Hauptmenü öffnen

Walter Schartner

deutscher Komponist und Dirigent

Johannes Eugen Walter Schartner (* 3. Dezember 1894 in Berlin; † 24. Mai 1970 in Köln) war ein deutscher Komponist und Dirigent.

Schartner wuchs in Berlin auf. Nach dem Abitur studierte er am Sternschen Konservatorium in Berlin. Bereits im Mai 1916 dirigierte er dort Weber's Euryanthe.

Auf eine erste Kapellmeisterstelle in Königsberg folgten Stationen in Münster, Bremerhaven (dort Vorstellung der erweiterten Fassung der Oper Menandra von Hugo Kaun) und Görlitz, wo er bis Kriegsende tätig war. Schartner führt das Orchester des Görlitzer Stadttheaters in den 1930er Jahren auf ein hohes künstlerisches Niveau, trat auch in den Nachbarstädten auf und spielte in der Sommersaison als Kurorchester in Bad Flinsberg (heute Polen).

1945 wurde Schartner als Direktor an die Hochschule für Musik in Dresden berufen und übernahm die Leitung der Dresdner Philharmonie. Bereits ein Jahr später wurde er am Theater in Halle (Saale) engagiert, wo auch 1948 seine Oper Und Pippa tanzt! nach dem gleichnamigen Glashüttenmärchen von Gerhart Hauptmann aufgeführt wurde. Er wurde zum Generalmusikdirektor ernannt und war Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters Halle.

Von 1950 bis 1951 war er Kapellmeister der Hofkapelle und Dirigent des Loh-Orchesters Sondershausen, sowie gleichzeitig Leiter der Dirigentenklasse an der Hochschule für Musik in Weimar. Seit 1951 war er Chefdirigent am Berliner Rundfunk.

Nach der Flucht nach Westdeutschland 1953 wurde er musikalischer Leiter der Frankfurter Operngastspiele (zahlreiche Tourneen).

Schartner heiratete 1930 in zweiter Ehe (Scheidung 1951) die Tanzlehrerin Johanna Schartner, geb. Krägen (2. September 1897 bis 10. April 1972). Aus dieser Ehe gingen die Kinder Peter Schartner und Monika Bosch, geb. Schartner hervor. In dritter Ehe war Schartner mit der Sängerin Ilse Schartner verheiratet, und schließlich seit 1957 bis zu seinem Tode in vierter Ehe mit der Pianistin und Komponistin Charlotte Christiane Schartner, geb. Roscher (bekannt unter dem Pseudonym Jeanette Chéro), die derzeit in Köln wohnt und arbeitet.

WerkeBearbeiten

  • Und Pippa Tanzt, Oper
  • Orchesterwerke
  • Lieder

DiskographieBearbeiten

Aufnahmen mit Schartner als Dirigent gibt es u. a. von der selten gespielten Oper Regina von Albert Lortzing (aufgenommen 14. bis 20. Oktober 1951, anlässlich des 100. Todesjahrs von Lortzing, Chor und Orchester des (Ost-)Berliner Rundfunk, erschienen bei Walhall Eternity Series, 2004). In den frühen fünfziger Jahren erschienen einige wenige Aufnahmen Schartners für den Rundfunk der DDR auf Langspielplatten der amerikanischen Firma Urania.

WeblinksBearbeiten