Wang Manyu

chinesische Tischtennisspielerin

Wang Manyu (chinesisch 王曼昱, Pinyin Wáng Mànyù; * 9. Februar 1999 in Qiqihar) ist eine chinesische Tischtennisspielerin. Sie wurde 2021 Weltmeisterin im Einzel und Doppel.

Wang Manyu Tischtennisspieler
Wang Manyu
Wang Manyu (2017)
Nation: China Volksrepublik Volksrepublik China
Geburtsdatum: 9. Februar 1999
Geburtsort: Qiqihar
Spielhand: Rechtshänderin[1]
Spielweise: Shakehand[1]
Aktueller Weltranglistenplatz: 3[2]
Bester Weltranglistenplatz: 2 (Juli 2018)

Werdegang

Bearbeiten

Ihre ersten internationalen Auftritte hatte Wang 2012. 2013 nahm sie zum ersten Mal an der Jugend-Weltmeisterschaft teil, wo sie im Einzel ins Halbfinale kam und im Doppel Silber gewann. Bei den nächsten zwei Weltmeisterschaften holte sie jeweils Gold im Einzel und mit dem Team und je einmal Gold im Doppel und Mixed. Im Erwachsenenbereich trat sie das erste Mal bei den Korea Open 2014 an, wo sie den Doppelwettbewerb gewann. In der Weltrangliste stieß sie in diesem Jahr in die Top 100 vor.

2017 nahm ihre internationale Aktivität stark zu. Bei der Asienmeisterschaft kam sie im Mixed ins Halbfinale und gewann im Doppel mit Chen Ke Silber, auf der World Tour gelangen ihr zahlreiche Medaillenplatzierungen, und sie gewann mit den Austrian Open ihre erste World-Tour-Goldmedaille im Einzel. Im November erreichte sie damit im Alter von 18 Jahren Platz 10 der Weltrangliste, bei der Jugend-Weltmeisterschaft gewann sie im Mixed und im Team Gold und im Einzel und Doppel Silber. 2018 nahm sie an ihrer ersten Weltmeisterschaft teil und gewann Gold mit der Mannschaft, zudem rückte sie nach weiteren Erfolgen auf der World Tour auf Weltranglistenplatz 2 vor und gewann im August die Asienspiele. Bei den Asienspielen gewann sie zudem Gold mit der Mannschaft. 2019 wurde sie im Doppel mit Sun Yingsha Weltmeisterin und kam im Einzel ins Halbfinale.[3] Bei den Grand Finals holte sie nach einer Finalniederlage gegen Chen Meng Silber, im Doppel scheiterten sie und Sun Yingsha im Halbfinale an Miyuu Kihara und Miyu Nagasaki.[4]

2020 gewann sie Silber bei den ITTF Finals,[5] im Jahr darauf wurde sie sowohl im Einzel als auch im Doppel chinesische[6] und dann Weltmeisterin.[7]

Turnierergebnisse

Bearbeiten

Nennung von Ergebnissen der World Tour/Challenge Series nur bei mindestens einem Medaillengewinn.[8]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN Asienmeisterschaft 2023 Pyeongchang KOR Gold Gold Gold
CHN Asienmeisterschaft 2019 Yogyakarta IDN Viertelfinale Silber Gold
CHN Asienmeisterschaft 2017 Wuxi CHN Silber Halbfinale
CHN Jugend-Asienmeisterschaft 2015 Kuala Lumpur MAS Halbfinale Gold
CHN Jugend-Asienmeisterschaft 2014 Mumbai IND Silber Gold
CHN Asienspiele 2022 Hangzhou CHN Viertelfinale Gold
CHN Asienspiele 2018 Jakarta IDN Gold Silber Gold
CHN Grand Smash 2024 Dschidda KSA letzte 32 Gold
CHN Grand Smash 2024 Singapur SGP Gold Gold
CHN Grand Smash 2023 Singapur SGP Halbfinale Gold Halbfinale
CHN Grand Smash 2022 Singapur SGP Silber Gold
CHN WTT Series (Champions) 2024 Chongqing CHN Silber
CHN WTT Series (Contender) 2024 Taiyuan CHN Halbfinale
CHN WTT Series (Champions) 2024 Incheon KOR Silber
CHN WTT Series (Contender) 2024 Doha QAT Silber
CHN WTT Series (Star Contender) 2024 Doha QAT Halbfinale Halbfinale Viertelfinale
CHN WTT Series (Contender) 2023 Taiyuan CHN Gold Halbfinale
CHN WTT Series (Champions) 2023 Frankfurt am Main GER Silber
CHN WTT Series (Star Contender) 2023 Lanzhou CHN Halbfinale Gold Viertelfinale
CHN WTT Series (Star Contender) 2023 Ljubljana SLO Halbfinale Viertelfinale
CHN WTT Series (Champions) 2023 Macau MAC Gold
CHN WTT Series (Champions) 2022 Budapest HUN Gold
CHN WTT Series (Star Contender) 2022 Budapest HUN Halbfinale Gold Gold
CHN ITTF World Tour 2020 Doha QAT Halbfinale Gold
CHN ITTF World Tour 2020 Magdeburg GER Halbfinale Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Bremen GER Viertelfinale Viertelfinale Silber
CHN ITTF World Tour 2019 Stockholm SWE Viertelfinale Viertelfinale Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2019 Geelong AUS letzte 32 Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Busan KOR Halbfinale Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Sapporo JPN Viertelfinale Silber
CHN ITTF World Tour 2019 Shenzhen CHN Silber Silber
CHN ITTF World Tour 2019 Doha QAT Gold Gold
CHN ITTF World Tour 2019 Budapest HUN Halbfinale Gold
CHN ITTF World Tour 2018 Linz AUT Silber
CHN ITTF World Tour 2018 Stockholm SWE Viertelfinale Halbfinale
CHN ITTF World Tour 2018 Daejeon KOR Viertelfinale Silber Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2018 Kitakyūshū JPN Silber Silber letzte 16
CHN ITTF World Tour 2018 Shenzhen CHN Gold Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2018 Hongkong HKG Gold Silber
CHN ITTF World Tour 2018 Doha QAT Silber Gold
CHN ITTF World Tour 2018 Budapest HUN Gold Silber
CHN ITTF World Tour 2017 Linz AUT Gold Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2017 Doha QAT Silber Gold
CHN ITTF World Tour 2017 Tokio JPN Halbfinale Viertelfinale
CHN ITTF World Tour 2017 Gold Coast AUS Silber Silber
CHN ITTF World Tour 2014 Incheon KOR Viertelfinale Gold
CHN WTT Finals 2023 Nagoya JPN Viertelfinale Gold
CHN WTT Cup Finals 2022 Xinxiang CHN Halbfinale
CHN WTT Cup Finals 2021 Singapur SGP letzte 16
CHN ITTF Finals 2020 Zhengzhou CHN Silber
CHN ITTF World Tour Grand Finals 2019 Zhengzhou CHN Silber Halbfinale
CHN ITTF World Tour Grand Finals 2018 Incheon KOR Viertelfinale Halbfinale
CHN ITTF World Tour Grand Finals 2017 Astana KAZ Viertelfinale
CHN Weltmeisterschaft 2024 Busan KOR Gold
CHN Weltmeisterschaft 2023 Durban RSA Viertelfinale Halbfinale
CHN Weltmeisterschaft 2022 Chengdu CHN Gold
CHN Weltmeisterschaft 2021 Houston USA Gold Gold letzte 16
CHN Weltmeisterschaft 2019 Budapest HUN Halbfinale Gold
CHN Weltmeisterschaft 2018 Halmstad SWE Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2017 Riva del Garda ITA Silber Silber Gold Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2015 Vendée FRA Gold Gold Halbfinale Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2014 Shanghai CHN Gold Viertelfinale Gold Gold
CHN Jugend-Weltmeisterschaft 2013 Rabat MAR Halbfinale Silber letzte 16
CHN World Team Cup 2019 Tokio JPN Gold
CHN World Team Cup 2018 London ENG Gold
CHN World Cup 2024 Macau MAC Silber
CHN World Junior Circuit 2014 Hongkong HKG Gold Gold
CHN World Junior Circuit (Kadetten) 2013 Chengdu CHN Gold
CHN World Junior Circuit (Junioren) 2013 Chengdu CHN Gold Silber
CHN World Junior Circuit 2012 Chengdu CHN Halbfinale Silber
Bearbeiten
Commons: Wang Manyu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. a b Player profile. ittf.com, abgerufen am 14. März 2018.
  2. results.ittf.link. (abgerufen am 1. Juli 2018).
  3. Ma Long bleibt "der Diktator". tischtennis.de, 28. April 2019, abgerufen am 2. Januar 2020.
  4. Grand Finals: Zweites Gold für Fan Zhendong nach Finalsieg gegen Ma Long. mytischtennis.de, 15. Dezember 2019, abgerufen am 2. Januar 2020.
  5. ITTF Finals: Ma Long und Chen Meng triumphieren. mytischtennis.de, 22. November 2020, abgerufen am 9. Dezember 2021.
  6. International: Wang Manyu und Fan Zhendong sind die neuen chinesischen Meister. tischtennis.de, 29. September 2021, abgerufen am 9. Dezember 2021.
  7. Moregardhs Lauf gestoppt - Gold für Fan und Wang. mytischtennis.de, 30. November 2021, abgerufen am 9. Dezember 2021.
  8. Matches. ittf.com, abgerufen am 14. März 2018.