Hauptmenü öffnen

Die Wasserball-Europameisterschaft 2018 wurde vom 16. Juli bis zum 28. Juli in Barcelona (Spanien) ausgetragen.

Bei den Männern spielten 16 Teams um den Europameistertitel.

Turnier der MännerBearbeiten

ModusBearbeiten

Die 16 teilnehmenden Nationen wurden in vier Gruppen zu je vier Mannschaften eingeteilt. In der Gruppe wurden untereinander die Platzierungen ausgespielt aufgrund derer man entweder ins Achtelfinale oder direkt ins Viertelfinale einzog. Im Achtelfinale treffen die jeweils Gruppenzweiten und -dritten über kreuz gegeneinander. Der Sieger spielt dann im Viertelfinale gegen den Gruppenersten, dieser hat durch seine Platzierung ein Spiel Pause. Ab hier geht es im K.-o.-System bis zum Finale.

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Italien  Italien Spanien  Spanien Kroatien  Kroatien Serbien  Serbien
Ungarn  Ungarn Montenegro  Montenegro Griechenland  Griechenland Russland  Russland
Deutschland  Deutschland Frankreich  Frankreich Turkei  Türkei Rumänien  Rumänien
Georgien  Georgien Malta  Malta Niederlande  Niederlande Slowakei  Slowakei

Gruppe ABearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Italien  Italien 3 2 1 0 40:9 +31 9
2 Ungarn  Ungarn 3 1 1 1 21:21 0 4
3 Deutschland  Deutschland 3 1 1 1 15:27 −12 4
4 Georgien  Georgien 3 0 0 3 17:38 −21 0
16. Juli Georgien  Georgien Ungarn  Ungarn 5:12
Deutschland  Deutschland Italien  Italien 1:14
18. Juni Deutschland  Deutschland Georgien  Georgien 10:9
Ungarn  Ungarn Italien  Italien 5:12
20. Juni Deutschland  Deutschland Ungarn  Ungarn 4:4
Georgien  Georgien Italien  Italien 3:14

Gruppe BBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Spanien  Spanien 3 2 1 0 35:15 +20 7
2 Montenegro  Montenegro 3 2 1 0 32:18 +14 7
3 Frankreich  Frankreich 3 1 0 2 22:21 +1 3
4 Malta  Malta 3 0 0 3 15:50 −35 0
16. Juli Montenegro  Montenegro Frankreich  Frankreich 8:6
Malta  Malta Spanien  Spanien 4:21
18. Juli Montenegro  Montenegro Malta  Malta 17:5
Spanien  Spanien Frankreich  Frankreich 7:4
20. Juli Malta  Malta Frankreich  Frankreich 6:12
Montenegro  Montenegro Spanien  Spanien 7:7

Gruppe CBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Kroatien  Kroatien 3 3 0 0 49:17 +32 9
2 Griechenland  Griechenland 3 2 0 1 46:19 +27 6
3 Niederlande  Niederlande 3 1 0 2 37:32 +5 3
4 Turkei  Türkei 3 0 0 3 8:72 −64 0
16. Juli Turkei  Türkei Griechenland  Griechenland 1:27
Kroatien  Kroatien Niederlande  Niederlande 15:8
18. Juli Kroatien  Kroatien Turkei  Türkei 23:2
Griechenland  Griechenland Niederlande  Niederlande 12:7
20. Juli Turkei  Türkei Niederlande  Niederlande 2:22
Kroatien  Kroatien Griechenland  Griechenland 11:7

Gruppe DBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Serbien  Serbien 3 3 0 0 35:19 +16 9
2 Russland  Russland 3 2 0 1 33:24 +9 6
3 Rumänien  Rumänien 3 1 0 2 21:28 −7 3
4 Slowakei  Slowakei 3 0 0 3 16:34 −18 0
16. Juli Russland  Russland Slowakei  Slowakei 12:6
Serbien  Serbien Rumänien  Rumänien 11:5
18. Juli Rumänien  Rumänien Slowakei  Slowakei 9:5
Russland  Russland Serbien  Serbien 9:11
20. Juli Serbien  Serbien Slowakei  Slowakei 13:5
Russland  Russland Rumänien  Rumänien 12:7

AchtelfinaleBearbeiten

Hier treffen die jeweils Gruppenzweiten und Gruppendritten über kreuz gegeneinander.

22. Juli Ungarn  Ungarn Niederlande  Niederlande 12:9
Montenegro  Montenegro Rumänien  Rumänien 15:5
Deutschland  Deutschland Griechenland  Griechenland 5:13
Frankreich  Frankreich Russland  Russland 9:12

ViertelfinaleBearbeiten

Im Viertelfinale wartet der jeweils Gruppenerste auf den Sieger des Achtelfinales.

24. Juli Serbien  Serbien Ungarn  Ungarn 8:5
Kroatien  Kroatien Montenegro  Montenegro 9:7
Spanien  Spanien Griechenland  Griechenland 10:6
Italien  Italien Russland  Russland 11:1

HalbfinaleBearbeiten

26. Juli Serbien  Serbien Kroatien  Kroatien 9:7
Spanien  Spanien Italien  Italien 8:7

EndergebnisBearbeiten

Platz Land Flagge
1. Serbien Serbien 
2. Spanien Spanien 
3. Kroatien Kroatien 
4. Italien Italien 
5. Griechenland Griechenland 
6. Montenegro Montenegro 
7. Russland Russland 
8. Ungarn Ungarn 
9. Deutschland Deutschland 
10. Niederlande Niederlande 
11. Rumänien Rumänien 
12. Frankreich Frankreich 
13. Georgien Georgien 
14. Slowakei Slowakei 
15. Türkei Turkei 
16. Malta Malta 

WeblinksBearbeiten