Wang Yuegu

singapurische Tischtennisspielerin

Wang Yuegu (* 10. Juni 1980 in Liaoning) ist eine aus China stammende singapurische Tischtennisspielerin. 2012 nahm sie zum zweiten Mal an den Olympischen Spielen teil.

Wang Yuegu Tischtennisspieler
Wang Yuegu
Wang Yuegu (dritte von rechts) 2008 mit Singapurs Nationalteam: In der Mitte Li Jia Wei, rechts Feng Tianwei. Ganz links Mrs. Lee Bee Wah, Präsident des TT-Verbandes Singapur
Nation: Singapur Singapur
Geburtsdatum: 10. Juni 1980
Geburtsort: Liaoning, China
Spielhand: Rechtshänderin
Spielweise: Shakehand
Bester Weltranglistenplatz: 5 (Oktober 2010)

Werdegang

Bearbeiten

Wang Yuegu wurde in China geboren. Unter der Flagge dieser Nation trat sie bei den Jugend-Asienmeisterschaften 1997 auf, wo sie mit der chinesischen Mannschaft Erster wurde. Im gleichen Jahr wurde sie chinesische Vizemeisterin im Einzel.[1] Nach einer Verletzung fand sie nicht mehr den Anschluss an die Spitze Chinas. Deshalb wanderte sie 2001 nach Japan aus und spielte hier in der „Companies League“. Vier Jahre später ließ sie sich in Singapur nieder[1][2] und nahm die dortige Staatsbürgerschaft an. Acht Monate lang war sie im National Training Centre in Toa Payoh (Singapur) aktiv.[3] Ab 2005 startete sie international für Singapur.

Dreimal kam sie bei den ITTF Pro Tour Grand Finals im Doppel ins Halbfinale, 2005 mit Sun Beibei, 2007 mit Li Jia Wei sowie 2011 ebenfalls mit Li Jia Wei. Zudem erreichte sie das Halbfinale im Einzel 2008 und 2011. Bei den Asienmeisterschaften wurde sie 2007, 2009 und 2012 mit der Mannschaft Zweiter, 2009 scheiterte sie im Doppel mit Feng Tianwei erst in der Runde der letzten Vier. Seit 2007 nahm sie (bis 2012) an allen sechs Weltmeisterschaften teil. Hier hatte sie ihre größten Erfolge mit der Mannschaft, die 2010 Gold holte sowie 2008 und 2012 das Endspiel erreichte. 2007 gewann sie im Doppel mit Li Jia Wei Bronze.

Aufgrund ihrer Weltrangposition unter den ersten 20 qualifizierte sich Wang Yuegu 2008 erstmals für die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Hier scheiterte sie im Einzel an Wu Xue (Dominikanische Republik), im Mannschaftswettbewerb gewann sie hinter China Silber. Auch 2012 berechtigte sie ihre Weltranglistenposition für die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Diesmal erreichte sie im Einzel das Viertelfinale, mit der Mannschaft holte sie Bronze. Nach dieser Olympiade beendete sie ihre aktive Laufbahn als Leistungssportlerin.[4]

Aktivitäten in Deutschland

Bearbeiten

2006 wurde Wang Yuegu vom deutschen Bundesligaverein TV Busenbach verpflichtet,[5] wo sie eine Saison lang spielte. 2008 schloss sie sich dem FSV Kroppach an.[6] Am Ende der Saison 2008/09 wechselte sie nach Österreich.[7]

Turnierergebnisse

Bearbeiten

Quelle: ITTF-Ergebnistabelle[8]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
SIN Asienmeisterschaft ATTU 2012 Macau MAC 2
SIN Asienmeisterschaft ATTU 2009 Lucknow IND Viertelfinale Halbfinale 2
SIN Asienmeisterschaft ATTU 2007 Yangzhou CHN letzte 16 2
SIN Asian Cup 2011 Changsha CHN 6. Platz
SIN Asian Cup 2010 Guangzhou CHN 6. Platz
SIN Asian Cup 2007 Hanoi VIE 2
SIN Asienspiele 2010 Guangzhou CHN Viertelfinale Viertelfinale 2
CHN Asienmeisterschaft ATTU (Junioren) 1997 Sanagi Goa IND 1
SIN Commonwealth Meistersch. 2009 Glasgow SCO Gold Gold 1
SIN Commonwealth Meistersch. 2007 Jaipur IND Silber Gold Gold 1
SIN Commonwealth Spiele 2010 New Delhi IND 3. Platz Silber Gold 1
SIN Olympische Spiele 2008 Peking CHN letzte 32 2
SIN Pro Tour 2012 Santos BRA Viertelfinale Gold
SIN Pro Tour 2012 Kobe JPN letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2012 Shanghai CHN Viertelfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2012 Incheon City KOR letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2012 Incheon City KOR letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2012 Incheon City KOR letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2011 Schwechat AUT Halbfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2011 Suzhou CHN letzte 32 letzte 16
SIN Pro Tour 2011 Rabat MAR Halbfinale
SIN Pro Tour 2011 Kobe JPN Halbfinale Silber
SIN Pro Tour 2011 Incheon KOR Halbfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2011 Rio de Janeiro BRA Gold Gold
SIN Pro Tour 2011 Wladyslawowo POL letzte 16 Halbfinale
SIN Pro Tour 2011 Dortmund GER letzte 16 Silber
SIN Pro Tour 2011 Dubai UAE letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2011 Doha QAT letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2010 Wels AUT Viertelfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2010 Suzhou CHN letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2010 Incheon KOR Halbfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2010 Kobe JPN Gold Viertelfinale
SIN Pro Tour 2010 Berlin GER letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2010 Kuwait City KUW Viertelfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2010 Doha QAT letzte 32 letzte 16
SIN Pro Tour 2009 Warschau POL letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2009 Sheffield ENG Viertelfinale Halbfinale
SIN Pro Tour 2009 Seoul KOR letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2009 Tianjin CHN letzte 16 Halbfinale
SIN Pro Tour 2009 Bremen GER Viertelfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2008 Warschau POL Silber Viertelfinale
SIN Pro Tour 2008 Berlin GER letzte 16 1
SIN Pro Tour 2008 Salzburg AUT letzte 16
SIN Pro Tour 2008 Singapur SIN letzte 32 letzte 16
SIN Pro Tour 2008 Daejeon KOR letzte 16
SIN Pro Tour 2008 Daejeon KOR Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2008 Yokohama JPN Viertelfinale 2
SIN Pro Tour 2008 Changchun CHN letzte 16 3
SIN Pro Tour 2008 Belo Horizonte BRA Gold
SIN Pro Tour 2008 Doha QAT letzte 32 letzte 16
SIN Pro Tour 2008 Kuwait City KUW Viertelfinale
SIN Pro Tour 2007 Stockholm SWE Viertelfinale Viertelfinale
SIN Pro Tour 2007 Bremen GER Viertelfinale Halbfinale
SIN Pro Tour 2007 Toulouse FRA Halbfinale Silber
SIN Pro Tour 2007 Wels AUT Viertelfinale Halbfinale
SIN Pro Tour 2007 St Petersburg RUS letzte 16
SIN Pro Tour 2007 Shenzhen CHN Viertelfinale
SIN Pro Tour 2007 Taipei TPE Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2007 Nanjing CHN letzte 32
SIN Pro Tour 2007 Chiba JPN Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2007 Seongnam KOR Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2007 Santiago CHI letzte 16 Halbfinale
SIN Pro Tour 2007 Belo Horizonte BRA letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2007 Salwa Cup KUW letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2007 Doha QAT Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2007 Velenje SVN letzte 32 Halbfinale
SIN Pro Tour 2007 Zagreb HRV Viertelfinale
SIN Pro Tour 2006 Bayreuth GER Gold
SIN Pro Tour 2006 St Petersburg RUS Silber
SIN Pro Tour 2006 Yokohama JPN Gold letzte 16
SIN Pro Tour 2006 Guangzhou CHN letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2006 Singapur SIN Viertelfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2006 Kunshan CHN letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2006 Taipei TPE Halbfinale letzte 16
SIN Pro Tour 2006 Jeonju KOR Silber
SIN Pro Tour 2006 Zagreb HRV letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour 2006 Velenje SVN letzte 64 Silber
SIN Pro Tour 2005 Yokohama JPN letzte 16 letzte 16
SIN Pro Tour 2005 Shenzhen CHN letzte 16 Silber
SIN Pro Tour 2005 Harbin CHN letzte 32 letzte 16
SIN Pro Tour 2005 Fort Lauderdale USA Halbfinale Halbfinale
SIN Pro Tour 2005 Taipei TPE Viertelfinale Silber
SIN Pro Tour 2005 Suncheon KOR Viertelfinale Silber
CHN Pro Tour 1999 Melbourne AUS Viertelfinale Halbfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2011 London ENG Halbfinale Halbfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2010 Seoul KOR letzte 16 Viertelfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2008 Macao MAC Halbfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2007 Peking CHN Viertelfinale Halbfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2006 Hong-Kong HKG Viertelfinale
SIN Pro Tour Grand Finals 2005 Fuzhou CHN letzte 16 Halbfinale
SIN South East Asienspiele 2009 Vientiane LAO Silber Silber Gold 1
SIN South East Asienspiele 2007 Nakhon Ratchasima THA Gold Silber 1
SIN Weltmeisterschaft 2012 Dortmund GER 2
SIN Weltmeisterschaft 2011 Rotterdam NED letzte 32 letzte 16 Viertelfinale
SIN Weltmeisterschaft 2010 Moskau RUS 1
SIN Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN letzte 64 Viertelfinale letzte 16
SIN Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 2
SIN Weltmeisterschaft 2007 Zagreb HRV letzte 16 Halbfinale letzte 16
SIN World Cup 2011 Magdeburg GER 3. Platz
SIN World Cup 2011 Singapur SIN 5.–8. Platz
SIN World Cup 2010 Kuala Lumpur MAS 5.–8. Platz
SIN World Cup 2009 Guangzhou CHN 9.–12. Platz
SIN World Cup 2008 Kuala Lumpur MAS 4. Platz
SIN World Cup 2007 Chengdu CHN 5.–8. Platz
SIN WTC-World Team Cup 2010 Dubai UAE 2
SIN WTC-World Team Cup 2009 Linz AUT 2

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b Zeitschrift tischtennis, 2006/12 S. 47
  2. Ian Marshall: Wang Yue Gu Stages Remarkable Recovery to Win Her First ITTF Pro Tour Title, Press Release No.7, 24. September 2006 (engl.) (abgerufen am 13. August 2012)
  3. Ian Marshall: 2005 KOREAN Open, 9. Juni 2005 (engl.) (abgerufen am 14. August 2012)
  4. Zeitschrift tischtennis, 2013/3, S. 32.
  5. Zeitschrift tischtennis, 2006/8, S. 3.
  6. Vereinswechsel Singapur nach Kroppach (Memento vom 12. Februar 2013 im Webarchiv archive.today) (abgerufen am 14. August 2012)
  7. Vereinswechsel Kroppach nach Österreich (Memento vom 12. Februar 2013 im Webarchiv archive.today) (abgerufen am 14. August 2012)
  8. Wang Yuegu Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com, abgerufen am 13. August 2012
Bearbeiten