Wassil Kiryjenka

belarussischer Radrennfahrer

Wassil Wassilewitsch Kiryjenka, auch Vasil Kiryienka (belarussisch Васіль Васілевіч Кірыенка; * 28. Juni 1981 in Homel, BSSR, UdSSR) ist ein ehemaliger Radrennfahrer und belarussischer Nationaltrainer im Bahn- und Straßenradsport.

Wassil Kiryjenka
Kiryjenka 2018
Kiryjenka 2018
Zur Person
Geburtsdatum 28. Juni 1981
Nation Belarus Belarus
Disziplin Bahn, Straße
Fahrertyp Zeitfahrer
Körpergröße 1,82 m
Renngewicht 75 kg
Zum Team
Aktuelles Team Belarus / BelAZ
Funktion Nationaltrainer / Sportlicher Leiter
Karriereende 2019
Internationale Team(s)
2004
2006 (bis 31.05.)
2006 (ab 14.06.)
2007–2008
2009–2012
2013–2019
Grupa PSB
OTC Doors-Lauretana
Rietumu Bank-Riga-Ideal
Tinkoff Credit Systems
Caisse d’Epargne/Movistar
Team Sky / Team Ineos
Wichtigste Erfolge
Letzte Aktualisierung: 15. Dezember 2020

KarriereBearbeiten

Einen ersten internationalen Erfolg erzielte Kiryjenka im Jahr 2005 beim italienischen Eintagesrennen Coppa della Pace. Im selben Jahr wurde er belarussischer Zeitfahrmeister und konnte diesen Erfolg im Jahr 2006 wiederholen. Bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Salzburg wurde er überraschend Sechster im Zeitfahren. Bis zum Jahr 2008 trat Kiryjenka mehrmals als Etappensieger in kleineren Rundfahrten in Erscheinung.

Nachdem er eine Etappe des Giro d’Italia 2008 gewann und bei den Bahn-Weltmeisterschaften 2008 in Manchester Weltmeister im Punktefahren wurde, erhielt er 2009 beim Caisse d'Epargne seinen ersten Vertrag bei einem UCI ProTeam. Für dieses Team – das ab 2010 Movistar Team hieß – konnte er 2011 eine weitere Etappe beim Giro d’Italia und mit der Route du Sud sein erstes internationales Etappenrennen gewinnen.

Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2012 im niederländischen Limburg konnte er als Bronzemedaillengewinner an die 2006 gezeigten Leistungen anknüpfen. Nach Ablauf der Saison wechselte er zum Sky-ProCycling-Team und wurde für die Tour de France 2013 aufgestellt, die er jedoch nach der 9. Etappe wegen Überschreitens der Karenzzeit verlassen musste.[1] Am Ende der Saison 2013 konnte er eine Etappe bei der Vuelta a España gewinnen.

Bei den ersten Europaspielen 2015 in Baku gewann er die Goldmedaille im Einzelzeitfahren. Am 23. September 2015 wurde er Weltmeister im Einzelzeitfahren bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Richmond.

Am 31. Januar 2020 verkündete Kiryjenka aufgrund Herzproblemen seinen sofortigen Rücktritt vom Profiradsport. Er folgte damit den Ratschlägen seiner Ärzte.[2]

Im Dezember 2020 wurde bekannt, dass Kiryjenka zukünftig als belarussischer Nationaltrainer im Straßen- und Bahnradsport sowie Sportlicher Leiter des belarussischen UCI Continental Teams BelAZ arbeiten werde.[3]

ErfolgeBearbeiten

2005
2006
2007
2008
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
  •   Belarussischer Meister – Einzelzeitfahren
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019
  Giro d’ItaliaGiro3568372484102DNF
  Tour de FranceTour58DNF77DNF86103112
  Vuelta a EspañaVuelta34167311083DNF
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.
Weltmeisterschaft200520062007200820092010201120122013201420152016201720182019
StraßenrennenStraße27DNFDNF59DNF15DNFDNF
EinzelzeitfahrenEZF1869184923344125931
MannschaftszeitfahrenMZF6349434
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung nicht klassifiziert.

WeblinksBearbeiten

Commons: Wassil Kiryjenka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. radsport-news.com vom 7. Juli 2013: Froome: „Meine Teamkollegen sind auch nur Menschen“
  2. Herzprobleme: Kiryienka muss seine Karriere beenden. In: radsport-news.com. Abgerufen am 31. Januar 2020.
  3. Kiryienka künftig weißrussischer Nationaltrainer für Straße und Bahn. In: rad-net.de. 15. Dezember 2020, abgerufen am 15. Dezember 2020.