Belarussische Fußballnationalmannschaft der Frauen

Die belarussische Fußballnationalmannschaft der Frauen repräsentiert Belarus im internationalen Frauenfußball. Die Nationalmannschaft ist dem belarussischen Fußballverband unterstellt und wird von Eduard Demenkowez trainiert. Die belarussische Auswahl konnte sich bisher nicht für ein großes Turnier qualifizieren. Die beste Platzierung in der FIFA-Weltrangliste war Rang 37 im Dezember 2011.

Republik Belarus
Respublika Belarus
Logo des BFF
Verband Belaruskaja Federazyja Futbola
(Беларуская Федэрацыя Футбола)
Konföderation UEFA
Technischer Sponsor adidas
Cheftrainer Ruslan Kameisha
Kapitän Anastasia Linnik
Heimstadion verschiedene Stadien
FIFA-Code BLR
FIFA-Rang 53. (1440.37 Punkte)
(Stand: 20. August 2021)[1]
Heim
Auswärts
Bilanz
142 Spiele
53 Siege
18 Unentschieden
71 Niederlagen
Statistik
Erstes Länderspiel
TschechienTschechien Tschechien 1:0 Belarus BelarusBelarus
(Mahiljou, Belarus; 7. Oktober 1995)
Höchster Sieg
BelarusBelarus Belarus 8:1 Kasachstan KasachstanKasachstan
(Minsk, Belarus; 25. August 2004)
Höchste Niederlagen
UkraineUkraine Ukraine 8:0 Belarus BelarusBelarus
(Kiew, Ukraine; 2. August 2014)
NiederlandeNiederlande Niederlande 8:0 Belarus BelarusBelarus
(Doetinchem, Niederlande; 17. September 2015)
(Stand: 17. September 2021)

In der Qualifikation zur WM 2011 traf die Mannschaft auf Norwegen, die Niederlande, die Slowakei und Mazedonien und belegte Platz 3.

In der EM-Qualifikation für die EM in Schweden traf Belarus auf Estland, Finnland, die Slowakei und die Ukraine. Mit vier Siegen, einem Remis und drei Niederlagen erreichte die Mannschaft Platz Drei der Gruppe und konnte sich damit nicht qualifizieren, erreichte aber gegen Gruppensieger Finnland im Heimspiel ein 2:2.

TurnierbilanzBearbeiten

WeltmeisterschaftBearbeiten

  • 1991: Keine Teilnahme, da Teil der Sowjetunion, die aber auch nicht teilnahm
  • 1995: nicht teilgenommen
  • 1999: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die WM 1999 zu qualifizieren.
  • 2003: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die WM 2003 zu qualifizieren.
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2011: nicht qualifiziert
  • 2015: nicht qualifiziert
  • 2019: nicht qualifiziert
  • 2023: Gegner in der Qualifikation sind die Niederlande, Island, Tschechien und Zypern

EuropameisterschaftBearbeiten

  • 19841991: Keine Teilnahme, da Teil der Sowjetunion, die aber auch nicht teilnahm
  • 1993: nicht teilgenommen
  • 1995: nicht teilgenommen
  • 1997: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die EM 1997 zu qualifizieren.
  • 2001: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die EM 2001 zu qualifizieren.
  • 2005: Als Teilnehmer der B-Klasse keine Möglichkeit sich für die EM 2005 zu qualifizieren.
  • 2009: nicht qualifiziert
  • 2013: nicht qualifiziert
  • 2017: nicht qualifiziert
  • 2022: nicht qualifiziert

Olympische SpieleBearbeiten

  • 1996: nicht teilgenommen
  • 2000: Keine Möglichkeit sich zu qualifizieren
  • 2004: Keine Möglichkeit sich zu qualifizieren
  • 2008: nicht qualifiziert
  • 2012: nicht qualifiziert
  • 2016: nicht qualifiziert
  • 2020: nicht qualifiziert

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Weißrussische Fußballnationalmannschaft der Frauen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Frauen-Weltrangliste. In: fifa.com. FIFA, 20. August 2021, abgerufen am 20. August 2021 (Mannschaften ohne Platz und Punkte sind provisorisch, da nicht mehr als fünf Spiele absolviert wurden oder die Mannschaften seit mehr als 48 Monaten inaktiv sind.).