon mit seinem blauen Dingens gelandet? Ja...Fragen über Fragen.--Caramellus (Diskussion) 09:09, 15. Feb. 2020 (CET)
<quetsch> Die Erde ist ein kalter Stein im Weltall mit einem Überzug von Schimmel, den der Mensch Leben nennt, etwas mehr oder weniger Schimmel ist kein Bruch des Willens zum Leben. Sorry, Caramelli, zwar sehe ich mich als Mensabesucher der bürgerlichen Mitte, aber Schopenhauer hat mich verdorben. Credo im Jahr 18 n. Schop.: „Sollte ich wegen Corona ins Gras beißen, sage ich: ‚Wenigstens nicht an Raucherlunge gestorben.‘“ XD In diesem Sinne, Nasir.--Bluemel1 🔯 09:55, 15. Feb. 2020 (CET)<endquetsch>
Ich frag mich gerade, wieviel Prozent des Gehirns wohl abgestorben sein müssen (oder wieviel Beta-Blocker man intus haben muss), damit einem Hopman44s Beiträge „gute Laune“ machen... *SCNR* --Gretarsson (Diskussion) 12:15, 16. Feb. 2020 (CET)
23 %, aber bei Busfahrern empfehle ich > 90 %.--Bluemel1 🔯 19:34, 16. Feb. 2020 (CET)
Ich würde aktuell nicht gegen die Einschätzung des Herrn Lipsitch wetten. Aber ich bin auch berufsbedingt ein alter Alarmist und war damals während der großen Ebolaplage positiv überrascht dass die Nigerianer die Ausbreitung durch Importfälle erfolgreich verhindern konnten. Den pflegerischen und ärztlichen Kollegen die das durchgezogen haben sollte man IMHO den Bundesverdienstorden umhängen. -- Nasir Wos? 09:52, 15. Feb. 2020 (CET) P.S.: Am Vormiddog scho saufa is gegen die bajuwarische Scharia. Außer es gabad Weißwirscht dazua. ;-)
Salve @Caramelle! Dein Dichter der Metamorphosen ist nicht mehr verbannt, die Römer-die-spinnen haben das Exil Ende 2017 revidiert. Vielleicht hat er das COvid 19 als Rache selber mitgebracht?--Bavarese (Diskussion) 22:49, 15. Feb. 2020 (CET)
Jetzt mal eine naiv anmutende Frage, warum ist es denn bei den meisten Viren nicht möglich was bei der Tollwut schon seit über einem Jahrhundert Standard ist, die passive Immunisierung? Antikörper werden im Labor gezüchtet und dem Patienten verabreicht. Woran scheitert das bei anderen Viren? Wieder Mutationen?--Antemister (Diskussion) 11:39, 16. Feb. 2020 (CET)
Die Antikörper werden nicht im Labor gezüchtet. Die brauchen echte Körper, wie Lebewesen! Stell Dir vor..., ein Labor. Steril, mechchanisch und jede Menge weiße Farbe. Aber der Bioreaktor, der die Antikörper produziert...der hüpft (im Idealfall) über Felder, nascht am Löwenzahn und mümmelt oder fabriziert auch Pferdeäpfel. Diese Tiere werden nun mit dem Antigen infiziert....und bilden dementsprechende Antikörper. Denen wird nun etwas später im großen Stil Blut abgezapft, und....dann erst kommt dieses Labor ins Spiel um die im Serum sich befindlichen AK entsprechend rein und sauber darzustellen. Das ist, wenn man es will, mit allen attenduierten Viren prinzipiell möglich. Aber jetzt bei Corona völlig unmöglich, denn man bräuchte wohl das komplette Vieh des Planeten zur AK Gewinnung. Irre, oder? Aber die Wirklichkeit ist noch schlimmer...vorallem in den USA und dort bei den Pferden. Die laufen nämlich nicht über grüne Wiesen, sondern haben grüne Venenverweilkanülen am Hals...dauerhaft...damit der Schweinemastbetrieb in unserem Land funktionstüchtig bleibt dank deren Ak. Aber...das ist eine andere Geschichte:-(((--Caramellus (Diskussion) 16:45, 16. Feb. 2020 (CET)wenn datt Greta das wüsste
Deine wiss. Kenntnisse stammen noch aus dem vorigen Jahrhundert. Mittlerweile produziert man Antikörper in genet. modifizierten Zellkulturen. -- Nasir Wos? 17:53, 16. Feb. 2020 (CET)
Diese Kenntnisse stammen sogar aus dem letzten Jahrtausend. Und? --Caramellus (Diskussion) 18:26, 16. Feb. 2020 (CET)
Kann man keine Antikörper mit dem Nanodrucker drucken? Man könnte die vorher in Photoshop entwerfen.--Bluemel1 🔯 16:57, 16. Feb. 2020 (CET)

Milliarden Musikfolgen unter Public DomainBearbeiten

Gerade eben wurden etwa 68 Milliarden Tonstücke in die Gemeinfreiheit entlassen (https://irights.info/artikel/687-milliarden-melodien-aufgenommen-und-in-die-gemeinfreiheit-entlassen/29961); (allthemusic.info). Dies sind etwa 600 GB. Also wer sich mal die Mühe machen will, diese auf Commons zu transferieren, viel Spaß! :)

--PantheraLeo1359531 😺 13:54, 15. Feb. 2020 (CET)

Ich denke die Mühe können wir uns sparen. Es reicht, wenn das jeweilige Gericht erkennt, dass es sinnlos ist, bei ein paar zusammenhängenden Tönen auf ein schützenswertes Gut zu schließen. --An-d (Diskussion) 14:30, 15. Feb. 2020 (CET)

Frage an Biathlon: Gibt es noch freie Werbeflächen an den Gewehren?Bearbeiten

Natürlich! Aber nicht mehr außen. Wir arbeiten daran, die Gewehrkugeln mit Werbeemblemen (z.B. Mercedes-Stern u.ä.) zu versehen und die können dann in Super-Super-slow-motion auch den Weg der Kugeln nachvollziehen und gleichzeitig können Millionen von Zuschauern an den Bildschirmen sich die Werbung der Firma verinnerlichen.--Hopman44 (Diskussion) 18:46, 15. Feb. 2020 (CET)

Man könnte endlich mit dem unsinnigen weißen "natürlichen" Schnee aufhören und Textilmatten mit nützlichen Verbraucherinformationen verwenden. Schnee ist in wirtschaftlicher Hinsicht völlig untragbar. --2003:DE:6F4E:8D7E:B547:A53C:5399:9095 19:32, 15. Feb. 2020 (CET)
Und weißer Schnee mit weißen Menschen – muss ich noch mehr sagen? Nieder mit Dieter!--Bluemel1 🔯 19:56, 15. Feb. 2020 (CET)

Mittlerweile sind fast alle Sportler lebende Litfaßsäulen, oder?--Hopman44 (Diskussion) 20:03, 16. Feb. 2020 (CET)

Nichts Neues. Spätestens seit den 1970ern wird darüber diskutiert und/oder gejammert (Formel 1, Fußball und alpiner Skisport waren die Vorreiter, wenn ich mich recht erinnere). --AMGA (d) 20:16, 16. Feb. 2020 (CET)

Ist Wikipedia ein soziales Netzwerk?Bearbeiten

Oder eine Gamingplattform? Naja, für manche wohl schon. Ich frage nur wegen "Demnach sollen soziale Netzwerke und - neu - auch Spieleplattformen mit mehr als zwei Millionen inländischen Nutzern die Namen und die Anschrift ihrer Nutzer nicht nur erfassen, sondern sie auch verifizieren." --StYxXx 23:11, 15. Feb. 2020 (CET)

Im § 1 des Netzwerkdurchsetzunggesetzes stehen die Worte "mit Gewinnerzielungsabsicht". --188.62.54.211 23:30, 15. Feb. 2020 (CET)
Oh, das wird eng. --178.4.107.90 23:46, 15. Feb. 2020 (CET)
Die Adresse ist einfach: die meisten Wikipedianer leben hinter dem Mond ;) --Dodecaeder (Diskussion) 23:38, 15. Feb. 2020 (CET)
Hm, vielleicht sollten wir das Café vorsichtshalber dicht machen, um diesem Verdacht zu entgehen. Oder wir schaffen die Accounts ab, dann ist die Wikipedia nur noch eine offene, unvernetzte Plattform. Oder wie regulieren den Zugang (Gilt das eigentlich auch für die Leser?) auf < 2 Mio.
Ach ne, jetzt habe ich es: Die Wikipedia ist nun wirklich alles andere als sozial - damit sind wir raus aus der Nummer. --178.4.107.90 23:46, 15. Feb. 2020 (CET)
Die WP könnte sich einfach ins Ausland zurückziehen, da müsste nur WMDE dichtgemacht werden und die wikipedia.de an einen Investor verkauft werden. Auch die dt. WP unterliegt keinem dt. Recht, die Anwendung dt. Urheberrechtsgesetze und Selbstzensurregelungen unterliegt nur einer freiwilligen Vereinbarung innerhalb der Community, weil die Admins eben mit den hiesigen Gepflogenheiten vertraut sind. Aber anders gefragt, wie viele Netzwerke trifft das denn real, wer hat mehr als zwei Mio. aktive Nutzer (als Betreiber kann ich z. B. einfach Karteileichen löschen), und wie soll das kontrolliert werden? Und vor allem, wie soll festgelegt werden welcher Benutzer unter die Regelung fällt: Jeder mit deutscher IP? Sperrt nur Witwe Bolte und Lieschen Müller aus, der Rest nutzt einen VPN, und Touristen können sich nicht mehr einloggen. Jeder mit Wohnsitz in Deutschland, also mit Ausländer, aber ohne Auslandsdeutsche? Alle Volksdeutschen, egal mit deutschem Pass oder nicht, unter Ausschluss von Passdeutschen? Sollen Facebook & Co. mittels Algorithmen Konten mit Deutschlandbezug herausfiltern und dann die Inhaber auffordern, sich zu identifizieren oder das Konnto wird gesperrt? Wenn die Herren hinter dem Entwurf die chinesische Lösung wollen, dann müssen aber vorher erst einmal nationale soziale Netzwerke aufgebaut und ausländische verdrängt werden. Das es im Jahr 2020 immer noch Leute gibt die solche Ideen haben... Ich mein, wer heute 50 ist, der war 25 als Win 95 auf den Markt kam, der hat doch schon als junger Mann gelernt wie das Internet funktioniert.--Antemister (Diskussion) 11:16, 16. Feb. 2020 (CET)
Ja ne, es wird u.a. darum gehen, bei Beleidigungen (man erinnere sich an den Fall Künast) den Täter vor Gericht stellen zu können. Wenn der Webhoster dann dem seine Kontakdaten nicht raus gibt, kann man den stattdessen verklagen, aber eben nur, wenn der verpflichtet ist, diese Daten vorab zu erheben, denn was er nicht hat, kann er auch nicht rausgeben müssen. --94.219.10.226 18:02, 16. Feb. 2020 (CET)

Fiktiver RechtsfallBearbeiten

Hallo, ich hab mal eine Frage an die Juristen:

Fallbeschreibung: Jemand betritt unerlaubt ein Großlabor und öffnet unaufgefordert fremde Schubladen, hantiert mit Chemikalien, fasst fremde Versuchsaufbauten an, verletzt sich dabei schwer. Es kommt zu Personenschaden. Wer zahlt? Die Haftpflichtversicherung des Einbrechers? Die Uni, da der Betreffende Student ist? Das Bundesland, dem das Großlabor gehört. Der Uni-Mitarbeiter, an dessen Arbeitsplatz der Unfall stattgefunden hat? Der Laborleiter als Chef des Uni-Mitarbeiters?

Wie gesagt, kein aktueller Fall, nur so ein Denkanstoss, ich bin gespannt auf eure Antworten. --Dodecaeder (Diskussion) 09:49, 16. Feb. 2020 (CET)

So schwierig zu beantworten, weil es imho zwei Mögliche Szenarien sind: 1) War der Mann befugt, das Labor zu betreten? Und wenn nicht, warum kam er dann rein? Labore dürfen von Unbefugten nicht betreten werden und müssen dagegen gesichert werden. Aber wir alle erinnern uns, an Unis sind Labore nun oft genug nicht abgesperrt und an vielen Instituten kann auch jeder einfach so ind Gebäude rein (bei mir wurde immer erzählt, ein Obdachloser habe monatelang in einem Labor übernachtet und das sei keinem aufgefallen). Wenn er nicht befugt ist, dann ist das Einbruch/Hausfriedensbruch/Sachbeschädigung, also eine Straftat, der Straftäter haftet, die HPV zahlt nichts, der Kerl ist lebenslang ruiniert. Allerdings dürfte den Sicherheitsbeauftragten des Labors eine Mitschuld treffen, wenn das Labor nicht vorschriftsgemäß gesichert hat. 2) Macht er so was während eines Praktikums o. ä. ist also berechtigt im Labor zu sein. Dann sollte es die Versicherung der Uni zahlen, in so einem Fall ist es schwierig zu sagen was genau er durfte oder nicht? War er angewiesen, keine Schubladen zu öffnen, wusste er was ein Versuchsaufbau ist. Für Außenstehende und erst recht für Studenten schwer zu beantworten (kenne auch so eine Geschichte, da hat die Putzfrau einen größeren Sachschaden angerichtet weil sie einen Warnhinweis auf Englisch nicht verstanden hat).--Antemister (Diskussion) 10:58, 16. Feb. 2020 (CET)
(Ich bin kein Jurist, und selbst der wird dir hier kaum weiter helfen können, weil Frage zu offen formuliert). Das wird in Antemister Richtung gehen. Hier wird vieles am „betritt unerlaubt“ hängen, wie unerlaubt das denn war (ob und welche Sicherungsmassnahmen er dazu überwinden musste). Sowie auch an dem Wissen, dass diese Person hat (waren Warnhinweise angebracht?).
Also hat er nur gegen die Uni-Weisung „keine Experimente ohne Beisein einer Lehrpersonen oder Assistenten“ verstossen, oder war es mehr? Und konnte er die Gefahren erkennen, die vom fremden Versuchsaufbau ausgingen? Da gibt es doch einige Konstellationen beim „betritt unerlaubt“, wo die Uni bzw. deren Versicherung trotzdem zahlen muss. Denn auch die Uni hat bestimmte Pflichten eine unerlaubtes Betreten eines Labors zu verhindern. Gilt auch für den Zugang zu den Chemikalien, auch da muss die Uni geeignet Massnahmen ergreifen, um darüber eine unerlaubter Zugriff zu erschweren. Kurzum, konnte nur so weit kommen, weil die Uni bzw. deren Angestellte geschlampt haben, haftet sie. Und ob das Zutrifft, ist nun mal eine Einzelfallbetrachtung. --Bobo11 (Diskussion) 11:55, 16. Feb. 2020 (CET)
Nur zur Klarstellung: Wenn er unerlaubt! das Labor betrat, war er 1. nicht befugt und 2. nicht während eines Praktikums. In Rechtsfälle darf nichts hineininterpretiert werden, habe ich mal gelernt. --Hopman44 (Diskussion) 16:00, 16. Feb. 2020 (CET)
Student im Praktikum schon, doch für die Studenten gab es die Praktikumssäle und sie hatten nur mit Erlaubnis und unter Aufsicht der Assistenten/Assistentinnen (Wiss. Mitarbeiter eines Professors) Zutritt zum Großlabor, das jeweils der Arbeitsgruppe eines Professors zugeordet war. --Dodecaeder (Diskussion) 16:12, 16. Feb. 2020 (CET)
Dass er da nicht rein durfte, und schon gar nicht mit den Apparaten herumspielen hätte dürfen, ist mir auch klar. Aber wenn die Türe offen stand und/oder nicht verschlossen war, er sich nicht gewaltsamen den Zutritt verschaffen musste, sich aber grundsätzlich im Gebäude aufhalten durfte. Dann sieht es, was die Haftung der Uni angeht, schon ganz anderes aus. In dem Fall kommt eine Mitschuld der Uni durchaus infrage, denn die hat auch Pflichten. Dann muss die sich durchaus den Vorwurf gefallen lassen; Warum konnte der da einfach hereinspazieren und kam dazu noch an die Chemikalien? --Bobo11 (Diskussion) 17:24, 16. Feb. 2020 (CET)
Das könnte man vermuten, wenn es jemand ist, der an der Uni gar nichts zu suchen hat. Einem Uni-Studenten, der weiß, was er darf und was nicht, also eingewiesen wurde, mute ich zu, sich an die Einweisung zu halten. --Cloreen Bacon (Diskussion) 19:15, 16. Feb. 2020 (CET)
Nicht zwingend. Dem Chemiestudent vielleicht, dem werden die Vorschriften betreffend Labore bekannt sein (bzw. dürfen als bekannt betrachtet werden). Aber diese Kenntnisse auch dem Germanisten o.Ä. zu unterstellen ist doch bisschen weit hergeholt. Und selbst der Student, der in die Sicherheitsweisungen eingeführt wurde, kann in Versuchung geführt werden, wenn die normalerweise abgeschlossene Türe offen steht. Hier kommt es auf nicht genannte Details an, ob die Uni mithaftet oder nicht. Ein berufen auf „Ihr habt alle beim Einschrieben ein 200 seitigen Regelwerk gekriegt, in dem steht auf Seite 50 bis 52 wie man sich in Laboren verhalten hat“ reicht nicht. Wie oben schon geschrieben, das wird auf eine Einzelfallbetrachtung hinauslaufen. Der Eindringling wird ganz sicher eine Mitschuld haben. Aber ob der Tatbestand jetzt als fahrlässig, grob fahrlässig oder sogar vorsätzlich eingestuft wird, ist auch so eine offene Frage. Hat aber für einen Regress sehr grosse Bedeutung. --Bobo11 (Diskussion) 19:46, 16. Feb. 2020 (CET)
Richtig ist, dass immer der Einzelfall zu betrachten ist. Ich lese: Zutritt "nur mit Erlaubnis und unter Aufsicht der Assistenten/Assistentinnen (Wiss. Mitarbeiter eines Professors)". Das war dem Studenten bekannt. Oben wurde schon darauf hingewiesen, dass nichts hinzuzudichten ist. Mit Was-wäre-wenns zu Infos, die nicht im Text stehen, kann man nichts anfangen--Cloreen Bacon (Diskussion) 20:07, 16. Feb. 2020 (CET)
Auch ich bin kein Jursit, möchte mich aber an einer Antwort versuchen: Gegenüber Dritten haftet meiner Meinung nach immer die Uni als Betreiber des Labors. Sie kann sich die Kosten aber beim Verursacher zurückholen. --Digamma (Diskussion) 20:14, 16. Feb. 2020 (CET)