Werner Lantermann

deutscher Ornithologe

Werner Lantermann (geboren am 13. August 1956 in Dinslaken) ist ein Experte für Vögel mit dem Schwerpunkt Papageienvögel.

LebenBearbeiten

Lantermann studierte Theologie, Biologie und Sozialwissenschaften.[1] Seit 1975 beschäftigt er sich mit der privaten Vogelhaltung. Beruflich war er in der Kinder- und Jugendarbeit tätig.[2] 1981 gelang ihm die deutsche Erstzucht der Grünwangenamazone, 1982 des Schwarzohrpapageis und 1989 die Welterstzucht der Mülleramazone.[1] Er schrieb Bücher über Papageienvögel, vielfach mit Schwerpunkt auf Verhalten und tiergerechte Haltung. Von 1988 bis 1994 war er Vorsitzender des privaten „Institut für Papageienforschung“ e.V. in Oberhausen.[1] Von 1997 bis 1999 war er Schriftleiter in der im Arndt-Verlag (Bretten) publizierten wissenschaftlichen Schriftenreihe Papageienkunde – Parrot Biology, die von ihm sowie Thomas Arndt und Ralph Schmidt herausgegeben wurde.[3] Für seine Veröffentlichungen wurde er u. a. mit dem Steinbacher-Preis der Gefiederten Welt 2000 und 2008 geehrt. In Fachzeitschriften wie der Papageien publiziert er heute noch.

Stand 2018 war er Autor von etwa 400 Veröffentlichungen, darunter 28 Bücher.

Schriften (Auswahl)Bearbeiten

  • mit Jürgen Brockmann: Agaporniden. Stuttgart: Ulmer, 1981
  • Aras. Bomlitz: Horst Müller-Verlag, 1984
  • mit Susanne Lantermann: Die Papageien Mittel- und Südamerikas: Arten, Haltung u. Zucht. Hannover 1986
  • Amazonen. München: Gräfe und Unzer, 1987
  • Die Blaustirnamazone. Walsrode: Horst Müller-Verlag, 1987
  • Verhaltensstörungen bei Papageien. Stuttgart: Enke, 1998
  • mit Annette Schuster: Papageienkunde: Biologie, Verhalten, Haltung. Artenauswahl der Sittiche und Papageien. Berlin: Parey, 1999
  • Papageien: Verhalten im Freiland und Voliere, Reutlingen: Oertel & Spörer, 2012
  • mit Jörg Asmus: Australische Sittiche, Reutlingen: Oertel & Spörer, 2012
  • mit Jörg Asmus: Langflügelpapageien und andere afrikanische Papageien, Bretten: Arndt-Verlag, 2013
  • mit Jörg Asmus: Wildvogelhaltung, Berlin, Springer-Spektrum 2021

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Franz Robillier: Lexikon der Vogelpflege. S. 450
  2. GND 102697870X
  3. Papageienkunde: = Parrot biology. Arndt, Bretten 1997 (dnb.de [abgerufen am 5. Dezember 2018]).