Hauptmenü öffnen

Die Wasserball-Europameisterschaft 2016 wurde vom 10. Januar bis zum 23. Januar in Belgrad (Serbien) ausgetragen. Als Spielstätte wurde die Beoarena mit einem mobilen Becken in eine Schwimmhalle umgebaut, die für das Turnier 12.000 Zuschauern Platz bot.

Bei den Männern spielten 16, bei den Damen 12 Teams um den Europameistertitel. Das Turnier der Männer gewann das serbische Nationalteam. Der Titel beim Frauenturnier ging an die ungarische Auswahl.

Inhaltsverzeichnis

Turnier der MännerBearbeiten

ModusBearbeiten

Die 16 teilnehmenden Nationen wurden in vier Gruppen zu je vier Mannschaften eingeteilt. In der Gruppe wurden lediglich untereinander die Platzierungen ausgespielt, da alle Teams in die nächste Runde einzogen. Im 1/16-Finale spielten dann jeweils der Gruppenerste gegen den Gruppenvierten und der Gruppenzweite gegen den Gruppendritten aus der kreuzenden Gruppe. Es kreuzten sich die Gruppen A mit B sowie C mit D. Ab hier geht es im K.-o.-System bis zum Finale.

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Spanien  Spanien Serbien  Serbien Italien  Italien Russland  Russland
Montenegro  Montenegro Kroatien  Kroatien Rumänien  Rumänien Griechenland  Griechenland
Niederlande  Niederlande Frankreich  Frankreich Deutschland  Deutschland Ungarn  Ungarn
Slowakei  Slowakei Malta  Malta Georgien  Georgien Turkei  Türkei

Gruppe ABearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Spanien  Spanien 3 2 1 0 36:16 +20 7
2 Montenegro  Montenegro 3 2 1 0 36:20 +16 7
3 Niederlande  Niederlande 3 1 0 2 16:33 −17 3
4 Slowakei  Slowakei 3 0 0 3 15:34 −19 0
10. Januar Spanien  Spanien Slowakei  Slowakei 13:4
Montenegro  Montenegro Niederlande  Niederlande 13:6
12. Januar Slowakei  Slowakei Niederlande  Niederlande 5:6
Montenegro  Montenegro Spanien  Spanien 8:8
14. Januar Spanien  Spanien Niederlande  Niederlande 15:4
Montenegro  Montenegro Slowakei  Slowakei 15:6

Gruppe BBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Serbien  Serbien 3 3 0 0 49:16 +33 9
2 Kroatien  Kroatien 3 2 0 1 48:20 +28 6
3 Frankreich  Frankreich 3 1 0 2 30:43 −13 3
4 Malta  Malta 3 0 0 3 11:59 −48 0
10. Januar Serbien  Serbien Kroatien  Kroatien 13:6
Frankreich  Frankreich Malta  Malta 17:7
12. Januar Kroatien  Kroatien Frankreich  Frankreich 20:5
Serbien  Serbien Malta  Malta 20:2
14. Januar Serbien  Serbien Frankreich  Frankreich 16:8
Kroatien  Kroatien Malta  Malta 22:2

Gruppe CBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Italien  Italien 3 3 0 0 48:11 +37 9
2 Rumänien  Rumänien 3 2 0 1 31:30 +1 6
3 Deutschland  Deutschland 3 1 0 2 29:39 −10 3
4 Georgien  Georgien 3 0 0 3 16:44 −28 0
11. Januar Georgien  Georgien Rumänien  Rumänien 6:12
Deutschland  Deutschland Italien  Italien 5:16
13. Januar Deutschland  Deutschland Georgien  Georgien 11:9
Rumänien  Rumänien Italien  Italien 5:11
15. Januar Georgien  Georgien Italien  Italien 1:21
Deutschland  Deutschland Rumänien  Rumänien 13:14

Gruppe DBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Ungarn  Ungarn 3 2 1 0 40:19 +21 7
2 Russland  Russland 3 2 0 1 32:28 +4 6
3 Griechenland  Griechenland 3 1 1 1 37:23 +14 4
4 Turkei  Türkei 3 0 0 3 19:58 −39 0
11. Januar Russland  Russland Turkei  Türkei 17:8
Ungarn  Ungarn Griechenland  Griechenland 8:8
13. Januar Turkei  Türkei Griechenland  Griechenland 6:21
Ungarn  Ungarn Russland  Russland 12:6
15. Januar Ungarn  Ungarn Turkei  Türkei 20:5
Russland  Russland Griechenland  Griechenland 9:8

AchtelfinaleBearbeiten

16. Januar Spanien  Spanien Malta  Malta 14:3
Serbien  Serbien Slowakei  Slowakei 10:5
Montenegro  Montenegro Frankreich  Frankreich 11:6
Kroatien  Kroatien Niederlande  Niederlande 16:9
17. Januar Rumänien  Rumänien Griechenland  Griechenland 9:15
Russland  Russland Deutschland  Deutschland 9:6
Italien  Italien Turkei  Türkei 16:2
Ungarn  Ungarn Georgien  Georgien 14:3

ViertelfinaleBearbeiten

Spiele um die Plätze 1–8Bearbeiten

18. Januar Spanien  Spanien Griechenland  Griechenland 2:6
Serbien  Serbien Russland  Russland 15:5
19. Januar Italien  Italien Montenegro  Montenegro 7:10
Ungarn  Ungarn Kroatien  Kroatien 8:5

Spiele um die Plätze 9–16Bearbeiten

18. Januar Malta  Malta Rumänien  Rumänien 7:12
Slowakei  Slowakei Deutschland  Deutschland 15:16 n. P.
19. Januar Turkei  Türkei Frankreich  Frankreich 9:14
Georgien  Georgien Niederlande  Niederlande 15:16 n. P.

HalbfinaleBearbeiten

Spiele um die Plätze 1–4Bearbeiten

20. Januar Griechenland  Griechenland Serbien  Serbien 7:13
21. Januar Montenegro  Montenegro Ungarn  Ungarn 8:5

Spiele um die Plätze 5–8Bearbeiten

20. Januar Spanien  Spanien Russland  Russland 10:9
21. Januar Italien  Italien Kroatien  Kroatien 8:6

Spiele um die Plätze 9–12Bearbeiten

20. Januar Rumänien  Rumänien Deutschland  Deutschland 14:13 n. P.
21. Januar Frankreich  Frankreich Niederlande  Niederlande 11:8

Spiele um die Plätze 13–16Bearbeiten

20. Januar Malta  Malta Slowakei  Slowakei 9:17
21. Januar Turkei  Türkei Georgien  Georgien 11:12

FinalrundeBearbeiten

FinaleBearbeiten

23. Januar Serbien  Serbien Montenegro  Montenegro 10:8

Spiel um Platz 3Bearbeiten

23. Januar Griechenland  Griechenland Ungarn  Ungarn 10:13

Spiel um Platz 5Bearbeiten

23. Januar Spanien  Spanien Italien  Italien 8:7

Spiel um Platz 7Bearbeiten

23. Januar Russland  Russland Kroatien  Kroatien 5:13

Spiel um Platz 9Bearbeiten

23. Januar Rumänien  Rumänien Frankreich  Frankreich 6:12

Spiel um Platz 11Bearbeiten

23. Januar Deutschland  Deutschland Niederlande  Niederlande 9:7

Spiel um Platz 13Bearbeiten

22. Januar Slowakei  Slowakei Georgien  Georgien 10:9

Spiel um Platz 15Bearbeiten

22. Januar Malta  Malta Turkei  Türkei 14:13 n. P.

EndergebnisBearbeiten

Platz Land Flagge Code
1. Serbien Serbien  SRB
2. Montenegro Montenegro  MNE
3. Ungarn Ungarn  HUN
4. Griechenland Griechenland  GRE
5. Spanien Spanien  ESP
6. Italien Italien  ITA
7. Kroatien Kroatien  CRO
8. Russland Russland  RUS
9. Frankreich Frankreich  FRA
10. Rumänien Rumänien  ROM
11. Deutschland Deutschland  GER
12. Niederlande Niederlande  NED

Turnier der DamenBearbeiten

ModusBearbeiten

Die 12 teilnehmenden Nationen wurden in zwei Gruppen zu je 6 Mannschaften eingeteilt. Aus beiden Gruppen qualifizierten sich die vier Erstplatzierten zur Endrunde um Platz 1–8, die im K.-o.-System über Kreuz ausgetragen wird. Die zwei Gruppenletzten spielen untereinander die Plätze 9–12 aus.

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe A Gruppe B
Russland  Russland Niederlande  Niederlande
Spanien  Spanien Italien  Italien
Ungarn  Ungarn Griechenland  Griechenland
Deutschland  Deutschland Serbien  Serbien
Portugal  Portugal Turkei  Türkei
Frankreich  Frankreich Kroatien  Kroatien

Gruppe ABearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Niederlande  Niederlande 5 5 0 0 92:29 +63 15
2 Ungarn  Ungarn 5 4 0 1 82:31 +51 12
3 Russland  Russland 5 3 0 2 83:36 +47 9
4 Griechenland  Griechenland 5 2 0 3 77:42 +35 6
5 Portugal  Portugal 5 1 0 4 21:111 −90 3
6 Turkei  Türkei 5 0 0 5 14:120 −106 0
10. Januar Portugal  Portugal Griechenland  Griechenland 3:27
Russland  Russland Turkei  Türkei 29:0
Niederlande  Niederlande Ungarn  Ungarn 14:10
12. Januar Portugal  Portugal Russland  Russland 5:21
Turkei  Türkei Niederlande  Niederlande 0:25
Griechenland  Griechenland Ungarn  Ungarn 6:9
14. Januar Niederlande  Niederlande Portugal  Portugal 28:2
Ungarn  Ungarn Turkei  Türkei 27:1
Russland  Russland Griechenland  Griechenland 16:6
16. Januar Portugal  Portugal Ungarn  Ungarn 0:25
Griechenland  Griechenland Turkei  Türkei 28:3
Russland  Russland Niederlande  Niederlande 7:14
18. Januar Portugal  Portugal Turkei  Türkei 11:10
Niederlande  Niederlande Griechenland  Griechenland 11:10
Ungarn  Ungarn Russland  Russland 11:10

Gruppe BBearbeiten

Pl. Team Sp. S U N Tore Diff. Pkt.
1 Italien  Italien 5 5 0 0 91:19 +72 15
2 Spanien  Spanien 5 4 0 1 105:23 +82 12
3 Frankreich  Frankreich 5 3 0 2 38:43 −5 9
4 Deutschland  Deutschland 5 2 0 3 43:82 −39 6
5 Serbien  Serbien 5 1 0 4 36:65 −29 3
6 Kroatien  Kroatien 5 0 0 5 21:102 −81 0
11. Januar Kroatien  Kroatien Spanien  Spanien 3:29
Italien  Italien Frankreich  Frankreich 10:3
Serbien  Serbien Deutschland  Deutschland 13:14
13. Januar Spanien  Spanien Frankreich  Frankreich 21:2
Deutschland  Deutschland Italien  Italien 3:22
Kroatien  Kroatien Serbien  Serbien 4:8
15. Januar Italien  Italien Kroatien  Kroatien 31:2
Frankreich  Frankreich Deutschland  Deutschland 12:3
Serbien  Serbien Spanien  Spanien 6:21
17. Januar Kroatien  Kroatien Frankreich  Frankreich 3:14
Spanien  Spanien Deutschland  Deutschland 26:3
Serbien  Serbien Italien  Italien 3:19
19. Januar Kroatien  Kroatien Deutschland  Deutschland 9:20
Italien  Italien Spanien  Spanien 9:8
Frankreich  Frankreich Serbien  Serbien 7:6

ViertelfinaleBearbeiten

Spiele um Plätze 1–8Bearbeiten

20. Januar Niederlande  Niederlande Deutschland  Deutschland 19:2
Ungarn  Ungarn Frankreich  Frankreich 18:6
Russland  Russland Spanien  Spanien 8:12
Griechenland  Griechenland Italien  Italien 4:10

HalbfinaleBearbeiten

Spiele um Plätze 1–4Bearbeiten

21. Januar Niederlande  Niederlande Spanien  Spanien 15:14 n. P.
Ungarn  Ungarn Italien  Italien 10:5

Spiele um Plätze 5–8Bearbeiten

21. Januar Deutschland  Deutschland Russland  Russland 2:22
Frankreich  Frankreich Griechenland  Griechenland 6:12

FinalrundeBearbeiten

FinaleBearbeiten

22. Januar Niederlande  Niederlande Ungarn  Ungarn 7:9

Spiel um Platz 3Bearbeiten

22. Januar Spanien  Spanien Italien  Italien 9:10

Spiel um Platz 5Bearbeiten

22. Januar Russland  Russland Griechenland  Griechenland 12:13 n. P.

Spiel um Platz 7Bearbeiten

22. Januar Deutschland  Deutschland Frankreich  Frankreich 9:13

Spiel um Platz 9Bearbeiten

22. Januar Portugal  Portugal Serbien  Serbien 6:9

Spiel um Platz 11Bearbeiten

22. Januar Turkei  Türkei Kroatien  Kroatien 4:12

EndergebnisBearbeiten

Platz Land Flagge Code
1. Ungarn Ungarn  HUN
2. Niederlande Niederlande  NED
3. Italien Italien  ITA
4. Spanien Spanien  ESP
5. Griechenland Griechenland  GRE
6. Russland Russland  RUS
7. Frankreich Frankreich  FRA
8. Deutschland Deutschland  GER
9. Serbien Serbien  SRB
10. Portugal Portugal  POR
11. Kroatien Kroatien  CRO
12. Türkei Turkei  TUR

WeblinksBearbeiten

  Commons: 2016 European Water Polo Championship – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien