Weltmeisterschaften im Gewichtheben 1983

Die 57. Weltmeisterschaften im Gewichtheben der Männer fanden vom 22. bis 31. Oktober 1983 im Ismailowo-Sportpalast in der sowjetischen Hauptstadt Moskau statt. An den von der International Weightlifting Federation (IWF) im Zweikampf (Reißen und Stoßen) ausgetragenen Wettkämpfen nahmen 187 Gewichtheber aus 32 Nationen teil.[1]

MedaillengewinnerBearbeiten

MännerBearbeiten

Klasse bis 52 KilogrammBearbeiten

Samstag: 22. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Bulgarien 1971  Neno Tersijski 115,0 kg   Polen 1980  Jacek Gutowski 112,5 kg Japan  Hidemi Miyashita 107,5 kg
Stoßen Bulgarien 1971  Neno Tersijski 145,0 kg 000 Polen 1980  Stefan Leletko 140,0 kg Polen 1980  Jacek Gutowski 137,5 kg
Zweikampf Bulgarien 1971  Neno Tersijski 260,0 kg   Polen 1980  Jacek Gutowski 250,0 kg Polen 1980  Stefan Leletko 247,5 kg
  • Terziyski bewältigte im Stoßen in einem zusätzlichen Versuch 150,0 kg.  

Klasse bis 56 KilogrammBearbeiten

Sonntag: 23. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Bulgarien 1971  Naum Sulejmanow 130,0 kg   Sowjetunion  Oksen Mirsojan 127,5 kg China Volksrepublik  Wu Shude 125,0 kg
Stoßen Sowjetunion  Oksen Mirsojan 165,0 kg 000 Deutschland Demokratische Republik 1949  Andreas Letz 160,0 kg Bulgarien 1971  Naum Sulejmanow 160,0 kg
Zweikampf Sowjetunion  Oksen Mirsojan 292,5 kg   Bulgarien 1971  Naum Sulejmanow 290,0 kg Deutschland Demokratische Republik 1949  Andreas Letz 280,0 kg
  • Andreas Letz verbesserte im Stoßen seinen eigenen Weltrekord auf 161,0 kg, aber auf Grund der 2,5-Kilogramm-Regel gingen 160,0 kg in die Wertung ein. Oksen Mirsojan steigerte danach den Weltrekord auf 165,0 kg und anschließend auf 167,0 kg  .

Klasse bis 60 KilogrammBearbeiten

Montag: 24. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Sowjetunion  Jurik Sarkisjan 137,5 kg 000 Polen 1980  Marek Seweryn 135,0 kg Bulgarien 1971  Stefan Topurow 132,5 kg
Stoßen Bulgarien 1971  Stefan Topurow 180,0 kg   Sowjetunion  Jurik Sarkisjan 175,0 kg Rumänien 1965  Gelu Radu 162,5 kg
Zweikampf Sowjetunion  Jurik Sarkisjan 312,5 kg   Bulgarien 1971  Stefan Topurow 312,5 kg Rumänien 1965  Gelu Radu 292,5 kg
  • Sarkisjan stellte im Reißen einen neuen Weltrekord mit 137,5 kg auf, den Seweryn in einem zusätzlichen Versuch auf 138,0 kg.   verbesserte.

Klasse bis 67,5 KilogrammBearbeiten

Dienstag: 25. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Bulgarien 1971  Janko Russew 145,0 kg Deutschland Demokratische Republik 1949  Andreas Behm 145,0 kg Deutschland Demokratische Republik 1949  Joachim Kunz 145,0 kg
Stoßen Deutschland Demokratische Republik 1949  Joachim Kunz 195,0 kg Bulgarien 1971  Janko Russew 192,5 kg Deutschland Demokratische Republik 1949  Andreas Behm 192,5 kg
Zweikampf Deutschland Demokratische Republik 1949  Joachim Kunz 340,0 kg Bulgarien 1971  Janko Russew 337,5 kg Deutschland Demokratische Republik 1949  Andreas Behm 337,5 kg

Klasse bis 75 KilogrammBearbeiten

Mittwoch: 26. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Sowjetunion  Wladimir Kusnezow 167,5 kg   Bulgarien 1971  Alexander Warbanow 160,0 kg Rumänien 1965  Dragomir Cioroslan 157,5 kg
Stoßen Bulgarien 1971  Alexander Warbanow 210,0 kg   Bulgarien 1971  Sdrawko Stojtschkow 207,5 kg Sowjetunion  Wladimir Kusnezow 202,5 kg
Zweikampf Bulgarien 1971  Alexander Warbanow 370,0 kg   Sowjetunion  Wladimir Kusnezow 370,0 kg Bulgarien 1971  Sdrawko Stojtschkow 362,5 kg

Klasse bis 82,5 KilogrammBearbeiten

Donnerstag: 27. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Bulgarien 1971  Assen Slatew 180,0 kg Sowjetunion  Jurik Wardanjan 180,0 kg Ungarn 1957  László Barsi 165,0 kg
Stoßen Sowjetunion  Jurik Wardanjan 212,5 kg Bulgarien 1971  Assen Slatew 210,0 kg Tschechoslowakei  Lubomír Vymazal 210,0 kg
Zweikampf Sowjetunion  Jurik Wardanjan 392,5 kg Bulgarien 1971  Assen Slatew 390,0 kg Ungarn 1957  László Barsi 370,0 kg
  • Im zweiten Versuch des Reißens stellte Wardanjan mit 180,5 kg   einen neuen Weltrekord auf, aber auf Grund der 2,5-Kilogramm-Regel gingen 180,0 kg in die Wertung ein.

Klasse bis 90 KilogrammBearbeiten

Freitag: 28. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Bulgarien 1971  Blagoj Blagoew 190,0 kg Sowjetunion  Wiktor Solodow 185,0 kg Polen 1980  Andrzej Piotrowski 170,0 kg
Stoßen Bulgarien 1971  Blagoj Blagoew 227,5 kg Sowjetunion  Wiktor Solodow 225,0 kg Polen 1980  Andrzej Piotrowski 212,5 kg
Zweikampf Bulgarien 1971  Blagoj Blagoew 417,5 kg Sowjetunion  Wiktor Solodow 410,0 kg Polen 1980  Andrzej Piotrowski 382,5 kg
  • Solodow bewältigte im Stoßen in einem zusätzlichen Versuch 230,0 kg.  

Klasse bis 100 KilogrammBearbeiten

Samstag: 29. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Sowjetunion  Alexander Popow 187,5 kg Sowjetunion  Pawel Kusnezow 182,5 kg Rumänien 1965  Vasile Groapă 180,0 kg
Stoßen Sowjetunion  Pawel Kusnezow 240,0 kg Sowjetunion  Alexander Popow 235,0 kg Polen 1980  Andrzej Komar 227,5 kg
Zweikampf Sowjetunion  Pawel Kusnezow 422,5 kg Sowjetunion  Alexander Popow 422,5 kg Polen 1980  Andrzej Komar 407,5 kg

Klasse bis 110 KilogrammBearbeiten

Sonntag: 30. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Sowjetunion  Wjatscheslaw Klokow 192,5 kg 000 Ungarn 1957  József Jacsó 185,0 kg Rumänien 1965  Ștefan Tașnadi 182,5 kg
Stoßen Sowjetunion  Wjatscheslaw Klokow 247,5 kg   Ungarn 1957  József Jacsó 225,0 kg Tschechoslowakei  Anton Baraniak 220,0 kg
Zweikampf Sowjetunion  Wjatscheslaw Klokow 440,0 kg   Ungarn 1957  József Jacsó 410,0 kg Tschechoslowakei  Anton Baraniak 400,0 kg
  • Klokow stellte bereits im zweiten Versuch des Stoßens mit 245,0 kg einen neuen Weltrekord auf, den er anschließend auf 247,5 kg verbesserte.

Klasse über 110 KilogrammBearbeiten

Montag: 31. Oktober 1983

Disziplin Gold Silber Bronze
Reißen Sowjetunion  Anatolij Pyssarenko 205,0 kg Sowjetunion  Aljaksandr Kurlowitsch 205,0 kg Tschechoslowakei  Pavel Khek 197,5 kg
Stoßen Sowjetunion  Anatolij Pyssarenko 245,0 kg Sowjetunion  Aljaksandr Kurlowitsch 245,0 kg Bulgarien 1971  Antonio Krastew 237,5 kg
Zweikampf Sowjetunion  Anatolij Pyssarenko 450,0 kg Sowjetunion  Aljaksandr Kurlowitsch 450,0 kg Bulgarien 1971  Antonio Krastew 427,5 kg

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. World Championships Seniors 1997 - 2007 and Statistics (Englisch, PDF; 31,8 MB) In: iwf.net. Abgerufen am 23. Juni 2013.