Welchweiler

Ortsgemeinde im Landkreis Kusel, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Welchweiler ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan an.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Welchweiler
Welchweiler
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Welchweiler hervorgehoben

Koordinaten: 49° 35′ N, 7° 30′ O

Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Kusel
Verbandsgemeinde: Kusel-Altenglan
Höhe: 250 m ü. NHN
Fläche: 3,48 km2
Einwohner: 188 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km2
Postleitzahl: 66887
Vorwahl: 06387
Kfz-Kennzeichen: KUS
Gemeindeschlüssel: 07 3 36 103
Adresse der Verbandsverwaltung: Marktplatz 1
66869 Kusel
Website: www.welchweiler.com
Ortsbürgermeister: Horst Christoffel
Lage der Ortsgemeinde Welchweiler im Landkreis Kusel
WaldmohrDunzweilerBreitenbach (Pfalz)Schönenberg-KübelbergGries (Pfalz)Brücken (Pfalz)DittweilerAltenkirchen (Pfalz)OhmbachFrohnhofenNanzdietschweilerBörsbornSteinbach am GlanKrottelbachLangenbach (Pfalz)Herschweiler-PettersheimWahnwegenHenschtalHüfflerQuirnbach/PfalzRehweilerGlan-MünchweilerMatzenbachSelchenbachHerchweilerAlbessenKonkenEhweilerSchellweilerEtschbergTheisbergstegenHaschbach am RemigiusbergKuselBlaubachOberalbenDennweiler-FrohnbachKörbornThallichtenbergRuthweilerReichweilerPfeffelbachRathsweilerNiederalbenUlmetErdesbachBedesbachRammelsbachAltenglanWelchweilerElzweilerHorschbachBosenbachRutsweiler am GlanFöckelbergNiederstaufenbachOberstaufenbachNeunkirchen am PotzbergJettenbach (Pfalz)RothselbergKreimbach-KaulbachWolfsteinRutsweiler an der LauterEßweilerOberweiler im TalAschbach (Westpfalz)HinzweilerOberweiler-TiefenbachRelsbergHefersweilerEinöllenReipoltskirchenNußbach (Pfalz)HoppstädtenKappeln (bei Lauterecken)Medard (Glan)OdenbachAdenbachGinsweilerCronenberg (bei Lauterecken)HohenöllenHeinzenhausenLohnweilerLautereckenUnterjeckenbachLangweiler (bei Lauterecken)MerzweilerHomberg (bei Lauterecken)Herren-SulzbachGrumbach (Landkreis Kusel)Kirrweiler (bei Lauterecken)Sankt JulianHausweilerWiesweilerDeimbergBubornGlanbrückenOffenbach-HundheimNerzweilerSaarlandLandkreis BirkenfeldLandkreis Bad KreuznachDonnersbergkreisKaiserslauternLandkreis SüdwestpfalzLandkreis KaiserslauternLandkreis SüdwestpfalzKarte
Über dieses Bild

GeographieBearbeiten

Der Ort liegt am Fuß des 536 Meter hohen Herrmannsberges in der Westpfalz. Im Osten befindet sich Elzweiler, im Südwesten Altenglan und nördlich liegt Sankt Julian.

GeschichteBearbeiten

Welchweiler wurde im Jahr 1320 als Weldichwilre erstmals urkundlich erwähnt. Es gehörte zunächst zur Grafschaft Veldenz, ab 1595 zu Pfalz-Zweibrücken.

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Welchweiler besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzendem.[2]

BürgermeisterBearbeiten

Horst Christoffel wurde 2004 Ortsbürgermeister von Welchweiler.[3] Bei der Direktwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 61,98 % für weitere fünf Jahre in seinem Amt bestätigt.[4]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Von Schwarz und Silber gespalten, rechts zwei goldene übereinander gestellte ‚W‘, links ein rotbezungter und rotbewehrter blauer Löwe.“
Wappenbegründung: Das doppelte ‚W‘, das den Ortsnamen verkürzt, lässt sich bereits auf einem Siegel aus dem Jahr 1742 nachweisen. Der Löwe entstammt dem Wappen von Pfalz-Zweibrücken.

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Im Südwesten befindet sich die A 62. In Altenglan ist ein Bahnhof der Bahnstrecke Landstuhl–Kusel.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Welchweiler – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerungsstand 2019, Kreise, Gemeinden, Verbandsgemeinden (Hilfe dazu).
  2. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2019, Stadt- und Gemeinderatswahlen
  3. Eric Sayer: Horst Christoffel geht als Ortsbürgermeister in Welchweiler in die vierte Amtszeit. Die Rheinpfalz, 24. Juni 2019, abgerufen am 17. Mai 2020.
  4. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Direktwahlen 2019. siehe Kusel-Altenglan, Verbandsgemeinde, vorletzte Ergebniszeile. Abgerufen am 17. Mai 2020.