Hauptmenü öffnen

Warwara Wladimirowna Selenskaja

russische Skirennläuferin
Warwara Selenskaja Ski Alpin
Voller Name Warwara Wladimirowna Selenskaja
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
RusslandRussland Russland
Geburtstag 5. Oktober 1972 (47 Jahre)
Geburtsort Petropawlowsk, Sowjetunion
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom
Status zurückgetreten
Karriereende 2002
Medaillenspiegel
Junioren-WM 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 Zinal 1990 Abfahrt
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 4
 Gesamtweltcup 10. (1996/97)
 Abfahrtsweltcup 3. (1996/97)
 Super-G-Weltcup 7. (1996/97)
 Riesenslalomweltcup 54. (1991/92)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 4 5 3
 Super-G 0 0 1
 

Warwara Wladimirowna Selenskaja (russisch Варвара Владимировна Зеленская; * 5. Oktober 1972 in Petropawlowsk-Kamtschatski) ist eine ehemalige russische Skirennläuferin.

Sie gehörte während vieler Jahre zu den stärksten Abfahrtsläuferinnen und feierte in dieser Disziplin vier Weltcupsiege – zwei davon innerhalb von 24 Stunden bei der Doppelabfahrt von Happo One (1997).

Zwei weitere Rennen gewann sie im Winter 1996/97, trotzdem musste sie sich im Abfahrtsweltcup mit Platz 3 hinter Heidi Zurbriggen und Renate Götschl begnügen. Ihren ersten von zwölf Podestplätzen in der Abfahrt erreichte sie bereits als 18-Jährige im Dezember 1990 in der Abfahrt von Morzine hinter Petra Kronberger und Chantal Bournissen. Auch im Super-G erzielte sie einen Podestplatz.

Bei Titelkämpfen war Selenskaja weniger erfolgreich. Weder mit dem sechsten Platz in der Abfahrt bei der Alpinen Skiweltmeisterschaft 1997 in Sestriere noch mit dem achten Platz in der Abfahrt bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer konnte sie überzeugen.

Ihre Weltcup-Karriere beendete sie mit einem 13. Platz im Super-G von Altenmarkt im März 2002. Sie ist aber weiterhin bei kleineren Skirennen am Start, so wurde sie zuletzt 2006 russische Meisterin im Super-G.

WeltcupsiegeBearbeiten

Datum Ort Land Disziplin
1. März 1996 Narvik Norwegen Abfahrt
1. Februar 1997 Laax Schweiz Abfahrt
28. Februar 1997 Happo One Japan Abfahrt
2. März 1997 Happo One Japan Abfahrt

WeblinksBearbeiten