Westerveld

Gemeinde in den Niederlanden

Westerveld ( anhören?/i) ist eine Gemeinde in der nordöstlichen niederländischen Provinz Drenthe. Sie hat 19.851 Einwohner (Stand 1. Januar 2022) und eine Fläche von etwa 283 km² und entstand 1998 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Havelte, Diever, Dwingeloo und Vledder.

Gemeinde Westerveld
Flagge der Gemeinde Westerveld
Flagge
Wappen der Gemeinde Westerveld
Wappen
Provinz  Drenthe
Bürgermeister Rikus Jager (CDA)
Sitz der Gemeinde Diever
Fläche
 – Land
 – Wasser
282,74 km2
278,5 km2
4,24 km2
CBS-Code 1701
Einwohner 19.851 (1. Jan. 2022[1])
Bevölkerungsdichte 70 Einwohner/km2
Koordinaten 52° 50′ N, 6° 21′ OKoordinaten: 52° 50′ N, 6° 21′ O
Bedeutender Verkehrsweg A28 E232 A32 N353 N371 N381 N855
Vorwahl 0521
Postleitzahlen 7881, 7933, 7963–7964, 7971, 7973–7975, 7981, 7983–7986, 7991, 8351, 8381–8387, 8437–8439, 9417, 9423
Website Homepage von Westerveld
LocatieWesterveld.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

OrtsgliederungBearbeiten

Der Ort umfasst insgesamt 24 Ortsteile. Der Sitz der Gemeinde befindet sich in Diever.

Ortsteile gemäß ihrer Einwohnerzahl (Stand: 1. Jan. 2018):

Ortsteil Einwohner Ortsteil Einwohner Ortsteil Einwohner
Havelte 3.735 Darp 610 Frederiksoord 290
Dwingeloo 2.655 Nijensleek 535 Boschoord 220
Diever 2.625 Zorgvlied 420 Havelterberg 210
Vledder 1.945 Lhee 370 Leggeloo 130
Uffelte 1.390 Vledderveen 355 Wittelte 125
Wilhelminaoord 870 Eemster 350 Lheebroek 120
Wapserveen 790 Geeuwenbrug 330 Westeinde 110
Wapse 640 Dieverbrug 295 Doldersum 105

Weitere, nicht offizielle Ortsteile sind Oldendiever, Oude Willem und Wateren (jeweils unter 40 Einwohner).

PolitikBearbeiten

Kommunalwahl am 16. März 2022[2]
Wahlbeteiligung: 60,55 %
 %
30
20
10
0
22,59
20,27
17,64
12,88
11,09
9,44
6,08
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2018
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
+2,68
−2,24
−0,65
−2,83
−1,45
−1,60
+6,08
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
a Duurzaam Sterk Westerveld
b Progressief Westerveld
d Gemeentebelangen Westerveld

GemeinderatBearbeiten

 
Protestantische St. Pankratiuskirche in Diever
 
Windmühle in Diever

Der Gemeinderat wird seit der Gemeindegründung folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[2]
1997 2002 2006 2010 2014 2018 2022
Duurzaam Sterk Westervelda 3 4
Progressief Westerveldb 1 2 3 3 3 4 3
VVD 4 4 3 4 3 3 3
Gemeentebelangen Westerveld 4 4 3 3 2 3 2
CDA 3 3 3 2 3 2 2
PvdA 5 4 5 2 3 2 2
D66 1
Duurzaam Sociaal Sportief Westerveld 3 2
STERK Westerveld 1
Gesamt 17 17 17 17 17 17 17
Anmerkungen
a Zur Kommunalwahl 2018 entstand Duurzaam Sterk Westerveld durch die Fusion der Lokalparteien Duurzaam Sociaal Sportief Westerveld sowie STERK Westerveld.
b Progressief Westerveld ist eine Lokalpartei, die durch die Mitglieder der örtlichen D66- und GroenLinks-Fraktionen gegründet worden ist. Im Jahr 2022 nahm die D66-Fraktion erstmals als selbständige Wahlliste an der Kommunalwahl in Westerveld teil.

Bürgermeister und BeigeordneteBearbeiten

Folgende Personen gehören zum Kollegium[3]:

Bürgermeister
Beigeordnete
  • Wilfried de Jong (Progressief Westerveld)
  • Henk Doeven (Duurzaam Sociaal Sportief Westerveld/Sterk Westerveld)
  • Jelle de Haas (Gemeentebelangen Westerveld)
Gemeindesekretär
  • Nic Dusink

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Partnergemeinden von Westerveld sind Polička in Tschechien und die deutsche Samtgemeinde Ilmenau in Niedersachsen.

ForschungBearbeiten

Etwas außerhalb von Dwingeloo liegt am Rande eines Naturschutzgebietes das Forschungszentrum für Radioastronomie ASTRON.

LiteraturBearbeiten

  • J. Linthorst Homan: Van Kerspel tot Gemeente. Schets aan de geschiedenis aan de Drentsche gemeente Vledder en haar landbonwleven. Van Gorcum, Assen 1938.
  • A. Waterbolk: Havelte. Beschrijving van een interessante en typisch Drentse gemeente. Van Gorcum, Assen, 2. Aufl. 1950.

WeblinksBearbeiten

Commons: Westerveld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 28. Februar 2022 (niederländisch).
  2. a b Ergebnisse der Kommunalwahlen: 1982–2002 2006 2010 2014 2018 2022, abgerufen am 5. Mai 2022 (niederländisch)
  3. Samenstelling van het college Gemeente Westerveld, abgerufen am 16. September 2018 (niederländisch)