Hauptmenü öffnen

Werner P. Zibaso (* 5. August 1910 in Bad Homburg vor der Höhe; † 23. April 1983 in Berg; gebürtig Gustav Otto Werner Zippel) war ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Werner Zibaso versuchte sich als Maler, Grafiker und Journalist und arbeitete ab 1935 als Bühnenautor. Mit dem Schwank Gordian, der Tyrann schuf er 1937 sein erstes Filmdrehbuch. Vier Jahrzehnte lang schrieb Zibaso Drehbücher für die verschiedensten Filmgenres, darunter Filmkomödien, Heimatfilme, Abenteuerfilme, Filmdramen, Schlagerfilme und Kriminalfilme.

Seine ambitioniertesten Werke dürften die Kriegsdramen Es geschah am 20. Juli (1955) und Der Arzt von Stalingrad (1957) sein. Während der Phase der Sexwelle verfasste der bereits über sechzigjährige Zibaso noch zahlreiche Drehbücher zu Erotikfilmen. Er schrieb auch mehrere Romane, von denen Orden für die Wunderkinder aus dem Jahr 1965 am erfolgreichsten wurde.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 8: T – Z. David Tomlinson – Theo Zwierski. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

WeblinksBearbeiten