Wiedemann & Berg Filmproduktion

deutsche Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz in München
Wiedemann & Berg Film

Logo
Rechtsform GmbH und Co. KG
Gründung 2003 / 2010
Sitz München, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Quirin Berg & Max Wiedemann
Branche Film & TV
Website www.w-b-film.de

Wiedemann & Berg Film ist eine deutsche Filmproduktionsfirma, die 2003 von Quirin Berg und Max Wiedemann gegründet wurde. Der erste Kinofilm Das Leben der Anderen gewann 2007 den Oscar für den Besten Fremdsprachigen Film.

GeschichteBearbeiten

Noch während des gemeinsamen Studiums an der Hochschule für Fernsehen und Film München gründeten Quirin Berg und Max Wiedemann 2003 die Wiedemann & Berg Film. 2010 folgte die Gründung der W&B Television. Beide Firmen sind seit Januar 2020 Teil des neu gegründeten Studios Leonine. Quirin Berg und Max Wiedemann sind Gesellschafter und Mitgründer des Studios und leiten als Geschäftsführer der Leonine Holding und Chief Production Officers die gesamte Fiction-Produktion der Gruppe.[1]

Ihr erster Kinofilm, das Regiedebüt von Florian Henckel von Donnersmarck Das Leben der Anderen, wurde 2007 mit einem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet, gefolgt von Werk ohne Autor, der 2019 zwei Oscar-Nominierungen erhielt.[2] Zu den weiteren Kinohits zählen unter anderem Baran bo Odars Hacking-Thriller Who Am I – Kein System ist sicher oder Simon Verhoevens Komödie Willkommen bei den Hartmanns – mit knapp 3,9 Mio. Kinobesuchern der erfolgreichste deutsche Film des Jahres 2016. Mit Nightlife kam am 13. Februar 2020 der fünfte gemeinsame Film mit Simon Verhoeven ins Kino.[3][4]

Neben dem klassischen Programm fürs Free-TV bzw. für das lineare Fernsehen hat Wiedemann & Berg sich zudem als die erste Firma im neuen Markt von Pay-TV und VoD positioniert. So entstand 2012 für TNT Serie die erste eigenproduzierte deutsche Pay-TV-Serie[5], gefolgt von 4 Blocks. Wiedemann & Berg produzierte zudem mit Dark das erste deutsche Netflix-Original und mit Der Pass eines der ersten Originals für Sky. Mit Tribes of Europa ist eine weitere große Serie für Netflix in Produktion.[6]

Quirin Berg und Max Wiedemann sind Mitglieder der Deutschen[7], der Britischen und der Europäischen Filmakademie.[8] Max Wiedemann war von März 2008 bis Februar 2018 Mitglied des Sektionsvorstandes Kinofilm der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen.[9]

Produktionen (Auswahl)Bearbeiten


Preise und AuszeichnungenBearbeiten

Die Produzenten und Produktionen der Wiedemann & Berg Film und der Wiedemann & Berg Television erhielten über 60 internationale Kurzfilmpreise, Filmfestehrungen und Auszeichnungen – darunter den Eastman-Filmpreis der Hofer Filmtage, zahlreiche Prädikate der FBW, den Sonder-Produzentenpreis Sehsüchte Potsdam-Babelsberg, zwei Nominierung zum deutschen Kurzfilmpreis, fünf Friedrich-Wilhelm-Murnau Preise und den Europäischen New Talent Award der Filmfestspiele Cannes. Sie sind außerdem u. a. ausgezeichnet worden mit: Academy Award, Auszeichnung der Deutschen Akademie für Fernsehen, BAFTA, Bambi, Bayerischer Fernsehpreis, Bayerischer Filmpreis, César, Europäischer Filmpreis, Hollywood Reporter Award, Deutscher Fernsehpreis, Deutscher Filmpreis, Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, Goldene Kamera, Goldene Nymphe, Grimme-Preis, GQ Award, LA Critics Award, Magnolia Award, Mira Award, Rockie Award, Romy und Golden Globe.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Leonine übernimmt W&B TV. Abgerufen am 2. Januar 2020.
  2. "Werk ohne Autor" für Oscar nominiert. In: sueddeutsche.de. 22. Januar 2019, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 17. Juni 2019]).
  3. Manuel Weis: Nächster Simon-Verhoeven-Film: Das verrückteste Date aller Zeiten. In: Quotenmeter.de. 2. Mai 2019, abgerufen am 4. Oktober 2019.
  4. Jochen Müller: Foto des Tages: "Nightlife" feiert Weltpremiere. In: Blickpunkt:Film. 5. Februar 2020, abgerufen am 14. Februar 2020.
  5. DWDL de GmbH: "Add a friend": TNT Serie produziert erste PayTV-Serie. Abgerufen am 4. Oktober 2019.
  6. DWDL de GmbH: Drehstart für deutsche Netflix-Serie "Tribes of Europa". Abgerufen am 4. Oktober 2019.
  7. Mitglieder. In: Deutsche Filmakademie. Abgerufen am 14. Juni 2019.
  8. Max Wiedemann und Quirin Berg. In: EndemolShine Germany. Abgerufen am 14. Juni 2019.
  9. Vorstandswahlen der Produzentenallianz-Sektion Kino – „Der Kinofilm ist unsere gemeinsame Sache“ » Pressemitteilung » Produzentenallianz. In: Produzentenallianz. 15. Februar 2018, abgerufen am 14. Juni 2019 (deutsch).