Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Westertimke
Westertimke
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Westertimke hervorgehoben
Koordinaten: 53° 14′ N, 9° 8′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Rotenburg (Wümme)
Samtgemeinde: Tarmstedt
Höhe: 30 m ü. NHN
Fläche: 12,05 km2
Einwohner: 436 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 36 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27412
Vorwahl: 04289
Kfz-Kennzeichen: ROW, BRV
Gemeindeschlüssel: 03 3 57 053
Adresse der Verbandsverwaltung: Hepstedter Straße 9
27412 Tarmstedt
Website: www.tarmstedt.de
Bürgermeister: Karin Gieschen (WG Westertimke)
Lage der Gemeinde Westertimke im Landkreis Rotenburg (Wümme)
BremenHamburgSchleswig-HolsteinLandkreis CuxhavenLandkreis DiepholzLandkreis HarburgLandkreis OsterholzLandkreis StadeLandkreis HeidekreisLandkreis VerdenAhausenAlfstedtAnderlingenBasdahlRotenburg (Wümme)BötersenBothel (Niedersachsen)BreddorfBremervördeBrockelBülstedtDeinstedtEbersdorf (Niedersachsen)Elsdorf (Niedersachsen)FarvenFintelGnarrenburgGroß MeckelsenGyhumHamersenHamersenHassendorfHeeslingenHellwegeHelvesiekHemsbündeHemslingenHepstedtHipstedtHorstedt (Niedersachsen)Horstedt (Niedersachsen)Kalbe (Niedersachsen)KirchtimkeKirchwalsedeKlein MeckelsenLauenbrückSittensenLengenbostelOerelOstereistedtReeßumRhadeRotenburg (Wümme)SandbostelScheeßelSeedorf (bei Zeven)SelsingenSittensenSittensenSottrumStemmen (Landkreis Rotenburg)TarmstedtTisteTisteVahldeVahldeVierdenVisselhövedeVorwerk (Niedersachsen)WestertimkeWesterwalsedeWilstedtWohnsteZevenKarte
Über dieses Bild

Westertimke ist eine Gemeinde der Samtgemeinde Tarmstedt im niedersächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme).

GeschichteBearbeiten

Der Ort wurde im 14. Jahrhundert als Westertimbeke das erste Mal in einer Urkunde erwähnt.

Während des Zweiten Weltkriegs bestand hier ein Nebenlager des Kriegsgefangenenlagers des Wehrkreiskommandos X, in dem Handelsschiffbesatzungen aus 42 Nationen interniert waren. Das Lager wurde von 1952 bis 1961 als Notaufnahmelager für weibliche Jugendliche weiter genutzt und anschließend zur Kaserne einer Luftwaffeneinheit (FlaRakBtl 31) ausgebaut. Heute befindet sich hier das Gewerbegebiet des Ortes.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Rat der Gemeinde Westertimke besteht aus neun Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für die Mitgliedsgemeinde einer Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 501 und 1000 Einwohnern.[2] Die Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2016 ergab das folgende Ergebnis:[3]

Partei Anteilige Stimmen Anzahl Sitze
Wählergemeinschaft Westertimke 100 % 9

Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2016 lag mit 71,91 %[3] über dem niedersächsischen Durchschnitt von 55,5 %.[4]

BürgermeisterBearbeiten

Der Gemeinderat wählte das Gemeinderatsmitglied Karin Gieschen (WG Westertimke) zur ehrenamtlichen Bürgermeisterin für die aktuelle Wahlperiode.[5]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Der Ort liegt an der Landstraße 133, die ihn mit Bremen und Zeven verbindet.

Zwei Kilometer nordwestlich von Westertimke liegt das Segelfluggelände Tarmstedt-Westertimke, das von der Segelfluggruppe Bremen betrieben wird. Dort wird Segelflug- und Motorseglerbetrieb zumeist am Wochenende durchgeführt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle 12411: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2018 (Hilfe dazu).
  2. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 9. März 2017.
  3. a b Gemeinde Westertimke – Gesamtergebnis Gemeinderatswahl 2016, abgerufen am 9. März 2017.
  4. Die CDU holt landesweit die meisten Stimmen. 12. September 2016, abgerufen am 9. März 2017.
  5. Mitglieder des Gemeinderates Westertimke (Memento des Originals vom 12. März 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tarmstedt.de, abgerufen am 9. März 2017.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Westertimke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien