Wappen der Eisenbahngesellschaften im kolonialen Afrika

Wappen, Logos und Embleme der früheren Eisenbahngesellschaften im kolonialen Afrika

Die frühen Eisenbahngesellschaften, besonders in Großbritannien, hatten eine große Affinität zur Heraldik. Wappen wurden von diesen sehr gerne als Erkennungszeichen im Sinne eines Logos oder zum Schmücken der Eisenbahnwaggons verwendet.[1] Entsprechend hatten auch viele Eisenbahngesellschaften in den früheren britischen Kolonien eigene Wappen. Oft wurden die offiziellen Wappen der Kolonien bzw. Staaten oder Teile daraus verwendet, teilweise waren es aber auch willkürliche Sammlungen quasi-heraldischer Darstellungen. Andere Gesellschaften verwendeten lediglich die ineinander verschlungenen Initialen ihres Namens.

Die Liste ist nicht vollständig.

Goldküste (das heutige Ghana)Bearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
  Die Gold Coast Railway verwendete das leicht abgewandelte Emblem der Kolonie Goldküste, umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.

MauritiusBearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
Die Mauritius Government Railway verwendete das Originalwappen von Mauritius, umrahmt mit dem ausgeschriebenen Namen in einem Band mit Schnalle.[2]

NigeriaBearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
Die Nigerian Railways verwendeten das damals offizielle Emblem des britisch-kolonialen Nigeria, ein grünes Hexagramm oder Salomonssiegel, das die kaiserliche Staatskrone enthielt. Umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.[3][4]

Nyasaland (das heutige Malawi)Bearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
Die Shire Highlands Railway Company war eine private Eisenbahngesellschaft in Nyasaland und verwendete nur ein rundes Band mit Schnalle in dem der Name der Gesellschaft stand.[5]

OstafrikaBearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
  Die East African Railways verwendeten anfangs ein Wappen mit drei Feldern. Im oberen Drittel ein aufrecht schreitender roter Löwe, das damalige Kolonialemblem Kenias, unten rechts der Kronenkranich aus dem Wappen Ugandas und unten Links der Kopf einer Giraffe, das Kolonialemblem Britisch-Tanganjikas. Umrahmt mit einem Band mit dem Namen der Gesellschaft und oben darauf eine Krone.[6] Nach der Unabhängigkeit der drei Kolonien entstand ein neues Logo in Form eines Rades mit Speichen. Darin nebeneinander der rote Löwe und der Kronenkranich, in der Mitte statt einer Giraffe nun eine goldene Fackel aus dem Wappen des neuen Staates Tansania. Auf dem Radreifen befand sich der Name der Gesellschaft.
  Die Kenya and Uganda Railways verwendeten die ineinander verschlungenen Initialen der Gesellschaft „KUR“, umrahmt mit dem ausgeschriebenen Namen in einem Band mit Schnalle, sowie einer Krone oberhalb.
  Die Ostafrikanische Eisenbahngesellschaft (OAEG) im kolonialen Deutsch-Ostafrika verwendete kein Wappen, dafür aber eine eigene Flagge.

SüdafrikaBearbeiten

Wappen Beschreibung und Anmerkungen
  Die Cape Government Railways verwendeten das Wappen der Kapkolonie, umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.
Die Central South African Railways verwendeten das Wappen der Oranjefluss-Kolonie[7], umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.[8][9]
  Die Natal Government Railways verwendeten das leicht abgewandelte große Siegel der Kolonie Natal[10], umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.
Die Nederlandsch-Zuid-Afrikaansche Spoorwegmaatschappij verwendeten ein geflügeltes Rad mit mehreren davon ausgehenden Blitzen, umrahmt mit ihrem Namen.[9]
  Die Oranje-Vrijstaat Gouwerment-Spoorwegen verwendeten das Siegel des Oranje-Freistaat, umrahmt mit ihrem Namen in einem Band mit Schnalle.
  Die South African Railways verwendeten das Original-Wappen des neugegründeten Südafrikas ohne jeglichen Zusatz.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Book of Public Arms, Arthur Charles Fox-Davies, 1915.
  2. Mauritius Government Railway. Abgerufen am 23. November 2022.
  3. Coat of arms, Nigerian Railway. Abgerufen am 23. November 2022.
  4. Nigeria Heraldry. Abgerufen am 23. November 2022.
  5. Crest for the Shire Highlands Railway (Nyasaland). Abgerufen am 23. November 2022.
  6. East African Railway and Harbours. Abgerufen am 23. November 2022.
  7. Orange River Colony. Abgerufen am 23. November 2022.
  8. CSAR crest. Central South African Railways. Abgerufen am 23. November 2022.
  9. a b The History and Development of Signalling on the Railways of South Africa. Abgerufen am 23. November 2022.
  10. Natal Colony Seal (1870-1905). Abgerufen am 23. November 2022.