Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Wega Jahnke hatte ihre künstlerische Ausbildung bei Else Bongers in Berlin erhalten und ihr Theaterdebüt in Bonn gegeben. Später sah man sie unter anderem auch in Frankfurts Theater im Zoo. Den überwiegenden Teil ihrer Bühnenkarriere blieb die Schwäbin freischaffend, Gastspiele führten sie unter anderem nach München.

Jahnke war neben ihrer Film- und Fernsehtätigkeit auch vereinzelt in Hörspielen zu erleben,[2] so 1977 in Gaslicht.[3] Hauptsächlich arbeitete sie jedoch für die Bühne. Sie war mit dem Regisseur Franz Peter Wirth verheiratet.[4]

FilmografieBearbeiten

WeblinkBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. laut Grabsteininschrift
  2. Liste von Hörspielen auf hoerspielland.de.
  3. HÖRDAT, die Hörspieldatenbank vom 27. Dezember 2008.
  4. Who's Who in Germany 1988, S. 193.