Hauptmenü öffnen
1. Spieltag, Gastgeber Kroatien gegen Titelträger Montenegro
Sports park Mladost

Die Wasserball-Europameisterschaft 2010 der Männer und Frauen fand vom 29. August bis zum 11. September in Zagreb in Kroatien statt. Bei den 29. Titelkämpfen der Männer spielten zwölf Teams, beim 13. Turnier der Frauen kämpften acht Mannschaften um den Titel, wobei es erstmals in der jüngeren EM-Geschichte nur eine Wettkampfstätte gab. Gespielt wurde am Fluss Sava auf dem SRC Mladost-Sportkomplex, auf der auch Kroatiens Wasserball-Rekordmeister Mladost Zagreb beheimatet ist. Auf der Außenanlage wurde eine Stahltribühne für gut 4700 Zuschauer errichtet, so dass für den Zeitraum der Titelkämpfe in dem Freibadbereich eine regelrechte Wasserball-Arena wie in einem modernen Fußballstadion geschaffen worden war.[1] Gewinner bei den Turnierteilnehmern der Männer war Gastgeber Kroatien und bei den Damen Titelverteidiger Russland.

Inhaltsverzeichnis

Turnier MännerBearbeiten

TeilnehmerBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

1. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Türkei - Rumänien 6 : 12
Italien - Spanien 7 : 6
Kroatien - Montenegro 9 : 11
2. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Spanien - Rumänien 10 : 11
Italien - Montenegro 11 : 10
Kroatien - Türkei 16 : 3
3. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Türkei - Italien 4 : 9
Kroatien - Rumänien 13 : 7
Montenegro - Spanien 8 : 7
4. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Montenegro - Türkei 22 : 2
Italien - Rumänien 10 : 7
Kroatien - Spanien 8 : 6
5. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Türkei - Spanien 6 : 12
Rumänien - Montenegro 9 : 9
Kroatien - Italien 8 : 5
TabelleBearbeiten
Land Pkt. Tore
Kroatien 12 54 : 32
Italien 12 42 : 35
Montenegro 10 60 : 38
Rumänien 7 46 : 48
Spanien 3 41 : 40
Türkei 0 21 : 71

Gruppe BBearbeiten

1. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Russland - Mazedonien 9 : 10
Ungarn - Deutschland 10 : 8
Serbien - Griechenland 13 : 5
2. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Deutschland - Russland 7 : 6
Serbien - Ungarn 6 : 9
Griechenland - Mazedonien 10 : 5
3. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Russland - Serbien 10 : 16
Mazedonien - Deutschland 7 : 8
Ungarn - Griechenland 6 : 6
4. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Serbien - Mazedonien 19 : 9
Ungarn - Russland 14 : 10
Griechenland - Deutschland 5 : 6
5. SpieltagBearbeiten
Team 1 - Team 2 Endstand
Serbien - Deutschland 17 : 3
Russland - Griechenland 7 : 6
Ungarn - Mazedonien 7 : 4
TabelleBearbeiten
Land Pkt. Tore
Ungarn 13 46 : 34
Serbien 12 71 : 36
Deutschland 9 32 : 45
Griechenland 4 32 : 37
Russland 3 42 : 53
Mazedonien 3 35 : 53

Platzierungsspiele um Platz 7 bis 12Bearbeiten

Hier spielen die beiden Gruppenletzten aus den zwei Gruppen.

VorspieleBearbeiten

Vor den Platzierungsspielen werden noch die Begegnungen ausgespielt. Dann spielen Gewinner gegen Gewinner über kreuz gegen den drittletzten der anderen Gruppe in den Platzierungsspielen um Platz 7 – 10, und Verlierer gegen Verlierer um Platz 11.

Team 1 - Team 2 Endstand
Spanien - Russland 9 : 6
Mazedonien - Türkei 6 : 9

Spiel um Platz 11Bearbeiten

Team 1 - Team 2 Endstand
Russland - Mazedonien 5 : 4

Platzierungsspiele um Platz 7–10Bearbeiten

Die Begegnungen der beiden Sieger aus den Platzierungsspielen 7–12 gegen die jeweils drittletzten der beiden Gruppen. Die Sieger spielen um Platz 7, die Verlierer um Platz 9.

Team 1 - Team 2 Endstand
Türkei - Rumänien 8 : 15
Spanien - Griechenland 12 : 11

Spiel um Platz 9Bearbeiten

Team 1 - Team 2 Endstand
Griechenland - Türkei 10 : 7

Spiel um Platz 7Bearbeiten

Team 1 - Team 2 Endstand
Spanien - Rumänien 7 : 8

Viertelfinale bzw. Qualifikation zum HalbfinaleBearbeiten

Diese wurde von den Gruppenzweiten und -dritten ausgetragen. Die jeweils Gruppenersten sind direkt fürs Halbfinale qualifiziert.

Team 1 - Team 2 Endstand
Italien - Deutschland 6 : 2
Serbien - Montenegro 6 : 5

Die Gewinner der Begegnungen haben sich für das Halbfinale qualifiziert. Die Verlierer spielen um Platz fünf.

Spiel um Platz fünfBearbeiten

Das Spiel um Platz 5 ist insofern wichtig, da sich der Gewinner automatisch für die nächste EM in Eindhoven qualifiziert.

Team 1 - Team 2 Endstand
Deutschland - Montenegro 6 : 14

HalbfinaleBearbeiten

Dies wird von den Gewinnern der Viertelfinals sowie von den beiden Gruppenersten ausgetragen.

Team 1 - Team 2 Endstand
Kroatien - Serbien 10 : 9
Ungarn - Italien 8 : 10

Spiel um Platz dreiBearbeiten

Team 1 - Team 2 Endstand
Serbien - Ungarn 10 : 8

FinaleBearbeiten

Team 1 - Team 2 Endstand
Kroatien - Italien 7 : 3

EndergebnisBearbeiten

Platz Land Flagge Code
1. Kroatien Kroatien  CRO
2. Italien Italien  ITA
3. Serbien Serbien  SER
4. Ungarn Ungarn  HUN
5. Montenegro Montenegro  MNE
6. Deutschland Deutschland  GER
7. Rumänien Rumänien  ROM
8. Spanien Spanien  ESP
9. Griechenland Griechenland  GRE
10. Türkei Turkei  TRK
11. Russland Russland  RUS
12. Mazedonien Nordmazedonien  MKD

Turnier FrauenBearbeiten

EndergebnisBearbeiten

Platz Land Flagge Code
1. Russland Russland  RUS
2. Griechenland Griechenland  GRE
3. Niederlande Niederlande  NED
4. Italien Italien  ITA
5. Ungarn Ungarn  HUN
6. Spanien Spanien  ESP
7. Deutschland Deutschland  GER
8. Kroatien Kroatien  CRO

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. Centre Court-Feeling@1@2Vorlage:Toter Link/www.waterpolo-world.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., 28. August 2010.

WeblinksBearbeiten